#1

Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 10.09.2011 16:27
von Alfred | 6.841 Beiträge

Die Überschrift lautet in BILD "Darum wurde der mutige Polizist verurteilt "

Wirklich mutig ... ?

http://www.bild.de/news/inland/kriminalh...69368.bild.html

http://www.bild.de/news/inland/magnus-ga...42838.bild.html


zuletzt bearbeitet 10.09.2011 16:35 | nach oben springen

#2

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 10.09.2011 18:20
von damals wars | 12.140 Beiträge

Als es um die Abschaffung der Todesstrafe ging, sagte Thomas Dehler, man muss den Mörder in sich bekämpfen.
Hier ist es ähnlich. Die Polizisten müssen die Folterer in sich bekämpfen.
Die Grenze wurde bei Null gezogen.
Und anders geht es nicht.
Den wer will sich anmaßen, zu beurteilen, wie weit man bei der Folter gehen kann.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#3

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 10.09.2011 19:20
von brummitga (gelöscht)
avatar

es ist zwar reine Spekulation aber: Nehmen wir einmal an, die angebliche Gewaltandrohung hätte dazu geführt, dass Gäfgen das Versteck nennt, und der Junge wäre noch am Leben. Daschner und Kollegen wären heute Träger des Bundesverdienstkreuzes.


nach oben springen

#4

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 10.09.2011 20:29
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von brummitga
es ist zwar reine Spekulation aber: Nehmen wir einmal an, die angebliche Gewaltandrohung hätte dazu geführt, dass Gäfgen das Versteck nennt, und der Junge wäre noch am Leben. Daschner und Kollegen wären heute Träger des Bundesverdienstkreuzes.



Ja das Wort--Hätte-- Was besagt uns das--wir selber würden uns sagen--hätte ich es nur nicht getan oder --hätte ich es mal sein lassen--dann wäre vieles anders verlaufen.Ob nun mit dem Wort -Hätte oder nicht--man muss sich an Gesetze halten--sonst hätte man ein Problem.


nach oben springen

#5

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 10.09.2011 21:02
von utkieker | 2.918 Beiträge

Zitat von brummitga
es ist zwar reine Spekulation aber: Nehmen wir einmal an, die angebliche Gewaltandrohung hätte dazu geführt, dass Gäfgen das Versteck nennt, und der Junge wäre noch am Leben. Daschner und Kollegen wären heute Träger des Bundesverdienstkreuzes.


Wäre zu dem Zeitpunkt der kleine Jacob noch am Leben, hätte Gäffke das Versteck preisgegeben auch ohne Androhung von Folter, ging es doch darum wie lange er letztlich im Gefängnis verbüßen muß. So hat Gäffken jegliche Aussage verweigert ein Vermißter ist noch lange kein Toter, ein dünner Strohhalm seiner eigenen Verteidigungsstrategie. Daschner & Co standen unter Erwartungsdruck der Öffentlichkeit, sie waren bzw. wären keine Helden ganz einfach nur Eiferer. Und wenn wir schon beim Spekulieren sind, was wäre Jacob wäre am Leben und Geffke hätte die Folter nicht überlebt - ein Pyrrhussieg der Gerechtigkeit? Oder wird hier staatlicherseits mit dem Leben jongliert, wenn die Folter Schule macht?

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#6

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 10.09.2011 21:26
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Verdammt,das ist aber auch so ein sensibles Thema....kein Vater den ich kenne würde da mit kaltem Blut den gültigen rechtlichen Auffassungen folgen...
Insoweit gehe ich gern auch mit den involvierten Polizisten mit. Sie haben versucht, zugegeben..mit rechtlich nicht einwandfreien Mitteln, das Kind zu retten.....ich hätte genauso entschieden! Aber wer spricht hier recht?! Ist so eine Tat nicht von grundauf verabscheuungswürdig?
Was für eine Maßlatte Recht gehört an solcheart Täter angelegt? Die unseres gültigen STGB? Ich für meinen Teil sage NEIN!!!
Diese Sorte "Mensch" gehört nicht dazu, die Vorteile einer demokratischen Gesellschaft zu nutzen ob ihrer Schuld....

Sowas gehört eingezäunt! Und komm mir bloß keiner mit schwerer Kindheit und solchen Marotten, sowas ist nur was für die Anwälte der Verteidigung....einfach widerlich!

Ich für meinen Teil möchte niemals ein Vater sein, der sein eigenes Kind überlebt hat...

Gruß vom SEG15D



nach oben springen

#7

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 10.09.2011 21:41
von Anja-Andrea | 902 Beiträge

Wie wäre die Öffentlichkeit mit den Polizisten umgegangen, hätte der Täter weitergeschwiegen, natürlich nur ganz gesetzeskonform vernommen, und man hätte das Kind Tage oder Wochen später gefunden, eine Woche nachdem der Täter in Haft gekommen ist? Verhungert oder verdurstet?

Andreas


http://kaube-blog.de/


nach oben springen

#8

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 10.09.2011 23:30
von EK86II (gelöscht)
avatar

Zitat von utkieker
.... Daschner & Co standen unter Erwartungsdruck der Öffentlichkeit, sie waren bzw. wären keine Helden ganz einfach nur Eiferer....

Gruß Hartmut!



hallo hartmut,
ich lese gerne deine beiträge und bin größtenteils sogar deiner meinung. aber hier liegst du total daneben! kein beamter setzt gerne seinen job und seine pension auf's spiel um zu "eifern". diesen männern ging es darum das leben des jungen zu retten, nicht mehr und nicht weniger. das ist zu respektieren und zu würdigen! sie nahmen wissentlich in kauf ihrer karriere zu schaden. respekt vor diesen männern. ich wünschte mir mehr davon in Deutschland und keine Hexenjäger welche nur ihrem ego folgend in ihrer hybris die ostdeutsche stasi verfolgen. diesen solltest du "eifern" vorwerfen!

Peter


zuletzt bearbeitet 10.09.2011 23:32 | nach oben springen

#9

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 10.09.2011 23:53
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

Zitat von Alfred
Die Überschrift lautet in BILD "Darum wurde der mutige Polizist verurteilt "

Wirklich mutig ... ?

http://www.bild.de/news/inland/kriminalh...69368.bild.html

http://www.bild.de/news/inland/magnus-ga...42838.bild.html







Eindeutig : JA!



Theo 85/2


nach oben springen

#10

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 12.09.2011 09:31
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Theo85/2

Eindeutig : JA!



Ich stelle mir gerade vor wie wohl die Reaktionen aussehen würden wenn es Akten gegeben hätte, die solcherlei Arten von Vernehmungstaktiken in Untersuchungshandlungen des MfS greifbar machten.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 12.09.2011 09:35 | nach oben springen

#11

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 12.09.2011 10:01
von Theo85/2 | 1.198 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Theo85/2

Eindeutig : JA!



Ich stelle mir gerade vor wie wohl die Reaktionen aussehen würden wenn es Akten gegeben hätte, die solcherlei Arten von Vernehmungstaktiken in Untersuchungshandlungen des MfS greifbar machten.





Wenn es dabei um ein Leben geht, welches evtl.gerettet werden kann, keine andere Antwort!!


Theo 85/2


nach oben springen

#12

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 12.09.2011 10:08
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von SEG15D
Verdammt,das ist aber auch so ein sensibles Thema....kein Vater den ich kenne würde da mit kaltem Blut den gültigen rechtlichen Auffassungen folgen...
Insoweit gehe ich gern auch mit den involvierten Polizisten mit. Sie haben versucht, zugegeben..mit rechtlich nicht einwandfreien Mitteln, das Kind zu retten.....ich hätte genauso entschieden! Aber wer spricht hier recht?! Ist so eine Tat nicht von grundauf verabscheuungswürdig?
Was für eine Maßlatte Recht gehört an solcheart Täter angelegt? Die unseres gültigen STGB? Ich für meinen Teil sage NEIN!!!
Diese Sorte "Mensch" gehört nicht dazu, die Vorteile einer demokratischen Gesellschaft zu nutzen ob ihrer Schuld....

Sowas gehört eingezäunt! Und komm mir bloß keiner mit schwerer Kindheit und solchen Marotten, sowas ist nur was für die Anwälte der Verteidigung....einfach widerlich!

Ich für meinen Teil möchte niemals ein Vater sein, der sein eigenes Kind überlebt hat...

Gruß vom SEG15D




Das von mir im Zitat rot markierte kann ich nur aus vollem Herzen unterstützen! Ich will den Bogen noch weiter spannen..., Enkelkind, Neffe, Nichte, Cousin, Cousine...usw., auch Nachbars Kind. Egal. Kinder sind das höchste Gut! Genauso alte Menschen. Da sind uns andere Staaten einschl. ihrer teilweise anderen Kulturen weit voraus. Voraus? Sind sie das wirklich, nicht eher demokratischer, menschlicher?
Man kann (und sollte es eher) als eine gewisse Schwäche, als ein Zwiespalt darin sehen, was unsere Sicht auf die Dinge dieses, unseres demokratischen Systems ist. Ist nicht nachgewiesener Maßen in vielen Fällen es so ausgeartet, das der Täterschutz höher angesiedelt ist wie der Opferschutz??? Siehe auch der Fall Domenik Brunner!

Nätürlich hat auch ein potentieller Straftäter seine Rechte, und die soll und nmuß er auch haben!

Und @SEG15D, wie Du schon schreibst, ich hätt als Polizist genauso gehandelt!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


@Feliks, was die Verbindung zu Machenschaften des MfS anbelangt, dann legitimiere ich derartige Maßnahmen, wenn es um Leib und Leben von Menschen ging genauso wie vorab. Da spielt das System, das Machtinstrument genauso eine untergeordnete Rolle wie im vorab genannten Fall.

Aber sind nicht gerade in den jungen Jahren von DDR und MfS nach stalinistischen Vorbild, Vorbild des KGB, derartige unlautere Methoden angewendet wurden, um rein politisch motivierte Geständnisse zu erzwingen, politisch unbequeme Zeitgenossen mundtot zu machen, Exempel zu statuieren um den Alleinherschaftsanspruch der SED und seiner führenden Korifeen durchzusetzen?

Ein Makel, was dem MfS immer anhängen wird....!
In erster Linie zu verantworten von Pieck, Grotewohl, Ulbricht, Mielke, Honnecker & Co und den Vorbetern aus Moskau!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 12.09.2011 10:11 | nach oben springen

#13

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 12.09.2011 10:20
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Theo85/2

Eindeutig : JA!



Ich stelle mir gerade vor wie wohl die Reaktionen aussehen würden wenn es Akten gegeben hätte, die solcherlei Arten von Vernehmungstaktiken in Untersuchungshandlungen des MfS greifbar machten.




Würden Gerichtsurteile auftauchen, in denen Strafen gegen MfS Mitarbeiter wegen Amtsmissbrauch oder ähnlichem ausgesprochen wurden, könnte das durchaus bewirken, dass das Mfs in der öffentlichen Wahrnehmung in ein besseres Licht gerückt würde: in dem Sinne, dass doch nicht alles reine Willkür gewesen sei, so wie es jetzt doch viele glauben.
Theo


nach oben springen

#14

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 12.09.2011 11:48
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
..., könnte das durchaus bewirken, dass das Mfs in der öffentlichen Wahrnehmung in ein besseres Licht gerückt würde.



Hmm, da geht ja dann die ganze schöne feindselige Weltanschauung zum Jahn, ähm Bach runter meine ich natürlich.

Zurück zur Ausgangsfrage, für mich persönlich sehe ich die Handlung VOR dem Verhör nicht als mutig, sondern eher als dumm an. Sowas hängt man nicht an die große Glocke, zumal der Begriff des Putativnotstandes sehr weitreichend ist/sein kann *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#15

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 12.09.2011 15:41
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von eisenringtheo
..., könnte das durchaus bewirken, dass das Mfs in der öffentlichen Wahrnehmung in ein besseres Licht gerückt würde.



Hmm, da geht ja dann die ganze schöne feindselige Weltanschauung zum Jahn, ähm Bach runter meine ich natürlich.

Zurück zur Ausgangsfrage, für mich persönlich sehe ich die Handlung VOR dem Verhör nicht als mutig, sondern eher als dumm an. Sowas hängt man nicht an die große Glocke, zumal der Begriff des Putativnotstandes sehr weitreichend ist/sein kann *wink*






...wenn das so ist (rot), ich war nicht dabei, will es aber trotzdem glauben, dann ist das wahrlich etwas dümmlich...!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#16

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 12.09.2011 22:42
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von 94
...Zurück zur Ausgangsfrage, für mich persönlich sehe ich die Handlung VOR dem Verhör nicht als mutig, sondern eher als dumm an. Sowas hängt man nicht an die große Glocke, zumal der Begriff des Putativnotstandes sehr weitreichend ist/sein kann ...



Selbst wenn die große Glocke nur eigene Ermittlungsunterlagen waren.
Ich kann nicht nachvollziehen, weshalb sich hier nicht auf Notstand berufen wurde. Zumal es zu keiner Tätlichkeit kam. Vielleicht wollte man einen Präzedensfall schaffen. Dann hätten sowohl dieser Polizist als auch sein Verteidiger noch nachträglich den Tod des Kindes zu instrumentalisieren versucht um eben doch eine gewisse Form der Folter zu legalisieren. Dafür gehört er dann wirklich verurteilt. Schon aus spirituellen Gründen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#17

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 13.09.2011 04:45
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Was mich irritiert ist, dass Gäffken weder seiner Mutter noch seinem Anwalt von den "Verfehlungen" des Polizisten erzählt hat, so vergesslich kann er doch nicht gewesen. Hier liegt für mich eigentlich der Knackpunkt.
Das Verfahren gegen den Polizisten kam doch auch nur auf öffentlichen Druck zustande.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#18

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 13.09.2011 07:11
von damals wars | 12.140 Beiträge

wiki: "Beim Putativnotstand bildet sich der Täter jedoch eine Notstandslage ein und meint, sich nach dem Notstandsrecht verteidigen zu dürfen. In Wirklichkeit jedoch liegt keine reelle Notstandslage vor."

Nach dem Motto "Angriff ist die Beste Verteidigung"?

Es heißt "sich", also die eigene Person wäre zu verteidigen!
Und Gäfgen hat keinen Polizisten angegriffen.

Unheimlich weit hergeholt und wie zu sehen rechtlich nicht haltbar.

Außerdem sind die Polizisten bzw. die handelden Personen ausreichend geschult.
Wenn sie sich darauf berufen, haben sie den Rechtsstaat nicht verstanden und sitzen auf dem falschen Platz.

Das ist keine Möglichkeit, das Folterverbot zu unterlaufen.
Diese Art der Verbrechensbekämpfung wurde schon vor Jahrhunderten abgeschafft.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#19

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 13.09.2011 07:28
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Theo85/2

Eindeutig : JA!



Ich stelle mir gerade vor wie wohl die Reaktionen aussehen würden wenn es Akten gegeben hätte, die solcherlei Arten von Vernehmungstaktiken in Untersuchungshandlungen des MfS greifbar machten.



Nachweislich hat die Stasi im Dienste der Opfer bei der Aufklärung derartiger Verbrechen mit geholfen.
Die konkrete Zuarbeit wurde in mehreren Fällen vom Autor S. Schwarz in seinem Buch "Mord nach Mittag"
http://www.amazon.de/Mord-nach-Mittag-Au...e/dp/3360021215
dahingehend geschildert, daß die Netzwerke der regionalen Stasi- Mitarbeiter die Spurensuche nach diesen Verbrechern erleichtert haben.
Damals wie heute gilt, daß niemand der gültige Gesetze beachtet, den Polizeistaat fürchten muß.
Leider haben mitunter demokratisch gewählte Parteien sogar Probleme mit dem Lauschangriff, der viel weniger problematisch als Folter ist, wenn der Verdacht auf Kapitalverbrechen bereits im Raum steht.
Wahrscheinlich wird Lh.-Schnarrenberger mit ihren politischen Pygmäen von der FDP aber sowieso bald verschwunden sein, so daß Bürgerrechte nicht mehr zwingend perspektivreichen Ermittlungsmethoden gegen Problembürger im Wege stehen.
Der Kommissar und Buchautor ließ an mehreren Stellen durchblicken, daß er angesichts der geknebelten Staatsmacht froh ist, heute nicht mehr ermitteln zu müssen.
Unbedingt lesenswert!



nach oben springen

#20

RE: Wirklich mutig ?

in Themen vom Tage 13.09.2011 09:36
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von damals wars
Nach dem Motto "Angriff ist die Beste Verteidigung"?



Na dann haste zum Begriff Notstand, welcher die Notwehr wie auch die Nothilfe umfaßt, eine andere Auffassung als wie der amtierende Gesetzgeber. Ich meinte es eher so, das zum Zeitpunkt der 'Verfehlungen' der Bankierssohn ja bereits tot war, also das (höherwertige) Rechtsgut Leben nicht mehr durch ein Angriff auf das Rechtsgut Menschenwürde zu schützen war. Desderwechen 'Putativ~', na egal. Und schon irgendwie [...], wenn für die Verhörstrategie Guter Bulle/Böser Bulle einer fehlt.

Aber warum nur ist dieses Thema gerade jetzt aktuell, Virulentes Marketing für 3-453-17216-7, hmm?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
GG Art. 35 plus Art. 87a, wozu wirklich ?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Heckenhaus
18 02.09.2016 23:02goto
von HG19801 • Zugriffe: 699
Ist das Foto wirklich vor 1989 entstanden?
Erstellt im Forum Landstreitkräfte (Grenztruppen) von Schlutup
26 30.06.2014 21:27goto
von Antaios • Zugriffe: 3185
Der Berliner Ring (1981) Deutsch-Deutsche Wirklichkeit
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Schlutup
0 25.11.2013 00:06goto
von Schlutup • Zugriffe: 846
Sind wir besonders Mutig
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von home63
50 14.07.2014 15:52goto
von rei • Zugriffe: 3173
Grenzkontrollen an den GüST wie hart waren die denn wirklich?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
94 27.05.2010 11:11goto
von Boelleronkel • Zugriffe: 6804

Besucher
26 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2317 Gäste und 164 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557589 Beiträge.

Heute waren 164 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen