#1

9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 09.09.2011 10:47
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge
zuletzt bearbeitet 09.09.2011 11:02 | nach oben springen

#2

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 09.09.2011 11:07
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@Theo,

ohne Eingreifen der Chinesen Ende Oktober 1950 wäre da wohl Schluss gewesen mit der KDVR.

Angeblich sollen neben sowjetischen auch polnische Piloten in MiG-15 bei den Kämpfen ab November 1950 dabei gewesen sein.

Auch würde es heute Nordkorea ohne China und die nordkoreanische Atombombe wohl nicht mehr geben.


zuletzt bearbeitet 09.09.2011 11:24 | nach oben springen

#3

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 09.09.2011 13:12
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von GZB1
@Theo,

ohne Eingreifen der Chinesen Ende Oktober 1950 wäre da wohl Schluss gewesen mit der KDVR.

Angeblich sollen neben sowjetischen auch polnische Piloten in MiG-15 bei den Kämpfen ab November 1950 dabei gewesen sein.

Auch würde es heute Nordkorea ohne China und die nordkoreanische Atombombe wohl nicht mehr geben.



Damit hast Du recht---Sicher hätte die berühmte Weltpolizei-dort alles schon in die Steinzeit zurückgebomt mit hilfe der anderen Sherifstaaten--weil es ja nicht nach ihrer Nase geht.Auch so wird ein Schuh draus


nach oben springen

#4

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 09.09.2011 17:12
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Ich denke die Chinesen haben auch Probleme mit den Nordkoreanern. Sonst bräuchten sie keine befestigte Grenze:
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnew...orth-Korea.html
Es ist schwierig, für die nordkoreanischen Genossen, Ruhe zu bewahren, wenn sie sich der USA der Völkerverständigung südkoreanischen Schund anhören müssen. Die Genossin in Reihe drei, links vom Mittelgang wurrde sicher zwecks Feststellung eines Sachverhalts (ungebührlichen Lachens!) ins Ministerium für Staatssicherheit aufgeboten, nehme ich mal an.

Theo


zuletzt bearbeitet 09.09.2011 17:14 | nach oben springen

#5

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 09.09.2011 18:03
von Uleu | 528 Beiträge

Das war 2003. Seitdem ist viel passiert ...


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#6

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 09.09.2011 19:20
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@uleu

in welche Richtung ist was passiert? Meinst du das die Chinesen ihre Grenze abriegeln damit die Nordkoreaner nicht zu ihnen flüchten.
Die Chinesen wollen Nordkorea nicht aufgeben, weil sie nicht die amerikan. Truppen, im südl. Teil, direkt vor ihrer Grenze haben wollen.

Mit dem neuen Gas-Pipeline-Projekt das Russland von seiner Grenze durch die KDVR nach Südkorea führen will, nach den letzten Verhandlungen in Russland, soll Nordkorea auch durch die Transitgebühren gestärkt werden.

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/...on-bringen.html

Allerdings ist es schon krass wie man ein Land über ein halbes Jahrhundert so abschotten kann. Der Koreakrieg war eine Grundlage dazu!


zuletzt bearbeitet 09.09.2011 19:47 | nach oben springen

#7

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 09.09.2011 19:54
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Zitat von GZB1
@uleu

Meinst du das die Chinesen ihre Grenze abriegeln damit die Nordkoreaner nicht zu ihnen flüchten.
Die Chinesen wollen Nordkorea nicht aufgeben, weil sie nicht die amerikan. Truppen, im südl. Teil direkt, vor ihrer Grenze haben wollen.



Ja, die welche es schaffen, muss man wohl zurückschicken und das gibt international immer etwas Ärger. China hat übrigens keine Truppen in Nordkorea.
http://www.deccanherald.com/content/1298...oops-north.html
Muss aber nicht stimmen. Nordkorea hat keine Bodenschätze. Vietnam ist für China und andere interessanter..
http://www.tagesschau.de/ausland/vietnamchina102.html
Theo


zuletzt bearbeitet 09.09.2011 19:54 | nach oben springen

#8

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 09.09.2011 20:47
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von GZB1
@uleu

in welche Richtung ist was passiert? Meinst du das die Chinesen ihre Grenze abriegeln damit die Nordkoreaner nicht zu ihnen flüchten.
Die Chinesen wollen Nordkorea nicht aufgeben, weil sie nicht die amerikan. Truppen, im südl. Teil, direkt vor ihrer Grenze haben wollen.
Mit dem neuen Gas-Pipeline-Projekt das Russland von seiner Grenze durch die KDVR nach Südkorea führen will, nach den letzten Verhandlungen in Russland, soll Nordkorea auch durch die Transitgebühren gestärkt werden.

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/...on-bringen.html

Allerdings ist es schon krass wie man ein Land über ein halbes Jahrhundert so abschotten kann. Der Koreakrieg war eine Grundlage dazu!



Also wenn es so ist--kann man doch den Chinesen nur bei pflichten.Lieber einen Nordkorjaner im Vorgarten--als einen Amerikaner in der Speisekammer--denn man weiß ja nie,wer bestimmt wie die Speisekammer gefüllt werden soll.


nach oben springen

#9

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 18.10.2011 10:24
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Es könnte durchaus sein, dass man in Zukunft auch den 80. Jahrestag der Gründung der KDVR in Pjönjang unter Kim Jong-un feiern wird, da die südkoreanischen Landsleute einer Wiedervereinigung der beiden Landeshälften mit Grausen gegenüberstehen.
Sollten da die Lehren der dt. Einheit Einige in Seoul sehr nachdenklich gemacht haben?

http://www.berliner-zeitung.de/horizonte...2,11021614.html


nach oben springen

#10

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 18.10.2011 10:56
von damals wars | 12.194 Beiträge

[quote="GZB1,
ohne Eingreifen der Chinesen Ende Oktober 1950 wäre da wohl Schluss gewesen mit der KDVR.
[/quote]

Und ohne das Eingreifen der Amis wäre Korea wiedervereinigt worden.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#11

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 18.10.2011 10:58
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Da ist was dran @damals wars !


nach oben springen

#12

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 18.10.2011 19:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo
Ich denke die Chinesen haben auch Probleme mit den Nordkoreanern. Sonst bräuchten sie keine befestigte Grenze:
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnew...orth-Korea.html
Es ist schwierig, für die nordkoreanischen Genossen, Ruhe zu bewahren, wenn sie sich der USA der Völkerverständigung südkoreanischen Schund anhören müssen. Die Genossin in Reihe drei, links vom Mittelgang wurrde sicher zwecks Feststellung eines Sachverhalts (ungebührlichen Lachens!) ins Ministerium für Staatssicherheit aufgeboten, nehme ich mal an.

Theo


Oh man geht im Publikum die "Luzie" ab!
Die haben gelernt zu feiern!
Ist das ne Beerdigung?
Jedes Gesicht wie versteinert,nein, eine traut sich "auszurasten".......


nach oben springen

#13

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 18.10.2011 19:24
von damals wars | 12.194 Beiträge

Da steppt der Bär!

So, wie damals, als Udo im Palast aufgetreten ist.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 18.10.2011 19:25 | nach oben springen

#14

RE: 9. Sept. 2011: 63. Jahrestag der DVRK

in Themen vom Tage 17.11.2011 18:36
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Südkorea möchte eine langsame Annäherung zur Einheit mit dem Norden und holt sich aus D fachmännischen Rat.
Vermutlich möchte man die "Kollateralschäden" wie bei der dt. Vereinigung möglichst vermeiden.

"Vorbeugen ist besser als heilen"

Eine schnelle Vereinigung Koreas wäre ein wesentlich größerer Kultur- und Wirtschaftsschock vor allem im Norden mit völlig unkalkulierbaren Folgen.

http://www.n-tv.de/politik/Suedkorea-wil...cle4801286.html


zuletzt bearbeitet 17.11.2011 18:38 | nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1385 Gäste und 114 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558414 Beiträge.

Heute waren 114 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen