#1

Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 04.09.2011 17:49
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Wie verlief der Grenzdienst zu unseren Bruderstaaten ?
Wie sahen die Schichten aus ?
2er oder 3er Posten ?
Hinterlandsicherrung ?
Wie war da die HV A tätig - oder überhaupt ?
Gab es Grenzdurchbrüche DDR - CSSR oder DDR - VR Polen ?
Bilder ?!

Fragen über Fragen.
Ein Thema, was immer etwas stiefmütterlich behandelt wird.
Warum eigendlich ?

Sollte es dieses Thema schon geben - sorry, dann macht dieses einfach platt.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#2

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 04.09.2011 19:22
von ABV | 4.202 Beiträge

Hallo Ossn!
Das Thema hatten wir schon mal im Forum. Nur mal ganz kurz: An den Staatsgrenzen zur VR Polen und zur CSSR erfolgte eine Grenzüberwachung, keine Grenzsicherung. Verantwortlich dafür waren Grenzabschnittsposten, im Volksmund auch "Grenz-ABV" genannt Sie standen meist im Range eines Fähnrichs und erfüllten Aufgaben die denen eines Grenzaufklärers nicht unähnlich waren. In ihrem meist mehrere Kilometer umfassenden Grenzabschnitt waren sie für die Kontrolle der Grenzzeichen und die Einhaltung der Grenzordnung zuständig. Bei ihrer Aufgabenerfüllung standen ihnen " Freiwillige Helfer der Grenztruppen" zur Seite. Für die Staatsgrenze zur Volksrepublik Polen war das Grenzabschnittskommando Frankfurt (Oder) zuständig, während die Grenze zur CSSR dem Grenzabschnittskommando Pirna unterstand. Der Grenzabschnittsposten wohnte in aller Regel in dem ihm zugewiesenen Bereich, wo er auch über ein eigenes, von den GT eingerichtetes Dienstzimmer verfügte.
Zum alltäglichen Dienst eines Grenzabschnittspostens gehörte auch das Zusammenwirken mit der Volkspolizei. Im Klartext bedeutet das soviel, dass sich Grenzabschnittsposten und ABV regelmäßig trafen um Informationen auszutauschen. Wenn es denn welche gab, denn die Lage an beiden Grenzen war bis zum Herbst 1989 äußerst ruhig. Von Grenzdurchbrüchen ist mir persönlich nichts bekannt, spektakuläre Ereignisse gab es meines Wissens nach an der Ostgrenze der DDR nicht. Illegale Grenzübertritte blieben die Ausnahme und geschahen meist, vor allem an der Grenze zur CSSR, unabsichtlich. Vom August 1989 an änderte sich die Lage dort allerdings dramatisch. Die Grenztruppen im Osten der DDR waren nicht nur personell sondern auch technisch völlig mit der neuen Situation überfordert. So standen den Grenzern an der Oder während ihres Streifendienstes nicht einmal Nachrichtenmittel zur Verfügung. Die in aller Eile ausgegebenen Handfunkgeräte reichten nicht einmal 10 km weit, so dass sich die in Frankfurt (Oder) befindliche Führungsstelle nur von den umliegenden Grenzabschnittsposten erreicht werden konnte.

Schöne Grüße aus dem Oderbruch
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#3

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 04.09.2011 19:33
von Oss`n | 2.777 Beiträge

und was ist das dann ?


Oss`n

Angefügte Bilder:
DSCF3188.JPG

Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#4

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 04.09.2011 19:34
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Das ist ` ne GK in Ahlbeck, was ja wohl nicht in Richtung Westen liegt.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#5

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 04.09.2011 19:45
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Oss`n
Das ist ` ne GK in Ahlbeck, was ja wohl nicht in Richtung Westen liegt.

Oss`n


Die Grenzkompanien an den Ostgrenzen der DDR wurden 1961 aufgelöst. In Mecklenburg passiert ja bekanntlich alles " hundert Jahre später", aber eine GK wird es auch dort nicht mehr gegeben haben.

Schönen Gruß aus dem Oderbruch
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#6

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 04.09.2011 20:24
von mannomann14 | 625 Beiträge

Zitat von ABV

Zitat von Oss`n
Das ist ` ne GK in Ahlbeck, was ja wohl nicht in Richtung Westen liegt.

Oss`n


Die Grenzkompanien an den Ostgrenzen der DDR wurden 1961 aufgelöst. In Mecklenburg passiert ja bekanntlich alles " hundert Jahre später", aber eine GK wird es auch dort nicht mehr gegeben haben.

Schönen Gruß aus dem Oderbruch
Uwe





nein, eine Grenzkompanie war es nicht mehr, aber Ahlbeck hatte immer noch den Status einer Grenzübergangstelle und die Angehörigen dieser Güst waren in diesem Objekt untergebracht,
gruß mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
nach oben springen

#7

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 04.09.2011 20:30
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von ABV

Zitat von Oss`n
Das ist ` ne GK in Ahlbeck, was ja wohl nicht in Richtung Westen liegt.

Oss`n


Die Grenzkompanien an den Ostgrenzen der DDR wurden 1961 aufgelöst. In Mecklenburg passiert ja bekanntlich alles " hundert Jahre später", aber eine GK wird es auch dort nicht mehr gegeben haben.

Schönen Gruß aus dem Oderbruch
Uwe





Hallo Uwe, wo habe ich denn dazugehört, als ich 1963 nach meiner Grundausbildung in Greifswald für 6 - 8 Wochen ( genau weiss ich die Zeit nicht mehr ) nach Ahlbeck versetzt wurde und dort zwischen Ahlbeck und Kamminke im Süden der Insel Usedom an der deutsch/polnischen Grenze Streife lief. Ich gehörte zur 6.Grenzbrigade Küste. Danach bin ich ans andere Ende in die Lübecker Bucht versetzt worden.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#8

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 04.09.2011 21:03
von Oss`n | 2.777 Beiträge

In meinem diesjährigen Urlaub war ich u.a. in Ahlbeck.
Mein Vermieter sagte mir (alt Bürger) das die GK bis zum Ende der DDR existierte.
Er wohnt nur ca. 200 Meter davon entfernt und ich glaube, das er weiß wovon er redete - oder nicht ?!

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#9

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 04.09.2011 21:33
von frb-vd (gelöscht)
avatar

Habe neulich in einem Buch über die Grenzbrigade Küste geblättert und gelesen - da wurde diese GK auch erwähnt.

Haupaktivität war aber die Ostseeküste von Usedom - die galt ja als Westgrenze.
Dazu dann die GÜST und das Stück Landgrenze zu Polen.


nach oben springen

#10

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 05.09.2011 16:30
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von frb-vd
Habe neulich in einem Buch über die Grenzbrigade Küste geblättert und gelesen - da wurde diese GK auch erwähnt.

Haupaktivität war aber die Ostseeküste von Usedom - die galt ja als Westgrenze.
Dazu dann die GÜST und das Stück Landgrenze zu Polen.





Wenn ich mich recht erinnere ( fällt langsam schwer nach 48 Jahren ) gabe es damals 1963 noch keine Güst. Die Polen hatten ihre Westgrenze, auch auf Usedom, verrammelt mit allem was man damals in den Oststaaten an Grenzsicherung kannte. Sah aus wie unsere Westgrenze.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#11

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 05.09.2011 16:50
von ABV | 4.202 Beiträge

Hallo Gert!
Auf Usedom kenne ich mich nicht so aus.Möglicherweise galten bedingt durch die Küste, andere Gesichtspunkte für den dortigen Grenzschutz?
Bei uns hier an der Oder wurden jedenfalls 1961/ 1962 die damals vorhandenen Grenzkompanien aufgelöst. Damals ging man von einer ständigen Grenzsicherung zu einer temporären Grenzüberwachung über. Auf der polnischen Seite existierten am Ufer der Oder in größeren Abständen errichtete Beobachtungstürme, aber keine sonstigen Sperrelemente. In Polen kamen zum Dienst an der Grenze zur DDR auch Wehrpflichtige zum Einsatz. Bei uns handelte es sich dagegen nur um Berufssoldaten, welche als Grenzabschnittsposten im Einsatz waren. Im Herbst 1989 ging das Gerücht um, dass möglicherweise wieder Grenzkompanien an der Grenze zu Polen errichtet werden. Dieses Vorhaben, wenn es sich denn um die Wahrheit handelte, scheiterte an der Wende.

Schönen Gruß vom Oderstrand
an den Rhein
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#12

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 05.09.2011 17:42
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Hallo zusammen,

nur mal eine kurze Recherche zu Ahlbeck:

" .... Grenzübergangsstellen:
Ahlbeck (zur VRP - landseitig)
...
Dislozierung landseitige Kräfte
Grenzkompanie I - Bansin/ Ahlbeck
- Mit Zügen in Bansin (einer) und in Ahlbeck (zwei)
Kontrollpunkt Kamminke
Kontrollpunkt Altwarp
..."



Quelle: http://www.nva-forum.de/nva-board/index....6&showtopic=868

mehr dazu in: http://www.grenzkommando.de/grenzbrigade-kueste-1.html

Ende der 60-er Jahre erfolgte die Umstrukturierung auch bei der Grenzbigade Küste, die 1971 abgeschlossen war.

ciao Rainman2


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 05.09.2011 17:44 | nach oben springen

#13

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 05.09.2011 20:22
von ABV | 4.202 Beiträge

Danke Rainman, für deine qualifizierte Antwort. Jetzt dürften wohl alle Unklarheiten beseitigt sein.

Viele Grüße vom Oderstrand
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#14

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 06.09.2011 00:34
von suentaler | 1.923 Beiträge

In meinen Aufzeichnungen habe ich eine GÜST etwa 2 km nördl. von Kamminke (Garz).

Jetzt meine Frage.
Ist diese GÜST identisch mit dem Kontrollpunkt Kamminke, oder gab es in Kamminke selbst noch eine Übergangsstelle ?

Angefügte Bilder:
Kamminke.jpg

[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#15

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 08.08.2013 19:48
von Schlutup | 4.101 Beiträge

Moin moin!

Ich möchte mal das Thema wieder aufgreifen. Gab es zur Grenze nach Polen einen Grenzzaun?
Meine Frage bezieht sich auch auf dem Gebiet der VR Polen.
Auf alten Foto erkennt man einen Zaun an der Grenze nach Polen.
gruß schlutup



zuletzt bearbeitet 08.08.2013 19:56 | nach oben springen

#16

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 08.08.2013 20:34
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Was mich interessiert, wie schaffte man es an diese Grenzen zu kommen, ich meine als Grenzsoldat.
Es hieß "staubige" Jungs wurden da eingesetzt, also welche die für die Westgrenze nicht ganz tauglich waren, obwohl man es mit ihnen da versucht hatte.
Kam auch jemand auf dem geraden Dienstweg von der Knolle dorthin?


zuletzt bearbeitet 08.08.2013 20:34 | nach oben springen

#17

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 08.08.2013 20:36
von ABV | 4.202 Beiträge

Auf DDR-Seite gab es, zumindest nach 1961, weder Zäune, noch Beobachtungstürme oder andere von der "Westgrenze" her bekannte Insignien. Wenn nicht die Grenzpfähle auf dem Oderdeich und die Schilder mit dem Hinweis " Halt Staatsgrenze-Passieren verboten" gewesen wären, hätte man die Grenze als solche überhaupt nicht wahrgenommen. Jeder der es wollte, konnte ungehindert bis an Oderufer. Grenzer sah man an Oder und Neiße ebenfalls nur sehr selten.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#18

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 08.08.2013 20:40
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #16
Was mich interessiert, wie schaffte man es an diese Grenzen zu kommen, ich meine als Grenzsoldat.
Es hieß "staubige" Jungs wurden da eingesetzt, also welche die für die Westgrenze nicht ganz tauglich waren, obwohl man es mit ihnen da versucht hatte.
Kam auch jemand auf dem geraden Dienstweg von der Knolle dorthin?


An der "Ostgrenze" waren ausschließlich Berufssoldaten im Einsatz. Meist als Grenzabschnittsposten. Deren Aufgabengebiet ähnelte in einigen Dingen dem des Grenzaufklärers an der Westgrenze / Mauer. "Staubige Jungs" waren die meist im Fähnrichrang stehenden ganz sicher nicht.

Siehe auch diesen Thread: Eine Reise an die deutsch-polnische Grenze

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


zuletzt bearbeitet 08.08.2013 20:42 | nach oben springen

#19

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 08.08.2013 20:43
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von ABV im Beitrag #18
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #16
Was mich interessiert, wie schaffte man es an diese Grenzen zu kommen, ich meine als Grenzsoldat.
Es hieß "staubige" Jungs wurden da eingesetzt, also welche die für die Westgrenze nicht ganz tauglich waren, obwohl man es mit ihnen da versucht hatte.
Kam auch jemand auf dem geraden Dienstweg von der Knolle dorthin?


An der "Ostgrenze" waren ausschließlich Berufssoldaten im Einsatz. Meist als Grenzabschnittsposten. Deren Aufgabengebiet ähnelte in einigen Dingen dem des Grenzaufklärers an der Westgrenze / Mauer. "Staubige Jungs" waren die meist im Fähnrichrang stehenden ganz sicher nicht.

Gruß Uwe


Letztens hat mal ein ehemaliger einfacher Soldat hier bei seiner Vorstellung geschrieben er wäre an einer östlichen Grenze gewesen, darum meine Frage.
Könnte mir auch vorstellen das so ab 89 die Fähnriche nicht ausreichten um die DDR auch nach Osten abzuschotten


zuletzt bearbeitet 08.08.2013 20:45 | nach oben springen

#20

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 08.08.2013 20:45
von ABV | 4.202 Beiträge

Eventuell könnten hier und da an der Landgrenze zwischen der DDR und der VR Polen, Zäune vorhanden gewesen sein. An Oder und Neiße, die den größten Teil des Grenzverlaufs markieren, schließe ich so etwas jedoch definitiv aus.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 844 Gäste und 59 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557118 Beiträge.

Heute waren 59 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen