#41

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 09.08.2013 19:17
von ABV | 4.202 Beiträge

@Andreas: die polnische Grenzsäule passt aber auch nicht in die Altmark

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#42

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 09.08.2013 19:22
von furry | 3.569 Beiträge

Nochmal zu Hintersee. Mit ziemlicher Sicherheit weiß ich, dass Ende der 60er, Anfang der 70er Grenzer aus Nordhausen im Rahmen ihrer Ausbildung nach Hintersee in das Feldlager gereist sind. Hier wird darüber berichtet:Eine Frage an die älteren Forenmitglieder (4)
Kann es sein, dass die Bilder nicht unbedingt im Zusammenhang gesehen werden sollten? Vielleicht waren es Grenzer aus Salzwedel, die hier ihre Bilder zeigen, einmal vom Feldlager und zum anderen von ihrer Grenzkompanie nebst Ausflugslokal.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
lutz1961 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 09.08.2013 20:06
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #21
Moin Moin!

Für mich sieht das wie eine Zaunanlage aus:
http://www.grenzkommando.de/mediapool/88...8_0_770-505.jpg

Kann einer herausfinden wo die GS 871 stand?


Hallo Schlutup,so wie auf dem Bild,sah 1965 die Grenze nach Polen aus.Sie wurde nur ganz schwach bewacht (von DDR Seite).Die Grenzer kamen mit dem Rad ganz gemütlich. Ich war 1966 im Winter in Hintersee,und da gab es solche Grenzanlagen wie auf den Bildern.
Greso


nach oben springen

#44

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 09.08.2013 20:47
von Anja-Andrea | 902 Beiträge

@ABV
Kann es nicht sein das da Grenzer aus dem Raum Salzwedel an der polnischen Grenze zur Ausbildung etc waren? Ich weiß definitiv das mein Vater einige Wochen in Bad Muskau war, das ist doch auch an der polnischen Grenze und zu diesem Zeitpunkt war er auch in der Altmark als Kompaniechef an der Westgrenze.

Andreas


http://kaube-blog.de/


nach oben springen

#45

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 09.08.2013 21:23
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #29
Bei Ahlbeck, Usedom steht heute eine Polnische GS mit der Nr: 921
http://www.vorderstrasse.de/fotos/detail...-usedom/9031/-/

Wir kommen der Sache immer näher


Foto 1 ,2 Ahlbeck GüSt 3, 4 Güst Garz Richtung Swinemünde





Gruss von der Insel


ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 11.08.2013 14:47
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Ameisenferdinand im Beitrag #44
@ABV
Kann es nicht sein das da Grenzer aus dem Raum Salzwedel an der polnischen Grenze zur Ausbildung etc waren? Ich weiß definitiv das mein Vater einige Wochen in Bad Muskau war, das ist doch auch an der polnischen Grenze und zu diesem Zeitpunkt war er auch in der Altmark als Kompaniechef an der Westgrenze.

Andreas


Andreas, du bist aber hartnäckig Theoretisch ist alles möglich. Mein Bauchgefühl plädiert trotzdem eher auf an der polnischen Grenze eingesetzte DDR-Grenzer. Und zwar in der Zeit vor 1961, als auch an dieser Grenze noch Grenzkompanien gab. Diese wurden ja bekanntlich aufgelöst und das Personal an die Westgrenze bzw an die Mauer gebracht.

Viele Grüße aus dem Oderland
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


zuletzt bearbeitet 11.08.2013 14:48 | nach oben springen

#47

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 11.08.2013 16:18
von Anja-Andrea | 902 Beiträge

Uwe,
Es macht mir einfach Spass herumzuforschen und recherchieren.
gegen die Zeit vor 1961 spricht die FDU Einstrichkeinstrich und das Webkoppel der Soldaten. Vielleicht kann ja jemand an Hand der Nummernschilder die Einheit herausfinden.
VA 90- 2888
Soweit ich weiß, bezeichnen die ersten beiden Buchstaben des Kennzeichens die Dienststelle. Ich hoffe hier gibt es einige die sich damit auskennen.

Andreas


http://kaube-blog.de/


nach oben springen

#48

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 11.08.2013 16:41
von Mike59 | 7.946 Beiträge

Zitat von Ameisenferdinand im Beitrag #47
Uwe,
Es macht mir einfach Spass herumzuforschen und recherchieren.
gegen die Zeit vor 1961 spricht die FDU Einstrichkeinstrich und das Webkoppel der Soldaten. Vielleicht kann ja jemand an Hand der Nummernschilder die Einheit herausfinden.
VA 90- 2888
Soweit ich weiß, bezeichnen die ersten beiden Buchstaben des Kennzeichens die Dienststelle. Ich hoffe hier gibt es einige die sich damit auskennen.

Andreas

Ich glaube Andreas da muss ich dich enttäuschen. Bei der NVA/GT war es nicht wie bei der VP.
KFz-Kennzeichen


nach oben springen

#49

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 11.08.2013 18:20
von Anja-Andrea | 902 Beiträge

Aber auf jeden Fall ist das abgebildete Fahrzeug ein W50, auch wenn man nur das Heck sieht. Und der W50 wurde ab 1965 gebaut.
Zum Vergleichen:
http://www.fahrzeugbilder.de/1024/ifa-w-50-laa--32130.jpg
Was hat eigentlich die 605 auf der Heckklappe der Ladefläche zu sagen? Könnte das ein taktisches Zeichen der Einheit sein?

Andreas


http://kaube-blog.de/


nach oben springen

#50

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 11.08.2013 20:07
von Mike59 | 7.946 Beiträge

Zitat von Ameisenferdinand im Beitrag #49
Aber auf jeden Fall ist das abgebildete Fahrzeug ein W50, auch wenn man nur das Heck sieht. Und der W50 wurde ab 1965 gebaut.
Zum Vergleichen:
http://www.fahrzeugbilder.de/1024/ifa-w-50-laa--32130.jpg
Was hat eigentlich die 605 auf der Heckklappe der Ladefläche zu sagen? Könnte das ein taktisches Zeichen der Einheit sein?

Andreas

Auf diesem Bild?


nach oben springen

#51

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 11.08.2013 21:39
von 94 | 10.792 Beiträge

Nö, siehe #27, mal wieder eine Folge aus Ratemal mit Schlutup-thal.

Also ich könnte da auch VA erkennen wollen und die 602 dürften die letzten Ziffern der Fahrgestell-Nummer sein.
Übrigens VA würde auch zeitgemäßer zu den Rücklichtern passen *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#52

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 28.08.2013 22:41
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Ameisenferdinand im Beitrag #47
Uwe,
Es macht mir einfach Spass herumzuforschen und recherchieren.
gegen die Zeit vor 1961 spricht die FDU Einstrichkeinstrich und das Webkoppel der Soldaten. Vielleicht kann ja jemand an Hand der Nummernschilder die Einheit herausfinden.
VA 90- 2888
Soweit ich weiß, bezeichnen die ersten beiden Buchstaben des Kennzeichens die Dienststelle. Ich hoffe hier gibt es einige die sich damit auskennen.

Andreas

Hallo Andreas,das ist keine Einstrichkeinstrich sondern eine Sommerdienstuniform(war aus festem Drillich) und war grau.Die hatten wir im Hochsommer ohne lange Unterwäsche getragen.Diese Tragegestelle und Webkoppel,gab es auch schon zu meiner Zeit 1965.Da ist noch ein Seitengewehr (aufgepflanzt)zu sehen:,und diese Art,gab es nur bis 1967-68.Danach kam das mit der Schere.P.S.Ich war 1965 in Hintersee,und die Grenze gab es so wie auf den Bildern zu sehen ist.
Greso


nach oben springen

#53

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 28.08.2013 22:58
von Greso | 2.377 Beiträge

Das war 1975 auf der Schneekoppe.Da gab es keinen Zaun.

Angefügte Bilder:
Schneekoppe 1975 001.png

ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 29.08.2013 17:20
von Gert | 12.354 Beiträge

hallo Leute, habe es glaube ich, früher schon mal geschrieben, ich habe im August /September 1963 nach meiner Grundausbildung in Greifswald in der Grenzkompanie Ahlbeck Grenzdienst auf der Insel Usedom gemacht. Wir liefen mit Doppelposten zwischen Ahlbeck im Norden und Kamminke im Süden der Insel Grenzstreife. Ganz normal wie an der Westgrenze. Es gab aber keinerlei Grenzsperren durch uns, jedoch die Polen hatten die Grenze pioniertechnisch gesichert mit Stacheldrahtzaun, einem Kontrollstreifen und Lichtsignalsperren. Wie die technisch funktionierten weiss ich nicht mehr. Wir machten uns aber den Schabernack und warfen Stöckchen in die Lichtschranken. Da ging das große Hupkonzert nachts im Wald los und die polnischen Grenzstreifen kamen um den Kontrollstreifen zu kontrollieren mit Lampen. Sie fluchten auf polnisch, was wir aber nicht verstanden. Wir amüsierten usn im Hintergrund des dunklen Waldes. Als wir mal lachten, rissen sei die Waffen hoch, da haben wir uns schnell zurückgezogen. Der Grenzübergang Ahlbeck/Swinemünde war damals zu. Da kam keine Maus durch. Ich hatte den Eindruck, dass die Polen zu der Zeit noch viel Misstrauen oder Angst vor uns Deutschen hatten.
Ach so, ich gehörte zu der 6.Grenzbrigade Küste. Unsere Anzüge waren zu der Zeit noch nicht Einstrich/Keinstrich ( was für ein blöder Name ) sondern wir trugen Flecktarn Anzüge.
So ich hoffe ich konnte etwas Klärendes dazu sagen.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#55

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 29.08.2013 17:37
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #54
hallo Leute, habe es glaube ich, früher schon mal geschrieben, ich habe im August /September 1963 nach meiner Grundausbildung in Greifswald in der Grenzkompanie Ahlbeck Grenzdienst auf der Insel Usedom gemacht. Wir liefen mit Doppelposten zwischen Ahlbeck im Norden und Kamminke im Süden der Insel Grenzstreife. Ganz normal wie an der Westgrenze. Es gab aber keinerlei Grenzsperren durch uns, jedoch die Polen hatten die Grenze pioniertechnisch gesichert mit Stacheldrahtzaun, einem Kontrollstreifen und Lichtsignalsperren. Wie die technisch funktionierten weiss ich nicht mehr. Wir machten uns aber den Schabernack und warfen Stöckchen in die Lichtschranken. Da ging das große Hupkonzert nachts im Wald los und die polnischen Grenzstreifen kamen um den Kontrollstreifen zu kontrollieren mit Lampen. Sie fluchten auf polnisch, was wir aber nicht verstanden. Wir amüsierten usn im Hintergrund des dunklen Waldes. Als wir mal lachten, rissen sei die Waffen hoch, da haben wir uns schnell zurückgezogen. Der Grenzübergang Ahlbeck/Swinemünde war damals zu. Da kam keine Maus durch. Ich hatte den Eindruck, dass die Polen zu der Zeit noch viel Misstrauen oder Angst vor uns Deutschen hatten.
Ach so, ich gehörte zu der 6.Grenzbrigade Küste. Unsere Anzüge waren zu der Zeit noch nicht Einstrich/Keinstrich ( was für ein blöder Name ) sondern wir trugen Flecktarn Anzüge.
So ich hoffe ich konnte etwas Klärendes dazu sagen.

Gruß Gert


Hallo Gert
Habe auch ein paar Bilder eingestellt,Swinemuende und Garzer Übergang.
Die ehemalige Grenzkasene fotografierte ich auch noch .
Heute ist dort BGS und Zoll drin.


nach oben springen

#56

RE: Grenzdienst zur VR Polen und der CSSR

in Grenztruppen der DDR 29.08.2013 19:07
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #55
Zitat von Gert im Beitrag #54
hallo Leute, habe es glaube ich, früher schon mal geschrieben, ich habe im August /September 1963 nach meiner Grundausbildung in Greifswald in der Grenzkompanie Ahlbeck Grenzdienst auf der Insel Usedom gemacht. Wir liefen mit Doppelposten zwischen Ahlbeck im Norden und Kamminke im Süden der Insel Grenzstreife. Ganz normal wie an der Westgrenze. Es gab aber keinerlei Grenzsperren durch uns, jedoch die Polen hatten die Grenze pioniertechnisch gesichert mit Stacheldrahtzaun, einem Kontrollstreifen und Lichtsignalsperren. Wie die technisch funktionierten weiss ich nicht mehr. Wir machten uns aber den Schabernack und warfen Stöckchen in die Lichtschranken. Da ging das große Hupkonzert nachts im Wald los und die polnischen Grenzstreifen kamen um den Kontrollstreifen zu kontrollieren mit Lampen. Sie fluchten auf polnisch, was wir aber nicht verstanden. Wir amüsierten usn im Hintergrund des dunklen Waldes. Als wir mal lachten, rissen sei die Waffen hoch, da haben wir uns schnell zurückgezogen. Der Grenzübergang Ahlbeck/Swinemünde war damals zu. Da kam keine Maus durch. Ich hatte den Eindruck, dass die Polen zu der Zeit noch viel Misstrauen oder Angst vor uns Deutschen hatten.
Ach so, ich gehörte zu der 6.Grenzbrigade Küste. Unsere Anzüge waren zu der Zeit noch nicht Einstrich/Keinstrich ( was für ein blöder Name ) sondern wir trugen Flecktarn Anzüge.
So ich hoffe ich konnte etwas Klärendes dazu sagen.

Gruß Gert


Hallo Gert
Habe auch ein paar Bilder eingestellt,Swinemuende und Garzer Übergang.
Die ehemalige Grenzkasene fotografierte ich auch noch .
Heute ist dort BGS und Zoll drin.



Ja danke, habe sie, die Bilder, mir angesehen. An den Sandstreifen durch den Wald zwischen der späteren Güst Ahlbeck und der Ostsee kann ich mich noch gut erinnern, damals standen dort aber auch Stacheldrahtzäune, jedoch in einer etwas anderen Bauart als die DDR sie an der Westgrenze hatte.
Das war ein beschaulicher Dienst, quasi ein Spaziergang, denn dort war nix los. Bin dann aber nach 2 Monaten genau auf die andere Ecke der DDR versetzt worden, zur Lübecker Bucht. Da war Schluss mit Lustig, denn dort hatten wir einen richtigen Klassenfeind ( bekomme heute noch Gänsehaut)



edit fähler


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 29.08.2013 19:09 | nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 841 Gäste und 88 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557468 Beiträge.

Heute waren 88 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen