#81

RE: tod im grenzzaun

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.09.2011 15:02
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Uleu
Mittelbarer Täter erschliesst sich mir, der Kdr war verantwortlich. Und ja wohl auch vor Ort.
Was ich nicht verstehe ist dass die tödlichen Kugeln nicht zuordbar gewesen sein sollen. Jede Waffe hat ihre " Signatur ", jede Kugel ist - sofern sie nicht deformiert ist - eindeutig einer Waffe zuzuordnen. Denke mal dass auch bei den GT jeder seine persönliche Waffe hatte ...

Moinsen, Uleu



Untersuchungen sind teuer. Weil ein sogenannt "aussergewöhnlicher Todesfall" vorlag, wurde wohl eine Sektion durchgeführt, um die Todesursache beweiskräftig zu dokumentieren. Allerdings sah der Untersuchungsricher (oder wer damals nach DDR Recht zuständig war) vermutlich keine Indizien für ein strafbares Handeln der GT Angehörigen, hat keine weiteren Untersuchungen angeordnet und das Verfahren eingestellt. So steht wohl auch kein ballistisches Gutachten zur Verfügung.
Theo





Untersuchungen in die Richtung, war die Anwendung der Schusswaffe durch die Angehörigen der DGP, NVA-Kdo-Grenze, GT entsprechend den Vortschriften rechtmäßig, wirst Du nicht finden.
Selbst in den offensichtlichen/erkannten Fällen (bezogen auf die Grenze) wurden keine Strafverfahren eingeleitet.
Bei den Recherchern/Ermittlungen ab 1990 (Frühjahr) zu den Tödungsdelikten/Todesfällen wurden keine entsprechenden Hinweise oder Akten gefunden.


Obduktionen wurden durchgeführt. Die Obduktionsergebnisse, soweit noch vorhanden, waren Bestandteil der Gerichtsverfahren nach 1990.

TH


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 05.09.2011 15:19 | nach oben springen

#82

RE: tod im grenzzaun

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.09.2011 17:00
von ahlbecker (gelöscht)
avatar

Makaber aber ich denke
nach der tat hätte sich jeder von denen gefreut das seine kugel getroffen hat
nach der wende wollten alle vorbei geschossen haben.
ich kann und will bis heute nicht verstehen warum überhaupt geschossen wurde.
so wie man den toten aus den zaun geholt hat hätte man auch vorher den flüchtling befreien können.
man hatte ja viel zeit denn der flüchtling war noch nicht verletzt. er kam nur nicht mehr vor oder zurück.


nach oben springen

#83

RE: tod im grenzzaun

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.09.2011 21:01
von utkieker | 2.912 Beiträge

Zitat von ahlbecker
Makaber aber ich denke
nach der tat hätte sich jeder von denen gefreut das seine kugel getroffen hat
nach der wende wollten alle vorbei geschossen haben.
ich kann und will bis heute nicht verstehen warum überhaupt geschossen wurde.
so wie man den toten aus den zaun geholt hat hätte man auch vorher den flüchtling befreien können.
man hatte ja viel zeit denn der flüchtling war noch nicht verletzt. er kam nur nicht mehr vor oder zurück.


Lieber ahlbecker,

Ich möchte Niemanden der Heuchelei bezichtigen, vermutlich hätte ich geschossen, daß ich jedoch auf Jemanden geschossen hätte, der schon am Boden liegt ist eine Unterstellung. Bei jeder Niedertracht gegenüber dem Schützen, es gibt bestimmte Hemmschwellen, die einen eiskalten Killer von einem unter Befehlsnotstand stehenden Grenzsoldaten unterscheiden. Das was der Regimentskommandeur am Ort des Geschehens tat, kann durch Befehlsnotstand nicht mehr gedeckt werden. Möglicherweise wurde der Regimentskommandeur von Willi Block gereizt als er rief: "Schießt doch ihr Hunde". Aber das wäre ein sehr wackeliger Versuch für einen Anwalt den Kommandeur "nur" für Totschlag hinter Gitter zu bringen.
Wenn dann ein Grenzsoldat tatsächlich zum Täter wurde, kam für die meisten keine Freude oder Genugtuung auf, viele wurden heulend, schockiert wie ein Häuflein Elend aus den Grenzdienst gezogen. Ich vermute, daß ein Großteil psychisch nicht mehr für den Grenzdienst geeignet waren und das Prämie oder Sonderurlaub für sie blanken Hohn darstellten, weil sie in einer Ausnahmesituation gehandelt haben, die sie zum Täter wider Willen gemacht haben.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#84

RE: tod im grenzzaun

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.09.2011 21:14
von ahlbecker (gelöscht)
avatar

Hartmut ich hoffe du hast da recht
aber wenn ich so manche beiträge hier im forum lese muss ich sagen "allein mir fehlt der glaube"
mfg ahlbecker


nach oben springen

#85

RE: tod im grenzzaun

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.09.2011 21:19
von ahlbecker (gelöscht)
avatar

und Hartmut
die beiden grenzer die in der selben nacht aus diesem grund (weil ihnen das nicht passieren sollte) unser land verlassen haben, sollten am nächsten tag für uns Verbrecher sein. das wort konnte man mir nicht entlocken.
mfg ahlbecker


nach oben springen

#86

RE: tod im grenzzaun

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.09.2011 21:53
von utkieker | 2.912 Beiträge

Tja lieber Ahlbecker,

Es gibt so etwas wie geistige Trägheit. Ich bin kein Moralist, daß ich nicht menschliche Verhaltensweisen nachvollziehen könnte und dazu gehören auch Befangenheit und Vorurteile. Ich habe mich in diesen Forum für meine einstigen Kameraden stark gemacht auch wenn sie es nicht immer verdient haben. Vieles sieht man heute Anders, aber der junge Unteroffizier von einst das war ich auch. Bei allen militärischen Drill den man verspürt hat für mich war es auch die erste Erfahrung Verantwortung in der Führung von Leuten zu übernehmen die kaum älter waren als ich.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen



Besucher
13 Mitglieder und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 3328 Gäste und 183 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556913 Beiträge.

Heute waren 183 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen