#1141

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 25.09.2016 23:16
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

[quote=Hackel39|p568072.....]Somit bleibt nur noch diese Option um eine Entscheidungsschlacht, die Entmachtung Assads und einigermaßen freier Wählen herbei zuführen.....

[/quote]

Glaubst Du, glaubt irgend jemand im Ernst, dass nach dem Sturz Assads die Gewinnerpartei (welche auch immer das sein mag) wirklich demokratische Wahlen abhalten wird? Es wird ein USA-genehmes Regime installiert werden und dann geht das brutale Hauen und Stechen um den Futtertrog los. Das Ende vom Lied wird sein, dass die "demokratisch gewählte Regierung" es schlimmer treibt als der gegenwärtige "Diktator" und das Land im Chaos versinkt, siehe Irak, Afghanistan oder Libyen.


Wahlhausener, SET800, rasselbock, damals wars, IM Kressin, Rostocker und PF75 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1142

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 26.09.2016 12:33
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
allgmein zu arabischen Jahr, Not, Elend, Hunger usw. Ich denke mehr oder weniger alle Notleideländer sollten uns egal sein, die brauchen keine Entwicklungshilfen.
Fast alle diese Länder verprassen enorme Gelder mit Rüstung inkl. Überschallkampfflugzeugen. Glauben die BanglaDeshis ernsthaft Indien wollte das Hungerhaus überfallen und dann noch ausrauben? Haben aber Mig29.
Ebenso Jemen, Eritrea, Nigeria, Tunesien usw.



nach oben springen

#1143

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 26.09.2016 12:56
von damals wars | 12.147 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#1144

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 26.09.2016 13:19
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
ein Bettler darf Bier und Zigaretten kaufen, ich muß ihm aber kein Geld schenken.



nach oben springen

#1145

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 26.09.2016 13:27
von Marienborn89 | 866 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #1143
Und wo kaufen sie die Waffen?
https://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/P...de,rwb=true.pdf


Die Linkspartei kann sich von dem ganzen Geklüngel kaum frei machen. Siehe die Forderung von Gysi aus dem Jahr 2014:

http://www.taz.de/!5035702/

Was hat man nun davon? Durch Inkompetenz und Korruption der Kurden und Peschmerga kämpft der IS nun mit G36 und MG3.
Eindrucksvoll nachzulesen hier:
https://www.randomhouse.de/Buch/Inside-I...ann/e487332.rhd

"Eigentlich generell" gegen Waffenverkäufe sein, die es ohnehin solange geben wird, wie es die Menschheit gibt, aber dann diese dümmliche Forderung auch von einem Vertreter der Linkspartei. Das ist geballtes Maß an Heuchelei, Totalversagen und Realitätsverweigerung.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1146

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 26.09.2016 21:40
von marc | 571 Beiträge

Vielleicht wird jetzt etwas klarer warum Hilfstransporte in Aleppo nicht gewünscht werden.

"...

Das Interview von Jürgen Todenhöfer mit dem Rebellen-Kommandanten Abu Al Ezz

Jürgen Todenhöfer: Wie ist die Beziehung zwischen Ihnen und den USA? Unterstützen die USA die Rebellen?

Abu Al Ezz: Ja, die USA unterstützen die Opposition, aber nicht direkt. Sie unterstützen die Länder, die uns unterstützen. Aber wir sind mit dieser Unterstützung noch nicht zufrieden. Sie sollten uns mit hochentwickelten Waffen unterstützen. Wir gewannen die Kämpfe dank der „TOW“-Raketen. Wir haben durch diese Raketen ein Gleichgewicht mit dem Regime erreicht. Die Panzer haben wir aus Libyen über die Türkei bekommen. Auch die „BMs“ -Mehrfachraketenwerfer. Das Regime übertrifft uns nur mit seinen Kampfflugzeugen, Raketen und Raketenwerfern. Wir haben einen Teil ihrer Raketenwerfer erbeutet und einen großen Teil aus dem Ausland bekommen. Aber wir haben durch die amerikanischen „TOW“-Raketen die Lage in einigen Gebieten unter Kontrolle.

Wem haben die USA die Raketen gegeben, bevor sie zu Euch gebracht wurden? Haben die USA diese Raketen zunächst an die Freie Syrische Armee gegeben und wurden sie von dort an Euch weitergegeben?

Nein, die Raketen wurden uns direkt gegeben . Sie wurden an eine bestimmte Gruppe geliefert. Als die 'Road' gesperrt war und wir belagert wurden, hatten wir Offiziere aus der Türkei, Katar, Saudi Arabien, Israel und Amerika hier.

Was machten diese Offiziere?

Experten! Experten für die Nutzung von Satelliten, Raketen, Aufklärungsarbeiten und thermischen Überwachungskameras . . .

Gab es auch amerikanische Experten?

Ja, Experten aus mehreren Ländern

Auch Amerikaner?

Ja. Die Amerikaner stehen auf unserer Seite, aber nicht so, wie es sein sollte. Zum Beispiel wurde uns folgendes gesagt: Wir müssen das „Bataillon 47“ erobern und einnehmen. Wir haben von Saudi-Arabien 500 Millionen syrische Pfund bekommen. Für die Übernahme der Infanterie-Schule in „Al Muslimiya“ vor Jahren bekamen wir aus Kuwait 1,5 Millionen kuwaitische Dinar und aus Saudi Arabien fünf Millionen Dollar.

Von den Regierungen oder von Privatpersonen?

Von den Regierungen.

Der Kampf ist schwierig, das Regime ist stark und bekommt Unterstützung aus Russland . . .?

Wir werden kämpfen bis zum Sturz des Regimes. Wir werden Russland und den Westen bekämpfen, da der Westen nicht auf unserer Seite steht. Der Westen schickt uns nur Mujahedin, er erleichtert diesen Kämpfern den Weg. Warum unterstützt der Westen uns nicht richtig? Wir haben viele Kämpfer aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Amerika, aus allen westlichen Ländern.

Sie haben Kämpfer aus Europa in Aleppo bei der „Al Nusra-Front“?

Viele, viele, viele!

Wieviel?

Viele.

Wie denken Sie über den Waffenstillstand?

Wir erkennen den Waffenstillstand nicht an. Wir werden unsere Gruppen umverteilen. Wir werden in den nächsten, in wenigen Tagen einen überwältigenden Angriff gegen das Regime durchführen. Wir haben unsere Streitkräfte in allen Provinzen in, Homs, Aleppo, Idlib und Hama umgruppiert.

Sie wollen nicht, dass die 40 LKW die Hilfslieferungen in den östlichen Teil von Aleppo bringen?

Wir haben Forderungen: Solange sich das Regime entlang der Castello Road, in Al Malah und in den nördlichen Gebieten befindet, werden wir diese LKW nicht hereinlassen. Das Regime muss sich aus allen Gebieten zurückziehen, damit wir die LKW reinlassen. Wenn ein LKW trotzdem rein fährt, werden wir den Fahrer verhaften.

Warum haben sich einige Ihrer Gruppen einen Kilometer oder 500 Meter von der Castello Road zurückgezogen?

Das Regime hat gegen uns hochentwickelte Waffen verwendet. Wir haben einen Rückschlag erlitten. Daher haben wir uns stillschweigend zurückgezogen, um uns zu erholen und das Regime erneut angreifen zu können. Aber dieser Angriff muss zum Sturz des Regimes führen.

War das als ein Trick, also eine militärische Taktik?

Ja, das war militärische Taktik.

War das Ziel der militärischen Taktik der Erhalt von Nahrungsmitteln oder die Umverteilung von Kämpfern?

Wir waren mit dem Waffenstillstand nicht einverstanden.

Gilt das nur für die „Al Nusra-Front“ oder für alle anderen Gruppen, also Ihre übrigen Verbündeten?

Das ist gültig für alle mit uns integrierten Gruppen, die unsere Verbündeten sind.

Islamische Front, Islamische Armee?

Die sind alle mit uns. Wir alle sind die „Al Nusra-Front“. Eine Gruppe wird gebildet und nennt sich „Islamische Armee“, oder „Fateh Al Scham“. Jede Gruppe hat einen eignen Namen, doch der Glaube ist einheitlich. Der generelle Name ist „Al Nusra-Front“. Eine Person hat z.B. 2000 Kämpfer. Dann bildet sie aus dieser eine neue Gruppe heraus und nennt diese „Ahrar Al Scham“. Brüder, deren Glaube, Gedanken und Ziele identisch mit der „Al Nusra-Front“ sind.

Ist das Ihre eigene Meinung oder auch Meinung der höheren Führungsebenen?

Das ist die allgemeine Meinung. Aber wenn ein Mensch zu Ihnen kommt und aus Dir einen 'moderaten Kämpfer' macht und Dir Essen und Trinken anbietet, akzeptieren Sie das oder nicht?

In diesem Krieg wurden 450.000 Menschen getötet. Ich war in Aleppo und Homs. Viele Teile sind zerstört. Wenn der Krieg weiter geht, wird das ganze Land zerstört. Millionen werden sterben ……In Deutschland hatten wir einst den '30-jährigen Krieg'...

Wir sind seit nur 5 Jahren im Krieg, das ist im Vergleich wenig!

Würden Sie jemanden aus dem Assad-Regime in einer Übergangsregierung akzeptieren?

Wir akzeptieren niemanden aus dem Assad-Regime oder von der Freien Syrischen Armee, der als moderat bezeichnet wird. Unser Ziel ist der Sturz des Regimes, und die Gründung eines islamischen Staates gemäß der Islamischen Scharia.

Die Leute von Aloush, die zur Verhandlung nach Genf gereist sind, haben eine Übergangsregierung akzeptiert.

Es gibt in Syrien Söldner. Aloush kämpft mit der „Al Nusra-Front“. Die Gruppen, die die Türkei aufgenommen hat und aus denen sie eine moderate Freie Syrische Armee gemacht hat, waren vorher mit der „Al Nusra-Front“. Diese Leute sind schwache Menschen, sie haben viel Geld bekommen, sie haben sich verkauft. Sie müssen die Befehle ihrer Unterstützer durchführen.

Die „Islamische Armee“ und die „Islamische Front“ verhandeln in Genf.

Weil ihre Führer im Westen produziert wurden. Sie werden von den westlichen Geheimdiensten und von Geheimdiensten der Golfstaaten betreut und bezahlt, damit sie die Ziele dieser Länder verwirklichen. Wir sind hier auf der vordersten Beobachtungsstation im Gebiet „Scheikh Said“. Dieses Gebiet ist unter unserer Kontrolle. Hinter den Häusern und in Al Majbal sind die Regime-Soldaten. Unsere Streitkräfte sind 200 Meter von hier entfernt...."

http://www.ksta.de/politik/interview-mit...24802176-seite2



DoreHolm, Marienborn89, bürger der ddr und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.09.2016 21:41 | nach oben springen

#1147

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 26.09.2016 21:53
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

marc #1177: Das ist natürlich für bestimmte User hier alles nicht wahr. Die USA als Unterstützer des IS ? Nein, das kann nicht sein, das würde mein Weltbild zerstören und vor allem, ich habe keine richtigen Argumente mehr, wenn ich gegen Putin und Assad zu Felde ziehen will.



bürger der ddr und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1148

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 27.09.2016 10:04
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
die Aufständischen-Oppistion usw. in aleppo sind Verbrecher, fingen an und führten einen Krieg gegen den Staat und Regierung Syriens und verloren mehr oder weniger.

Kapitulieren aber nicht, ebenso Kriegsverbrecher wie die Stadtkommandanten von Berlin, Königsberg und Breslau im April 1945.



rasselbock und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1149

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 27.09.2016 11:28
von rasselbock | 452 Beiträge

Ist denn der ,,Kölner Stadtanzeiger'' nun auch schon von Putin gekauft? Dieser Beitrag ist voll zutreffend. Mich wundert nur die Dreistigkeit dieser Zeitung, so etwas USA Kritisches in Deutschland zu veröffentlichen. Das gibt bestimmt Ärger.



nach oben springen

#1150

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 27.09.2016 11:36
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #1147
marc #1177: Das ist natürlich für bestimmte User hier alles nicht wahr. Die USA als Unterstützer des IS ? Nein, das kann nicht sein, das würde mein Weltbild zerstören und vor allem, ich habe keine richtigen Argumente mehr, wenn ich gegen Putin und Assad zu Felde ziehen will.


doch das ist schon teilweise wahr. Die Saudis führen dort ihren Stellvertreterkrieg gegen den Iran. Die Juden sind erklärte Gegner der Syrer, daher halte ich deren Support auch für stichhaltig. Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Beide werden mit US Waffen ausgerüstet und ich vermute dass sie diese auch an den IS weitergeben. Auf dieser Welt ist alles erklärbar,@DoreHolm


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Rostocker und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1151

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 27.09.2016 11:55
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #1129
Zitat von Hackel39 im Beitrag #1127
Vordergründiges Anliegen muß derzeit die Evakuierung der eingeschlossenen Bürger von Aleppo sein, diese humanitäre Katastrophe kann nur mittels einer Luftbrücke direkt ins Ausland beendet werden.



Widerspruch, die Aufständigen müssen isloliert werden, komplett, auch mit den Zivilisten in ihrem Machtbereich, dann kommt schnell die Kapitulation.

Und was ist den Regierungen Assad-Vater und Assad-Sohn vorzuwerfen ausser regionaltypisch Macht ausgeübt zu haben.

Zum Einsatz gegen die eigene Bevölekrung wurden auch die Golf-Staaten mit Waffen und gepanzerten Fahrzeugen ausgerüstet, auch aus Deutschland. Und ob Schwarzer September in Jordanien, Aufstandsversuche in Saudi, "Robuste Regierungsfindung" im Libanon, ist dort eben so üblich.

Und gibt es irgendwelche machtbewußte Kräfte in Syrien die weniger brutal regieren würden, die fürs Volk besser wären als das Leben unter Assad bis 2013?



Die Zivilisten in deren Machtbereich sind deren Geisel und keine Komplizen sondern Opfer, die zur falschen Zeit am falschen Ort waren.
Man könnte auch bei Banküberfällen mit Geiselnahme ein Geschütz aufstellen und alles schnell beenden.
Ich stelle mir das mit dem Isolieren nicht so einfach vor, weil es bekanntlich in dieser Hölle keine sicheren Fluchtwege mehr gibt und bleibe dabei, daß eine Trennung der Zivilisten von den bewaffneten Terroristen eine Patentlösung jeglicher militärischer Konflikte wäre, sie ist aber fast nirgends wirklich möglich.
Wir sehen aber,daß immer Geld für Waffen da ist und somit wäre es auch für Rettungsaktionen aus der Luft vorhanden, diejenigen, die dort ausgeflogen würden und mit den 500.000 illegalen Scheinasylanten allein in Deutschland ausgetauscht würden, könnten auch eine ganz andere Akzeptanz erfahren als jene modebewußten dunkelhäutigen auf den Bahnhöfen klauenden, gammelnden und flannierenden Maghrebtouristen, die heute schon die Wahlen für die AfD in den Bundestag in diue Wege leiten.



zuletzt bearbeitet 27.09.2016 11:56 | nach oben springen

#1152

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 27.09.2016 12:35
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Was wird denn kommen? Nehmen wir mal an Assad wird gestürzt, durch Kampfhandlungen. Es werden Verhältnisse im Lande entstehen wie in Libyen. Waffenlager,die heute noch unter Kontrolle stehen werden geplündert,es wird da was frei gesetzt, was man heute noch garnicht überblicken kann. Was ist mit den ganzen terroristischen Gruppen? Die wollen alle an der neuen Macht dran teilnehmen. Was ja dann OK wäre, haben ja alle Gruppierungen den Arsch hingehalten. Selbst der Ableger von den US Lieblingen die man heran gezüchtet hat und ausgebildet hat--als es gegen die Sowjets in Afgh. ging und woraus später El Kaida entstand. Ja da haben die USA und ihre Helfer einen Flächenbrand im Nahen Osten entfaltet--woran man noch lange zu knappern hat. Nun sucht man dort Schuldige--aber die mit dafür verantwortlich sind--sitzen in Europa und hintern großen Teich.


rasselbock, DoreHolm und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.09.2016 15:36 | nach oben springen

#1153

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 27.09.2016 13:59
von SET800 | 3.104 Beiträge

[quote=Hackel39|p568413
Die Zivilisten in deren Machtbereich sind deren Geisel und keine Komplizen sondern Opfer, die zur falschen Zeit am falschen Ort waren.
Man könnte auch bei Banküberfällen mit Geiselnahme ein Geschütz aufstellen und alles schnell beenden. [/quote]


Ja,
das ist so, aber eben auch von den "Zivilisten" selbst verschuldet, zumindensten in zu großer Mehrheit. Wer unpolitisch 1932 nicht gegen Hitler aktiv war wurde mitschuldig an allem Schlamassel.

Wer in Syrien auf brutalen Bürgerkrieg setzte, den ISIS-al-Kaida die Einreise förderte, haftet jetzt eben für den Schlamassel. So wie 1945 im April die Einwohner von Königsberg, Breslau oder Berlin für die Versäunisse von 1932.

Assad und seine loyalen Bürger haben recht, knallhart konsequent vorgehen, eine demokratisch-humanere Alternative ist nicht in Sicht oder vorstellbar.

Vorwerfen kann man Assad nur vor 3 - 4 Jahren nicht so hart wie in Homs gegen Aufständische vorgegangen zu sein.



rasselbock, DoreHolm, LO-Fahrer, Rostocker und Hackel39 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.09.2016 14:01 | nach oben springen

#1154

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 27.09.2016 19:09
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Staatsempfang von Dimitri Medwedew in Damaskus...ein musikalischer Höhepunkt...

Theo


rasselbock hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1155

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 27.09.2016 19:18
von Mike59 | 7.962 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #1154
Staatsempfang von Dimitri Medwedew in Damaskus...ein musikalischer Höhepunkt...

Theo



Schon etwas älter, oder?


nach oben springen

#1156

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 27.09.2016 19:18
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #1155
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #1154
Staatsempfang von Dimitri Medwedew in Damaskus...ein musikalischer Höhepunkt...

Theo



Schon etwas älter, oder?

2010


Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1157

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 27.09.2016 20:12
von Rainer-Maria Rohloff | 1.357 Beiträge

Siehe Hackel in #1151 mit:

"Die Zivilisten in deren Machtbereich sind deren Geisel und keine Komplizen sondern Opfer, die zur falschen Zeit am falschen Ort waren"
Tetauszug ende

Heute Nacht, irgendein Radiosender, brachte was über die Stadt Homes. Wurde wohl vor kurzem aufgegeben. Der Sprecher so sinngemäß: "Da räumten die Rebellen die Stadt und mit ihnen zogen ihre Familien" Der Rainer horchte sofort auf weil, wohl Allepo auch nur Rebell und Familie....anders wird das nicht sein, so meine logische Denke.

Rainer-Maria nur das spricht Keiner aus....der deutschen Gutmenschen.



GZB1 und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1158

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 27.09.2016 20:38
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Die Zivilisten nützen den Rebellen in Aleppo mehr wenn sie in der Stadt sind und den Rebellen somit unfreiwillig Deckung geben.
Wenn mehrere tausend Zivilisten die existierenden Fluchtkorridore der Regierungstruppen nutzen würden und könnten, wäre dass das Ende der Rebellen in der Stadt.


SET800, rasselbock und Rainer-Maria Rohloff haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.09.2016 21:51 | nach oben springen

#1159

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 28.09.2016 07:05
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #1151

Man könnte auch bei Banküberfällen mit Geiselnahme ein Geschütz aufstellen und alles schnell beenden.



Hallo,
weitgehend richtig, nämlich damit signalisieren daß Geseilnahme für Gangster immer tödlich ausgeht wenn nicht der geforderten Kapitulation unverzüglich Folge geleistet wird. Es muß ja nicht Artillerie sein sondern SEK/Infanterie können auch "gescheit" hinlangen. Mit Gangstern nicht verhandeln, nur Forderungen stellen!
Im Übrigen gibt es gegen Terrorverbrecher die Opfer wollen keine absolute Sicherheit.

PS.: Nach dem Theater im Theater mit den Tschechenen bei der Speznas alle Gangster sofort killte ist in Russland wenig noch vorgekommen.

PS.:
Wenn ein SEK eingreift und Gangster sofort eleminiert spart das sehr viel Gerichts- und Haftkosten.



DoreHolm und rasselbock haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1160

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 28.09.2016 09:47
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #1159
Zitat von Hackel39 im Beitrag #1151

Man könnte auch bei Banküberfällen mit Geiselnahme ein Geschütz aufstellen und alles schnell beenden.



Hallo,
weitgehend richtig, nämlich damit signalisieren daß Geseilnahme für Gangster immer tödlich ausgeht wenn nicht der geforderten Kapitulation unverzüglich Folge geleistet wird. Es muß ja nicht Artillerie sein sondern SEK/Infanterie können auch "gescheit" hinlangen. Mit Gangstern nicht verhandeln, nur Forderungen stellen!
Im Übrigen gibt es gegen Terrorverbrecher die Opfer wollen keine absolute Sicherheit.

PS.: Nach dem Theater im Theater mit den Tschechenen bei der Speznas alle Gangster sofort killte ist in Russland wenig noch vorgekommen.

PS.:
Wenn ein SEK eingreift und Gangster sofort eleminiert spart das sehr viel Gerichts- und Haftkosten.



Klingt derb und brutal, hat aber bei der RAF auch schon funktioniert im alten Westen.
Oft ist nicht der Stärkere der Sieger sondern der schnelle und genau das haben die Verantwortlichen bei vielen Großkonflikten dieser Welt vergessen.
Eine schnelle, entschlossene beherzte Reaktion (der erste Gedanke ist oft der klügste) hilft, die Zivilisation aufrecht zu erhalten, sonst wäre China heute alles mögliche nur keine Weltmacht.
Das Volk muß wissen wer Herr im Haus ist und sich darauf verlassen können, die Kommunikation muß klar und verständlich sein.
Die Einmischung fetter, fauler, träger unwissender "Diplomaten" aus dem Westen in einen Konflikt, den sie nicht verstanden haben, hat die Weichen in dieses Elend gestellt, sich instinktiv in den Dienst von Aufrührern zu stellen ist eine unfaßbare Fehlleistung der Leute, die aufgeklärte Europäer einst zusammengewählt haben.
Wollen wir also weiterhin darauf hoffen, daß keiner von uns irgendwann mal zur falschen Zeit am falschen Ort ist, dann würden sich die Perspektiven ein wenig verschieben.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS und die Folgen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
147 28.01.2015 21:27goto
von GZB1 • Zugriffe: 6278
Mit der MS Arkona in die weite Welt
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
108 20.01.2015 16:51goto
von Uleu • Zugriffe: 5200
Die friedliebende Welt atmet auf, USA pleite, kein Krieg in Syrien
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Wossi EK 83 1
23 17.09.2013 14:05goto
von js1 • Zugriffe: 2917
Hinterm Horizont gehts weiter!
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von rustenfelde
5 15.02.2011 13:52goto
von Funki • Zugriffe: 1147
Ein Frohes neues Jahr 2011 !
Erstellt im Forum Themen vom Tage von willie
57 06.01.2011 17:14goto
von VNRut • Zugriffe: 4326

Besucher
20 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2160 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557797 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen