#1

"Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 24.08.2011 13:54
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

"Der Euro bricht zusammen!" meint Alan Greenspan, ehemaliger US Notenbankchef.
http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/k.../story/31615415
Theo


nach oben springen

#2

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 24.08.2011 16:02
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
"Der Euro bricht zusammen!" meint Alan Greenspan, ehemaliger US Notenbankchef.
http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/k.../story/31615415
Theo



Ja nee, alles klar. Schlimm ist IMHO nur, daß der Durchschnittsbildleser diesen Mist mit Euronenkrise und Ländern, die Pleite sind, auch noch glaubt.
Nix für ungut, aber ein Land kann erstma per se nich Pleite gehen, genauso wenig wie der Euro zusammenbrechen wird . Es sei denn, man denkt "sozial" und läßt Bankerboni und Aktiengewinne ungeschmälert und drückt dem gemeinen undankbaren faulen Volk ma eben die Kosten für Sparmaßnahmen etc. auf`s Auge.
Im Ernst, wieso kann heutzutage ne kleine Gruppe dämlicher BWLer dafür sorgen, daß Kredite für Länder "teurer" werden?
Nur weil irgend jemandem in einer Bankenvorstandsetage am WE der Ouzo nich bekommen ist wird Griechenland ma fix "abgewertet"? Oder die Pizza gestern war nur noch lauwarm, dann is Italien dran?
Boah, echt, da könnt ich Pudding senkrecht an die Decke nageln. Was macht eigentlich die RAF?



nach oben springen

#3

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 24.08.2011 16:26
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von uffz_nachrichten
Was macht eigentlich die RAF?


guckst du ... http://www.extremismus.com/terror/rafdox30.html
... bissel langatmig, der Text, aber ich gloobe die hamm sich abgewickelt.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#4

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 24.08.2011 21:17
von Tobeck | 484 Beiträge

Zitat von uffz_nachrichten

Ja nee, alles klar. Schlimm ist IMHO nur, daß der Durchschnittsbildleser diesen Mist mit Euronenkrise und Ländern, die Pleite sind, auch noch glaubt.



Griechenland, Irland und Portugal sind faktisch pleite. Nur weil sie durch den Vertragsbruch des Maastrichtvertrags riesige Summen von anderen Staaten bekommen, können sie noch ihren finanziellen Verpflichtungen nachkommen. Griechenland ist ohnehin nur durch Betrug in die Währungsunion gekommen.

Skepsis gegenüber dem Euro hat nichts mit "Bildzeitungsleser" zu tun, sondern mit europaweiten historischen Erfahrungen. Die Erfahrung der Inflation ist ins kollektive Gedächtnis förmlich eingebrannt. Nicht ohne Grund kaufen viele Immobilien, Gold und Schweizer Franken. Es sind gerade nicht die typischen Bildzeitungsleser, die das in den letzten drei Jahren getan haben. In Griechenland, Italien und Irland findet bereits ein schleichender Bank-Run statt. Das Geld wird von Italienern von der Bank geholt und z.B. in die Schweiz gebracht oder auch in ostdeutschen (!) Immobilien angelegt.

Zitat
Italiener plündern ihre Konten

Die Griechen tun es, die Iren tun es - und jetzt die Italiener. Sie ziehen Geld von ihren Konten ab – und legen es bei Tessiner Banken und in Dresdner Immobilien an.

(...)Neben der Schweiz nutzen italienische Anleger den Notausgang über Immobilieninvestments. „Seit der Euro durch die Schuldenkrise bedroht ist, suchen vermehrt italienische Käufer nach Objekten in Leipzig und Dresden“, berichtet Michael Kühnert, Immobilienmakler in Leipzig. Oft schlössen sich die vermögenden Anleger zu privaten Immobilien-Clubs zusammen, um für mehrere Millionen Euro größere Immobilienpakete zu kaufen.

(...)„Das ist ein klassischer Bank-Run“, sagt der Schweizer Vermögensverwalter Felix Zulauf. Italien sei nach Irland und Griechenland das dritte Land, wo das passiere.

http://www.wiwo.de/finanzen/italiener-pl...-konten-474427/




Zitat von uffz_nachrichten


Nix für ungut, aber ein Land kann erstma per se nich Pleite gehen, genauso wenig wie der Euro zusammenbrechen wird . Es sei denn, man denkt "sozial" und läßt Bankerboni und Aktiengewinne ungeschmälert und drückt dem gemeinen undankbaren faulen Volk ma eben die Kosten für Sparmaßnahmen etc. auf`s Auge.
Im Ernst, wieso kann heutzutage ne kleine Gruppe dämlicher BWLer dafür sorgen, daß Kredite für Länder "teurer" werden?
Nur weil irgend jemandem in einer Bankenvorstandsetage am WE der Ouzo nich bekommen ist wird Griechenland ma fix "abgewertet"? Oder die Pizza gestern war nur noch lauwarm, dann is Italien dran?
Boah, echt, da könnt ich Pudding senkrecht an die Decke nageln. Was macht eigentlich die RAF?



Es gab allein in den letzten 211 Jahren mindestens 90 faktische Staatspleiten. In den Jahrhunderten davor kommen noch zahlreiche Staatspleiten dazu. Hier ist eine Grafik mit einer Auswahl einiger Staaten und ihren Pleiten in den letzten 211 Jahren. In Deutschland gab es in diesem Zeitraum 7 Staatspleiten - die letzte gab es 1948, als ein großer Teil der deutschen Bevölkerung seine Ersparnisse verloren hatte. Staatspleiten gab es auch schon, bevor es Ratingagenturen, Bankerboni und BWLer gab - das haben die Staaten aus verschiedenen Gründen auch ganz alleine geschafft. Wenn Ratingagenturen heute "abwerten", dann tun sie das in der Regel immer noch zu spät. Die Bank Lehman Brothers hatte noch wenige Tage vor ihrer Pleite das Spitzenrating "AAA". Warum wohl? Weil die Ratingagenturen von den Banken leben, die Banken zahlen Gebühren an sie.

http://www.focus.de/finanzen/news/tid-18...aid_502527.html


zuletzt bearbeitet 24.08.2011 21:28 | nach oben springen

#5

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 06.09.2011 19:54
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Für alle die, welche mal im Drehbuch nachsehen wollen wie es in Europa mit dem Euro weiter gehen soll:

"...Zum Hintergrund: Der ESM soll ab 2013 den vorläufigen Mechanismus zur Rettung des Euro (EFSF) ablösen, den der Bundestag in diesem Monat beschließen will. Der ESM soll im Dezember verabschiedet werden.

In dem Video werden folgende Punkte aus dem vorläufigen ESM-Vertragsentwurf behandelt:

- Der ESM soll ein Grundkapital von 700 Milliarden Euro bekommen. Das ist doppelt so viel wie der gesamte Bundeshaushalt dieses Jahres.

- Die ESM-Mitglieder sagen "unwiderruflich und bedingungslos zu“ einer Zahlungsanforderungen "binnen 7 (sieben) Tagen“ nachzukommen.

- Der Gouverneursrat kann eine Änderung des Grundkapitals beschließen.

- Der ESM, sein Eigentum, seine Finanzmittel und Vermögenswerte genießen umfassende gerichtliche Immunität.

- Das Eigentum, die Finanzmittel und Vermögenswerte des ESM sind "von Zugriff durch Durchsuchung, Beschlagnahme, Entziehung, Enteignung und jede andere Form der Inbesitznahme, Wegnahme oder Zwangsvollstreckung durch Regierungshandeln oder auf dem Gerichts-, Verwaltungs- oder Gesetzesweg befreit.

...Der ESM ist das künftige Finanzministerium. Der ESM-Vertrag ist die Reise in die Euroanleihe und damit die Abschaffung des Budgetrechts des Bundestages...."

aus: http://www.morgenpost.de/politik/inland/...ro-Rettung.html


zuletzt bearbeitet 06.09.2011 19:58 | nach oben springen

#6

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 06.09.2011 22:02
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von GZB1
Für alle die, welche mal im Drehbuch nachsehen wollen wie es in Europa mit dem Euro weiter gehen soll:

. . . .

- Das Eigentum, die Finanzmittel und Vermögenswerte des ESM sind "von Zugriff durch Durchsuchung, Beschlagnahme, Entziehung, Enteignung und jede andere Form der Inbesitznahme, Wegnahme oder Zwangsvollstreckung durch Regierungshandeln oder auf dem Gerichts-, Verwaltungs- oder Gesetzesweg befreit.
. . . .




Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Das heißt, im ESM arbeiten nur hochehrenhafte Menschen, die über jeden Zweifel erhaben sind und denen bei einem solchen Berg Geld ganz sicher nicht die Finger feucht werden. Keine Kontrolle durch die Gesellschafter - nämlich die Staaten?
Ich kenne Leute, die können schon bei einstelligen Beträgen nicht mehr zwischen Dein und Mein unterscheiden.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#7

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 07.09.2011 10:22
von 94 | 10.792 Beiträge

Heute DIE Schlagzeile: Schweiz zieht die Notbremse und koppelt Franken an Euro
... http://www.moz.de/wirtschaft/wirtschaft/.../dg/0/1/974917/


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#8

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 07.09.2011 10:44
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
"Der Euro bricht zusammen!" meint Alan Greenspan, ehemaliger US Notenbankchef.
http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/k.../story/31615415
Theo



Der will wohl von den eigenen Problemen ablenken


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#9

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 07.09.2011 10:57
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von werner

Zitat von GZB1
Für alle die, welche mal im Drehbuch nachsehen wollen wie es in Europa mit dem Euro weiter gehen soll:

. . . .

- Das Eigentum, die Finanzmittel und Vermögenswerte des ESM sind "von Zugriff durch Durchsuchung, Beschlagnahme, Entziehung, Enteignung und jede andere Form der Inbesitznahme, Wegnahme oder Zwangsvollstreckung durch Regierungshandeln oder auf dem Gerichts-, Verwaltungs- oder Gesetzesweg befreit.
. . . .




Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Das heißt, im ESM arbeiten nur hochehrenhafte Menschen, die über jeden Zweifel erhaben sind und denen bei einem solchen Berg Geld ganz sicher nicht die Finger feucht werden. Keine Kontrolle durch die Gesellschafter - nämlich die Staaten?
Ich kenne Leute, die können schon bei einstelligen Beträgen nicht mehr zwischen Dein und Mein unterscheiden.






@werner, der letzte Satz stellt das derzeitige Debakel um Bank- und Finanzkriesen einschl. den einst so hoch gepriesenen €uro derart treffend dar, das man dem nichts mehr hinzufügen braucht! Nur noch ein Smily:


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 07.09.2011 13:23 | nach oben springen

#10

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 07.09.2011 12:12
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

@werner


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#11

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 07.09.2011 12:52
von Gert | 12.354 Beiträge

............. dann bekommen wir die Aluchips in Deutschland.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#12

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 07.09.2011 14:58
von VNRut | 1.485 Beiträge

Frau Merkel stellt sich voll hinter den Euro

http://nachrichten.t-online.de/haushalts..._49547310/index

... damit Merkel die 1€ Jobber noch bezahlen kann


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#13

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 08.09.2011 11:22
von werner | 1.591 Beiträge

Einige Ecken in D haben schon vorgesorgt oder der Hang zur Kleinstaaterei ist den Deutschen einfach nicht abzugewöhnen:

http://www.welt.de/videos/wirtschaft/art...g.html#autoplay

Da ist der Schritt zu den alten Zollhäuschen wohl auch nicht mehr weit:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Regionalgelder


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 08.09.2011 16:04
von Uleu | 528 Beiträge

Oh, vielleicht mache die Neufünfländer eine Zollunion und dann haben wir sie wieder ....


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#15

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 08.09.2011 20:45
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

Zitat von VNRut
Frau Merkel stellt sich voll hinter den Euro

http://nachrichten.t-online.de/haushalts..._49547310/index

... damit Merkel die 1€ Jobber noch bezahlen kann



darf man da überhaupt noch von "bezahlen" sprechen ???


nach oben springen

#16

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 08.09.2011 23:06
von Pitti53 | 8.787 Beiträge

Zitat von torpedoschlosser

Zitat von VNRut
Frau Merkel stellt sich voll hinter den Euro

http://nachrichten.t-online.de/haushalts..._49547310/index

... damit Merkel die 1€ Jobber noch bezahlen kann



darf man da überhaupt noch von "bezahlen" sprechen ???




Man könnte es auch ruhigstellen bezeichnen


nach oben springen

#17

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 14.09.2011 10:22
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Evtl. sollte man jetzt doch langsam Chinesisch als zweite Fremdsprache in der Schule einführen.

Wird Italien Chinas Standbein in Europa?

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/it...fe/4603446.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,786044,00.html

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziale...,786112,00.html


zuletzt bearbeitet 14.09.2011 10:36 | nach oben springen

#18

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 14.09.2011 10:51
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
"Der Euro bricht zusammen!" meint Alan Greenspan, ehemaliger US Notenbankchef.
http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/k.../story/31615415
Theo


Nur mal nebenbei, die Kapitalvernichtung der letzten Wochen an den Weltbörsen entspricht dem jährlichen Bruttosozialprodukt Griechenlands und wenn man bedenkt wie wenig Aufregung der Kurssturz eigentlich verursacht hat, so kann man einmal mehr schlußfolgern, daß irgendwelche Eliten ihre Ängste Tag für Tag auf das ganze Volk zu projezieren verstehen, um es so auf Härten, die mit Griechenland gar nichts zu tun haben, einzustellen.
Man kann weiter schlußfolgern, daß ein Absturz Griechenlands für den überwiegenden Teil der mit Schattenwirtschaft bestens vertrauten Bevölkerung genauso wenig dramatisch wäre wie die Auflösung von notleidenden Geschäftsbanken.
Deren Geschäft mit den Normalkunden könnten V- R- Banken und Sparkassen aus dem Stand übernehmen, und für Griechenland wäre nach der Kapitulation ein Reset mit Marshallplan absolut lösbar.
Die zeitlich beschränkte Übereignung von Territorium und weiter Auflagen würde diese Nation schon wieder auf Kurs bringen, nein es geht um etwas ganz anderes.
Das Gelingen eines Euro- Raumes unter Laborbedingungen ist ein privates und geschäftliches Anliegen von Personen, die viel weniger wichtig sind, als man glaubt und man kann dem Normalbürger nur raten, von allem was die erzählen das Gegenteil zu tun und zu glauben.
Lassen wir uns nicht noch einmal vor irgendeinen Karren spannen !
Übrigens, wenn Greenspan etwas sagt ist das genauso sinnlos, wie das was H. Schmidt unter seiner Dunstglocke in den Talkshows zum Besten gibt, vielleicht wäre es ein guter Anfang, einfach mal die Nachrichtensender und Talkshows für 5-6 Monate aus dem TV hinauszuprogrammieren.



zuletzt bearbeitet 14.09.2011 10:52 | nach oben springen

#19

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 27.09.2011 14:09
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Die Spekulanten freuen sich:


(...)"Die Krise ist ein wahr gewordener Traum für all diejenigen, die jetzt grosse Kohle machen wollen" (...)" Der Rettungsfonds wird nicht funktionieren und der Euro wird abstürzen, weil die Märkte momentan von der Angst regiert werden" (...) "Uns Tradern ist es egal, ob und wie man die Wirtschaftsprobleme löst. Unser Ziel ist es, aus dieser Situation richtig viel Geld zu machen. Ich träume seit drei Jahren davon." (...) "Ich gehe jeden Abend schlafen und träume von einer weiteren Rezession, ich träume von einem Moment wie diesem" (...) "Die politischen Führer sind nicht diejenigen, die die Welt regieren. Goldman Sachs regiert die Welt und wir sind ihnen ausgeliefert." (...)

Geldgier regiert die Welt!!!

Theo


nach oben springen

#20

RE: "Der Euro bricht zusammen!"

in Themen vom Tage 27.09.2011 17:09
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Wow, Theo, danke für das Video. Der Kerl sagt es eigentlich ganz klar: Wir (die Spekulanten) sind das Problem, aber wer sich so wie wir verhält, der hat kein Problem.

Anders ausgedrückt: Egal, wie besch***en es dem gehen wird, dem Du gerade das Geld klaust, klau es!

Irgendwie kommen mir da ein paar ... ja, ich kann es nicht anders nennen ... Gewaltphantasien, die ich natürlich nicht ausleben werde. Aber vielleicht schau ich mal unverbindlich nach den Preisen für Beton und Stacheldraht. Nur mal so ...


ciao Rainman2


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 27.09.2011 17:09 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 439 Gäste und 32 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557446 Beiträge.

Heute waren 32 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen