#1

Ehemalige vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 23.08.2011 23:26
von Andi (gelöscht)
avatar

Hallo Forum Mitglieder, ich finde es wirklich beschämend wenn 20 Jahre nach der Wende ehemalige Wehrdienstleistende (3 Ender, also 3 Jahre) anonym per E-Mail auf übelste beschimpft werden.

Zitat: Seit dem ich mich zum MfS geäußert habe, bekomme ich täglich 2 bis 12 Hass- Mails.

Es gab viele die nicht wegen der Überzeugung sondern wegen eines Studienplatzes drei Jahre gemacht haben. Oder einfach nur nah an Ihrer Heimat bleiben wollten. Die Beschimpfung im Forum finde ich Schei….. Ich war nicht bei der Firma (habe eine Betroffenen Akte bei der Gauck Behörde) aber ich kenne einige die da bei waren, alles Gute Jungs. Viele haben dann Studiert. Die waren 19 Jahre alt beim Einzug, also noch Grün hinter den Ohren und von nichts eine Ahnung.Also erst nachdenken dann Schreiben.
DANKE


BautznerSenf hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.08.2011 23:44 | nach oben springen

#2

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 23.08.2011 23:40
von S51 | 3.733 Beiträge

Es ist wie immer in der Geschichte. Nicht zum ersten Mal. So mancher der früher Probleme hatte oder meinte, welche zu haben, entwickelt dann den Ehrgeiz, immer noch einen Zahn schlimmer zu werden als jene, denen er etwas vorwirft.
Merkwürdigerweise steigt dieser Prozentsatz proportional entgegengesetzt zu den früheren Problemen an. Soll heißen, am schlimmsten sind jene, die früher am lautesten gejubelt haben. Ulkig, doch habe ich es schon mehrfach bemerkt.
Leider waren wir früher auch nicht anders, es wäre also unehrlich, sich das Betroffenenhemd überzustülpen. Es ist wohl eben zu menschlich. Überlebende "Helden" gibt es immer dort, wo das Risiko am geringsten ist.
Da hilft nur, das eigene Profil so zu gestalten, dass es da keine e-mail adresse gibt, keine Telefonnummer und keine Adresse. Das ist zwar auch wieder unehrlich aber leider notwendig.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#3

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 23.08.2011 23:50
von Andi (gelöscht)
avatar

Das ist auch so eine Sache.Die Kantinenfrau bei der Stasi wird entlassen und wie ein Schwerverbrecher behandelt und Schalk sitzt am Tegernsee.


nach oben springen

#4

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 23.08.2011 23:55
von S51 | 3.733 Beiträge

Ist jedoch was gänzlich anderes. Eine Frage der Kapazität, des dabei einzugehenden Risikos und des eigenen Seelenfriedens. Eine "Fliege" tut nun mal nicht so weh wie eine wehrhafte "Hornisse". Letztere steht außerdem unter Naturschutz weil man sie ja mal wieder brauchen könnte...


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 00:06
von Andi (gelöscht)
avatar

Zitat von S51
Ist jedoch was gänzlich anderes. Eine Frage der Kapazität, des dabei einzugehenden Risikos und des eigenen Seelenfriedens. Eine "Fliege" tut nun mal nicht so weh wie eine wehrhafte "Hornisse". Letztere steht außerdem unter Naturschutz weil man sie ja mal wieder brauchen könnte...



Gut geschrieben


nach oben springen

#6

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 12:14
von spetznas_rossija | 28 Beiträge

Danke Andi für die Eröffnung des Themas.

Hier sind einige der Absender:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
 

 
Nomen Nescio <nobody@dizum.com>
 
Dave U. Random <anonymous@anonymitaet-im-inter.net>
 
Kulin Remailer <remailer@reece.net.au>
 
Anonymous <nobody@remailer.paranoici.org>
 
"Anonymous Remailer (austria)" <mixmaster@remailer.privacy.at>
 
Anne Onime <anonymous@rip.ax.lt>
 

 



Da die Urheber zu FEIGE sind, mit offenem Visier "zu kämpfen" habe ich bisher nicht geantwortet auf solche Nachrichten.

Wenns strafrechtlich relevant wird, dann wird es vielleicht doch möglich sein, über die entsprechenden IP-Daten derer habhaft zu werden, die hier Hass und Häme verbreiten.

Beste Grüße

Rüdi



zuletzt bearbeitet 24.08.2011 12:17 | nach oben springen

#7

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 12:22
von Angelo | 12.396 Beiträge

Ich könnte schon ein ganzes Zimmer Tapezieren mit diesen Mails....
lesen , lachen , löschen heisst hier die Devise


zuletzt bearbeitet 24.08.2011 12:24 | nach oben springen

#8

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 12:43
von Pit 59 | 10.142 Beiträge

Alle Mails deren Absender ich nicht kenne werden Ungelesen gelöscht.


nach oben springen

#9

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 13:17
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von spetznas_rossija
Danke Andi für die Eröffnung des Themas.

Hier sind einige der Absender:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
 

 
Nomen Nescio <nobody@dizum.com>
 
Dave U. Random <anonymous@anonymitaet-im-inter.net>
 
Kulin Remailer <remailer@reece.net.au>
 
Anonymous <nobody@remailer.paranoici.org>
 
"Anonymous Remailer (austria)" <mixmaster@remailer.privacy.at>
 
Anne Onime <anonymous@rip.ax.lt>
 

 



Da die Urheber zu FEIGE sind, mit offenem Visier "zu kämpfen" habe ich bisher nicht geantwortet auf solche Nachrichten.

Wenns strafrechtlich relevant wird, dann wird es vielleicht doch möglich sein, über die entsprechenden IP-Daten derer habhaft zu werden, die hier Hass und Häme verbreiten.

Beste Grüße

Rüdi





Ich finde das nicht gut, was da berichtet wird. Ein Frage drängt sich mir aber auf ? Wie kommen diese Mailsender an eure Mailadresse ?
Im Forum seid ihr unter Nickname, ich habe auf dem Profil nachgeschaut, da ist keine Emailadresse vermerkt ? Also wie kann das so ablaufen ? In Sachen Computer bin ich "nur" Anwender, daher kann ich natürlich etwas übersehen haben, wie man so etwa trotzdem anstellen kann. Ich persönlich hatte am Anfang eine Mailadresse ins Profil eingetragen. Nachdem ich davon las, dass verschiedentlich solche Mails im Umlauf sind, habe ich sie gelöscht. Ich habe aber noch nie ein solche Email bekommen, die irgendwie Bezug auf das Forum nimmt. Dafür bekomme ich anderen Müll/Spam, den ich auch ungelesen lösche.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#10

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 13:25
von Angelo | 12.396 Beiträge

Das ist ganz einfach Gert, viele User sind auch noch auf anderen Seiten präsent oder haben eigene Webseiten und dann ist es einfach an Mail Adressen zu kommen. Wir hatten das Thema schon mal lese hier

Wach- und Sicherungseinheit Rampe bei Schwerin (2)


nach oben springen

#11

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 13:37
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Angelo
Das ist ganz einfach Gert, viele User sind auch noch auf anderen Seiten präsent oder haben eigene Webseiten und dann ist es einfach an Mail Adressen zu kommen. Wir hatten das Thema schon mal lese hier

Wach- und Sicherungseinheit Rampe bei Schwerin (2)



Absender von anonymen Mails suchen keine Diskussion und keine Antwort. Sie wissen, dass das nicht möglich ist. Also lese ich sie auch nicht, wenn ich sie nicht beantworten kann.
Ich vermute, hinter solchen Mails stecken "Weltverbesserer" die viel zu sagen haben, aber selbst keine Kritik ertragen.
Theo


nach oben springen

#12

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 14:07
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Auf den Punkt gebracht: Es ist Internetmobbing, von dem jeder, ich betone jeder, der sich im Internet bewegt, betroffen werden kann. Vom Kind bis zum Greis. Unabhängig vom Forum, Beiträgen etc. Für mich reicht das schon ins Kriminelle.

Ich kann nur jedem raten, sich mal mit Cybermobbing zu beschäftigen. Man weiß ja nie, wann es einen selbst trifft. Im Netz gibt es einige interassante Seiten.

Vielleicht kann der Hausmeister einen Thread öffnen, mit den wichtigsten Informationen und Hinweisen zum Cybermobbing. Und User mit sol chen

Zitat
anonymous@anonymitaet-im-inter.net

oder ähnlichen sollte der Beitritt zum Forum verwehrt werden.

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 24.08.2011 14:09 | nach oben springen

#13

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 14:07
von Pit 59 | 10.142 Beiträge

So wie Angelo gesagt hat,entweder lesen und Lachen,oder gleich Löschen und pasta.Erübrigt sich eigentlich jede Diskussion.


nach oben springen

#14

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 14:12
von Hausmeister (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgaengerin
Auf den Punkt gebracht: Es ist Internetmobbing, von dem jeder, ich betone jeder, der sich im Internet bewegt, betroffen werden kann. Vom Kind bis zum Greis. Unabhängig vom Forum, Beiträgen etc. Für mich reicht das schon ins Kriminelle.

Ich kann nur jedem raten, sich mal mit Cybermobbing zu beschäftigen. Man weiß ja nie, wann es einen selbst trifft. Im Netz gibt es einige interassante Seiten.

Vielleicht kann der Hausmeister einen Thread öffnen, mit den wichtigsten Informationen und Hinweisen zum Cybermobbing. Und User mit sol chen

Zitat
anonymous@anonymitaet-im-inter.net

oder ähnlichen sollte der Beitritt zum Forum verwehrt werden.

LG von der grenzgaengerin




User mit solchen Emailadressen, werden hier erst garnicht freigeschaltet, sondern gleich gelöscht.
Meinst du wir überprüfen das vorher nicht ?


nach oben springen

#15

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 14:25
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Das ist schon mal beruhigend.

Und wie sieht es mit einem Thread zum Thema "Warnung vor Internetmobbing" aus? Dann ist auch der Forumsbetreiber auf der sicheren Seite und muss sich nicht immer wieder mit diesem Thema auseinadersetzen.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#16

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 14:43
von Angelo | 12.396 Beiträge

Du ganz ehrlich ich denke wir sind alle alt genung um zu wissen was wir im Internet preis gegen und was nicht. Ich bin nicht das Kindermädchen für die Leute die meinen,das sie ihr ganzen Leben im Internet preis geben müßen. Das dann natürlich Anfeindungen kommen ist doch ganz klar. Ich kann mich denen nicht entziehen,aber andere hier im Forum können das schon......man sollte einfach ein bisschen mehr aufpassen....


nach oben springen

#17

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 15:01
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Deine Meinung.

Meine ist, dass das Problem im Allgemeinen unterschätzt wird. Die meisten machen die Kiste an und legen los und denken garnicht weiter darüber nach. Hard- und Software sind eben soweit, dass man den Rechner wie eine elektrische Zahnbürste benutzt.

Ich kenne Fälle, da haben Männer ihre Rechner, weil sie nicht mehr hochgefahren sind, zur Reparatur geschleppt. Dabei haben die holden Gattinen beim sauber machen nur den Stecker gezogen.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#18

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 24.08.2011 17:12
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin
Deine Meinung.

Meine ist, dass das Problem im Allgemeinen unterschätzt wird. Die meisten machen die Kiste an und legen los und denken garnicht weiter darüber nach. Hard- und Software sind eben soweit, dass man den Rechner wie eine elektrische Zahnbürste benutzt.

Ich kenne Fälle, da haben Männer ihre Rechner, weil sie nicht mehr hochgefahren sind, zur Reparatur geschleppt. Dabei haben die holden Gattinen beim sauber machen nur den Stecker gezogen.

LG von der grenzgaengerin





Ich denke man sollte so wenig wie möglich Spuren hinterlassen im Netz, das ist der beste Schutz. Das bedeutet natürlich, darüber nachzudenken, ob man z.B. in dem Internetkindergarten twitter oder Facebook vertreten sein muss. Diese beiden Dienste sind ja nun das allerschlimmste, was Datenstreuung angeht. Ich habe für mich entschieden, dort keine Spuren zu hinterlassen. Ich brauche keine 10.000 Freunde, meine Freunde hier in meinem Umfeld reichen mir völlig aus.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#19

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 25.08.2011 23:21
von Andi (gelöscht)
avatar

Danke und Bitte zu gleich. Gruß an alle


nach oben springen

#20

RE: Ehemaliege vom Wachregiment „Feliks Dzierzynski“

in DDR Staat und Regime 26.08.2011 08:27
von moreau | 384 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von grenzgaengerin
Deine Meinung.

Meine ist, dass das Problem im Allgemeinen unterschätzt wird. Die meisten machen die Kiste an und legen los und denken garnicht weiter darüber nach. Hard- und Software sind eben soweit, dass man den Rechner wie eine elektrische Zahnbürste benutzt.

Ich kenne Fälle, da haben Männer ihre Rechner, weil sie nicht mehr hochgefahren sind, zur Reparatur geschleppt. Dabei haben die holden Gattinen beim sauber machen nur den Stecker gezogen.

LG von der grenzgaengerin





Ich denke man sollte so wenig wie möglich Spuren hinterlassen im Netz, das ist der beste Schutz. Das bedeutet natürlich, darüber nachzudenken, ob man z.B. in dem Internetkindergarten twitter oder Facebook vertreten sein muss. Diese beiden Dienste sind ja nun das allerschlimmste, was Datenstreuung angeht. Ich habe für mich entschieden, dort keine Spuren zu hinterlassen. Ich brauche keine 10.000 Freunde, meine Freunde hier in meinem Umfeld reichen mir völlig aus.

Gruß Gert





Mal einen Link der ungeschminkt die "Denkweise" der Generation Facebook auf den Punkt bringt.
http://home.1und1.de/sidbabhdci.13143395...#/cid10929676/3

Gruß
Moreau


zuletzt bearbeitet 26.08.2011 08:29 | nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1901 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558010 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen