#1

Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 11:10
von VNRut | 1.486 Beiträge

GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
zuletzt bearbeitet 23.08.2011 11:50 | nach oben springen

#2

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 11:21
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Das frage ich mich auch @VNRut

Es gilt die lateinische Floskel: cui bono ?!


zuletzt bearbeitet 23.08.2011 11:57 | nach oben springen

#3

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 11:50
von 94 | 10.792 Beiträge

Auch hier sind die Täter mutmaßlich frustrierte junge Leute, die nichts zu sagen haben, die das Gefühl haben unterzugehen.
Zitat: GG

Vor zwei Jahren gab's schon mal so'ne Welle, auch da wurden Linke als Täter 'konstruiert'. Hier mal beide Seiten einer Medaille, streckenweise dachte ich, es werden zwei unterschiedliche Gerichtstermine beschrieben ...
http://engarde.blogsport.de/2009/09/30/1...stag-alexandra/
http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...30/berlin/0029/


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#4

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 12:39
von Tobeck | 488 Beiträge

Kinderwagen werden auch angezündet - "Schwabenhass" als Motiv.

Zitat
Angezündete Kinderwagen in Prenzlauer Berg

Täter nennt "Schwabenhass" als Motiv

Einst wünschten die Menschen in Prenzlauer Berg nur eine "gute Heimfahrt" nach Stuttgart. Dann eskalierte der Konflikt zwischen Berlinern und Zugezogenen - und wird nun von Zeitungszusteller Maik D. als Tatgrund angeführt.

Die Erleichterung der Bewohner Prenzlauer Bergs über die Festnahme eines mutmaßlichen Brandstifters währte nur kurz: In der Nacht zu Montag brannte wieder ein Kinderwagen – dieses Mal in einem Hostel in der Driesener Straße. Dabei hatte die Polizei erst am vorigen Freitag einen Erfolg gemeldet: Die Fahnder hatten den 29-jährigen Zeitungszusteller Maik D. gefasst und konnten ihm elf Taten seit Mitte Juli in Prenzlauer Berg nachweisen. Der Neuköllner gestand und soll als Motiv „Hass auf Schwaben in Prenzlauer Berg“ angegeben haben, bestätigte ein Ermittler.

(...)Regelrecht unschuldig muten im Vergleich die Plakate an, die vor fünf Jahren zur Weihnachtszeit an Stromkästen und Litfaßsäulen zwischen Kastanienallee und Helmholtzplatz hingen. „Ostberlin wünscht Dir eine gute Heimfahrt!“, stand da, dazu die Kilometerangaben nach Stuttgart, Koblenz und Sindelfingen.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/taeter...iv/4529054.html



Koblenz in Schwaben...., der Begriff ist wohl geographisch nicht eng zu sehen, ist wohl eher ein Synonym, ähnlich wie das hier:

Zitat
Der in der Deutschschweiz und im Elsass manchmal abwertend verstandene Begriff Schwaben geht in der Schweiz auf die Zeit des Schwabenkrieges zurück – jedoch versteht man unter „Schwabe“ als Schimpfwort in der Schweiz generell „Deutsche“.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schwaben


zuletzt bearbeitet 23.08.2011 13:01 | nach oben springen

#5

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 12:45
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Hmm, wieso sollte ein Neuköllner einen "Hass auf Schwaben" in Prenzlauer Berg haben?

Evtl. haben ihn immer wieder die Kinderwagen in den Hausfluren beim Verteilen der Zeitungen in die Briefkästen in den Hausfluren der altberliner Häuser gestört?


zuletzt bearbeitet 23.08.2011 12:48 | nach oben springen

#6

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 12:56
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von GZB1
Hmm, wieso sollte ein Neuköllner einen "Hass auf Schwaben" in Prenzlauer Berg haben?

Evtl. haben ihn immer wieder die Kinderwagen in den Hausfluren beim Verteilen der Zeitungen in die Briefkästen in den Hausfluren der altberliner Häuser gestört?



Nun, das Thema gibt es schon seit einigen Jahren, hier ein Erklärungsversuch in der SZ:

Zitat
(...)Zugewanderte aus deutschen Städten stellen inzwischen 34 Prozent der Berliner Bevölkerung. Wie viele von ihnen aus Schwaben kommen, weiß kein Mensch. Fest steht nur: Die Neuen sind im Schnitt reicher, besser ausgebildet und jünger als die gebürtigen Berliner. Gerade erst kam in der Berlin-Studie der Hertie-Stiftung heraus: 76 Prozent der deutschen Binnenmigranten geben berufliche Gründe für den Zuzug an - während in Berlin gerade mal 42 Prozent der Menschen einen Job haben, von dem sie ohne Transferleistungen überhaupt leben können.

So kommt mit den Zuwanderern oft Geld und ein gesteigerter Lebensstandard in die Stadt, viele von ihnen sind klassische "Gentrifizierer". Häußermann vermutet: "Womöglich potenzieren sich im klassischen Schwabenbild - sparsam, fleißig, ordentlich - alle Eigenschaften, die diese Prozesse beschleunigen." Dass gerade unter den jungen Menschen, die neu nach Berlin kommen, viele Baden-Württemberger sind, kann auch er sich vorstellen: "Die fliehen vor Kehrwoche und Enge und suchen in Berlin buchstäblich das Weite", sagt er.

Schnösel und Agenturfuzzies

Ein kleiner Trost mag da höchstens sein, dass das nicht allein die Schwaben trifft. Auch andere, ob aus Lübeck, Bonn oder Kassel, werden beschimpft - ebenfalls als "Schwaben". Ein Blick in den Hass-Blog von Jenz Steiner klärt auf: "In Berlin hat sich das Wort ,Schwabe für einen gewissen Schlag Menschen eingebürgert, der für Bohemian Bourgeois, für Schnösel, Yuppies, Agenturfuzzies und hippe Neureiche steht."

http://www.sueddeutsche.de/panorama/berl...n-raus-1.374212


nach oben springen

#7

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 13:02
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@Tobeck
Neukölln liegt drei Stadtbezirke weg von Prenzlauer Berg und der Zeitungsausträger wird wahrscheinlich hauptsächlich in den frühen Morgenstunden seine Zeitungen austragen, wenn die neuen Bohemiens der neuen/ alten Berliner Mitte noch seelig in den Betten liegen. Somit wird er ihnen kaum begegnen, maximal sieht er in der Früh ihre teuren Karossen, welche er aber nicht angezündet hat.


zuletzt bearbeitet 23.08.2011 18:51 | nach oben springen

#8

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 13:11
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Die Szene in Berlin erfindet sich immer neu. Erst Prenlzberg, dann Friedrichshain und seit einiger Zeit siedelt man sich gern in Neukölln an. Nicht zuletzt wegen der Mieten. Dann wird der Mietspiegel in Neukölln auch steigen und die Karawane zieht weiter.

Doch die schwäbischen Mütter werden wohl im Prenzlberg bleiben. (Kita, Schulen usw.) Alleinstehende Mütter im Prenzlberg erkennt man übrigens an einem grünen Schleifchen am Kinderwagen, das signalisieren soll: Ich suche einen Partner!

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 23.08.2011 13:13 | nach oben springen

#9

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 13:14
von GZB1 | 3.287 Beiträge

ja @Grenzgängerin

vor allem in Neukölln-Nord


nach oben springen

#10

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 13:22
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von GZB1
@tobeck
Neukölln liegt drei Stadtbezirke weg von Prenzlauer Berg und der Zeitungsausträger wird warscheinlich hauptsächlich in den frühen Morgenstunden seine Zeitungen austragen, wo die neuen Bohemiens der neuen/ alten Berliner Mitte noch seelig in den Betten liegen. Somit wird er ihnen kaum begegnen, maximal sieht er in der früh ihre teuren Karossen, welche er aber nicht angezündet hat.



Wenn störende Kinderwagen beim Zeitungsaustragen das Motiv waren, warum gibt er dann "Hass auf Schwaben" als Motiv an? Zumal das letztgenannte Motiv möglicherweise eine höhere Strafe zur Folge hat - da gegen eine bestimmte Bevölkerungsgruppe gerichtet - als das erste Motiv. Er wollte eben noch nicht so weit gehen und PKWs anzünden.

Das Anzünden von teuren Fahrzeugen gibt es doch schon seit einigen Jahren und ist wohl Hass auf die Neureichen. In Kreuzberg gibt es aus diesem Grund schon seit einigen Jahren teure Lofts, bei denen eine Garage auf Wohnungshöhe dazu gehört - das Fahrzeug wird in einem Lastenaufzug nach oben gefahren. Letzte Nacht wurde aber auch ein Müll-LKW angezündet, was Trittbrettfahrer sein könnten.


zuletzt bearbeitet 23.08.2011 13:25 | nach oben springen

#11

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 13:26
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von Tobeck

Wenn störende Kinderwagen beim Zeitungsaustragen das Motiv war, warum gibt er dann "Hass auf Schwaben" als Motiv an? Zumal das letztgenannte Motiv möglicherweise eine höhere Strafe zur Folge hat - da gegen eine bestimmte Bevölkerungsgruppe gerichtet - als das erste Motiv. Er wollte eben noch nicht so weit gehen und PKWs anzünden.

Das Anzünden von teuren Fahrzeugen gibt es doch schon seit einigen Jahren und ist wohl Hass auf die Neureichen. In Keuzberg gibt es aus diesem Grund schon seit einigen Jahren teure Lofts, bei denen eine Garage auf Wohnungshöhe dazu gehört - das Fahrzeug wird in einem Lastenaufzug nach oben gefahren. Mittlerweile wurde aber auch schon ein Müll-LKW angezündet, was Trittbrettfahrer sein könnten.



Was man als Motiv bei manchen Ermittlungen und vor allem in der Presse so herausarbeitet, ist oftmals ein "Rätsel".

Bezüglich dieser Lofts kann ich dir versichern, das dies absolute Ausnahmen in Kreuzberg sind!


zuletzt bearbeitet 23.08.2011 13:30 | nach oben springen

#12

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 13:39
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Aus welchen Grund auch immer,wenn es dafür überhaupt einen gibt anderen Ihr Eigentum zu Zerstören,es ist absoluter Schwachsinn und höchst Kriminell.In Chemnitz ist jetzt das gleiche Theater.


nach oben springen

#13

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 13:46
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Du sagst es @Pit59,

jeder! Grund dafür ist kriminell !!


nach oben springen

#14

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 15:36
von StabsfeldKoenig | 2.648 Beiträge

Auffällig sind die Brandserien in ärmeren Gegenden Berlin's, die sich in der letzten Woche ereigneten. Da brannten ältere und kleinere Auto's, die bestimmt nicht in das Zielfeld der Autonomen gehörten. Die Größe dieser Serien spricht auch gegen Einzel- und Spontantäter (Nachbarschaftsstreit, Versicherungsbetrug usw.). Allerdings dürfte die Berichterstattung der Springerschen Hetz- und Revolverpresse eine bestimmte Sorte rechtsgerichteter Idioten mit Sympatie für CDU, FDP und NPD dazu gebracht haben, Autos von kleinen Leuten anzuzünden, um den Rot-Roten Senat zu stürzen. Auch ein gewisser Bachmann wurde von der Bildzeitung solange aufgehetzt, bis er bei einem Mordversuch Rudi Dutschke schwer verletzte.



nach oben springen

#15

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 16:58
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Wollen wir doch mal ein wenig die Historie betrachten:

Die Anfänge reichen zurück bis 1991-92, damals fanden gewalttätige Krawalle rund um die Mainzer Straße statt, begleitet von internationalem Krawalltourismus. Da brannten vereinzelt die ersten Waagen bekannter Stadtpolitiker. Das waren gezielte Anschläge - das hielt bis 2001 an. Da war auch manche Luxuskarosse dabei. Ab diesem Zeitpunkt standen die Fahrzeugflotten großer Wirtschaftsunternehmen im Focus, (Siemens, Babcock, ABB) aber auch die Fahrzeuge der Berliner Ämter. Nicht vergessen die Anschläge auf Fahrzeuge der Deutschen Bahn und Telecom. Dass dabei auch nebenstehende andere Kfz. mit brannten, wurde billigend in Kauf genommen. Bis zum heutigen Tage ist nicht ein Fall aufgeklärt!
Die Brandserien in den Pariser Vorstädten hatte darauf keine Auswirkung.

Jetzt brennen jede Nacht Autos - quer durch die Stadtbezirke. Ein Bezug zu den Ausschreitungen in London lässt sich wohl herstellen. Dabei sehe ich auch eine Reihe von Nachahmern - ein bekanntes Phänomen. Ein "Schwabenbashing" kann ich nicht erkennen. Dann wäre das Gebiet ein Anderes.

Aus meiner Sicht ist dieses Thema der inneren Ordnung Berlin´s für den Wahlkampf denkbar ungeeignet.

Weichmolch

PS: Danke für den Hinweis mit den grünen Schleifen. Das ist eine Aufgabe für das FBK (Berlin), hier müssen geeignete Maßnahmen zur Bestätigung vorgelegt werden.


nach oben springen

#16

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 17:06
von Moskwitschka (gelöscht)
nach oben springen

#17

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 21:31
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge

Die Schwaben haben eben einen so lustigen Dialekt, der in Berlin auffällt und sie eignen sich deshalb als Beispiele für die "fremdartigen" Wessis...

Theo


nach oben springen

#18

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 23.08.2011 21:59
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Die Schwaben haben eben einen so lustigen Dialekt, der in Berlin auffällt und sie eignen sich deshalb als Beispiele für die "fremdartigen" Wessis...

Theo



Absolut OT: Nach meinen Erfahrungen der letzten 20 Jahre kannst du die Anführungszeichen beim Begriff "fremdartig" in Bezug auf Bürger der "alten" Bundesländer, welche in den Einzugsbereich der "neuen" Bundesländer gezogen sind, in 90% der Fälle weglassen



nach oben springen

#19

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 24.08.2011 16:38
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ein Schelm, wer böses dabei denkt....

http://www.rp-online.de/auto/ratgeber/Au...id_1019589.html

LG von der grenzgaengerin

PS Ich denke in Berlin hat der oder die gute Chancen, der ein Konzept hat, wie man aus Parkstraßen Fahrstraßen macht....


zuletzt bearbeitet 24.08.2011 16:41 | nach oben springen

#20

RE: Wahlkampfthema Brennende Autos in Berlin

in Themen vom Tage 24.08.2011 16:59
von Gert | 12.355 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig
Auffällig sind die Brandserien in ärmeren Gegenden Berlin's, die sich in der letzten Woche ereigneten. Da brannten ältere und kleinere Auto's, die bestimmt nicht in das Zielfeld der Autonomen gehörten. Die Größe dieser Serien spricht auch gegen Einzel- und Spontantäter (Nachbarschaftsstreit, Versicherungsbetrug usw.) Allerdings dürfte die Berichterstattung der Springerschen Hetz- und Revolverpresse eine bestimmte Sorte rechtsgerichteter Idioten mit Sym.patie für CDU, FDP und NPD dazu gebracht haben, Autos von kleinen Leuten anzuzünden, um den Rot-Roten Senat zu stürzen. Auch ein gewisser Bachmann wurde von der Bildzeitung solange aufgehetzt, bis er bei einem Mordversuch Rudi Dutschke schwer verletzte.




Deine Argumentation und Schuldzuweisung kommt sehr nah an die Qualität der genannten Zeitungsprodukte heran. Du solltest dich mal bei der Berliner Polizei melden. Die suchen händeringend die Täter, da sind solche Spezialisten wie du sehr gefragt.

Gruß aus dem Rheinland


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 24.08.2011 17:13 | nach oben springen



Besucher
32 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2507 Gäste und 144 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558269 Beiträge.

Heute waren 144 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen