#1

Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 16.08.2011 12:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo zusammen,

wie war bei euch eigentlich genau die Anrede der Dienstgrade geregelt?
Mal liest man hier von Soldat XXXXX,dann von Genosse Soldat,oder Genosse Soldat XXXXX usw.

Kleine Anekdote:

Ich sollte mal bei unserem Polit Oberleutnant Ko.......i zum Rapport erscheinen.
Ohne böse Absichten klopfte ich also an seine Tür und bat darum eintretten zu dürfen. (nee,nich die Tür )
Jedenfalls war ich eigentlich gut drauf und wollte dieses Gespräch schnell hinter mich bringen.
Nur, ich machte einen großen Fehler.
Sprach ich doch unseren Polit mit Herr Ko.......i an und nicht mit Genosse Oberleutnat (oder Polit?)
(Nein,ich wollte nicht provozieren!)
Da ist der "Koko " voll ausgerastet und hat mich zur Sau gemacht.

"Was ich denke wo ich mich befinde!?,meinte er.
Die Zeit der Herren ist schon lange vorbei!
Wir sind doch alles Genossen!"
Dabei war ich ja nie einer!
Jedenfalls war ich wieder "Mode" und bekam ne "Extrabelohnung"........wie immer in Form einer "beliebten" A-Gruppe zusätzlich.

Gruß ek40


nach oben springen

#2

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 16.08.2011 12:59
von 94 | 10.792 Beiträge

Meinste DV 010/0/003 (?)


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#3

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 16.08.2011 13:06
von GZB1 | 3.287 Beiträge

wenn man den Namen nicht kannte oder nicht sagen wollte: Genosse Dienstgrad, sonst Dienstgrad Name

oder wenn es "persönlicher" sein sollte Genosse Name (auch bei Nichtgenossen, kam so meist nur von Vorgesetzten)

Das Herr Dienstgrad kam erst Ende 1989 wieder, oder @94?


zuletzt bearbeitet 16.08.2011 13:13 | nach oben springen

#4

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 16.08.2011 13:22
von 94 | 10.792 Beiträge

@ABV meinte 1.12.89. Zusammen mit dem Schnauzer?
Aus'm Hinterkopf raus meine ich aber eines von beiden (oder beides?) war bissel früher?

Um die Demozeit Sept./Okt. rum hammse uns mal so 'nen OSL vom GKS auf die Kompanie geschickt. Der sollte den politisch-moralischen Zustand der Truppe überprüfen und gegebenfalls verbessern. Also alle (und heut meine ich mal ALLE, auch die Es!) zur TAPI. Fängt doch der OSL mit einer 'Scharfmacherrede' an, so von verwegen kriminelle Elemente und so weiter. Steht einer meiner Soldaten auf und fragt den OSL ins Gesicht, 'Sagen Sie mal Genosse Oberstleutnant, wollen sie uns vielleicht fragen, ob wir aufs eigene Volk schießen?' Der OSL puterrot sich ertappt fühlend versucht abzulenken. 'Ähm, Genosse, ähm Herr Soldat, die korrekte Anrede lautet doch seit Neuestem 'Herr'! - 'Dann wiederhole ich nochmal die Frage, HERR Oberstleutnant! ... Übrigens gehe ich davon aus, das wir beide Genossen in der gleichen Partei sind!' konterte der Soldat.
Nun, der OSL kam recht schnell zum Ende und die Es haben den Verlust ihrer Mittagsruhe nicht bereut *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#5

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 16.08.2011 13:33
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@94

Also ich meine die zeitliche Einordnung deiner Geschichte Sept/ Oktober ´89 kann nicht stimmen.
Bis zum 17. Oktober 89 war ja noch "alles in Ordnung".

Muss wohl schon, wegen Herr, Anfang November gewesen sein!

Ab 10. November ´89 war die Grenze offen, da war dann eh alles wurscht.


zuletzt bearbeitet 16.08.2011 15:20 | nach oben springen

#6

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 16.08.2011 14:01
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von GZB1
Muss wohl schon, wegen Herr, Anfang November gewesen sein!


Hmm, auch möglich. War auf jeden Fall VOR dem 13.11.89 *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#7

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 16.08.2011 14:03
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Wieso das??


zuletzt bearbeitet 16.08.2011 14:03 | nach oben springen

#8

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 16.08.2011 14:10
von 94 | 10.792 Beiträge

Weil wir uns alle köstlich über die erste Rede des Genossen Ministers amüsierten und uns an den Auftritt des Soldaten erinnerten. Den 'Herren' Gefreiten war der generelle Wechsel der Anrede teilweise nicht sooo genehm. Intern wurde ja für das letzte Diensthalbjahr ja schon immer die zivile Anrede präferiert.


Quelle: http://www.kotsch88.de/pr-21.htm


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#9

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 16.08.2011 14:15
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Ja, ja die Herren Ehhh´s !


nach oben springen

#10

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 16.08.2011 16:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94
Meinste DV 010/0/003 (?)


Danke,kannte die DV nicht (mehr).
Jo,hier steht ja alles.........wie es sein sollte.

http://www.flottenschule.de/farchiv/dv10-3.pdf


nach oben springen

#11

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.08.2011 11:24
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von GZB1
@94

Also ich meine die zeitliche Einordnung deiner Geschichte Sept/ Oktober ´89 kann nicht stimmen.
Bis zum 17. Oktober 89 war ja noch "alles in Ordnung".

Muss wohl schon, wegen Herr, Anfang November gewesen sein!

Ab 10. November ´89 war die Grenze offen, da war dann eh alles wurscht.



...............muss @GZB zustimmen. Die Anrede "Herr" an Stelle von "Genosse" war mit Sicherheit erst nach dem 09. November 1989. In diese Zeit fiel auch die Bildung von Soldatenräten, Änderung der DV 10/3 (Innendienstvorschrift), Abgeltung von Mehrarbeit (heutiger Begriff) durch Freizeitausgleich, Herabsetzung der ständigen Gefechtsbereitschaft von 90% auf 65% (später auf 45%), Auflösung von Sicherstellungseinheiten der GT - welche nicht mehr notwendig waren (z.B. A-Batt, GwB). Änderung der Bekleidungsvorschrift - hier Wegfall der Stiefelhose, im Dezember 1989 Betretungsverbot für MA der V2000 (hier im GR 33), Wegfall des politischen Führungsanspruch der SED und Auflösung der Parteiorganisationen usw. usw..


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#12

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.08.2011 11:48
von 94 | 10.792 Beiträge

Und wann nun genau? Ich bin mir (noch ein bissel) sicher, das das vor dem 13.11. war?
Will das jetzt mal aber nicht unter Eid aussagen. *verlegengrins*
Ja weiß den hier keiner (mehr) Bescheid, hä? Also da muß es doch Vorschriftsänderungen, Anweisungen, Ministerbefehle und/oder sowas gegeben haben.

Also konkrete Frage: Wann wurde die in der 10/3 vorgeschriebene Anrede Genosse durch die Anrede Herr ersetzt?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 17.08.2011 11:58 | nach oben springen

#13

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.08.2011 12:16
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von 94
Und wann nun genau? Ich bin mir (noch ein bissel) sicher, das das vor dem 13.11. war?
Will das jetzt mal aber nicht unter Eid aussagen. *verlegengrins*
Ja weiß den hier keiner (mehr) Bescheid, hä? Also da muß es doch Vorschriftsänderungen, Anweisungen, Ministerbefehle und/oder sowas gegeben haben.

Also konkrete Frage: Wann wurde die in der 10/3 vorgeschriebene Anrede Genosse durch die Anrede Herr ersetzt?



.....................wenn Du 1990 meinst, gebe ich Dir vollkommen Recht. Unbestritten erfolgten die grawierenden Ereignisse bei den GT der DDR ab dem 09/10. November 1989. Die Anrede "Genosse" war so weit ich mich noch erinnere noch nach dem 01. Dezember 1989 geläufig.
Vielleicht noch etwas zur Änderung der DVèn. In der ersten Zeit wurden noch per Poststelle die Änderungsblätter geliefert und in der Regel durch den Schreiber eingearbeitet. So ab Mitte Dezember 1989 erhieten die Hfw nur noch mehrere A5 Blätter auf welchen die Änderungen gedruckt waren. Diese wurden dann mittels eines geeigneten Schneidegerätes auf das entsprechende Format (ausgeschnitten) gebracht und einfach über die gestrichenen oder ergänzende Änderungen in der DV geklebt. Jedoch hatte diese Methode nicht lange Bestand, so dass ab Februar 1990 nur noch Streichungen und Setzungen handschriftlich in die DV`s eingearbeitet wurden.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#14

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 17.08.2011 20:28
von Grenzer76 (gelöscht)
avatar

hallo
Je nach Diensttstellung
Die kleineren haben wir meistens nur mit Hauptfeld angespochen, die Offis mit den richtigen Diestgrad.


nach oben springen

#15

RE: Anrede der Dienstgrade

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 19.02.2013 17:46
von EK 70 | 233 Beiträge

Hallo

Hat jetzt nichts mit Anrede der Dienstgrade zu tun. Wir grüßten uns untereinander vom Sold. - Gefr.

HALT AUS

1969-1970 Berlin



nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2100 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen