#141

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 20:26
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Stimmt @Gert, weil es eine böswillige Unterstellung war, welche die Grenzer als dumpfe schießwütige Monster darstellte.

@Bummi einfach mal die Suchfunktion nutzen

Das Thema hatten wir schon mehrmals in diversen Threats zum "Schießbefehl", bis ins kleinste durchgekaut.


zuletzt bearbeitet 14.09.2011 20:36 | nach oben springen

#142

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 21:05
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Zitat Bummi

"Für mich ist Dieser Text nicht nur menschenverachtend, sondern auch sehr zynisch. Der Verfasser scheint es also als"normal" zu empfinden wenn Menschen an der Grenze erschossen werden. Es scheint für Ihn "normal" zu sein daß ein bewaffneter Soldat einen unbewaffneten Zivilisten, der auch noch aus gleichen Land stammt, wie er, die gleiche Sprache spricht, also einen Landmann. einfach abknallt wie einen Hasen. Der Verfasser scheint keine Ahnung zu haben wie es ist, wenn auf ihn geschossen wird. Er scheint sich auch nie selbst die Frage gestellt zu haben, wie es ihm in umgekehrter Situation gehen würde. Das alles spiegelt den alten menschenverachtenden Geist, der zu finstersten DDR-Zeiten geherrscht hat wieder.
Auch was hier zu den Ausreiseanträgen steht ist an Zynismus kaum noch zu übertreffen und auch heute noch ein Schlag ins Gesicht derer die den Mut hatten, die DDR auf offiziellem Wege verlassen zu wollen. Diese Leute waren es die überhaupt angefangen hatten Druck auf die DDR auszuüben. Hätte es nicht so viele mutige Leute gegeben, dann würde der Verfasser ja vielleicht heute noch im Trabbi fahren und nach Bananen anstehen müssen. Der Verfasser scheint nicht den blassesten Schimmer davon haben, was es für einen DDR-Bürger bedeutet hat ein Ausreisewilliger zu sein. Wenn man beides selbst erlebt hat und dann sowas liest, kann einem schonmal die Galle hochkommen."

Zitat Ende

Sowas passiert, wenn jemand das selbst Erlebte als die einzig zulässige Meinung oder Wahrheit zementieren will....

Aber ausgerechnet dem turtle diese "geistigen Flatulenzen" entgegenzuschmettern....einfach nur grandios!
Naja, Ignoranz ist nicht in jedem Falle ein Segen......

Gruß SEG15D
P.S. Vielleicht wäre ein Blick in die Profile der User und/oder ihren erzählten Erlebnissen VOR dem Schreiben solcher Dinge ratsamer



nach oben springen

#143

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 21:13
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Feliks D.
[quote="Bummi"]Es scheint für Ihn "normal" zu sein daß ein bewaffneter Soldat einen unbewaffneten Menschen, der auch noch aus gleichen Land stammt, wie er, die gleiche Sprache spricht, usw. einfach abknallt wie einen Hasen.



Für diesen Satz ( rotmarkiert ) hat die DDR einen ARD Korrespondenten umgehend des Landes verwiesen. ( Lothar Löwe ). Muss so Ende der 70 er Jahre gewesen sein.

Gruß Gert




Gert war das jetzt ein Vorschlag für den weiteren Umgang mit @Bummi?


nach oben springen

#144

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 21:23
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Gert ein Hardliner, womöglich ohne (Staats)Grenze?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#145

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 21:36
von Bummi (gelöscht)
avatar

Täusche ich mich, oder bin ich gerade in den tiefsten menschlichen Abgründen angekommen?
Feliks D. Du hast meine Frage noch nicht beantwortet.


nach oben springen

#146

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 22:08
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Welche Frage?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#147

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 22:46
von Bummi (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53

Zitat von Gert

Zitat von Feliks D.
[quote="Bummi"]Es scheint für Ihn "normal" zu sein daß ein bewaffneter Soldat einen unbewaffneten Menschen, der auch noch aus gleichen Land stammt, wie er, die gleiche Sprache spricht, usw. einfach abknallt wie einen Hasen.



Für diesen Satz ( rotmarkiert ) hat die DDR einen ARD Korrespondenten umgehend des Landes verwiesen. ( Lothar Löwe ). Muss so Ende der 70 er Jahre gewesen sein.

Gruß Gert




Gert war das jetzt ein Vorschlag für den weiteren Umgang mit @Bummi?



Ist das alles was Euch dazu einfällt, Euch heute noch genau so zu verhalten wie zu finstersten DDR-Zeiten? Hat sich da nichts verändert? Darauf gibt es eigentlich nur eine Antwort.... ok, drei

Sich Feliks D. zu nennen ist ungefähr das gleiche, als wenn ich mich Adolf H. oder Josef G.oder Adolf E. oder Hermann G. oder Josef S. oder Erich M. nenne. Man sollte sich wirklich etwas besser überlegen, oder vielleicht auch informieren, von wem man sich den Namen leiht. Bei Pitti oder Bummi kann man ja nicht viel falsch machen.


zuletzt bearbeitet 14.09.2011 23:02 | nach oben springen

#148

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 22:52
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Bummi
... einfach abknallt wie einen Hasen. Der Verfasser scheint keine Ahnung zu haben wie es ist, wenn auf ihn geschossen wird. ...



Ich hab noch nie einem Hasen einen Warnschuß vor den Bug gesetzt! Warnruf funktioniert irgendwie auch nicht wie gewünscht! Der Vergleich ist doch arg unpassend.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#149

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 22:58
von Bummi (gelöscht)
avatar

Hä??


zuletzt bearbeitet 14.09.2011 22:59 | nach oben springen

#150

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 23:11
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Bummi
...wenn Menschen an der Grenze erschossen werden. Es scheint für Ihn "normal" zu sein daß ein bewaffneter Soldat einen unbewaffneten Zivilisten, der auch noch aus gleichen Land stammt, wie er, die gleiche Sprache spricht, also einen Landmann. einfach abknallt wie einen Hasen. Der Verfasser scheint keine Ahnung zu haben wie es ist, wenn auf ihn geschossen wird. Er scheint sich auch nie selbst die Frage gestellt zu haben, wie es ihm in umgekehrter Situation gehen würde. Das alles spiegelt den alten menschenverachtenden Geist, der zu finstersten DDR-Zeiten geherrscht hat wieder.
...



Nicht "hä"!!! Kennst du die deutsche Geschichte? Wieviele Jahrhunderte gab es bisher in ihr, wo so etwas nicht passiert ist? Von dem grad angefangenen mal abgesehen? Wenn überhaupt so ein Vergleich passen mag (mir widerstrebt grundsätzlich ein Vergleich zwischen Tier und Mensch), dann schau dir die Geschichte der Germanen an, das Mittelalter, die Zeit der Reformation und Gegenreformation, die sogenannten Reichseinigungskriege und so weiter und so fort. Leider ist dies auch eine deutsche Tradition.
Nichts oder so gut wie nichts an der Grenze ist mit der Jagd auf Tiere vergleichbar. Tschuldigung aber dieser Vergleich ist einfach unanständig.
Und wenn du schon über Turtle so urteilst, dann schau vielleicht besser mal hin, wer er ist. Nach deinem Vergleich hätte er nämlich die Rolle des "Hasen".


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#151

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 23:28
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

Zitat von Bummi

Zitat von Pitti53

Zitat von Gert
[quote="Feliks D."][quote="Bummi"]Es scheint für Ihn "normal" zu sein daß ein bewaffneter Soldat einen unbewaffneten Menschen, der auch noch aus gleichen Land stammt, wie er, die gleiche Sprache spricht, usw. einfach abknallt wie einen Hasen.



Für diesen Satz ( rotmarkiert ) hat die DDR einen ARD Korrespondenten umgehend des Landes verwiesen. ( Lothar Löwe ). Muss so Ende der 70 er Jahre gewesen sein.

Gruß Gert




Gert war das jetzt ein Vorschlag für den weiteren Umgang mit @Bummi?



Ist das alles was Euch dazu einfällt, Euch heute noch genau so zu verhalten wie zu finstersten DDR-Zeiten? Hat sich da nichts verändert? Darauf gibt es eigentlich nur eine Antwort.... ok, drei

Sich Feliks D. zu nennen ist ungefähr das gleiche, als wenn ich mich Adolf H. oder Josef G.oder Adolf E. oder Hermann G. oder Josef S. oder Erich M. nenne. Man sollte sich wirklich etwas besser überlegen, oder vielleicht auch informieren, von wem man sich den Namen leiht. Bei Pitti oder Bummi kann man ja nicht viel falsch machen.[/quote
----------------------------------------------------------------------------------------------
wenn ich richtig gezählt habe ,hast du schon 2 Verwarnungen? Eine dritte wird es nicht geben...also zähme dich in deinen Äußerungen

übrigens Pitti ist seit 1973 mein Spitzname.Ist mir auf der Offiziersschule verpaßt worden


zuletzt bearbeitet 14.09.2011 23:46 | nach oben springen

#152

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 23:40
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Bummi
Täusche ich mich, oder bin ich gerade in den tiefsten menschlichen Abgründen angekommen?
Feliks D. Du hast meine Frage noch nicht beantwortet.



Nicht schlecht, auf andere mit dem Finger zu zeigen und dabei selbst die simpelsten Fragen permanent zu ignorieren. Vielleicht kehrst Du erst mal vor der eigenen Tür.

Aber nett, wie Du hier Stimmung reinbringst, sehr unterhaltsam


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#153

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 23:49
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Also finde Bummi sehr niedlich
So als Kindergartengruppen Figur hat er auch den geistigen Horizont dafür um hier seine Wahrheiten verbreiten.

Vielleicht sollte die Forenleitung die Beiträge von Bummi gleich mir dem Vermerk: "Achtung! Comedy von der schlichteren Art" kennzeichnen.
Das würde Irritationen vorbeugen und kein Leser hier würde dann noch auf die Idee kommen das alles Ernst zu nehmen.

Korea und die Konservendosen oder Bummi mir dem Schießgewehr, einfach toll.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#154

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 23:50
von damals wars | 12.117 Beiträge

Wie aus der Vita von Bummi zu erkennen ist, war er zu DDR- Zeiten ein 250%iger.

Und Konvertiten (Übertritt von einer Glaubensrichtung zu einer anderen) sind immer die radikalsten Prediger.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#155

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 14.09.2011 23:53
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

Zitat von damals wars
Wie aus der Vita von Bummi zu erkennen ist, war er zu DDR- Zeiten ein 250%iger.

Und Konvertiten (Übertritt von einer Glaubensrichtung zu einer anderen) sind immer die radikalsten Prediger.



oder wie bei den Rauchern....die schlimmsten Nichtraucherfanitiker sind ehemalige Raucher


nach oben springen

#156

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 15.09.2011 00:14
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Bummi war höchstens ein 25%iger! Ganz ohne SED und allem was dazugehört hat er es trotzdem, ohne es anfangs zu Wissen, in eine uns allen unbekannte Spezialeinheit geschafft und abgängige Freunde gestellt. So gut, dass nach seiner eigenen Aussage in den Fällen wo er dabei war niemand überlebte der die Kaserne verlassen hat.

Einfachste Fragen dazu kann er nicht beantworten und aus seiner 2. "Dienstanfänger" Kp wurde erst auf Hinweis die 10. Kp! Alles klar soweit?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#157

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 15.09.2011 00:21
von Pitti53 | 8.786 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Bummi war höchstens ein 25%iger! Ganz ohne SED und allem was dazugehört hat er es trotzdem, ohne es anfangs zu Wissen, in eine uns allen unbekannte Spezialeinheit geschafft und abgängige Freunde gestellt. So gut, dass nach seiner eigenen Aussage in den Fällen wo er dabei war niemand überlebte der die Kaserne verlassen hat.

Einfachste Fragen dazu kann er nicht beantworten und aus seiner 2. "Dienstanfänger" Kp wurde erst auf Hinweis die 10. Kp! Alles klar soweit?



Sehr verwirrende Vita


nach oben springen

#158

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 15.09.2011 01:37
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Bummi war höchstens ein 25%iger! Ganz ohne SED und allem was dazugehört hat er es trotzdem, ohne es anfangs zu Wissen, in eine uns allen unbekannte Spezialeinheit geschafft und abgängige Freunde gestellt. So gut, dass nach seiner eigenen Aussage in den Fällen wo er dabei war niemand überlebte der die Kaserne verlassen hat.

Einfachste Fragen dazu kann er nicht beantworten und aus seiner 2. "Dienstanfänger" Kp wurde erst auf Hinweis die 10. Kp! Alles klar soweit?



Ein Tusch für Feliks! Das MFS passt mal wie immer auf und schaut auch sofort in den eignen Interna nach. Feliks, in Bezug auf deine Persönlichkeit, hälst du dich ja auch in gewissen Grenzen. Selbst du hälst dich mit deinen ehemaligen MFS- Dienstzeiten bedeckt(wovon ich eine Zeit erwähnen könnte). Warum verlangst du von anderen Usern mehr, als du selber preisgibst?!
Für mich persönlich bleibt es einfach ungeklärt, warum wir uns beide, nicht einfach miteinander unterhalten können! Hier im Forum gab es wirklich genug Möglichkeiten. Auch PN‘s können Licht ins damals bringen(leider hast du nach Abfrage von bestimmten Personen aus der UHA NBG den Kontakt abgebrochen).
Wie geht es weiter?!

Über Einheiten vom MFS brauchen wir hier nicht reden

PS. ich hatte die Möglichkeit mit einen netten Kollegen von eurer Fraktion zureden und das war sehr Aufschluss reich


nach oben springen

#159

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 15.09.2011 11:36
von 94 | 10.792 Beiträge

Na zum Glück überwachst Du ja die Aktivitäten von Feliks D. ganz genau, nicht das er wieder so unkontrolliert rumschnüffeln kann. Und kontrolliertes Hinterfragen unklarer, dafür öffentlich zur Verfügung stehender Information steht ja wohl voll auf der Basis unserer FDGO, odär?
Nur wer wiederum überwacht dann Dich? Wurde nicht erst neulich ein User wegen der Unfähigkeit/Unkenntniss PN und Forum sauber zu trennen kalt entsorgt? Ach, es ist schon ein Kreuz mit diesen verschiedenen Kommunikationsebenen und keine Antwort ist ja auch eine Information. Wobei es dann schon als bitter empfunden werden kann, wenn das Ziel der Begierde sich mit Anderen/Anderem amüsiert *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#160

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 15.09.2011 23:26
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von 94
Na zum Glück überwachst Du ja die Aktivitäten von Feliks D. ganz genau, nicht das er wieder so unkontrolliert rumschnüffeln kann. Und kontrolliertes Hinterfragen unklarer, dafür öffentlich zur Verfügung stehender Information steht ja wohl voll auf der Basis unserer FDGO, odär?
Nur wer wiederum überwacht dann Dich? Wurde nicht erst neulich ein User wegen der Unfähigkeit/Unkenntniss PN und Forum sauber zu trennen kalt entsorgt? Ach, es ist schon ein Kreuz mit diesen verschiedenen Kommunikationsebenen und keine Antwort ist ja auch eine Information. Wobei es dann schon als bitter empfunden werden kann, wenn das Ziel der Begierde sich mit Anderen/Anderem amüsiert *grins*




Mein lieber 94’er, deine Theorie muss nicht gleich die Praxis sein.
Und dein Einwand von Überwachen, sorry, hier steht es geschrieben.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Angriff auf die Staatsgrenze oder Grenzverletzung?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von werner
85 04.07.2016 17:20goto
von coff • Zugriffe: 4230
Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Schlutup
160 08.07.2016 15:32goto
von Ratze • Zugriffe: 12585
Winterklassenkampf an der Staatsgrenze West 1964
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
12 29.12.2013 22:54goto
von g.s.26 • Zugriffe: 980
Wie viele "Rechte" darf sich ein Staat gegenüber seinen Bürgern herausnehmen?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
42 20.12.2013 23:35goto
von S51 • Zugriffe: 2837
SCHILD HALT STAATSGRENZE
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Schlutup
22 20.09.2012 06:32goto
von S51 • Zugriffe: 2785
Sicherung der Staatsgrenze unter Anwendung veterinärmedizinischer Methoden
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Feliks D.
17 25.11.2014 02:36goto
von S51 • Zugriffe: 1389
Verordnung über die Staatsgrenze der DDR
Erstellt im Forum Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ von Angelo
4 10.11.2009 15:19goto
von Holtenauer • Zugriffe: 748
Sicherung der Staatsgrenze DDR auf hoher See
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
43 01.03.2015 20:43goto
von Holtenauer • Zugriffe: 18405
Der Staat im Staate - Die Wismut
Erstellt im Forum Leben in der DDR von karl143
8 20.09.2009 18:37goto
von josy95 • Zugriffe: 1778

Besucher
31 Mitglieder und 92 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2364 Gäste und 157 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557247 Beiträge.

Heute waren 157 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen