#301

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:21
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #297
Zitat von Marder im Beitrag #295
Es gibt ja aber nur die Möglichkeit einsperren oder Bewährung, sobald kein Freispruch in Betracht kommt.
Also Bewährung weil nicht einsperren.
MfG Marder


Die zivilrechtlichen Folgen waren zumeist viel gravierender, als die ausgesprochenen Strafen. Viele wurden anschliessend für den dem Staat entstandenen Schaden, wie etwa die Gewährung von Opferrenten pp haftbar gemacht.


AHA?? Woher diese Erkenntnis?


Alfred hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#302

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:24
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #301
Zitat von studfri im Beitrag #297
Zitat von Marder im Beitrag #295
Es gibt ja aber nur die Möglichkeit einsperren oder Bewährung, sobald kein Freispruch in Betracht kommt.
Also Bewährung weil nicht einsperren.
MfG Marder


Die zivilrechtlichen Folgen waren zumeist viel gravierender, als die ausgesprochenen Strafen. Viele wurden anschliessend für den dem Staat entstandenen Schaden, wie etwa die Gewährung von Opferrenten pp haftbar gemacht.


AHA?? Woher diese Erkenntnis?


Aus verschiedenen Akten, in denen Versicherungsträger sich nach den Anschriften der betreffenden Verurteilten erkundigt haben.



nach oben springen

#303

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:25
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Schön GZB und Alfred, ich lasse mich da gerne belehren. Vorgeladen oder aus freien Stücken der Verteidigung zur Verfügung gestellt?
Für mein Empfinden standen die Pechvögel da im Regen, ein zweites mal.


nach oben springen

#304

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:28
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #302
Zitat von Pitti53 im Beitrag #301
Zitat von studfri im Beitrag #297
Zitat von Marder im Beitrag #295
Es gibt ja aber nur die Möglichkeit einsperren oder Bewährung, sobald kein Freispruch in Betracht kommt.
Also Bewährung weil nicht einsperren.
MfG Marder


Die zivilrechtlichen Folgen waren zumeist viel gravierender, als die ausgesprochenen Strafen. Viele wurden anschliessend für den dem Staat entstandenen Schaden, wie etwa die Gewährung von Opferrenten pp haftbar gemacht.


AHA?? Woher diese Erkenntnis?


Aus verschiedenen Akten, in denen Versicherungsträger sich nach den Anschriften der betreffenden Verurteilten erkundigt haben.


nach oben springen

#305

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:30
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Zitat
.....Für mein Empfinden standen die Pechvögel da im Regen, ein zweites mal...



Da stimme ich dir zu!

Vor Gericht wird man als Zeuge immer vorgeladen, oder?


zuletzt bearbeitet 29.12.2013 22:35 | nach oben springen

#306

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:31
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #302
Zitat von Pitti53 im Beitrag #301
Zitat von studfri im Beitrag #297
Zitat von Marder im Beitrag #295
Es gibt ja aber nur die Möglichkeit einsperren oder Bewährung, sobald kein Freispruch in Betracht kommt.
Also Bewährung weil nicht einsperren.
MfG Marder


Die zivilrechtlichen Folgen waren zumeist viel gravierender, als die ausgesprochenen Strafen. Viele wurden anschliessend für den dem Staat entstandenen Schaden, wie etwa die Gewährung von Opferrenten pp haftbar gemacht.


AHA?? Woher diese Erkenntnis?


Aus verschiedenen Akten, in denen Versicherungsträger sich nach den Anschriften der betreffenden Verurteilten erkundigt haben.



Kannste mal welche einstellen oder ist das auch nur wieder Putzgekloppe?

Wie war die Erfolgsquote?

Höre davon das erstemal!

Aber man lernt ja nie aus...Auch die älteren Offiziere (EX) sind ja lernfähig


nach oben springen

#307

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:37
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #306
Zitat von studfri im Beitrag #302
Zitat von Pitti53 im Beitrag #301
Zitat von studfri im Beitrag #297
Zitat von Marder im Beitrag #295
Es gibt ja aber nur die Möglichkeit einsperren oder Bewährung, sobald kein Freispruch in Betracht kommt.
Also Bewährung weil nicht einsperren.
MfG Marder


Die zivilrechtlichen Folgen waren zumeist viel gravierender, als die ausgesprochenen Strafen. Viele wurden anschliessend für den dem Staat entstandenen Schaden, wie etwa die Gewährung von Opferrenten pp haftbar gemacht.


AHA?? Woher diese Erkenntnis?


Aus verschiedenen Akten, in denen Versicherungsträger sich nach den Anschriften der betreffenden Verurteilten erkundigt haben.



Kannste mal welche einstellen oder ist das auch nur wieder Putzgekloppe?

Wie war die Erfolgsquote?

Höre davon das erstemal!

Aber man lernt ja nie aus...Auch die älteren Offiziere (EX) sind ja lernfähig


Da ich in diese Akten nur aus wissenschaftlichen Gründen mit entsprechenden Restriktionen Einsicht genommen habe, kann ich da kaum etwas hier einstellen. Eine Kopie habe ich allerdings noch in Freiburg in meinem Zimmer. Ich sehe das gerne im neuen Jahr nach, aber auch dann werde ich hier nur Allgemeinplätze einstellen können.

Ich habe auch in manche Akten Einsicht genommen, ohne im Zeitpunkt der Einsichtnahme direkt selbst dazu berechtigt gewesen zu sein. Da kann ich selbstredent gar nix zu sagen. Aber diese Anfragen der Leistungsträger finden sich in vielen Akten.



nach oben springen

#308

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:38
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Rüganer im Beitrag #303
Schön GZB und Alfred, ich lasse mich da gerne belehren. Vorgeladen oder aus freien Stücken der Verteidigung zur Verfügung gestellt?
Für mein Empfinden standen die Pechvögel da im Regen, ein zweites mal.



Es gab die verschiedensten Varianten.
Ich kenne einige Personen, die haben immer erklärt, dass sie bei Notwendigkeit zur Verfügung stehen.


nach oben springen

#309

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:44
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #307
Zitat von Pitti53 im Beitrag #306
Zitat von studfri im Beitrag #302
[quote=Pitti53|p316961][quote=studfri|p316955][quote=Marder|p316951]Es gibt ja aber nur die Möglichkeit einsperren oder Bewährung, sobald kein Freispruch in Betracht kommt.
Also Bewährung weil nicht einsperren.
MfG Marder


]


Da ich in diese Akten nur aus wissenschaftlichen Gründen mit entsprechenden Restriktionen Einsicht genommen habe, kann ich da kaum etwas hier einstellen. Eine Kopie habe ich allerdings noch in Freiburg in meinem Zimmer. Ich sehe das gerne im neuen Jahr nach, aber auch dann werde ich hier nur Allgemeinplätze einstellen können.

Ich habe auch in manche Akten Einsicht genommen, ohne im Zeitpunkt der Einsichtnahme direkt selbst dazu berechtigt gewesen zu sein. Da kann ich selbstredent gar nix zu sagen. Aber diese Anfragen der Leistungsträger finden sich in vielen Akten.




Anfragen sind nicht die Frage. Ergebnisse waren wie?

Wohl eher Null!?

Du kannst schon tolle Akten haben!!

Die kriegt ein Student so einfach mal?

Wenn du hier wirklich ernst genommen willst mußt du schon ein bissel mehr als nur Allgemeinplätze guggen lassen

Sonst troll dich und such dir andere Foren. Gebe dir gerne ein paar Empfehlungen wo sie gerne auf dich warten


zuletzt bearbeitet 29.12.2013 22:49 | nach oben springen

#310

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:45
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #307
Zitat von Pitti53 im Beitrag #306
Zitat von studfri im Beitrag #302
Zitat von Pitti53 im Beitrag #301
Zitat von studfri im Beitrag #297
Zitat von Marder im Beitrag #295
Es gibt ja aber nur die Möglichkeit einsperren oder Bewährung, sobald kein Freispruch in Betracht kommt.
Also Bewährung weil nicht einsperren.
MfG Marder


Die zivilrechtlichen Folgen waren zumeist viel gravierender, als die ausgesprochenen Strafen. Viele wurden anschliessend für den dem Staat entstandenen Schaden, wie etwa die Gewährung von Opferrenten pp haftbar gemacht.


AHA?? Woher diese Erkenntnis?


Aus verschiedenen Akten, in denen Versicherungsträger sich nach den Anschriften der betreffenden Verurteilten erkundigt haben.



Kannste mal welche einstellen oder ist das auch nur wieder Putzgekloppe?

Wie war die Erfolgsquote?

Höre davon das erstemal!

Aber man lernt ja nie aus...Auch die älteren Offiziere (EX) sind ja lernfähig


Da ich in diese Akten nur aus wissenschaftlichen Gründen mit entsprechenden Restriktionen Einsicht genommen habe, kann ich da kaum etwas hier einstellen. Eine Kopie habe ich allerdings noch in Freiburg in meinem Zimmer. Ich sehe das gerne im neuen Jahr nach, aber auch dann werde ich hier nur Allgemeinplätze einstellen können.

Ich habe auch in manche Akten Einsicht genommen, ohne im Zeitpunkt der Einsichtnahme direkt selbst dazu berechtigt gewesen zu sein. Da kann ich selbstredent gar nix zu sagen. Aber diese Anfragen der Leistungsträger finden sich in vielen Akten.




Es mag ja Anfragen gegeben haben. Aber zwischen Anfrage und entsprechender Verurteilung besteht ja noch ein Unterschied.
Für was sollten - sollen - denn die Verurteilten aufkommen.


nach oben springen

#311

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:51
von studfri | 762 Beiträge

@Alfred schreibt "Es mag ja Anfragen gegeben haben. Aber zwischen Anfrage und entsprechender Verurteilung besteht ja noch ein Unterschied.
Für was sollten - sollen - denn die Verurteilten aufkommen."

Ach @Alfred, das weist Du doch ganz genau. Sonst würde ich sagen, Du gehts vlt mal in eine Kneipe, brist da nen Streit vom Zaun in dessen Verlauf Du dann jemanden tötest ohne Mörder zu sein. Die betreffenden Forderungsschreiben werden Dich dann im Knast erreichen, ganz sicher, angefangen von den Beerdigungskosten.



nach oben springen

#312

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:53
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #311
@Alfred schreibt "Es mag ja Anfragen gegeben haben. Aber zwischen Anfrage und entsprechender Verurteilung besteht ja noch ein Unterschied.
Für was sollten - sollen - denn die Verurteilten aufkommen."

Ach @Alfred, das weist Du doch ganz genau. Sonst würde ich sagen, Du gehts vlt mal in eine Kneipe, brist da nen Streit vom Zaun in dessen Verlauf Du dann jemanden tötest ohne Mörder zu sein. Die betreffenden Forderungsschreiben werden Dich dann im Knast erreichen, ganz sicher, angefangen von den Beerdigungskosten.


Ja ja. Verursacherprinzip.......das war alles was du hast?


nach oben springen

#313

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 22:53
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #240
@Alfred: wenn das Papier als noble Geste an die Adresse der angeklagten Soldaten gedacht war, dann kam sie leider viel zu spät! Verfahrenstechnisch hatte das Papier sicher kaum einen Einfluss auf das Geschehen. Das die Soldaten auf Befehl handelten, war doch schon vorher bekannt. Auch das diese Befehle von "ganz Oben" kamen.


Gruß Uwe


Grün: Egal wie man es sieht. Diese Stellungnahme war besser als gar keine zu geben, sich eben auszuschweigen. Wenn sie Letzteres getan hätten, also gar nichts, dann würde das mindesten ebensoviel User hier kritisieren. Es scheint mir so, daß ab einer bestimmten Verantwortungsebene die Menschen sagen und tun können oder nicht sagen und tun, es wird immer das Falsche sein und es wird ihnen immer zum Schlechten ausgelegt.



Pitti53, eisenringtheo, Alfred und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#314

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 23:09
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #288
Konnte, wollte sie aber nicht und damit muss man leben. Es gibt viele Dinge, die in das neue gemeinsame Deutschland hätten eingebracht werden konnten.
Aber auch sie glaubten( bei einigen Sachen gibt es schon andere Meinungen) sie sind die Erfinder des Fahrrades. War nun am Anfang so und auch wir wussten ja nix oder sehr wenig vom Kapitalismus! Alle mussten lernen mit dieser System umzugehen! Einige Ostdeutsche haben verdammt schnell begriffen wie es längs geht( Unternehmer) , vor allem ehemalige Genossen waren darin die Schnellsten!
Grüsse Steffen52


Rot: Könnte die Ursache darin nicht auch zu suchen sein, daß diese Genossen sich die wenigsten Illusionen gemacht haben, daß ja die westdeutschen u.a. Unternehmer nichts Eiligeres zu tun hatten, als hier blühende Landschaften zu erzeugen ? Die wußten mehrheitlich, wie Unternehmer ticken und wie Unternehmer handeln müssen, um erfolgreich zu sein.



Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#315

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 23:23
von passport | 2.626 Beiträge

@steffen52

Ich hoffe es stimmt alles was der Herr Buchholz schreibt, ich kann da ja auch nicht mit reden, weil ich nicht aus der Branche komme. Nur, was ich nicht leiden kann ist das Wort Siegermentalität, weil nicht die BRD uns wollte sondern wir zu ihr. Denkt mal , an die Montagsdemos, was schrieb man auf die Plakate ( Deutschland einig Vaterland) und aus diesem Grunde muss man mit dem dort herrschenden Verhältnissen leben und akzeptieren!
Nicht die BRD ist untergegangen, sondern die DDR, nicht vergessen! Wenn man sich jemanden unterwirft , muss man halt auch mit seinen Gesetzen leben und sich arragieren, auch wenn es manchmal nicht so einfach ist.
Grüsse Steffen52


Richtig ist, die Mehrheit der DDR-Bürger hat bei den letzten DDR-Wahlen 1990 CDU und CDU nahestehende Parteien gewählt. Damit hat sie bewußt oder auch unbewußt den Beitritt zum Bundesgebiet gewählt.
Aber, und diese Frage habe ich mit meiner Westverwandschaft später öfters diskutiert, wer hat hat die Bürger der alten BRD gefragt ob sie einen Anschluß wünschten?

Siegermentalität, mal die Suchfunktion nutzen. ZB. Rentenrecht oder bei gleicher Arbeit gleiche Gehalt oder Lohnzahlung.


passport


nach oben springen

#316

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 23:25
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #314
Zitat von steffen52 im Beitrag #288
Konnte, wollte sie aber nicht und damit muss man leben. Es gibt viele Dinge, die in das neue gemeinsame Deutschland hätten eingebracht werden konnten.
Aber auch sie glaubten( bei einigen Sachen gibt es schon andere Meinungen) sie sind die Erfinder des Fahrrades. War nun am Anfang so und auch wir wussten ja nix oder sehr wenig vom Kapitalismus! Alle mussten lernen mit dieser System umzugehen! Einige Ostdeutsche haben verdammt schnell begriffen wie es längs geht( Unternehmer) , vor allem ehemalige Genossen waren darin die Schnellsten!
Grüsse Steffen52


Rot: Könnte die Ursache darin nicht auch zu suchen sein, daß diese Genossen sich die wenigsten Illusionen gemacht haben, daß ja die westdeutschen u.a. Unternehmer nichts Eiligeres zu tun hatten, als hier blühende Landschaften zu erzeugen ? Die wußten mehrheitlich, wie Unternehmer ticken und wie Unternehmer handeln müssen, um erfolgreich zu sein.


Na wenn sie gewusst haben wie das funktioniert, frage ich mich warum sie es 40 Jahre lang nicht angewendet haben!!
MfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#317

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 23:27
von ChristianAC | 71 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #175

Zitat
das immer in keinem Land auf der Erde.


Definitiv falsch.

Andorra, Fürstentum Monaco fallen mir da sofort ein. Liechtenstein weiß ich genau, Republik de San Marino weiß ich auch nicht.

Norwegen- Schweden habe ich keine Grenzkontrollen gesehen.

MfG Berlin



Was nicht bedeutet, dass du nicht plötzlich auf einem zugefrorenen See der zu 2/3 in Schweden und 1/3 in Norwegen irgendwo in der Einöde liegt
von 3 Zoll-Schneescoopter und einem Heli angehalten und auf Schmuggelgut kontrolliert wirst.

Mvh

Christian


nach oben springen

#318

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 23:40
von studfri | 762 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #309
Zitat von studfri im Beitrag #307
Zitat von Pitti53 im Beitrag #306
Zitat von studfri im Beitrag #302
[quote=Pitti53|p316961][quote=studfri|p316955][quote=Marder|p316951]Es gibt ja aber nur die Möglichkeit einsperren oder Bewährung, sobald kein Freispruch in Betracht kommt.
Also Bewährung weil nicht einsperren.
MfG Marder


]


Da ich in diese Akten nur aus wissenschaftlichen Gründen mit entsprechenden Restriktionen Einsicht genommen habe, kann ich da kaum etwas hier einstellen. Eine Kopie habe ich allerdings noch in Freiburg in meinem Zimmer. Ich sehe das gerne im neuen Jahr nach, aber auch dann werde ich hier nur Allgemeinplätze einstellen können.

Ich habe auch in manche Akten Einsicht genommen, ohne im Zeitpunkt der Einsichtnahme direkt selbst dazu berechtigt gewesen zu sein. Da kann ich selbstredent gar nix zu sagen. Aber diese Anfragen der Leistungsträger finden sich in vielen Akten.




Anfragen sind nicht die Frage. Ergebnisse waren wie?

Wohl eher Null!?

Du kannst schon tolle Akten haben!!

Die kriegt ein Student so einfach mal?

Wenn du hier wirklich ernst genommen willst mußt du schon ein bissel mehr als nur Allgemeinplätze guggen lassen

Sonst troll dich und such dir andere Foren. Gebe dir gerne ein paar Empfehlungen wo sie gerne auf dich warten



So siehts aus, mein Bester. Wenn Du mal in mein Profil sehen würdest dann könntest Du erkennen, dass mein Vater ein ganz klein wenig mehr ist ist ein ehemaliger Politoffizier, der heute in Versicherungen macht. Beziehungen schaden eben immer nur dem der keine hat, das galt früher wie heute.

Im übrigen weis ich nicht, weswegen Du in so einen herablassenden Ton mit mir plaudern musst. Mir ist schon klar, dass jemand wie ich jemandem wie Dir nicht passt.



nach oben springen

#319

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 23:44
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #316
Zitat von DoreHolm im Beitrag #314
Zitat von steffen52 im Beitrag #288
Konnte, wollte sie aber nicht und damit muss man leben. Es gibt viele Dinge, die in das neue gemeinsame Deutschland hätten eingebracht werden konnten.
Aber auch sie glaubten( bei einigen Sachen gibt es schon andere Meinungen) sie sind die Erfinder des Fahrrades. War nun am Anfang so und auch wir wussten ja nix oder sehr wenig vom Kapitalismus! Alle mussten lernen mit dieser System umzugehen! Einige Ostdeutsche haben verdammt schnell begriffen wie es längs geht( Unternehmer) , vor allem ehemalige Genossen waren darin die Schnellsten!
Grüsse Steffen52


Rot: Könnte die Ursache darin nicht auch zu suchen sein, daß diese Genossen sich die wenigsten Illusionen gemacht haben, daß ja die westdeutschen u.a. Unternehmer nichts Eiligeres zu tun hatten, als hier blühende Landschaften zu erzeugen ? Die wußten mehrheitlich, wie Unternehmer ticken und wie Unternehmer handeln müssen, um erfolgreich zu sein.


Na wenn sie gewusst haben wie das funktioniert, frage ich mich warum sie es 40 Jahre lang nicht angewendet haben!!
MfG Marder


Grün: Dann hätte der ganze Versuch des Aufbaues einer besseren weil sozial gerechteren Gesellschaft gar nicht erst gestartet werden brauchen. Die ökonomischen Gesetze haben in beiden Systemen gewirkt, sind allerdings im Osten in wesentlichen Teilen nicht konsequent berücksichtigt worden. Das war anfangs politisch gewollt, wurde quasi zum Dogma und führte deshalb geradewegs zum 9.Nov.89. Wenn Du mal Wirtschafter des Osten sprechen hörst, auch die Meinungen, die sie lange vor der Wende zur Ökonomie hatten, wirst Du das merken. Meinen Vater rechne ich dazu, wie sie den Spagat zwischen ökonomischer Vernunft und politischen Vorgaben hinkriegen mußten.
Marktwirtschaft wurde im Kleinen, im Privaten, praktiziert. Z.B. ich selbst mit meiner schon erwähnten Schmuckproduktion damals.



nach oben springen

#320

RE: Staat ohne Staatsgrenze

in DDR Staat und Regime 29.12.2013 23:52
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von studfri im Beitrag #318
Zitat von Pitti53 im Beitrag #309
Zitat von studfri im Beitrag #307
Zitat von Pitti53 im Beitrag #306
Zitat von studfri im Beitrag #302
[quote=Pitti53|p316961][quote=studfri|p316955][quote=Marder|p316951]Es gibt ja aber nur die Möglichkeit einsperren oder Bewährung, sobald kein Freispruch in Betracht kommt.
Also Bewährung weil nicht einsperren.
MfG Marder


]


Da ich in diese Akten nur aus wissenschaftlichen Gründen mit entsprechenden Restriktionen Einsicht genommen habe, kann ich da kaum etwas hier einstellen. Eine Kopie habe ich allerdings noch in Freiburg in meinem Zimmer. Ich sehe das gerne im neuen Jahr nach, aber auch dann werde ich hier nur Allgemeinplätze einstellen können.

Ich habe auch in manche Akten Einsicht genommen, ohne im Zeitpunkt der Einsichtnahme direkt selbst dazu berechtigt gewesen zu sein. Da kann ich selbstredent gar nix zu sagen. Aber diese Anfragen der Leistungsträger finden sich in vielen Akten.




Anfragen sind nicht die Frage. Ergebnisse waren wie?

Wohl eher Null!?

Du kannst schon tolle Akten haben!!

Die kriegt ein Student so einfach mal?

Wenn du hier wirklich ernst genommen willst mußt du schon ein bissel mehr als nur Allgemeinplätze guggen lassen

Sonst troll dich und such dir andere Foren. Gebe dir gerne ein paar Empfehlungen wo sie gerne auf dich warten



So siehts aus, mein Bester. Wenn Du mal in mein Profil sehen würdest dann könntest Du erkennen, dass mein Vater ein ganz klein wenig mehr ist ist ein ehemaliger Politoffizier, der heute in Versicherungen macht. Beziehungen schaden eben immer nur dem der keine hat, das galt früher wie heute.

Im übrigen weis ich nicht, weswegen Du in so einen herablassenden Ton mit mir plaudern musst. Mir ist schon klar, dass jemand wie ich jemandem wie Dir nicht passt.





Wenn dein Vater - wie Du schreibst - wirklich Bundesanwalt ist, wird er dich doch wie jeden anderen behandeln und Beziehungen werden da keine Rolle spielen.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Angriff auf die Staatsgrenze oder Grenzverletzung?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von werner
85 04.07.2016 17:20goto
von coff • Zugriffe: 4222
Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Schlutup
160 08.07.2016 15:32goto
von Ratze • Zugriffe: 12577
Winterklassenkampf an der Staatsgrenze West 1964
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
12 29.12.2013 22:54goto
von g.s.26 • Zugriffe: 980
Wie viele "Rechte" darf sich ein Staat gegenüber seinen Bürgern herausnehmen?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
42 20.12.2013 23:35goto
von S51 • Zugriffe: 2837
SCHILD HALT STAATSGRENZE
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Schlutup
22 20.09.2012 06:32goto
von S51 • Zugriffe: 2785
Sicherung der Staatsgrenze unter Anwendung veterinärmedizinischer Methoden
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Feliks D.
17 25.11.2014 02:36goto
von S51 • Zugriffe: 1389
Verordnung über die Staatsgrenze der DDR
Erstellt im Forum Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ von Angelo
4 10.11.2009 15:19goto
von Holtenauer • Zugriffe: 748
Sicherung der Staatsgrenze DDR auf hoher See
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
43 01.03.2015 20:43goto
von Holtenauer • Zugriffe: 18397
Der Staat im Staate - Die Wismut
Erstellt im Forum Leben in der DDR von karl143
8 20.09.2009 18:37goto
von josy95 • Zugriffe: 1774

Besucher
5 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 476 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen