#41

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 09.07.2009 17:40
von Zermatt | 5.293 Beiträge

18 Tage für den Grundwehrdienst.



nach oben springen

#42

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 10.07.2009 09:36
von sentry | 1.077 Beiträge

...na dann hatte ich wohl als Posten im Marienborn im ersten Halbjahr an der Grenze gar keinen Urlaub - schönes Ding!


nach oben springen

#43

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 10.07.2009 12:12
von manudave (gelöscht)
avatar

Danke Oss´n,

ein sehr interessantes Dokument - ob Rainman auch so geschrieben hat...?


nach oben springen

#44

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 10.07.2009 13:53
von sentry | 1.077 Beiträge

So konnten wir alle schreiben. Ob Staatsbürgerkunde, Gedichtinterpretation, "Mein schönstes Ferienerlebnis" oder eben Beurteilungen und Lebensläufe.
Wenn du verhindern wolltest, dass jemand dein Gesafte hinterfragt, hast du so geschrieben.


nach oben springen

#45

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 10.07.2009 20:23
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Zitat von manudave
Danke Oss´n,
ein sehr interessantes Dokument - ob Rainman auch so geschrieben hat...?


Hallo manudave,

der Zugführer hat augenscheinlich nicht allzuviel über oss'n gewusst. Er ist straks zum Polit gerannt, hat sich dessen Einschätzung aus dem Politunterricht und der politischen sowie gesellschaftlichen Arbeit geben lassen. Der Teil mit der militärischen Einschätzung heißt übersetzt: "Er ist nicht weiter aufgefallen und hat wahrscheinlich auch keinen Mist gebaut, zumindest keinen, den ich bemerken konnte". Ansonsten hätte eine solche Einschätzung von mir wahrscheinlich genauso ausgesehen, sogar bis hin zum damals so üblichen, wunderbar gestelzten Satzbau.

Danke oss'n für das Dokument mit extrem hohem Erinnerungswert für mich.
Danke auch an sentry für die umfassende Erläuterung der Blutgruppen. Das war ein glattes Bildungserlebnis für mich.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#46

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 10.07.2009 20:26
von manudave (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Danke auch an sentry für die umfassende Erläuterung der Blutgruppen. Das war ein glattes Bildungserlebnis für mich.



Auch von mir ein Danke - dieses Puzzle-teilchen hab ich schon immer mal gesucht.


nach oben springen

#47

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 10.07.2009 21:30
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Zitat von Rainman2
Zitat von manudave
Danke Oss´n,
ein sehr interessantes Dokument - ob Rainman auch so geschrieben hat...?


Hallo manudave,

der Zugführer hat augenscheinlich nicht allzuviel über oss'n gewusst. Er ist straks zum Polit gerannt, hat sich dessen Einschätzung aus dem Politunterricht und der politischen sowie gesellschaftlichen Arbeit geben lassen. Der Teil mit der militärischen Einschätzung heißt übersetzt: "Er ist nicht weiter aufgefallen und hat wahrscheinlich auch keinen Mist gebaut, zumindest keinen, den ich bemerken konnte". Ansonsten hätte eine solche Einschätzung von mir wahrscheinlich genauso ausgesehen, sogar bis hin zum damals so üblichen, wunderbar gestelzten Satzbau.

Danke oss'n für das Dokument mit extrem hohem Erinnerungswert für mich.
Danke auch an sentry für die umfassende Erläuterung der Blutgruppen. Das war ein glattes Bildungserlebnis für mich.
ciao Rainman


Hallo Rainman 2,
sorry, wenn ich dich etwas verbessern muß.
2 Unterschriften hatten nicht zu bedeuten, das der ZF keine objektive Einschätzung abgeben konnte, sondern das Bestätigungen zu AO/13 immer doppelt bestätigt werden mußten.


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#48

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 10.07.2009 22:01
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Mit der Einschätzung vom Politunterricht kann das nicht viel zu tun gehabt haben, denn da hätte ich das Grenzgebiet nur mit einer zweiten Person der GT betreten dürfen.
Das soll nicht heißen, das ich ein Staatsfeind war, aber ich habe auch nicht um den heißen Brei geredet, wenn ich der Meinung war, das etwas nicht stimmte in Staate DDR oder Grenzsicherung.

Oss`n

Ich hatte einen Eid geschworen - viele vergessen das heute, oder wollen nix mehr davon wissen.


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#49

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 11.07.2009 00:52
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Hallo oss'n,

ich meinte es schon so, dass der Zugführer das Ding geschrieben hat. Aber der politische Teil hörte sich nach Polit an. Ich wurde ja auch von unseren Zugführern gefragt, wenn die eine Beurteilung schreiben mussten. Sie bekamen meinen Teil mündlich, schreiben mussten sie schon selber. Die eigentliche Verantwortung, wenn das Ding raus ging, egal an wen, hatte immer der Kompaniechef oder einer seiner beiden Stellvertreter. Bei einigen Sachen musste sogar noch der Parteisekretär mit unterschreiben, z.B. bei Beurteilungen, die als Begründung für höhere staatliche Auszeichnungen gedacht waren.

Bei der Einschätzung im Politunterricht kam es natürlich immer auf den Polit an. Wenn Du einen Hardliner da vorn hattest, dann war natürlich jede kritische Meinung gleich ein Verbrechen. Mir war es damals eigentlich wichtiger, dass zum einen eine Diskussion zustande kam und das ich zum anderen nicht die Karten aus der Hand gab. An den kritischen Dingen entzündete sich ja die Diskussion am besten. Wenn da einer etwas quer schoss, stellte das für mich weniger ein Problem dar. Allerdings musste ich dazu am Ende wenigstens die Kurve kriegen und man musste mir die Verallgemeinerung im Sinne der Partei- und Staatsführung abnehmen. Dann war das kein Problem. Nur wenn jemand offen provokatorisch und in Grundfragen feindlich auftrat, dann gab es Ärger oder schlechte Beurteilungen, genauso wie bei offen zur Schau getragenem Desinteresse oder Disziplinlosigkeit.

Ich gestehe aber auch, dass ich in zwei Fragen besonders allergisch reagiert habe: Zweifel an der friedenserhaltenden Rolle sozialistischen Streitkräfte und Zweifel an der internationalen Solidarität.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#50

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 11.07.2009 12:26
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Guten Tag zusammen
sentry hatte das Thema mit den " Blutgruppen " ja schon mal erwähnt,also die Einteilung der G. in verschiedene
Gruppen. Ich habe hier noch eine Auflistung, die mehr das Umfeld des G. beleuchtet.

Einstufung A- keine Kontatkte ins NSW
- Mitgliedschaft in der SED
- geordnete Familienverhältnisse
- keine Vorstrafen
- keine Kontakte zu Antragsteller(Republikflucht)
- vorbildliche Aufgabenerfüllung im Innendienst und im Grenzdienst
- derjenige mit der Einstufung A war sogleich Anwärter für die Anordnung 13 ( Einsatz auf dem vorgelagerten Hoheitsgebiet der DDR)

Einstufung B+ und B- eventuelle Parteizugehörigkeit oder nicht konstante und aktive Mitarbeit in der SED
- keine persönlichen Kontakte ins NSW,Einsatz mit allen Einstufungen möglich .

Einstufung B-- launisches Auftreten,ständige Kontrolle
- ständige Nörglei an Befehlen und Weisungen
- mangelnde Dienstdurchführung im Grenzdienst und Innendienst
- Einsatz im Grenzdienst nur mit Einstufung B und A möglich.

Einstufung D- keine Akivitäten in der SED und FDJ
- Eltern ständige Kontakte ins NSW und Besuchsreisen
- unklare Vorstellungen zur Anwendung der Schusswaffe
- Einsatz nur mit bestbestätigtem Genossen
- Einsatz meist nur als Wachposten zur Sicherung der Grenzkompanie oder als Führungsstellenposten



nach oben springen

#51

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 11.07.2009 14:48
von Buedinger | 1.502 Beiträge

Zu den Beurteilungen:

Die Beurteilung wurde in 4 Bereiche gegliedert (aus meinem Gedächtnis heraus):

1) Politische / Gesellschaftliche Haltung des Beurteilten
2) Aufgabenerfüllung / Leistungen im militärischen Bereich
3) Charakterliche Eigenschaften / Stellung im Kollektiv
4) Schlussfolgerungen (betreffend den Einsatz im Grenzdienst)

Im GAR in Halberstadt hatten wir Formulierungshilfen zur Verfügung. Für jeden Bereich gab es dazu in abgestufter Form positive und negative Formulierungshilfen. Die Beurteilungen waren überwiegend eine DIN-A4-Seite lang und handschriftlich geschrieben (mit Kohlepapier-Durchschlag für die Abteilung 2000). Etwas ausführlicher waren die Beurteilungen mit der Schlussfolgerung n. l. (nicht linientreu) - davon habe ich in meiner GAR-Zeit (1982 -1990) sehr wenige geschrieben. Die Einstufung n. l. erfolgte aus der Personalanalyse heraus seitens des Mitarbeiters der Abteilung 2000. Ich für mich habe die Beurteilungen entsprechend dem Auftreten und dem Leistungsniveau immer in 3 Stapel eingeteilt: positive, mittelprächtige und ausreichende. Dazu kam, wie schon geschrieben, auch mal eine N.L.-Beurteilung.

Die Beurteilungen wurden unsererseits zu Beginn des 3. Ausbildungsmonats geschrieben sein, was heißt, das wir 2 Monate Zeit hatten, den Soldaten kennen zu lernen und eventuelle Unklarheiten bezüglich Westverwandtschaft und Bindungen an seine Familie zu klären.

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#52

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 12.07.2009 00:15
von Mike59 | 7.939 Beiträge

13/81 war der Befehl ? (Anordnungen gab es ja bei uns nicht) Wenn ich mich richtig erinnere gab, es bei uns 1. und 2. Einstufungen. Rot und schwarz im normalen inoffiziellen Gebrauch. Die Dienstplanung war schon echt mühselig. zwei 1ner zusammen immer, 2er nie. Und selbst die 1ner nicht zwei mal hinter einander zusammen. Nach Möglichkeit auch nicht im selben Postenbereich, Damit der "Gegner" keine Chance hat am gleichen Ort die gleiche Person vorzufinden. Im Bezug auf dem erst genannten Befehl war es wirklich sehr schwierig eine objektive Beurteilung zu erstellen. Die Beurteilungen aus dem GAR waren alle 08/15, und dann alles so formuliert, dass es keine Nachteile für den Beurteilten gibt und man selber auf der sicheren Seite steht. War nicht einfach. Zumal die Beurteilungen aus dem GAR sehr häufig im krassen Wiederspruch zu den eigenen Erfahrungen standen. Das ist aber nicht verwunderlich, auf der GK gab es keine Intimsphäre - Wichtig war - Hauptsache das Dienstgeschäft wird ohne Zwischenfälle und ohne Vorkommnisse abgemeldet. Die EK's haben schon dafür gesorgt das es keinen Stress gab. Nicht ganz koscher aber so war es.


zuletzt bearbeitet 12.07.2009 00:19 | nach oben springen

#53

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 12.07.2009 02:51
von Buedinger | 1.502 Beiträge

Zitat von Mike59
... Die Beurteilungen aus dem GAR waren alle 08/15, und dann alles so formuliert, dass es keine Nachteile für den Beurteilten gibt und man selber auf der sicheren Seite steht. ...


So ist es gewesen. Ist auch kein Wunder, wenn man nach 8 Wochen Zeit zum Kennenlernen des Soldaten eine Beurteilung abgeben muss.

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#54

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 12.07.2009 07:01
von manudave (gelöscht)
avatar

Wer hat denn dann die genauen Schichtpläne ausgearbeitet?

Rainman hatte ja mal geschrieben, dass er so etwas mehrfach gemacht hat. Hat der das mit einem Mitarbeiter der 2000 zusammen gemacht, wenn die das eigentliche Sagen bei diesen Zuteilungen hatten?


nach oben springen

#55

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 12.07.2009 10:21
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

die hat der kc oder sein stellvertreter gemacht.da war die 2000 nicht mehr dabei,die haben nur ab und zu draufgesehen


nach oben springen

#56

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 04.08.2009 22:10
von feldwebel88 | 279 Beiträge

mal wieder eine kleine geschichte von mir vom winter 86/87.
ich hatte uvd bis früh 6 uhr,legte mich dann zum schlafen und wachte gegen 16 uhr wieder auf,machte mich fertig und ging runter an die grosse tafel wo dranstand,wenn man zum gd raus musste.dachte mir na schön 2.a-gruppe von 18-6 uhr.ihr müsst wissen in unserem abschnitt gab es eine alte füst die meistens durch die 2te a-gruppe besetzt war aber nur nachts um denn rechten bereich abzusichern.das lief so ab von 18-24 uhr ein postenpaar ruhe,von 00.00-6.00 das andere paar ruhe(theoretisch).da ich ja a-gruppenführer war schickte ich erst das andere paar zur ruhe.kurz vor 24 uhr rief der kgsi über funk ,,über dora melden(dora=abkürzung für draht bzw .gmn).die leute geweckt und ab in die abrieglung.gegen 6 uhr war die lage erledigt ,gsz hatte durch schnee und wind ausgelöst.
also rein in die kompanie nach 6 uhr.
setzte mich noch hin in denn klub raum und schrieb einen brief an meine eltern.gegen 8.30uhr kamm der uvd in denn klubraum und sagte zu mir ,,heiko für dich grenzalarm,rein in die klamotten ,waffe geholt befehl empfangen.musste mit fahrer auf die füst ,da der elo der a-gruppe ausgefallen war.naja auf der füst war och nicht viel los wir quatschten mit dem kgsi.gegen 13 uhr war der elo wieder einsatzbereit und wir wollten rein in die kompanie.sind raus zum tor 100 richtung kompanie.am kp 59 (kontrollpunkt von der vp)ist unser trabi stehen geblieben(antriebe kaputt)da standen wir nun 3,5 std bevor uns geholfen worde.
gegen 17 uhr waren wir wieder in der kompanie.
der erste blick an die tafel für denn gd wieder das selbe 2a-gruppe von 18-6 uhr .der erste posten ging schlafen und ich mit meinen theoretisch ab 00.00 uhr.da aber immer noch sehr viel wind ging klingelte der zaun wieder kurz nach 24.00 uhr,da standen wir dann draussen bis gegen 10 uhr früh in der abrieglung bis der gsz wieder einsatzbereit war.
gegen 10.30 bin ich dann wie tot ins bett gefallen,waren meine ,,schönsten``42 std bei denn gt.

auch sowas gab es im gd das man ,,etwas länger`` draussen war

mfg heiko


nach oben springen

#57

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 04.08.2009 22:35
von karl143 (gelöscht)
avatar

Hallo Heiko,
das muß echt hart gewesen sein. Ich kann mir vorstellen, wie man da auf dem "Zahnfleisch" geht. Bei uns hätte man erst mal gerechnet, wieviel Überstunden und Zulage bringt das.....


nach oben springen

#58

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 04.08.2009 22:37
von feldwebel88 | 279 Beiträge

karl wir hatten gehalt da waren überstunden inbegriffen(spass)


zuletzt bearbeitet 04.08.2009 22:52 | nach oben springen

#59

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 05.08.2009 02:09
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Hallo feldwebel,

kann ich für besondere Witterungslagen und Zeiten mit Bauabschnitten nur bestätigen. Meine kürzeste Schlafenszeit war von Montag früh bis Freitag Nacht insgesamt 5 Stunden. Bei uns (Kompaniechef und seine beiden Stellvertreter) kam ja noch die Führung der Lagen in der Grenzsicherung dazu. Da konnte man schonmal die blankliegenden Nerven fast schon im Spiegel sehen.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#60

RE: Dienst und Schichtzeiten eines Grenztruppen-Soldaten

in Grenztruppen der DDR 29.01.2011 10:25
von GZB1 | 3.286 Beiträge

@94,

wieso schreibst du eigentlich nicht mal nen Buch "Grenzerlebnisse eines Uleu´s"

Schön geschrieben, liest sich gut weg!


zuletzt bearbeitet 29.01.2011 10:40 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einem DDR Grenztruppen Soldat gehen die Nerven durch
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
67 20.08.2013 21:44goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 9195
Wo sind die anderen 46800 Grenztruppen Soldaten?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Angelo
80 16.03.2013 10:35goto
von 82zwo • Zugriffe: 4873
DDR-Relikte: Wachtturm der Grenztruppen in Börgerende‎
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von Angelo
26 17.02.2010 09:51goto
von turmwache • Zugriffe: 2273
Ausbildung zum DDR Grenztruppen Soldaten
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von manudave
112 15.02.2014 19:09goto
von rei • Zugriffe: 11887
Einsatzkleidung der DDR Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Angelo
634 25.07.2014 19:36goto
von Mike59 • Zugriffe: 35485
Das Ende der DDR-Grenztruppen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Angelo
15 04.03.2013 14:33goto
von 94 • Zugriffe: 4529
Grenzsoldaten und Grenztruppen der Deutschen Demokratischen Republik
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Angelo
51 01.04.2013 23:29goto
von 82zwo • Zugriffe: 7639
Ermordete Grenztruppen Soldaten der DDR
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
55 11.05.2013 17:39goto
von damals wars • Zugriffe: 8161
Die Wahrheit über die Ost und West Grenztruppen
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Angelo
28 19.11.2014 11:12goto
von IM Kressin • Zugriffe: 5262

Besucher
21 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1307 Gäste und 105 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556972 Beiträge.

Heute waren 105 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen