#101

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 23.12.2012 17:14
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von Ecki im Beitrag #31
Zitat von Marder im Beitrag #21
Hallo,
dieses "Jägerschnitzel" gibt es bei uns regelmäßig. Wünschen sich unsere Kinder!!!
Die Tomatensoße stellen wir aus Maggi Tomatencremesuppe aus der Tüte her 1 Paket auf einem liter Wasser, ein paar Cocktailtomaten etwas Mehl und ein Stk. Würfelzucker.
MfG Marder
Mein lieber Marder,

machen wir ja ähnlich. Nur dass wir die standesgemäß Suppina Tomatencremesuppe verwenden und ohne Mehl und Würfelzucker, aber als Referenz an die neue Zeit, mit Dosentomaten.

Liebe Grüße

Ecki



Hallo Ecki,

die Suppina Tomatencremesuppe habe ich mir besorgt. Schmeckt nur ein bißchen zu süß. Nimm es mir nicht übel die von Maggi gefällt mir besser. Wahrscheinlich Gewöhnungssache.

MfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 23.12.2012 17:24 | nach oben springen

#102

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 23.12.2012 17:20
von Fritze (gelöscht)
avatar

Na Jürgen, dit wird schon noch mit de süsse Tomatensosse ! Beim Bier ziehst Du doch auch die lieblichen Sorten ,den herberen vor .
Schöne Feiertage !


nach oben springen

#103

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 23.12.2012 17:21
von exgakl | 7.223 Beiträge

kennt noch jemand die leckere Ochsenschwanzsuppe die es früher gab?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#104

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 23.12.2012 17:22
von Pzella 82 | 356 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #103
kennt noch jemand die leckere Ochsenschwanzsuppe die es früher gab?


..meinste die aus der Tüte, hat meine Oma immer noch n bischen verfeinert....lecker!!!!!!!

Grüßung
Pzella 82


...poor man wanna be rich, rich man wanna be king
and a king ain´t satisfied ´til he rules everything....Bruce Springsteen
nach oben springen

#105

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 23.12.2012 17:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pzella 82 im Beitrag #104
Zitat von exgakl im Beitrag #103
kennt noch jemand die leckere Ochsenschwanzsuppe die es früher gab?


..meinste die aus der Tüte, hat meine Oma immer noch n bischen verfeinert....lecker!!!!!!!

Grüßung
Pzella 82




Jepp, ein bischen Butter noch daran und ein gequirltes Ei untergerührt und man hätte sie dann auch Johann Lafer servieren können.


schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#106

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 23.12.2012 17:29
von exgakl | 7.223 Beiträge

von Suppina gibts es die ja wieder... m.M.n schmeckt die aber einfach nicht mehr so wie früher


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#107

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 23.12.2012 17:33
von Schmiernippel | 244 Beiträge

Ich kann mich noch an die Ochsenschwanzsuppe in der MITROPA Merseburg erinnern, die ich immer gern gegessen habe, wenn ich auf meinen Zug warten musste. Die war sowas von lecker! Da ich aus der Küche jemand kannte (Mutter eines Arbeitskollegen), habe ich mir die Zubereitung mal zeigen lassen. Da war nichts mit Tütenpulver, Ersatzstoffe oder Ersatzfleisch. Stückchen von Ochsenschwanz wurden scharf angebraten, mit Mehl bestäubt und dann mindestens zwei Stunden geschmort (gewürzt mit Rosenpaprika, Salz, Pfeffer und andere diverse Gewürze). Dann wurde mit Brühe abgelöscht. In Tassen angeboten mit einer Semmel waren sie der Renner. Leider weiß ich nicht mehr den Preis.
Ein frohes Weihnachtsfest mit einem guten Essen
wünscht Schmiernippel



nach oben springen

#108

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 23.12.2012 17:57
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Zitat von Schmiernippel im Beitrag #107
Ich kann mich noch an die Ochsenschwanzsuppe in der MITROPA Merseburg erinnern, die ich immer gern gegessen habe, wenn ich auf meinen Zug warten musste. Die war sowas von lecker! Da ich aus der Küche jemand kannte (Mutter eines Arbeitskollegen), habe ich mir die Zubereitung mal zeigen lassen. Da war nichts mit Tütenpulver, Ersatzstoffe oder Ersatzfleisch. Stückchen von Ochsenschwanz wurden scharf angebraten, mit Mehl bestäubt und dann mindestens zwei Stunden geschmort (gewürzt mit Rosenpaprika, Salz, Pfeffer und andere diverse Gewürze). Dann wurde mit Brühe abgelöscht. In Tassen angeboten mit einer Semmel waren sie der Renner. Leider weiß ich nicht mehr den Preis.
Ein frohes Weihnachtsfest mit einem guten Essen
wünscht Schmiernippel


Guck hier: http://kewo2010.npage.de/ mit Mitropaspeisekarte - aber ohne Ochsenschwanzsuppe!


MfG
Jawa350
nach oben springen

#109

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 24.12.2012 07:48
von Ecki | 408 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #103
kennt noch jemand die leckere Ochsenschwanzsuppe die es früher gab?
Mein lieber exgakl,

klar, die gibt's sogar wieder:

http://www.suppina.com/suppen.php?sid=8&site_menu=0

Aufkochen lasse, zwei Eier hinein, servieren und ein Schuss Dresdner Worcestersoße drauf - Ein kulinarischer Leckerbissen!

Liebe weihnachtliche Grüße

Ecki


Gott sei Dank!


nach oben springen

#110

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 24.12.2012 07:59
von Pit 59 | 10.125 Beiträge

von Suppina gibts es die ja wieder... m.M.n schmeckt die aber einfach nicht mehr so wie früher @exgakl

Ja Karsten,früher da war einfach alles anders


nach oben springen

#111

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 24.12.2012 09:37
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #110
von Suppina gibts es die ja wieder... m.M.n schmeckt die aber einfach nicht mehr so wie früher @exgakl

Ja Karsten,früher da war einfach alles anders


stimmt Pit, da konnte man sich auch mit Kaugummis noch Freunde kaufen


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#112

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 24.12.2012 12:03
von Pzella 82 | 356 Beiträge

...für lecker Suppe guckst Du: http://www.suppina.com/geschichte.php

Grüßung
Pzella 82


...poor man wanna be rich, rich man wanna be king
and a king ain´t satisfied ´til he rules everything....Bruce Springsteen
nach oben springen

#113

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 24.12.2012 13:39
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Zitat von Pzella 82 im Beitrag #112
...für lecker Suppe guckst Du: http://www.suppina.com/geschichte.php

Grüßung
Pzella 82



Gibt es doch in # 109 schon !


MfG
Jawa350
nach oben springen

#114

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 24.12.2012 15:15
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #96
Zitat von seaman im Beitrag #91
Zitat von Harra318 im Beitrag #90



Gab es denn in Deutschen Demokratischen Republik kein Ersatzwort für "Bayrischkraut" ?



Schmorkohl!



Nicht ganz korrekt. Gedünsteter Weißkohl süss-sauer abgeschmeckt und etwas gestövt.



Der Begriff "Bayrischkraut" war ein offizieller Begriff. Im Kochbuch "1680 Rezepte für sie" Verlag für die Frau DDR-Leipzig 1979 wird es wie folgt zubereitet:

ca. 800 Gramm Weißkraut
Salz
1 Teel. Zucker
100 Gramm Schmalz
1/4 Liter Apfelsaft oder Wasser
Essig
1 bis 2 Äpfel
Maisan

Das Kraut feinstreifig schneiden und in dem mit Salz, Zucker und Fett aufgekochten Apfelsaft halb gar dünsten.Essig nach Geschmack zugeben, die kleingeschnittenen Äpfel unterrühren und zugedeckt gar dünsten. Mit etwas Maisan binden.

Wer es mag, kann auch Kümmel (ganz) mit dünsten.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#115

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 24.12.2012 16:17
von Ecki | 408 Beiträge

Meine Lieben,

ich wollte nur noch anfügen, dass ich zu DDR-Zeiten den Weiße-Bohnen-Eintopf mit Wellfleisch vom VEB Leipziger Feinkost (im Glas) sehr gern gegessen habe. Etwas vergleichbar Gutes habe ich in der neuen Zeit noch nicht gefunden.

Liebe Heiligabendgrüße

Ecki


Gott sei Dank!


Schmiernippel hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#116

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 24.12.2012 16:28
von Jawa 350 | 676 Beiträge

Zitat von Stabsfähnrich im Beitrag #114
Zitat von Vierkrug im Beitrag #96
Zitat von seaman im Beitrag #91
Zitat von Harra318 im Beitrag #90



Gab es denn in Deutschen Demokratischen Republik kein Ersatzwort für "Bayrischkraut" ?



Schmorkohl!



Nicht ganz korrekt. Gedünsteter Weißkohl süss-sauer abgeschmeckt und etwas gestövt.



Der Begriff "Bayrischkraut" war ein offizieller Begriff. Im Kochbuch "1680 Rezepte für sie" Verlag für die Frau DDR-Leipzig 1979 wird es wie folgt zubereitet:

ca. 800 Gramm Weißkraut
Salz
1 Teel. Zucker
100 Gramm Schmalz
1/4 Liter Apfelsaft oder Wasser
Essig
1 bis 2 Äpfel
Maisan

Das Kraut feinstreifig schneiden und in dem mit Salz, Zucker und Fett aufgekochten Apfelsaft halb gar dünsten.Essig nach Geschmack zugeben, die kleingeschnittenen Äpfel unterrühren und zugedeckt gar dünsten. Mit etwas Maisan binden.

Wer es mag, kann auch Kümmel (ganz) mit dünsten.




Guter Tip - da wir alle in der DDR gehandelten Kochbücher besitzen, haben wir auch dieses.

Kann z:B. hier gekauft werden: http://www.ebay.de/itm/dickes-DDR-Kochbu...=item2c6a761c96


MfG
Jawa350
nach oben springen

#117

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 24.12.2012 17:16
von Marder | 1.413 Beiträge

Hallo,

Zitat Jawa

"Kann z:B. hier gekauft werden: http://www.ebay.de/itm/dickes-DDR-Kochbu...=item2c6a761c96"

Zitat Ende

Nun nicht mehr!!

MfG Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#118

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 24.12.2012 17:33
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von Stabsfähnrich im Beitrag #114
Zitat von Vierkrug im Beitrag #96
Zitat von seaman im Beitrag #91
Zitat von Harra318 im Beitrag #90



Gab es denn in Deutschen Demokratischen Republik kein Ersatzwort für "Bayrischkraut" ?



Schmorkohl!



Nicht ganz korrekt. Gedünsteter Weißkohl süss-sauer abgeschmeckt und etwas gestövt.



Der Begriff "Bayrischkraut" war ein offizieller Begriff. Im Kochbuch "1680 Rezepte für sie" Verlag für die Frau DDR-Leipzig 1979 wird es wie folgt zubereitet:

ca. 800 Gramm Weißkraut
Salz
1 Teel. Zucker
100 Gramm Schmalz
1/4 Liter Apfelsaft oder Wasser
Essig
1 bis 2 Äpfel
Maisan

Das Kraut feinstreifig schneiden und in dem mit Salz, Zucker und Fett aufgekochten Apfelsaft halb gar dünsten.Essig nach Geschmack zugeben, die kleingeschnittenen Äpfel unterrühren und zugedeckt gar dünsten. Mit etwas Maisan binden.

Wer es mag, kann auch Kümmel (ganz) mit dünsten.




mit Maisan ist nicht dieses hier gemeint: Maisan ist ein irakisches Gouvernement im Südosten des Landes an der Grenze zum Iran. Die Hauptstadt ist Al-Amarah. Die Distrikte sind: Al-Amarah Al-Kahla Al-Maimouna Al-Mejar Al-Kabi Ali Al-Gharbi Qal'at Saleh. Sondern Maisstärke.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#119

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 25.12.2012 16:28
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #99
Zitat von Fritze im Beitrag #98
Zitat von exgakl im Beitrag #94
[quote=schulzi|p222628]ja so etwas ist bekannt bei uns nannte man sie pikante kochklopse auf die frage warum meinte der polit es gäbe kein königsberg als wir ihn noch entgeister anschauten meinte er man könne ja nicht kaliningrader sagen und da hatten sie ihren spitznamen weg.


wir nannten die DInger immer Königsberger Klopse mit Revanchistensoße.....[/quote

Also Königsberger Klopse hiessen auch so.Aber gabs sehr selten.Dafür hatten wir den Spitznahmen "Revanchistenschnitte" für die Karlsbader Schnitte.



nee... echt jetzt? wees ick doch....


Da in Berlin Klopse mit Kapernsoße zubereitet wurden, hießen diese bei Schulspeisung und in Kantinen meist Kapernklopse.



nach oben springen

#120

RE: Deutsche Delikatessen Republik: So kochte die DDR

in DDR Grenze Literatur 13.05.2014 22:36
von Keppler74 | 34 Beiträge

Zitat von Gast im Beitrag #9
Bei uns gab es häufig Schwarzwurzel - den Spargel der DDR. Auch die Klöse wurden noch hausgemacht - es gab ja kein Pfanni etc.
Ein Festtag war immer der Sauerbraten daheim - wenn es mal Fleisch zu Kaufen gab.
Ich erinnere mich an ein Weihnachten, da haben wir uns im Delikatessenladen Dosenpfirsiche gekauft und dann mit Sahne gegessen - das werd ich wohl nie vergessen. So was feines... [super]

Bei uns hieß die Schwarzwurzel........ Arbeiterspargel,hat aber auch geschmeckt........wir waren auch nicht verwöhnt


An der Grenze fragt der Zöllner: "Haben Sie Devisen?" "Nur eine: Seid nett zueinander!"
nach oben springen



Besucher
36 Mitglieder und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1960 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 556997 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen