#341

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2013 23:36
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #324
Da muß ich in einem anderen Land gelebt haben.


Haste auch, Du in der DDR und Schuddelkind nicht! Nachdem Du nun also, aufgrund deiner Erziehung in ihm, nicht fähig bist ihn eigenständig als einen solchen zu erkennen lass ihn Dir mal erklären, deinen Unrechtsstaat in dem Du lebtest.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
Pitti53 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.01.2013 23:42 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#342

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2013 23:39
von Alfred | 6.850 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #339
Zitat von Alfred im Beitrag #333
Schuddelkind,

Du schreibst : ( Markierung von mir )

"
Dore, ohne dir zu Nahe treten zu wollen, soll das heißen, du hättest die ganzen Leute, die 1989 auf die Straße gegangen sind und für eine Veränderung der Machtverhältnisse demonstriert haben, gerne in Internierungslagern gesehen? Solche Pläne gab es ja...........soviel zur Deutschen Demokratischen Republik......."


Dies ist Unfug. Entsprechende Planungen gab es nicht oder kannst Du entsprechendes belegen ?





Klar: http://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/Aktenf...ager/_node.html
Aber ist natürlich alles nur Propaganda der "Siegerjustiz"......klar.......sowas gab es natürlich nie.......Die DDR war nur ein etwas skuriler, aber ansonsten gemütlicher Ort zum wohnen........und das MfS waren alles nette Onkels, die nur ihren Job gemacht haben.......selbstverständlich hatte das alles seine Ordnung..........und in der katholischen Kirche gibt es keinen Missbrauch.........


Du solltest dich mal informieren, wenn diese Maßnahmen gegriffen hätten.
Man muss nur lesen wollen. Wie bereits geschrieben, dieses Thema hatten wir schon.
Die DDR kannte 1989 nicht mal einen "Ausnahmezustand" oder eine "Bannmeile".

Zum nachlesen hier einiges:


Dateianlage:
zuletzt bearbeitet 17.01.2013 23:42 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#343

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2013 23:43
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #338
Zitat von Feliks D. im Beitrag #290
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #265
Mir ist eine Geschichte bekannt, wo einer in einer Kneipe, weil ihm das Honneckerbild an der Wand, welches so unglücklich hing, das er es im Rücken spürte, einfach abnahm, zur Seite stellte und beim Verlassen der Kneipe wieder an seinen Platz hängte. Für die Nummer ist er dann eingefahren.


Gibt es zu dieser Geschichte auch Fakten oder bleibt es eine Geschichte? Wenn ich daran denke wie oft ich ein solches Bild von seinem ihm zugedachten Platz... junge junge und dann noch in der Höhle des Löwen... hab wohl verdammt viel Glück gehabt.



Kommt da noch was oder können wir das jetzt unter Märchen verbuchen; nachdem Du ja genug Zeit für andere Beiträge hattest...



Natürlich ist das nur ein Märchen......was denkst denn du.......du hast doch nicht geglaubt dass es sowas gab........Wenn du der Meinung bist, ich geb hier irgendwelche Klarnamen, Adressen oder sonstwas preis, haste dich geschnitten. Ist doch auch Wurst, ob ich es belegen kann. Denn von Leuten wie dir würde das sowieso "zersetzt". Selbstverständlich bist du einer der Wenigen, die wirklich wissen, was abging . Wasch nur weiter weiße Wäsche deiner ehemaligen Dienststelle, ob mit Spee oder Persil ist mir Latte.....verstäähhhhst?


Intellektuelle spielen Telecaster
zuletzt bearbeitet 17.01.2013 23:46 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#344

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2013 23:48
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Sowas könnte man auch ohne Klarnamen und Adressen belegen, nur dazu müsste es stimmig sein! Fang doch mal mit Jahr, §§, und Urteil an, mehr braucht's ja schon nicht!

Musste natürlich nicht, kannst auch weiter aus der Märchenstube berichten. verstäähhhhst?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 17.01.2013 23:48 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#345

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2013 23:48
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #343
Zitat von Feliks D. im Beitrag #338
Zitat von Feliks D. im Beitrag #290
[quote=Schuddelkind|p226349]Mir ist eine Geschichte bekannt, wo einer in einer Kneipe, weil ihm das Honneckerbild an der Wand, welches so unglücklich hing, das er es im Rücken spürte, einfach abnahm, zur Seite stellte und beim Verlassen der Kneipe wieder an seinen Platz hängte. Für die Nummer ist er dann eingefahren.


Gibt es zu dieser Geschichte auch Fakten oder bleibt es eine Geschichte? Wenn ich daran denke wie oft ich ein solches Bild von seinem ihm zugedachten Platz... junge junge und dann noch in der Höhle des Löwen... hab wohl verdammt viel Glück gehabt.



Kommt da noch was oder können wir das jetzt unter Märchen verbuchen; nachdem Du ja genug Zeit für andere Beiträge hattest...



Natürlich ist das nur ein Märchen......was denkst denn du.......du hast doch nicht geglaubt dass es sowas gab........Wenn du der Meinung bist, ich geb hier irgendwelche Klarnamen, Adressen oder sonstwas preis, haste dich geschnitten. Ist doch auch Wurst, ob ich es belegen kann. Denn von Leuten wie dir würde das sowieso "zersetzt". Selbstverständlich bist du einer der Wenigen, die wirklich wissen, was abging . Wasch nur weiter weiße Wäsche deiner ehemaligen Dienststelle, ob mit Spee oder Persil ist mir Latte.....verstäähhhhst?[/quote]
oh , so verbittert ???



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#346

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2013 23:49
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #344
Sowas könnte man auch ohne Klarnamen und Adressen belegen, nur dazu müsste es stimmig sein! Fang doch mal mit Jahr, §§, und Urteil an, mehr braucht's ja schon nicht!

Musste natürlich nicht, kannst auch weiter aus der Märchenstube berichten. verstäähhhhst?


Einigen wir uns darauf, DU berichtest aus deiner Märchnenstube und ICH aus meiner.........


Intellektuelle spielen Telecaster
zuletzt bearbeitet 17.01.2013 23:52 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#347

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2013 23:53
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #345
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #343
Zitat von Feliks D. im Beitrag #338
Zitat von Feliks D. im Beitrag #290
[quote=Schuddelkind|p226349]Mir ist eine Geschichte bekannt, wo einer in einer Kneipe, weil ihm das Honneckerbild an der Wand, welches so unglücklich hing, das er es im Rücken spürte, einfach abnahm, zur Seite stellte und beim Verlassen der Kneipe wieder an seinen Platz hängte. Für die Nummer ist er dann eingefahren.


Gibt es zu dieser Geschichte auch Fakten oder bleibt es eine Geschichte? Wenn ich daran denke wie oft ich ein solches Bild von seinem ihm zugedachten Platz... junge junge und dann noch in der Höhle des Löwen... hab wohl verdammt viel Glück gehabt.



Kommt da noch was oder können wir das jetzt unter Märchen verbuchen; nachdem Du ja genug Zeit für andere Beiträge hattest...



Natürlich ist das nur ein Märchen......was denkst denn du.......du hast doch nicht geglaubt dass es sowas gab........Wenn du der Meinung bist, ich geb hier irgendwelche Klarnamen, Adressen oder sonstwas preis, haste dich geschnitten. Ist doch auch Wurst, ob ich es belegen kann. Denn von Leuten wie dir würde das sowieso "zersetzt". Selbstverständlich bist du einer der Wenigen, die wirklich wissen, was abging . Wasch nur weiter weiße Wäsche deiner ehemaligen Dienststelle, ob mit Spee oder Persil ist mir Latte.....verstäähhhhst?[/quote]
oh , so verbittert ???



Haha, du kennst mich nicht........


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#348

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2013 23:57
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #347
Zitat von frank im Beitrag #345
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #343
Zitat von Feliks D. im Beitrag #338
Zitat von Feliks D. im Beitrag #290
[quote=Schuddelkind|p226349]Mir ist eine Geschichte bekannt, wo einer in einer Kneipe, weil ihm das Honneckerbild an der Wand, welches so unglücklich hing, das er es im Rücken spürte, einfach abnahm, zur Seite stellte und beim Verlassen der Kneipe wieder an seinen Platz hängte. Für die Nummer ist er dann eingefahren.


Gibt es zu dieser Geschichte auch Fakten oder bleibt es eine Geschichte? Wenn ich daran denke wie oft ich ein solches Bild von seinem ihm zugedachten Platz... junge junge und dann noch in der Höhle des Löwen... hab wohl verdammt viel Glück gehabt.



Kommt da noch was oder können wir das jetzt unter Märchen verbuchen; nachdem Du ja genug Zeit für andere Beiträge hattest...



Natürlich ist das nur ein Märchen......was denkst denn du.......du hast doch nicht geglaubt dass es sowas gab........Wenn du der Meinung bist, ich geb hier irgendwelche Klarnamen, Adressen oder sonstwas preis, haste dich geschnitten. Ist doch auch Wurst, ob ich es belegen kann. Denn von Leuten wie dir würde das sowieso "zersetzt". Selbstverständlich bist du einer der Wenigen, die wirklich wissen, was abging . Wasch nur weiter weiße Wäsche deiner ehemaligen Dienststelle, ob mit Spee oder Persil ist mir Latte.....verstäähhhhst?[/quote]
oh , so verbittert ???



Haha, du kennst mich nicht........


sollte ich das überhaupt !!!



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#349

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2013 23:57
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #347
[quote=frank|p226652][quote=Schuddelkind|p226650][quote=Feliks D.|p226645][quote=Feliks D.|p226492][quote=Schuddelkind|p226349]Mir ist eine Geschichte bekannt, wo einer in einer Kneipe, weil ihm das Honneckerbild an der Wand, welches so ]


Haha, du kennst mich nicht........


Aber glaube dich langsam zu kennen...wenn du weiter so ein Zeug hier absonderst muß ich dich in Urlaub schicken!

ich empfehle mal kurz zu treten


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#350

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.01.2013 23:58
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #346
Einigen wir uns darauf, DU berichtest aus deiner Märchnenstube und ICH aus meiner.........


Schön dass Du das mit deiner Märchenstube wenigstens zugibst. Ich für meinen Teil habe Behauptungen aus meinem Metier bisher oft genug mit Aktenauszügen und Fakten belegt, die im übrigen hier auch schon von Betroffenen bestätigt wurden.

Bleiben wir dabei: Jahr, §§ und Urteil?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 17.01.2013 23:59 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#351

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.01.2013 00:01
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

und die Kneipe in dem Honneckerbilder in Sitzhöhe hingen. In den Lokalen in denen ich verkehrte, brauchte man in der Regel nichts abhängen, da gab es einfach keine Bilder vom Big Boss.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#352

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.01.2013 00:25
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #350
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #346
Einigen wir uns darauf, DU berichtest aus deiner Märchnenstube und ICH aus meiner.........


Schön dass Du das mit deiner Märchenstube wenigstens zugibst. Ich für meinen Teil habe Behauptungen aus meinem Metier bisher oft genug mit Aktenauszügen und Fakten belegt, die im übrigen hier auch schon von Betroffenen bestätigt wurden.

Bleiben wir dabei: Jahr, §§ und Urteil?



Ich könnte dir einen Namen nennen, ich könnte dir den Ort der Begebenheit nennen, das Jahr auch, allerdings wird das mit Paragraphen schwierig. Ist auch egal, denn darum geht es dir nicht. Kommen wir zu einem anderen Punkt. Warum wählt jemand den Usernamen Feliks D.? Dein Userprofil gibt ja nicht sehr viel her, da hältst du dich sehr bedeckt, während andere wesentlich offener sind. Warum? Ich nehme mal an, du hast dort gedient. Wenn man dann weiß, dass das Wachregiment ausschließlich aus Rekruten von politisch besonders zuverlässig geltenden Familien bestanden und die eventuellen Rekruten bereits durch die entsprechenden MfS-Kreis- und Bezirksdienststellen gesichtet ausgewählt und anschließend der Einberufungsbehörde (Wehrkreiskommando) als eventuelle Anwärter für das Wachregiment Berlin genannt wurden, spricht das schon Bände. Zeigt zumindest deine politische Einstellung und da passen Geschichten von Leuten wie mir nicht rein. Warum ich das jetzt erwähne? Weil mir eine von oben herabkanzelndene Art wie die :"....nachdem Du ja genug Zeit für andere Beiträge hattest..." einfach auf die Nüsse geht. Für was hältst du dich? Für Gott? Vergiss es, ich geh dir nicht auf den Leim..........im Übrigen, zersetzen funktioniert nicht......gellle Mir allein bleibt eine Hoffung......mit der nächsten Generation sind Leute deines Schlages Geschichte........Nichts für ungut, mir keigt es fern dich persönlich zu beleidigen!


Intellektuelle spielen Telecaster
zuletzt bearbeitet 18.01.2013 00:30 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#353

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.01.2013 00:30
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #352
Warum wählt jemand den Usernamen Feliks D.? Dein Userprofil gibt ja nicht sehr viel her, da hälst du dich sehr bedeckt, während Andere wesentlich offener sind. Warum? Ich nehme mal an, du hast dort gedient. Wenn man dann weiß, dass das Wachregiment ausschließlich Rekruten aus als politisch besonders zuverlässig geltenden Familien bestand und die eventuellen Rekruten bereits durch die entsprechenden MfS-Kreis- und Bezirksdienststellen gesichtet ausgewählt und anschließend der Einberufungsbehörde (Wehrkreiskommando) als eventuelle Anwärter für das Wachregiment Berlin genanntworden, spricht das schon Bände.




gäääähn, wenn man schon mal was abschreibt sollte es wenigstens hand und fuss haben, ansonsten hat es einen schalen beigeschmack wie deine sonstigen geschichten....


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#354

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.01.2013 00:33
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #353
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #352
Warum wählt jemand den Usernamen Feliks D.? Dein Userprofil gibt ja nicht sehr viel her, da hälst du dich sehr bedeckt, während Andere wesentlich offener sind. Warum? Ich nehme mal an, du hast dort gedient. Wenn man dann weiß, dass das Wachregiment ausschließlich Rekruten aus als politisch besonders zuverlässig geltenden Familien bestand und die eventuellen Rekruten bereits durch die entsprechenden MfS-Kreis- und Bezirksdienststellen gesichtet ausgewählt und anschließend der Einberufungsbehörde (Wehrkreiskommando) als eventuelle Anwärter für das Wachregiment Berlin genanntworden, spricht das schon Bände.




gäääähn, wenn man schon mal was abschreibt sollte es wenigstens hand und fuss haben, ansonsten hat es einen schalen beigeschmack wie deine sonstigen geschichten....



Aber ja doch...... Ohohohhhhhhh, das wird doch kein Doppelaccount sein .......? Ich erspar mir den Schrei nach den Admins.....


Intellektuelle spielen Telecaster
zuletzt bearbeitet 18.01.2013 00:39 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#355

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.01.2013 00:38
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #352
Zitat von Feliks D. im Beitrag #350
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #346
Einigen wir uns darauf, DU berichtest aus deiner Märchnenstube und ICH aus meiner.........


Schön dass Du das mit deiner Märchenstube wenigstens zugibst. Ich für meinen Teil habe Behauptungen aus meinem Metier bisher oft genug mit Aktenauszügen und Fakten belegt, die im übrigen hier auch schon von Betroffenen bestätigt wurden.

Bleiben wir dabei: Jahr, §§ und Urteil?



Ich könnte dir einen Namen nennen, ich könnte dir den Ort der Begebenheit nennen, das Jahr auch, allerdings wird das mit Paragraphen schwierig. Ist auch egal, denn darum geht es dir nicht. Kommen wir zu einem anderen Punkt. Warum wählt jemand den Usernamen Feliks D.? Dein Userprofil gibt ja nicht sehr viel her, da hältst du dich sehr bedeckt, während andere wesentlich offener sind. Warum? Ich nehme mal an, du hast dort gedient. Wenn man dann weiß, dass das Wachregiment ausschließlich aus Rekruten von politisch besonders zuverlässig geltenden Familien bestanden und die eventuellen Rekruten bereits durch die entsprechenden MfS-Kreis- und Bezirksdienststellen gesichtet ausgewählt und anschließend der Einberufungsbehörde (Wehrkreiskommando) als eventuelle Anwärter für das Wachregiment Berlin genannt wurden, spricht das schon Bände. Zeigt zumindest deine politische Einstellung und da passen Geschichten von Leuten wie mir nicht rein. Warum ich das jetzt erwähne? Weil mir eine von oben herabkanzelndene Art wie die :"....nachdem Du ja genug Zeit für andere Beiträge hattest..." einfach auf die Nüsse geht. Für was hältst du dich? Für Gott? Vergiss es, ich geh dir nicht auf den Leim..........im Übrigen, zersetzen funktioniert nicht......gellle Mir allein bleibt eine Hoffung......mit der nächsten Generation sind Leute deines Schlages Geschichte........Nichts für ungut, mir keigt es fern dich persönlich zu beleidigen!


von welchem 'wachregiment' redet man hier !??? es gab zwei glaube ich !!



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#356

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.01.2013 00:49
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #355
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #352
Zitat von Feliks D. im Beitrag #350
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #346
Einigen wir uns darauf, DU berichtest aus deiner Märchnenstube und ICH aus meiner.........


Schön dass Du das mit deiner Märchenstube wenigstens zugibst. Ich für meinen Teil habe Behauptungen aus meinem Metier bisher oft genug mit Aktenauszügen und Fakten belegt, die im übrigen hier auch schon von Betroffenen bestätigt wurden.

Bleiben wir dabei: Jahr, §§ und Urteil?



Ich könnte dir einen Namen nennen, ich könnte dir den Ort der Begebenheit nennen, das Jahr auch, allerdings wird das mit Paragraphen schwierig. Ist auch egal, denn darum geht es dir nicht. Kommen wir zu einem anderen Punkt. Warum wählt jemand den Usernamen Feliks D.? Dein Userprofil gibt ja nicht sehr viel her, da hältst du dich sehr bedeckt, während andere wesentlich offener sind. Warum? Ich nehme mal an, du hast dort gedient. Wenn man dann weiß, dass das Wachregiment ausschließlich aus Rekruten von politisch besonders zuverlässig geltenden Familien bestanden und die eventuellen Rekruten bereits durch die entsprechenden MfS-Kreis- und Bezirksdienststellen gesichtet ausgewählt und anschließend der Einberufungsbehörde (Wehrkreiskommando) als eventuelle Anwärter für das Wachregiment Berlin genannt wurden, spricht das schon Bände. Zeigt zumindest deine politische Einstellung und da passen Geschichten von Leuten wie mir nicht rein. Warum ich das jetzt erwähne? Weil mir eine von oben herabkanzelndene Art wie die :"....nachdem Du ja genug Zeit für andere Beiträge hattest..." einfach auf die Nüsse geht. Für was hältst du dich? Für Gott? Vergiss es, ich geh dir nicht auf den Leim..........im Übrigen, zersetzen funktioniert nicht......gellle Mir allein bleibt eine Hoffung......mit der nächsten Generation sind Leute deines Schlages Geschichte........Nichts für ungut, mir keigt es fern dich persönlich zu beleidigen!


von welchem 'wachregiment' redet man hier !??? es gab zwei glaube ich !!


Ja, okay, ich gebe zu, das man schon lesen können muss..........


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#357

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.01.2013 00:54
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

So, dann gibt es noch eine GUTE NACHT GESCHICHTE vom " Märchenonkel"............


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#358

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.01.2013 00:55
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Nachdem hier viele Beiträge recht emotional angereichert sind, würde ich zum Stichwort "Dorf- Sheriff" einmal bei den Zeitzeugen dieser Sparte anfragen, wie die überhaupt mit der Stasi vernetzt waren.
Es gab ja hier glaubhafte Berichte über vorsätzlich verursachte volkswirtschaftliche Schäden und wenn es z.B. um Rowdytum ging, war ja der ABV oder eben die VP (Streifenwagen) zuerst am Platz und der mußte darauf hin ja ein Protokoll schreiben oder aber seinem Führungsoffizier berichten, wobei es hier schon los geht.
Hatte überhaupt jeder ABV auch eine direkte (routinemäßige) Verpflichtung über bestimmte Vorgänge aus seinem Wahrnehmungsbereich Meldungen an das MfS weiterzuleiten oder sahen die wiederum nur die Protokolle solcher Straftaten durch, um erst dann aktiv zu werden ?
Das entschied doch dann darüber, ob jemand für die im eingeschlagene Fensterscheibe nur 150 Mark Strafe bezahlen mußte, oder eben tagelang zu Verhören festgehalten wurde, weil noch andere "Sachverhalte" zu klären waren.
Hatte ein ABV "vorgemerkte" Kandidaten, dessen Straftaten immer auch an das MfS zu gehen hatten und wenn ja, gab es dann auch zweierlei Strafmaß bei der Ahndung solcher Delikte, einmal für den vorgemerkten Staatsfeind und zum anderen für den "einfachen" Krawallo, der überall Stunk machte, wo er hinkam ?
Wer hat aus eigener Erfahrungen die Antworten darauf ?
Zum Schluß noch eine allgemeine Anmerkung zum Forumsthema.
Es hat jeder eigene Erfahrungen mit der DDR gemacht und fest steht auch, daß es solche Plattfomen so niemals in diesem Land gegeben hätte und deshalb sollten wir doch die Chance einer sinnvollen Nachbereitung dieser Erinnerungen nutzen, um am Ende der Diskussion klüger zu sein.



Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#359

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.01.2013 01:20
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #352
Zitat von Feliks D. im Beitrag #350
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #346
Einigen wir uns darauf, DU berichtest aus deiner Märchnenstube und ICH aus meiner.........


Schön dass Du das mit deiner Märchenstube wenigstens zugibst. Ich für meinen Teil habe Behauptungen aus meinem Metier bisher oft genug mit Aktenauszügen und Fakten belegt, die im übrigen hier auch schon von Betroffenen bestätigt wurden.

Bleiben wir dabei: Jahr, §§ und Urteil?



Ich könnte dir einen Namen nennen, ich könnte dir den Ort der Begebenheit nennen, das Jahr auch, allerdings wird das mit Paragraphen schwierig. Ist auch egal, denn darum geht es dir nicht. Kommen wir zu einem anderen Punkt. Warum wählt jemand den Usernamen Feliks D.? Dein Userprofil gibt ja nicht sehr viel her, da hältst du dich sehr bedeckt, während andere wesentlich offener sind. Warum? Ich nehme mal an, du hast dort gedient. Wenn man dann weiß, dass das Wachregiment ausschließlich aus Rekruten von politisch besonders zuverlässig geltenden Familien bestanden und die eventuellen Rekruten bereits durch die entsprechenden MfS-Kreis- und Bezirksdienststellen gesichtet ausgewählt und anschließend der Einberufungsbehörde (Wehrkreiskommando) als eventuelle Anwärter für das Wachregiment Berlin genannt wurden, spricht das schon Bände. Zeigt zumindest deine politische Einstellung und da passen Geschichten von Leuten wie mir nicht rein. Warum ich das jetzt erwähne? Weil mir eine von oben herabkanzelndene Art wie die :"....nachdem Du ja genug Zeit für andere Beiträge hattest..." einfach auf die Nüsse geht. Für was hältst du dich? Für Gott? Vergiss es, ich geh dir nicht auf den Leim..........im Übrigen, zersetzen funktioniert nicht......gellle Mir allein bleibt eine Hoffung......mit der nächsten Generation sind Leute deines Schlages Geschichte........Nichts für ungut, mir keigt es fern dich persönlich zu beleidigen!

rot mark sagt mir eigendlich , das du von der materie schlechthin keine ahnung hast ! auch ich wurde mit vielen anderen jungen rekruten damals zum wachregiment des mfs mit bussen verbracht ! von dort aus ging es dann zur jeweiligen 'ausbildungsstätte' ! was war das wachregiment des Mfs ? jedenfall nicht das für was du es hälst ! vielleicht zu vergleichen mit der 'bereitschaftspolizei' !! ein wichtiger baustein zb.: bei 'absicherungen' von objekten und strecken innerhalb des aufgabengebietes der HA -PS , hatte des öfteren mit ihnen zu tun ! nun du siehst , vielleicht sind wir alle mal im wachregiment FD angekommen ? der eine ist dannach offizier geworden der andere (ich) soldat geblieben ! so wie im leben!! aber vielleicht saßen wir im selben bus nur zu einer anderen zeit !!!



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#360

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.01.2013 01:32
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #358
Nachdem hier viele Beiträge recht emotional angereichert sind, würde ich zum Stichwort "Dorf- Sheriff" einmal bei den Zeitzeugen dieser Sparte anfragen, wie die überhaupt mit der Stasi vernetzt waren.
Es gab ja hier glaubhafte Berichte über vorsätzlich verursachte volkswirtschaftliche Schäden und wenn es z.B. um Rowdytum ging, war ja der ABV oder eben die VP (Streifenwagen) zuerst am Platz und der mußte darauf hin ja ein Protokoll schreiben oder aber seinem Führungsoffizier berichten, wobei es hier schon los geht.
Hatte überhaupt jeder ABV auch eine direkte (routinemäßige) Verpflichtung über bestimmte Vorgänge aus seinem Wahrnehmungsbereich Meldungen an das MfS weiterzuleiten oder sahen die wiederum nur die Protokolle solcher Straftaten durch, um erst dann aktiv zu werden ?
Das entschied doch dann darüber, ob jemand für die im eingeschlagene Fensterscheibe nur 150 Mark Strafe bezahlen mußte, oder eben tagelang zu Verhören festgehalten wurde, weil noch andere "Sachverhalte" zu klären waren.
Hatte ein ABV "vorgemerkte" Kandidaten, dessen Straftaten immer auch an das MfS zu gehen hatten und wenn ja, gab es dann auch zweierlei Strafmaß bei der Ahndung solcher Delikte, einmal für den vorgemerkten Staatsfeind und zum anderen für den "einfachen" Krawallo, der überall Stunk machte, wo er hinkam ?
Wer hat aus eigener Erfahrungen die Antworten darauf ?
Zum Schluß noch eine allgemeine Anmerkung zum Forumsthema.
Es hat jeder eigene Erfahrungen mit der DDR gemacht und fest steht auch, daß es solche Plattfomen so niemals in diesem Land gegeben hätte und deshalb sollten wir doch die Chance einer sinnvollen Nachbereitung dieser Erinnerungen nutzen, um am Ende der Diskussion klüger zu sein.


da gab es sogar ein lied drüber : Wir sind überall .....!!!



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
18 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3753 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen