#241

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 12:56
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Auch,aber das wohl weniger! @ Eisenacher


zuletzt bearbeitet 16.01.2013 12:57 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#242

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 13:29
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Kann man echt über 240 Beiträge darüber schreiben ?
"Die guten alten Zeiten", die zum Glück nicht alle zurück wollen.
Mit MfS, dem guten alten 5 Pfennigbrötchen, sichere Arbeitsplätze auch für Faulpelze und dem guten alten DDR - Scheißpapier, wo auch noch das letzte Arschloch rot wurde.

Man sollte hier mal einen Ort des Gedenkens an die "Gute Alte Zeit" einrichten.
Ein "Abteil", wo gedacht werden kann, getrauert und nicht zu vergessen geklagt und gejammert.

In diesem Sinne:

Für Leute, die zufrieden mit dieser Zeit sind - genießt es - ich bin der Meinung man lebt nur einmal !
Für Leute deren Uhr 1989 stehen geblieben ist - trauert - aber unter euch und geht der allgemeinheit nicht damit permanent auf den S.... .
Danke !


Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
Gert, schuri und Schuddelkind haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#243

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 13:38
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #237
... und in dem moment wäre die überschrift bei dir voll berechtigt

Ach Du liebe Schei..., gelobe Besserung. Und zum Glück ist ja das Schreibgerät, welches Genscher laut "General-Anzeiger" seinerzeit selbst vom Moskauer Verhandlungstisch mitgehen lies, ja vom Diebstahl verschont geblieben. Auf diesem Bild ist der Aneignungswille ja bereits deutlich erkennbar. Nur was schiebt sich der Andere sich da gerade ein *fragend_grins*


Quelle: dpa t-online.de


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#244

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 13:39
von Arnstädter | 266 Beiträge

Zitat von Oss`n im Beitrag #242
Kann man echt über 240 Beiträge darüber schreiben ?
"Die guten alten Zeiten", die zum Glück nicht alle zurück wollen.
Mit MfS, dem guten alten 5 Pfennigbrötchen, sichere Arbeitsplätze auch für Faulpelze und dem guten alten DDR - Scheißpapier, wo auch noch das letzte Arschloch rot wurde.

Man sollte hier mal einen Ort des Gedenkens an die "Gute Alte Zeit" einrichten.
Ein "Abteil", wo gedacht werden kann, getrauert und nicht zu vergessen geklagt und gejammert.

In diesem Sinne:

Für Leute, die zufrieden mit dieser Zeit sind - genießt es - ich bin der Meinung man lebt nur einmal !
Für Leute deren Uhr 1989 stehen geblieben ist - trauert - aber unter euch und geht der allgemeinheit nicht damit permanent auf den S.... .
Danke !


Oss`n

habe kein Problem mit deiner Meinung,,aber mit deinen Wort "Faulpelz".Meintest du damit die Arbeitssuchenden und die HartzIV Leute?

und das gute alte Scheißpapier der DDR.Drücke dich gegenüber deiner Umwelt gemäßigter auf.
Jeder hat hier Respekt verdient,und gerade wegen seinen Lebenlaufes.


das System funktioniert weil du funktionierst
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#245

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 13:54
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von Arnstädter im Beitrag #244
Zitat von Oss`n im Beitrag #242
Kann man echt über 240 Beiträge darüber schreiben ?
"Die guten alten Zeiten", die zum Glück nicht alle zurück wollen.
Mit MfS, dem guten alten 5 Pfennigbrötchen, sichere Arbeitsplätze auch für Faulpelze und dem guten alten DDR - Scheißpapier, wo auch noch das letzte Arschloch rot wurde.

Man sollte hier mal einen Ort des Gedenkens an die "Gute Alte Zeit" einrichten.
Ein "Abteil", wo gedacht werden kann, getrauert und nicht zu vergessen geklagt und gejammert.

In diesem Sinne:

Für Leute, die zufrieden mit dieser Zeit sind - genießt es - ich bin der Meinung man lebt nur einmal !
Für Leute deren Uhr 1989 stehen geblieben ist - trauert - aber unter euch und geht der allgemeinheit nicht damit permanent auf den S.... .
Danke !


Oss`n

habe kein Problem mit deiner Meinung,,aber mit deinen Wort "Faulpelz".Meintest du damit die Arbeitssuchenden und die HartzIV Leute?

und das gute alte Scheißpapier der DDR.Drücke dich gegenüber deiner Umwelt gemäßigter auf.
Jeder hat hier Respekt verdient,und gerade wegen seinen Lebenlaufes.




Hallo Arnstädter,
Mit "Faulpelz" meinte ich :
Der Plan stand und wurde nat. problemlos erfüllt.
Kenne das selber nicht, da ich immer in einem privaten Unternehmen beschäftigt war.
Mein Vater arbeitete damals in einem VEB in Chemnitz (Plasticart)
Faulpelze gab es dort "offiziell" nicht .
Doch gab es !
Sie wurden todgeschwiegen und mit durchgezogen, weil es nicht in das soz. System passte.
So war das.

Das Schei....... !
Ok gebe ich dir Recht .
Nahrungskettenenddokument !
Spaß bei Seite - haßte Recht.
Arbeitssuchende und Hartz IV sind nach 1989 -
Faulpelze vor 1989 (auch danach!?)

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#246

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 14:07
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Hallo Oss´n

jeder hat hier das recht seine Gedanken zu äußern, auch wenn es für Dich nur "jammern" und "trauern" ist.

Wo bleibt die vielgepriesene Toleranz?

Wo ist der Unterschied zwischen jammern und aufarbeiten? Willst Du Dir ein Urteil darüber anmaßen?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#247

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 14:19
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #237
Zitat von 94 im Beitrag #232
Also Alle die Uniformen aus dem Schrank, die Akten aus dem Schredder und alte Lage herstellen! Und dann wäre auch endlich das ängstliche Schreckgespenst Schdasi wiederbelebt.



und du würdest plötzlich nur in langer, weißer, nva- unterwäsche darstehen und in dem moment wäre die überschrift bei dir voll berechtigt


War das nicht mehr 'grau-angerauter' Feinripp, ausgeleierte Passform?
Feinripp weiß trug doch der einfache Soldat bestimmt nicht.....

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#248

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 14:28
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #247
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #237
Zitat von 94 im Beitrag #232
Also Alle die Uniformen aus dem Schrank, die Akten aus dem Schredder und alte Lage herstellen! Und dann wäre auch endlich das ängstliche Schreckgespenst Schdasi wiederbelebt.



und du würdest plötzlich nur in langer, weißer, nva- unterwäsche darstehen und in dem moment wäre die überschrift bei dir voll berechtigt


War das nicht mehr 'grau-angerauter' Feinripp, ausgeleierte Passform?
Feinripp weiß trug doch der einfache Soldat bestimmt nicht.....

Gruß
Nostalgiker


Feinripp wars nicht aber weiß schon.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#249

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 14:45
von Arnstädter | 266 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #248
Zitat von Nostalgiker im Beitrag #247
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #237
Zitat von 94 im Beitrag #232
Also Alle die Uniformen aus dem Schrank, die Akten aus dem Schredder und alte Lage herstellen! Und dann wäre auch endlich das ängstliche Schreckgespenst Schdasi wiederbelebt.



und du würdest plötzlich nur in langer, weißer, nva- unterwäsche darstehen und in dem moment wäre die überschrift bei dir voll berechtigt


War das nicht mehr 'grau-angerauter' Feinripp, ausgeleierte Passform?
Feinripp weiß trug doch der einfache Soldat bestimmt nicht.....

Gruß
Nostalgiker


Feinripp wars nicht aber weiß schon.



sollte ich mich dafür schämen?,die weiße war schön warm,heute kostet Sie ne menge Euronen bei Ebay


das System funktioniert weil du funktionierst
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#250

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 14:52
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #246
Hallo Oss´n

jeder hat hier das recht seine Gedanken zu äußern, auch wenn es für Dich nur "jammern" und "trauern" ist.

Wo bleibt die vielgepriesene Toleranz?Wo ist der Unterschied zwischen jammern und aufarbeiten? Willst Du Dir ein Urteil darüber anmaßen?



Eben

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#251

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 14:53
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von Arnstädter im Beitrag #244
Zitat von Oss`n im Beitrag #242
Kann man echt über 240 Beiträge darüber schreiben ?
"Die guten alten Zeiten", die zum Glück nicht alle zurück wollen.
Mit MfS, dem guten alten 5 Pfennigbrötchen, sichere Arbeitsplätze auch für Faulpelze und dem guten alten DDR - Scheißpapier, wo auch noch das letzte Arschloch rot wurde.

Man sollte hier mal einen Ort des Gedenkens an die "Gute Alte Zeit" einrichten.
Ein "Abteil", wo gedacht werden kann, getrauert und nicht zu vergessen geklagt und gejammert.

In diesem Sinne:

Für Leute, die zufrieden mit dieser Zeit sind - genießt es - ich bin der Meinung man lebt nur einmal !
Für Leute deren Uhr 1989 stehen geblieben ist - trauert - aber unter euch und geht der allgemeinheit nicht damit permanent auf den S.... .
Danke !


Oss`n

habe kein Problem mit deiner Meinung,,aber mit deinen Wort "Faulpelz".Meintest du damit die Arbeitssuchenden und die HartzIV Leute?

und das gute alte Scheißpapier der DDR.Drücke dich gegenüber deiner Umwelt gemäßigter auf.
Jeder hat hier Respekt verdient,und gerade wegen seinen Lebenlaufes.


Rot: Nee, er meint m.E. die aus der DDR-Zeit. Und die gab es genauso wie heute, nur mit dem kleinen, aber entscheidenden Unterschied, daß die in der DDR hätten arbeiten können wenn sie denn wollten, heute hingegen ?. naja, da erübrigt sich etwas dazu zu sagen.
Grün: Was hast Du gegen das Sandpapier ? In Bad tennstedt/Thür., hat es noch Jahre nach der Wende einen Hersteller gegeben. Dort habe ich mir immer eine ganze Großpackung geholt. leider inzwischen geschlossen. Bei dem Westpapier hatte ich immer Angst "durchzugreifen".



Oss`n hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#252

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 14:54
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #246
Hallo Oss´n

jeder hat hier das recht seine Gedanken zu äußern, auch wenn es für Dich nur "jammern" und "trauern" ist.

Wo bleibt die vielgepriesene Toleranz?

Wo ist der Unterschied zwischen jammern und aufarbeiten? Willst Du Dir ein Urteil darüber anmaßen?




Ja !

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#253

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 15:18
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Die Frage Angst und Schrecken durch das MfS....
kann nur subjektiv beurteilt werden. Bei der Subjktivität spielt auch eine große Rolle die Meinungsmache der Siegermedien.

Ich habe mich nie bedroht gefühlt und ich kenne auch niemand aus meinem Bekantenkreis. Daraus schlußfolgere ich für mich, daß es mit der gefühlten Bedrohung wohl etwas übertrieben ist.
Andere mögen andere Erfahrungen gemacht haben und es wäre doch interessant wenn man hier eine "Umfrage" anfügen könnte.


Arnstädter, Winch und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.01.2013 15:19 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#254

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 15:48
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Angst und Schrecken hatte ich auch nicht vor dem Mfs.Das hing wohl auch damit zusammen,das ich (zwar mit meinen damals relativ jungen Jahren)
keinen Mist baute,sprich irgendwelche Mitbürger mit Waffen jeglicher Art bedroht und ausraubte geschweige denn "Arbeitsscheu" war und dementsprechend mit durchgeschleift bzw. der Arbeit zugeführt werden mußte.Wobei ich absolut NICHT abstreiten möchte,das es die von mir genannten Problematiken nicht gab.
Aber das Gesäßreinigungspapier war mir lieber damals als das heutige.Der Popo war jedenfalls saubergescheuert ohne Papierdurchgriff.


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#255

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 17:16
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #254
Angst und Schrecken hatte ich auch nicht vor dem Mfs.Das hing wohl auch damit zusammen,das ich (zwar mit meinen damals relativ jungen Jahren)
keinen Mist baute,sprich irgendwelche Mitbürger mit Waffen jeglicher Art bedroht und ausraubte geschweige denn "Arbeitsscheu" war und dementsprechend mit durchgeschleift bzw. der Arbeit zugeführt werden mußte.Wobei ich absolut NICHT abstreiten möchte,das es die von mir genannten Problematiken nicht gab.
Aber das Gesäßreinigungspapier war mir lieber damals als das heutige.Der Popo war jedenfalls saubergescheuert ohne Papierdurchgriff.



na denne ein of de alten Zeiten !


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#256

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 17:42
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #238
Bevor sich hier weiter über "Bespitzelung" aufgeregt wird sollte man eventuell einmal eruieren welche Bevölkerungsgruppe in der DDR den strengsten Restriktionen und der engsten Überwachung unterlag. Manch einer wird vielleicht überrascht sein.


Die Politbonzen wahrscheinlich. Keiner traute dem anderen. Und jeder wollte ein besserer Bauern- und Arbeitermachthaber sein als der naechste Genosse.


zuletzt bearbeitet 16.01.2013 17:42 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#257

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 17:49
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #253
Die Frage Angst und Schrecken durch das MfS....
kann nur subjektiv beurteilt werden. Bei der Subjktivität spielt auch eine große Rolle die Meinungsmache der Siegermedien.

Ich habe mich nie bedroht gefühlt und ich kenne auch niemand aus meinem Bekantenkreis. Daraus schlußfolgere ich für mich, daß es mit der gefühlten Bedrohung wohl etwas übertrieben ist.
Andere mögen andere Erfahrungen gemacht haben und es wäre doch interessant wenn man hier eine "Umfrage" anfügen könnte.


Hatt als Grenzer auf der Bahnfahrt mal ein Mädchen kennengelernt. Sie lud mich beim nächsten Urlaub nach Hause ein. Als die Eltern von mir hörten, daß ich Grenzer bin meinten sie, "oh, da müssen wir ja wohl aufpassen, was wir sagen". Sagt alles. Gefühlte Bedrohung, obwohl absolut kein Grund dazu Bestand. Sie hätten ja sicher in meiner Gegenwart nicht über eine geplante Flucht sprechen wollen. Denke auch, daß sich eine Bedrohung vielfach erst jetzt nach der Wende von nicht Wenigen im Nachhinein selbst eingeredet wird.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#258

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 17:50
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #254
Angst und Schrecken hatte ich auch nicht vor dem Mfs.Das hing wohl auch damit zusammen,das ich (zwar mit meinen damals relativ jungen Jahren)
keinen Mist baute,sprich irgendwelche Mitbürger mit Waffen jeglicher Art bedroht und ausraubte geschweige denn "Arbeitsscheu" war und dementsprechend mit durchgeschleift bzw. der Arbeit zugeführt werden mußte.Wobei ich absolut NICHT abstreiten möchte,das es die von mir genannten Problematiken nicht gab.
Aber das Gesäßreinigungspapier war mir lieber damals als das heutige.Der Popo war jedenfalls saubergescheuert ohne Papierdurchgriff.


Nur waren "arbeitsscheu" und "keinen Mist baute" dehnbare Begriffe damals im Stasideutsch. Z.B. Jugendlichen wurden die Haare zwangsgeschnitten wenn sie einigen Stasileuten als zu lang und daher "zu westlich" erschienen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#259

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 17:52
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@ Oss'n:
Wenn schon,dann ein aufs Pottpapier!Den Rest kannst bei mir mit 100%-iger Sicherheit nicht beurteilen,da Du mich nicht kennst und somit nicht beurteilen kannst.Also such Dir jemand anderen zum Rote-Mütze-Aufsetzen!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#260

RE: Angst und Schrecken durch das MfS, war dran an der Behauptung

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.01.2013 17:53
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #257

Hatt als Grenzer auf der Bahnfahrt mal ein Mädchen kennengelernt. Sie lud mich beim nächsten Urlaub nach Hause ein. Als die Eltern von mir hörten, daß ich Grenzer bin meinten sie, "oh, da müssen wir ja wohl aufpassen, was wir sagen". Sagt alles. Gefühlte Bedrohung, obwohl absolut kein Grund dazu Bestand. Sie hätten ja sicher in meiner Gegenwart nicht über eine geplante Flucht sprechen wollen. Denke auch, daß sich eine Bedrohung vielfach erst jetzt nach der Wende von nicht Wenigen im Nachhinein selbst eingeredet wird.



Aber das zeigt doch deutlich das man damals Angst vor staatlichen Organen hatte. Sicherlich nicht ganz grundlos.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
24 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1756 Gäste und 110 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557776 Beiträge.

Heute waren 110 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen