#1

sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 20:16
von PF75 | 3.293 Beiträge

http://wirtschaft.t-online.de/arbeitslos..._48315210/index

bin ja mal gespannt wie solch eine tolle maßnahme angenommen wird,also ich würde mir nur noch .


nach oben springen

#2

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 20:25
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Na ja solang es freiwillig ist warum nicht? Coaching ist nicht das schlechteste was einem passieren kann, nur bei Zwang würde ich es bedenklich finden.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#3

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 20:42
von Gert | 12.354 Beiträge

das ist sicher eine sehr gut Sache. Es setzt nur eine Mitarbeit und innere Bereitschaft voraus.
Wenn ich so die Nachmittagsfilmchen aus dem Unterschichtenfernsehen mir vor Augen halte, dann habe ich bei so manchem, vor allem Langzeitarbeitslosen mein Bedenken. Ich meine die, die beim Interview die Bierflasche auf dem Tisch stehen haben und munter ein Zigarettchen nach dem anderen qualmen. Die trifft das Angebot der BA sicher als Schockwelle.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#4

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 20:42
von PF75 | 3.293 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Na ja solang es freiwillig ist warum nicht? Coaching ist nicht das schlechteste was einem passieren kann, nur bei Zwang würde ich es bedenklich finden.



was nützt dir das Coaching wenns keine vernünftigen arbeitsstellen gibt oder man schlicht zu alt ist (trotz angeblichen fachkräftemangel)


nach oben springen

#5

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 20:42
von Gert | 12.354 Beiträge

das ist sicher eine sehr gut Sache. Es setzt nur eine Mitarbeit und innere Bereitschaft voraus.
Wenn ich so die Nachmittagsfilmchen aus dem Unterschichtenfernsehen mir vor Augen halte, dann habe ich bei so manchem, vor allem Langzeitarbeitslosen mein Bedenken. Ich meine die, die beim Interview die Bierflasche auf dem Tisch stehen haben und munter ein Zigarettchen nach dem anderen qualmen. Die trifft das Angebot der BA sicher als Schockwelle.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#6

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 20:54
von PF75 | 3.293 Beiträge

@ gert

du willst doch sicherlich nicht alle über einen kamm scheren ?
die gruppe der von dir angesprochenen wird ja immer gerne als beispiel herangezogen um wieder irgendwelche disziplinarmaßnahen zu rechtfertigen und zum teil zu recht aber auch viele leute die sich bemühen ,aber es mit unfähigen angestellten der agentur für arbeit zu tuen haben und oft grundlos belangt werden.
kenne auch personen die haben mehrere berufsabschlüsse ,die kriegen auch nichts sind zu alt (darf ja nur keiner sagen).
aber ich glaub das thema hatten wir schon mal.


nach oben springen

#7

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 20:56
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

PF ich gehe ja grundsätzlich mit deiner Meinung mit, aber allein die Tatsache dass es zu wenig akzeptable Stellen für alle gibt sollte den Einzelnen nicht daran hindern, alles in seiner Macht stehende dafür zu tun eine dieser wenigen zu ergattern. Sich mit dieser Aussage zurückzuziehen und jegliche Eigenbemühungen einzustellen halte ich nicht für akzeptabel.

Wie war es denn 1990? Umzug, Aufbaustudium, Eigeninitative, nochmal bei 0 anfangen und dann ging es aufwärts. Warum kann das heute keiner mehr und kämpft um eine Stelle/Existenz? Hätte ich mich ins soziale Netz fallen lassen dann würde ich da heute noch hängen wie so viele die sich darin eingerichtet haben.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 25.07.2011 20:59 | nach oben springen

#8

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 21:08
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.
PF ich gehe ja grundsätzlich mit deiner Meinung mit, aber allein die Tatsache dass es zu wenig akzeptable Stellen für alle gibt sollte den Einzelnen nicht daran hindern, alles in seiner Macht stehende dafür zu tun eine dieser wenigen zu ergattern. Sich mit dieser Aussage zurückzuziehen und jegliche Eigenbemühungen einzustellen halte ich nicht für akzeptabel.

Wie war es denn 1990? Umzug, Aufbaustudium, Eigeninitative, nochmal bei 0 anfangen und dann ging es aufwärts. Warum kann das heute keiner mehr und kämpft um eine Stelle/Existenz? Hätte ich mich ins soziale Netz fallen lassen dann würde ich da heute noch hängen wie so viele die sich darin eingerichtet haben.





Bingo Feliks, genau das meinte ich auch mit meinem Beitrag. Ich habe es nur mit anderen Worten dargestellt.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#9

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 21:13
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von PF75
@ gert

du willst doch sicherlich nicht alle über einen kamm scheren ?
die gruppe der von dir angesprochenen wird ja immer gerne als beispiel herangezogen um wieder irgendwelche disziplinarmaßnahen zu rechtfertigen und zum teil zu recht aber auch viele leute die sich bemühen ,aber es mit unfähigen angestellten der agentur für arbeit zu tuen haben und oft grundlos belangt werden.
kenne auch personen die haben mehrere berufsabschlüsse ,die kriegen auch nichts sind zu alt (darf ja nur keiner sagen).
aber ich glaub das thema hatten wir schon mal.




PF 75
Ich glaube diese Frage habe ich in meinem Beitrag schon beantwortet. Wenn du noch mal liest, so habe ich differenziert argumentiert und nur eine bestimmte Klientel der BA angesprochen.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#10

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 21:20
von PF75 | 3.293 Beiträge

Habe selber mit 39 umschulung gemacht ,danach mehrere jahre in diversen firmen gearbeitet,gingen alle mehr oder weniger den bach runter,war schon arbeitslos und bin nun in der zeitarbeitsbranche gelandet,ist zwar nicht toll aber man kriegt geld.


nach oben springen

#11

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 21:24
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von PF75
Habe selber mit 39 umschulung gemacht ,danach mehrere jahre in diversen firmen gearbeitet,gingen alle mehr oder weniger den bach runter,war schon arbeitslos und bin nun in der zeitarbeitsbranche gelandet,ist zwar nicht toll aber man kriegt geld.




Das lag aber hoffentlich nicht an dir ?


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#12

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 21:26
von PF75 | 3.293 Beiträge

@ Gert

nö,am System


nach oben springen

#13

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 22:50
von Sachsendreier (gelöscht)
avatar

Ist die Bundesagentur für Arbeit nicht einer der größten Arbeitgeber (????biss`l blöd nich)
Na da muß ich mir schon was einfallen lassen .

Hoffentlich schafft nun der Psychotest, daß die AL in Arbeit kommen.

Der "eingerichtete" HARTZ IV lacht sich schlapp darüber.


nach oben springen

#14

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 23:08
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Sachsendreier

Der "eingerichtete" HARTZ IV lacht sich schlapp darüber.



Richtig und darum verstehe ich die Aufregung nicht. Die einen betrifft es nicht da freiwillig und für die, die wirklich wollen ist so ein Coaching keine schlechte Sache.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#15

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 25.07.2011 23:56
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Sachsendreier

Der "eingerichtete" HARTZ IV lacht sich schlapp darüber.



Richtig und darum verstehe ich die Aufregung nicht. Die einen betrifft es nicht da freiwillig und für die, die wirklich wollen ist so ein Coaching keine schlechte Sache.




Coaching vom Amt? Extremly schlechte Ausgangslage! Nach meinen praktischen Erfahrungen sind die Damen und Herren dort fitter in MS Hearts als im Vermitteln PASSENDER Stellenangebote.
Assessment Center? Gab´s alles schonmal. Pers. mitgemacht vor vielen Jahren ( Regale bauen aus ein paar Winkelblechen, Stühle falten aus Pappe - um die Team-und Kommunikationsfähigkeit zu testen? ), IMHO Schmalsinn im Quadrat. Einzig das vorgefertigte Layout des Lebenslaufs wird von mir immer noch verwendet.
Mein Fazit aus eigenem Erleben: Coaching ja, aber FÜR, nicht VON MA des Amtes für Arbeitslose!
Hier werden wieder Beiträge zur Al-Versicherung zum Fenster rausgeworfen.

PS: Wer sich aktiv umschaut auf diversen Webseiten ( meinestadt.de, div. Tageszeitungen, sogar beim Amt selber! ) bekommt schneller einen neuen Job als durch eine Vermittlungstätigkeit der Amtsmitarbeiter.



nach oben springen

#16

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 26.07.2011 07:51
von Pit 59 | 10.146 Beiträge

Wie war es denn 1990? Umzug, Aufbaustudium, Eigeninitative, nochmal bei 0 anfangen und dann ging es aufwärts. Warum kann das heute keiner mehr und kämpft um eine Stelle/Existenz? @Feliks

Super Feliks,und genau das ist der Punkt.Viele sitzen zu Hause und warten bis da mal einer Klopft.


nach oben springen

#17

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 26.07.2011 08:01
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Pit 59
Wie war es denn 1990? Umzug, Aufbaustudium, Eigeninitative, nochmal bei 0 anfangen und dann ging es aufwärts. Warum kann das heute keiner mehr und kämpft um eine Stelle/Existenz? @Feliks

Super Feliks,und genau das ist der Punkt.Viele sitzen zu Hause und warten bis da mal einer Klopft.



Im Prinzip habt ihr wohl recht @Feliks und @Pit59. Allerdings gibt es auch welche, die sich schlicht und einfach aufgegeben haben, eben weil sie teilweise auf hunderte von Bewerbungen nur Absagen bekommen haben - wenn sie überhaupt eine Antwort bekamen.

Und es ist verflucht schwer, diese Menschen aus diesem Tal der Hoffnungslosigkeit wieder herauszuholen. Ich war selber mal in einer ähnlichen Situation (allerdings vor fast 40 Jahren) und bin hauptsächlich durch das Engagement eines Arbeitsamts-MA, der seinen Beruf als Berufung betrachtete, da wieder rausgekommen.

Gruss

icke



nach oben springen

#18

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 26.07.2011 08:47
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von icke46

Zitat von Pit 59
Wie war es denn 1990? Umzug, Aufbaustudium, Eigeninitative, nochmal bei 0 anfangen und dann ging es aufwärts. Warum kann das heute keiner mehr und kämpft um eine Stelle/Existenz? @Feliks

Super Feliks,und genau das ist der Punkt.Viele sitzen zu Hause und warten bis da mal einer Klopft.



Im Prinzip habt ihr wohl recht @Feliks und @Pit59. Allerdings gibt es auch welche, die sich schlicht und einfach aufgegeben haben, eben weil sie teilweise auf hunderte von Bewerbungen nur Absagen bekommen haben - wenn sie überhaupt eine Antwort bekamen.

Und es ist verflucht schwer, diese Menschen aus diesem Tal der Hoffnungslosigkeit wieder herauszuholen. Ich war selber mal in einer ähnlichen Situation (allerdings vor fast 40 Jahren) und bin hauptsächlich durch das Engagement eines Arbeitsamts-MA, der seinen Beruf als Berufung betrachtete, da wieder rausgekommen.

Gruss

icke




Das Problem in solchen "Behörden" ist auch ein ineffizientes Entlohnungssystem. Dein engagierter Arbeitsamts-MA erhielt vermutlich keine bessere Bezahlung als die MA denen alles egal war, die sich nicht angestrengt haben - die erhielten ihr Gehalt auch so. Es muss im zweiten Fall auch ein Entlohnungs-Malus möglich sein. Es wird niemand gezwungen sich anzustrengen, aber die Entlohnung muss dann auch entsprechend niedrig sein.


zuletzt bearbeitet 26.07.2011 08:57 | nach oben springen

#19

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 26.07.2011 09:00
von werner | 1.591 Beiträge

Du meinst mit Zielvereinbarung?
Dann kann man doch gleich das Grund- Gehalt entsprechend niedrig ansetzen und Prämien vereinbaren. Wird aber zum einen wegen der Tarifverträge nicht gehen und bei den ehemligen Telekom-MA auf Grund ihrer Verträge sowieso nicht.

Und da man es hier ja mit Menschen zu tun hat, wird das ohnehin ein schwieriges Unterfangen, weil komplex. Hat ein MA der Agentur eine hohe Quote "Eingerichteter" in seinem Bestand, kann er sich strecken wie er will.

Es gehören immer zwei Seiten zu einer erfolgreichen Vermittlung, ein engagierter Vermittler, den der Frust noch nicht gefressen hat und ein Williger.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#20

RE: sorge um arbeitslose

in Themen vom Tage 26.07.2011 09:25
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von werner
Du meinst mit Zielvereinbarung?
Dann kann man doch gleich das Grund- Gehalt entsprechend niedrig ansetzen und Prämien vereinbaren.



Vielleicht habe ich es etwas unglücklich formuliert. In der Regel wird es, wo das Prinzip angewendet wird, auch so gemacht wie Du es beschreibst. Wenn nur das Grundgehalt bezahlt wird, ist das der "Malus".

Zitat von werner

Wird aber zum einen wegen der Tarifverträge nicht gehen und bei den ehemligen Telekom-MA auf Grund ihrer Verträge sowieso nicht.



Es ist schon klar, dass aus diesen Gründen nichts verändert werden wird. Und wohl auch deshalb verlieren bestimmte Behörden nicht ihren schlechten Ruf.

Zitat von werner

Und da man es hier ja mit Menschen zu tun hat, wird das ohnehin ein schwieriges Unterfangen, weil komplex. Hat ein MA der Agentur eine hohe Quote "Eingerichteter" in seinem Bestand, kann er sich strecken wie er will.



Ein Bewerungssystem wäre in einem solchen Fall tatsächlich nicht machbar. Die Arbeitsvermittler bei den Agenturen sind aber wimre nicht auf bestimmte Berufe festgelegt - zumindest war es vor ein paar Jahren so. In der gleichen Region dürften bei einer hohen Zahl von zu bearbeitenden Fällen die Berufsrichtungen und "Eingerichteten" pro Vermittler in etwa gleich verteilt sein. Man kann sie auch bewußt gleich verteilen, was den Beruf und das Alter betrifft. Nur in diesem Fall (!) macht eine Bewertung einen Sinn.

Zitat von werner

Es gehören immer zwei Seiten zu einer erfolgreichen Vermittlung, ein engagierter Vermittler, den der Frust noch nicht gefressen hat und ein Williger.


Es stimmt schon was Du schreibst. Aber irgendwie sollten engagierte MA auch belohnt werden, oder?


zuletzt bearbeitet 26.07.2011 09:55 | nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2302 Gäste und 153 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558045 Beiträge.

Heute waren 153 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen