#1

Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 28.04.2009 23:04
von Angelo | 12.391 Beiträge

Gab es eigentlich auch Frauen bei den DDR Grenztruppen? Und wenn ja,welche Aufgaben hatten die Damen bei den Grenztruppen?


nach oben springen

#2

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 28.04.2009 23:44
von nightforce (gelöscht)
avatar
Hallo Angelo,
es gab zivilbeschäftigte Frauen bei den GT.
Das waren Köchinnen, die Frau der MHO in der GK.
Es gab aber auch in den Stäben gelegendlich Sekretärinnen oder im Sanipunkt die Krankenschwester mit Dienstgrad der GT.
Also wenn Grenztruppen, dann nur rückwärtige Dienste (RD).
Ohne Frauen geht es nicht, mit ihnen wird es aber auch nicht leichter.

Gruß nf

zuletzt bearbeitet 28.04.2009 23:51 | nach oben springen

#3

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 28.04.2009 23:59
von Rainman2 | 5.753 Beiträge
Hallo Angelo,

ich geh mal davon aus, dass Du nach Frauen in Uniform fragst. Ich kann wieder mal nur für die 80-er Jahre sprechen.

Als ich bei den Grenztruppen anfing (1979) gab es bereits weibliche Berufsunteroffiziere (10 Jahre). Typische Einsatzgebiete: Sekretariate der Kommandeure (ab Regimentskommandeur), Nachrichten, Küche, VS-Stelle (Verschlusssachen), Finanzbereich, Sekretariate in Grenzkommandos und an Schulen. Soweit ich mich erinnern kann wurden ab etwa Mitte der 80-er Jahre auch weibliche Unteroffiziere auf Zeit (3 Jahre) ausgebildet. Der Einsatz erfolgte aber nicht in den Grenzkompanien. Die "unterste" Einsatzebene waren die Regimentsstäbe. Hier erfolgte der Einsatz in den Bereichen Nachrichten und Küche. Seit 1986 wurden dann auch noch weibliche Offiziere an der Offiziershochschule in Plauen ausgebildet. Ihr Einsatz sollte in der Dienststellung Stellvertreter des Kompaniechefs für politische Arbeit erfolgen. Unbedeutende politische Ereignisse standen diesem Plan und ihrem Abschluss im Jahr 1990 im Wege.

Der ganze Plan und die Vorbereitung waren ein einzigartiges Beispiel für Verklemmtheit und Krampf. Im Vordergrund standen die "Gefahren" die Frauen in Uniform in eine Grenzkompanie bringen konnten. Ich glaube es wurde mehr über die Einrichtung einer Frauentoilette und ähnliches Zeug gesprochen, als über alles andere. An der Offiziershochschule wurde extra der sogenannte "Kussbefehl" erlassen, der es Angehörigen der Grenztruppen vorbot, innerhalb der Dienstzeit und erst recht in der Öffentlichkeit Zärtlichkeiten auszutauschen (und das bestimmt nicht homosexuellen Neigungen, die es in einer sozialistischen Aremme natürlich nicht geben konnte). Den Mädels, mit einigen von ihnen hatte ich mich mal an der OHS unterhalten, ging der ganze Terz ziemlich auf den Zünder. Sie hatten beschlossen, Berufssoldaten zu werden, waren bereit, die damit einhergehenden Einschränkungen in Kauf zu nehmen und wollten sich beweisen können. Statt dessen standen Sie unter der Fuchtel puritanischer alter Männer.

ciao Rainman

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 29.04.2009 00:07 | nach oben springen

#4

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 29.04.2009 00:19
von nightforce (gelöscht)
avatar

Stimmt Rainman,
die Damen mögen meine Ausführungen entschuldigen, ja Stellvertreter des Kompaniechefs für politische Arbeit, war aber auch jemand, der in der GK regelmäßig zum Grenzdienst in der FÜSt eingesetzt wurde, und da lag wieder der Hase im Pfeffer, auf einer FÜSt undenkbar, daß die Frau auf's Töpfchen geht, und einmal Notdurft verrichten, während einer 8-Stundenschicht ist wohl mehr als angemessen.
Es hätte mich auch gefreut, die Umsetzung all dieser kleinen Probleme noch miterleben zu dürfen, aber du hast ja richtig erkannt, Zit.:" Unbedeutende politische Ereignisse standen diesem Plan und ihrem Abschluss im Jahr 1990 im Wege".
Du bist heut aber auch leicht zynisch.

Gruß nf


nach oben springen

#5

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 29.04.2009 08:36
von Buedinger | 1.502 Beiträge

Hallo,

ja, es gab Frauen in Uniform bei den GT. Als Beispiel benenne ich meine Ex. Sie wollte BU werden und im Stab des GAR ihren Dienst als Sekretärin verrichten. Sie hatte ihre Grundausbildung an der Unteroffiziersschule in Perleberg. Allerdings hat man es irgendwie geschafft. sie nach einem Jahr wieder zu entlassen. Vermutlicher (oder besser wahrscheinlicher) Grund: Sie hatte sich mit einem Offizier eingelassen, und zwar mit mir. Das war wohl gar nicht gern gesehen?

Dann ist mir noch in Erinnerung, das im GAR mindestens eine Frau als Offizier in der Politschulung eingesetzt war.

Der Zeitraum: Ab Mitte der 80er Jahre.

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#6

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 29.04.2009 08:42
von Rainman2 | 5.753 Beiträge

Hallo nicghtforce,

genau das ist doch das Problem gewesen. Frauen bei der Feld- oder Forstarbeit, Frauen in Kfz.-Werkstätten usw. das alles war stinknormal und es hat keiner mehr über Bedürfnisörtchen oder ähnlich gelagerte Dinge an diesen Arbeitsorten gesprochen. Ich hatte, wie schon gesagt, mit einigen der Mädels gesprochen. Für die waren das keine Probleme. Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Aber auch im Osten war letztlich nur Deutschland und das zeichnet sich wiederum, nach meinen bis heute in allen Teilen dieses Ländchens gemachten Erfahrungen, durch eine überproportionale Anzahl von "Reichsbedenkenträgern" aus. Bei einer Idee weiß also sofort eine große Mehrheit, warum das nicht gehen wird. Letztlich führte diese Herangehensweise zu einer Ausgrenzung, bevor die Frauen an- bzw. aufgenommen wurden. Ich hoffe, die damals jungen Frauen haben den Bruch in ihrer Biografie gut verkraftet. Ich hatte und habe noch heute höchsten Respekt, nicht weil sie einen Beruf ergriffen, für den ich mich auch entschieden hatte, sondern weil sie die Sache trotz dieser Bedingungen durchzogen.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#7

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 29.04.2009 09:36
von Schreiber | 258 Beiträge

Angelo,

ich habe mal im Forum geschaut es gibt schon einen älteren Thread Frauen bei der NVA (Grenztruppen)

Als Hinweis vielleicht kannst Du ihn mit einbinden.

Gruß

Reinhard


==================================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius


nach oben springen

#8

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 29.04.2009 10:59
von küche69 | 428 Beiträge

Also zu dem Thema Frauen bei den Grenztruppen, kann ich den anderen nur zustimmen,bei uns in der 6.GK waren die Frauen von einigen GAK und vom KC in der Küche oder der "Militärischen Handelsorganisation" (MHO) als Zivilangestellte. Und im Stab gab es auch einige Frauen im MED-Punkt z.b.



nach oben springen

#9

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 01.08.2012 00:50
von LO-Wahnsinn | 3.485 Beiträge

"Oldthread ausgrab"

Im Grenzausbildungsregiment Eisenach gab es 84 im Frühjahr, als ich dort zurechtgeschliffen wurde, eine rothaarige mit langem Zopf, die, wenn ich mich recht erinnere, Fähnrich war.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#10

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 26.10.2014 09:44
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Nur für das GAR 5, die Vozida des Stvkdr Polit. Oltn. xxxxxxxxxxx. den Namen könnte ich nennen ist aber nicht erwünscht, mit ihr bin ich noch in Kontakt.
Stabsfeldwebelin, sorry, wie soll man es anders ausdrücken, im admistrativen Dienst im Stab.Es ging ja wohl um Uniformträgerrinnen, deshalb lass ich
mal die Zivilbeschäftigten Mädels raus, die waren nicht zählbar.
Dann gab es noch zwei weibliche Offiziere (nur zu staatlichen Feiertagen in Uniform) bei der Verwaltung 2000, Zwei Weitere sind mir namentlich bekannt, die sind von Glöwen aus an die OHS Löbau in die Richtung Nachrichten gegangen
G.M.


zuletzt bearbeitet 26.10.2014 13:24 | nach oben springen

#11

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 26.10.2014 12:07
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Und in Perleberg gab es einen ganzen Zug Unteroffizierschülerinnen 1985 II - 1986 I .
Wo sind die alle abgeblieben ? Eine hatte ja mal hier geschrieben ,Pfropfmesser oder so ähnlich ?!


nach oben springen

#12

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 26.10.2014 18:38
von Rainman2 | 5.753 Beiträge

Hallo Fritze,

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber unsere Stellv. Küchenleiterin (UAZ) könnte in dem Ausbildungszug gewesen sein. Sie kam in etwa zu der Zeit, da ich die Küche als Kollektivleiter übernahm (neben meiner eigentlichen Arbeit als Polit der Stabskompanie). Es war eine nicht immer reibungsfreie, aber insgesamt eine sehr angenehme Arbeit mit ihr. In den 90er Jahren hatte sie ein Modegeschäft bei Bad Salzungen, wenn meine Informationen stimmen. Bei irgendeiner der Zuversetzungen von drei weiblichen Unteroffizieren 1986 oder 1987 gab es einen Unfall mit dem B1000 in dem sie saßen. Zwei von ihnen hatten leichte Verletzungen und konnten kurze Zeit später ihren Dienst antreten. Eine hatte eine schwere Beinverletzung. Die Knochenbrüche mussten mehrfach operiert werden. Ich besuchte sie einmal zu Hause. Aus dem Bein ragten überall Metallstiifte heraus, die verschraubt und untereinander verspannt waren. Kein schöner Anblick, kein schöner Besuch. Irgendwie fühlte ich mich mitschuldig, obwohl das faktisch irrational war. Nach etwa einem halben Jahr wurde sie entpflichtet. Wie es ihr danach ging, entzieht sich meiner Kenntnis.

Ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 26.10.2014 18:39 | nach oben springen

#13

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 27.10.2014 18:00
von Moses | 24 Beiträge

Bei uns in Bahlen 88-1.90 gab es einen weiblichen UAZ soweit ich mich entsinne war sie der Versorgungsgruppe zugeordnet war auch einmal bei der Abrieglung mit draussen wurde dann schwanger und ward nicht mehr gesehen.gruss moses



nach oben springen

#14

RE: Frauen bei den DDR Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 27.10.2014 18:10
von EK 70 | 232 Beiträge

Zitat von Moses im Beitrag #13
Bei uns in Bahlen 88-1.90 gab es einen weiblichen UAZ soweit ich mich entsinne war sie der Versorgungsgruppe zugeordnet war auch einmal bei der Abrieglung mit draussen wurde dann schwanger und ward nicht mehr gesehen.gruss moses



einmal bei der Abrieglung.......................schwanger!!



94 und Elch78 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 302 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen