#41

RE: Was kann man in unserem Land verbessern?

in Das Ende der DDR 20.07.2011 12:06
von Sachsendreier (gelöscht)
avatar

............wie die Väter des GG es auch vorgesehen haben

Wobei diese "Väter" klare Vorgaben der Alliierten resp. der Amerikaner zu erfüllen hatten.
Sicherlich gab es im zeitlichen Abstand Veränderungen im /am GG , aber doch, nicht wie vorgesehen war , eine neue Verfassung bei "Wiedervereinigung". Ob die "gebrauchten" Länder mit dem GG "gut gefahren" sind oder nicht , ist meiner Meinung nach nicht das Kriterium. "Mit der "Wiedervereinigung" ist auch diese "BRD" untergegangen.
Da stellt sich schon für mich die Frage...welchen Einfluß der Amerikaner gibt es immer noch???,......warum "löst" man sich nicht endlich von ihrer Besatzung ???.......warum wird der "Souverän ", so verschauckelt ......

Ja und mal bitte nich ...ja bei der Volkskammer und in der DDR ...und ihr habt ja und überhaupt... nee, das iss ja nun ne Weile her
Hier und heute , warum iss das so ????


nach oben springen

#42

RE: Was kann man in unserem Land verbessern?

in Das Ende der DDR 20.07.2011 12:45
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Huf
Anstelle der vorangegangenen "Schwarz-Weiß"-Diskussionen über längst vergangene Zeiten drängt sich eine (hoffentlich) sachliche und vielfältige Diskussion zu o.a. Thema auf.

Auf geht´s

VG Huf



Für die Politiker sollte einfach nur das gelten was für Wissenschaftler, Projektleiter, Firmenlenker und alle anderen möglichen Eliten gilt, nämlich einfach nur effizient und zielorientiert Probleme anzugehen und zu lösen.
Dabei ist Öffentlichkeit nicht immer nützlich, weil jeder meint, sein Gesicht verlieren zu können wenn er sich selbst korrigieren muß.
Daher sollten alle Lenkungsmaßnahmen in eine gerechte moderne Gesellschaft viel öfter auf leisen Sohlen daher kommen, sagen wir mal durch intelligente Steuergesetze.
Die sollte man nicht immer probagandistisch ausschlachten sondern einfach nur einführen und kontrollieren.
Was zu verbessern wäre ist auch die Wertschätzung ehrlicher Arbeit qualifizierungs- und leistungsbereiter Basiseliten in Gestalt der Facharbeiter, Meister und Ingenieure die sich diese Wertschätzung notfalls über die eigene Mobilität erwerben können, falls sie ihnen vor Ort verwehrt bleibt.
Das geht fast immer auf, setzt aber permanente Bemühungen voraus, denn irgendwo ist dessen Leistung gefragt und hat den Wert den er sich vorstellt, es hat eben sehr viel mit Selbstbewußtsein zu tun.
Parteien sind irgendwann überflüssig, in einer modernen Gesellschaft sollte der Wähler sich weder für politische Formationen oder Personen, sondern einzig und allein für Projekte entscheiden müssen, wie es bei Stuttgart 21 oder der Piratenpartei bereits versucht wurde, andere Wähler würden wieder andere Prioritäten setzen und genau diese müßten zur Wahl stehen inclusive der Lösungsansätze.
Entsprechend des Zuspruchs wäre dann der Staatshaushalt auszurichten, der obligatorisch dann nur noch für die Basisversorgung/ Infrastruktur/Polizei usw. von staatlichen Trägern und fest verplanten Mitteln zu organisieren wäre und alles was darüber hinaus geht, würde von den Präferenzen der jeweiligen Initiativen bestimmt werden.
Das wäre ein Quantensprung in der Demokratie, es ist im Prinzip nicht mehr als die Organisation einer Wohnungseigentümergemeinschaft, die gemeinsam festlegt, welche Reparaturen am Haus wichtig sind, wie mit Zahlungsrückständen zu verfahren ist usw., wobei die Hausverwaltung für die kontinuierliche Funktion des Alltags am Objekt routinemäßig verantwortlich wäre.
Das alles hochgerechnet auf ein Staatswesen könnte durchaus funktionieren und wann immer etwas kompliziert gemacht würde, hat jemand was zu verstecken oder will sich bereichern, das ist eine meiner wichtigsten Lebenserfahrungen aus dem Geschäftsleben im Kleinen.



nach oben springen

#43

RE: Was kann man in unserem Land verbessern?

in Das Ende der DDR 20.07.2011 17:20
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Sachsendreier
............wie die Väter des GG es auch vorgesehen haben

Wobei diese "Väter" klare Vorgaben der Alliierten resp. der Amerikaner zu erfüllen hatten.
Sicherlich gab es im zeitlichen Abstand Veränderungen im /am GG , aber doch, nicht wie vorgesehen war , eine neue Verfassung bei "Wiedervereinigung". Ob die "gebrauchten" Länder mit dem GG "gut gefahren" sind oder nicht , ist meiner Meinung nach nicht das Kriterium. "Mit der "Wiedervereinigung" ist auch diese "BRD" untergegangen.
Da stellt sich schon für mich die Frage...welchen Einfluß der Amerikaner gibt es immer noch???,......warum "löst" man sich nicht endlich von ihrer Besatzung ???.......warum wird der "Souverän ", so verschauckelt ......

........................................................................................................

Die Vorgaben der "Yankees" waren doch nicht die Schlechtesten, haben sie doch das vom Nationalsozialismus so arg gebeuteteltes Land zu einem Wohlstand geführt wie es ihn in Deutschland noch nie gegeben hatte. Der überwiegende Teil der BRD-Bevölkerung hatte die ihnen durch das Grundgesetz verbrieften Rechte nicht als störend empfunden und der überwiegende Teil der DDR-Bürger hätten gerne ihre Verfassung gegen so ein Grundgesetz eingetauscht. Ebenso verhielt es sich mit der damaligen Besatzungsmacht. Wir hatten im Westen die Amis recht lieb (obwohl sie offiziell nicht immer nur die "Freunde" genannt wurden. Kann man sich vielleicht auch noch daran erinnern, wie "lieb" der Großteil der DDR-Bevölkerung ihre, im offiziellen Sprachgebrauch genannten "Freunde" hatten?

.................................................................................................................................

Ja und mal bitte nich ...ja bei der Volkskammer und in der DDR ...und ihr habt ja und überhaupt... nee, das iss ja nun ne Weile her
Hier und heute , warum iss das so ????



....................................................................................................

Warum denn nicht, ist doch die Wahrheit?
Kann es sein daß Dir die Wahrheit weh tut?
Auch wenn´ste das nicht mehr hören kannst, da muß´te durch!
Schönen Gruß aus Kassel.

..........................................................................................................................


zuletzt bearbeitet 20.07.2011 17:21 | nach oben springen

#44

RE: Was kann man in unserem Land verbessern?

in Das Ende der DDR 04.10.2011 18:05
von StabsfeldKoenig | 2.640 Beiträge

Zitat von Oss`n

Zitat von Sachsendreier
@Huf

Danke für die fast nicht mehr erhoffte Niveauwende. Warum dauerte das so lange ???
Vielleicht noch ergänzt...was muß verbessert und unbedingt verändert werden.....
Na dann, haut in die Tasten.....




Baut einen Zaun, mit UKS (nat. einen GSSZ), holt die 2 "Erich`s" zurück - zieht die FDU wieder an - vergattert eure Kinder vor dem Gang in die Schule - hängt die Fahne zum 1. Mai herraus und stellt euch wenn ihr an der Reihe seit, dort wo es Rouladen giebt immer wieder hinten an.................

dann habt ihr das was ihr wollt !

nur - macht es auf euerem Grundstück

schickt Margot eine Geburtstagskarte - singt alte Lieder

Aber laßt Leute die damit abgeschlossen haben in Ruhe !

Oss`n





Tausche Deinen Arbeitsplatz gegen meine Reg.-Nr. beim Arbeitsamt. Dann weist Du was wir verloren haben. Ein sicherer Arbeitsplatz und ein gutes Kollektiv sind mehr wert, als aller Discounter-Tinnef.



nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 172 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557703 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen