#1701

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 10:24
von Udo | 1.266 Beiträge

Zu meiner Zeit (1983) musste man als Mädchen einen Zensurendurchschnitt unter 1,5 und als Junge unter 1,7 haben um überhaupt eine Chance zu haben.


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1702

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 10:28
von turtle | 6.961 Beiträge

Zwangsumsiedlungsaktionen : Aktion Ungeziefer, Aktion Festigung/Kornblume

Zwischen 1961 und 1989 starben nach den Daten des Forschungsprojekts des ZZF 136 Menschen (98 Flüchtlinge, 30 Menschen ohne Fluchtabsicht (aus Ost und West) und acht DDR-Grenzsoldaten) an der Berliner Mauer.

Die Süddeutsche Zeitung vom 17.5.2010 schreibt von 1303 Opfern von Mauer und Stacheldraht.

Wer nicht auf Linie war, hatte Nachteile im Beruf. Kritik am Staat konnte sehr unangenehm werden.

Weit schlechteres Umweltbewusstsein als im Westen bzw. durch Mangel an Mitteln kaum vorhanden.
Mangelwirtschaft. Mal eben umziehen von A nach B kaum möglich.
Stark eingeschränkte Reisemöglichkeiten. Bevormundung durch Partei.
Zugang zu internationalen Presseartikeln aus dem nicht sozialistischen Ausland nicht vorhanden oder verboten. (mal von Kommunistischen Blättern abgesehen)
Zwangsatoptionen. Ehrliche offenen Wahlen Fehlanzeige.
Es gibt noch mehr was man negatives aufzählen kann. Nein ich bin froh dass es die DDR nicht mehr gibt. Deswegen wünsche ich mir sie auch nicht zurück, und wenn höchstens, begib Dich zum Start,(und mach es besser) Wie sie war , niemals.


Moskwitschka, Altmark01, EK 70, Gert, ek40 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.11.2015 11:53 | nach oben springen

#1703

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 10:39
von Lutze | 8.035 Beiträge

Zitat von Udo im Beitrag #1701
Zu meiner Zeit (1983) musste man als Mädchen einen Zensurendurchschnitt unter 1,5 und als Junge unter 1,7 haben um überhaupt eine Chance zu haben.

Schon allein durch meine Kopfnoten war es nicht zu schaffen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#1704

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 11:40
von Krepp | 534 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #1672
..... Es gibt doch die Möglichkeit den "Unterhaltsvorschuß" zu beantragen, das Amt holt sich des Geld vom Zahlungspflichtigen.


Hallo,
bin grad fertig mit lachen.

Unterhaltsvorschuß - nur für begrenzten Zeitraum - nur bis zu gewissem Alter des Kindes.
Unterhaltsvorschuß - viel geringer als der Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle wäre.
Die genauen Eckpunkte weis ich jetzt nicht mehr genau, ist schon paar Jahre her.

Jugendamt hilft - "Da haben Sie aber "Glück", dass der Unterhaltspflichtige nach USA ausgewandert ist.
Wobei ich das ironische "Glück" als Frechheit empfunden habe.
In der ehemaligen konnte man nicht, wenn überhaupt möglich, sich durch Ausreise seinen
diesbezüglichen finanziellen Verpflichtungen entziehen.
Jugendamt - holt sich das Geld vom Zahlungspflichtigen zurück -



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1705

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 11:45
von Hanum83 | 4.775 Beiträge

Aber polarisieren tut sie immer noch prächtig unsere Dedeer.
Für mein Kleinkind mit 24 ist die uninteressanter als der Eiweisgehalt der Straßenbahnschine und das obwohl sie in Karl-Marx-Stadt geboren ist.
Mit Großkind (33) plausch ich schon manchmal über die Aufgekaufte.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.11.2015 11:57 | nach oben springen

#1706

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 12:08
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #1705
Für mein Kleinkind mit 24 ist die uninteressanter als der Eiweisgehalt der Straßenbahnschine und das obwohl sie in Karl-Marx-Stadt geboren ist.
Ääääh, dein Kleinkind ist 24 Jahre alt und in Karl-Marx-Stadt geboren, wenn ich das richtig verstehe?

Besteht da nicht eine gewisse Schieflage, weil Karl-Marx-Stadt bereits am 01. Juni 1990 in Chemnitz rückbenannt wurde?


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


nach oben springen

#1707

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 12:08
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Ich habe da mal so eine Frage. Wir bekamen in den 80 er Jahren einen neuen Kollegen in der Meisterei, frisch aus der Lehre. Er arbeitete zirka bei uns als Schweißer, fast 2 Jahre. Dann ging er zum Studium--wollte und ist Schweißingeneur geworden. Warum konnte der zum Studium gehen? In der Partei war er nicht außer in der FDJ ( Naja das war ja die Dame aus Berlin ja auch) Aus einer Arbeiter und Offiziersfamilie kam er auch nicht--denn seine Eltern waren schon zu DDR Zeiten selbstständig--sie besaßen eine Gärtnerei-übrigens die gibt es heute noch, wird von den Töchtern weitergeführt. Würde ich nun einigen Usern hier Glauben schenken--dürfte es ja so was nicht gegeben haben in der ehm. DDR:
Im Prinzip ist mir das Jacke wie Hose--ich habe zwei Berufe erlernt und war ganz zufrieden damit.


nach oben springen

#1708

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 12:10
von Klauspeter | 987 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #1705
Aber polarisieren tut sie immer noch prächtig unsere Dedeer.
Für mein Kleinkind mit 24 ist die uninteressanter als der Eiweisgehalt der Straßenbahnschine und das obwohl sie in Karl-Marx-Stadt geboren ist.
Mit Großkind (33) plausch ich schon manchmal über die Dahingeschiedene.

Für unsere Enkelkinder hat die DDR etwa so den Stellenwert wie das Erzählen über das Mittelalter oder den Bauernkrieg. Sie fragen nur mal, wenn das Thema gerade in der Schule behandelt wird. Ansonsten haben sie keinen Bezug dazu.

Etwas anders ist das bei unseren 2 Kindern, die nun auch schon 50 Und 44 Jahre sind. Die Begeisterung für das einheitliche Deutschland ist manchmal der Nachdenklichkeit gewichen. Angst über Kriege und Terrorakte; die Furcht, der Enkel könnte mal zur BuWe gehen; Angst vor Kriminalität und Drogen.

Bei meinen Kindern stelle ich ein zunehmendes Interesse für Politik fest. Das ist bei beiden etwas Neues.
Ich erinnere mich noch an DDR-Zeiten. Morgens am Frühstückstisch. Unsere Tochter: "Wir haben heute Zeitungsschau. sag mal ganz schnell, was es Neues gab."
Klaus


Signalobermaat und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1709

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 12:10
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #1702
Zwangsumsiedlungsaktionen : Aktion Ungeziefer, Aktion Festigung/Kornblume

Zwischen 1961 und 1989 starben nach den Daten des Forschungsprojekts des ZZF 136 Menschen (98 Flüchtlinge, 30 Menschen ohne Fluchtabsicht (aus Ost und West) und acht DDR-Grenzsoldaten) an der Berliner Mauer.

Die Süddeutsche Zeitung vom 17.5.2010 schreibt von 1303 Opfern von Mauer und Stacheldraht.

Wer nicht auf Linie war, hatte Nachteile im Beruf. Kritik am Staat konnte sehr unangenehm werden.

Weit schlechteres Umweltbewusstsein als im Westen bzw. durch Mangel an Mitteln kaum vorhanden.
Mangelwirtschaft. Mal eben umziehen von A nach B kaum möglich.
Stark eingeschränkte Reisemöglichkeiten. Bevormundung durch Partei.
Zugang zu internationalen Presseartikeln aus dem nicht sozialistischen Ausland nicht vorhanden oder verboten. (mal von Kommunistischen Blättern abgesehen)
Zwangsatoptionen. Ehrliche offenen Wahlen Fehlanzeige.
Es gibt noch mehr was man negatives aufzählen kann. Nein ich bin froh dass es die DDR nicht mehr gibt. Deswegen wünsche ich mir sie auch nicht zurück, und wenn höchstens, begib Dich zum Start,(und mach es besser) Wie sie war , niemals.




Grün: Privat Fachzeitschriften zu beziehen war nicht möglich. Wie sollte das auch offiziell bezahlt werden ? Die Fimen konnten allerdings Fachzeitschriften beziehen. In unserer F/E-Abteilung waren eine Reihe dieser Periodika verfügbar, auch für den einfachen Laboranten.
Mit dem Kulturabkommen 1987 im Ergebnis der Reise Honeckers in die BRD war es auch für Privatpersonen möglich, westdeutsche Fachliteratur zu beziehen. Wie die Bazahlung geregelt wurde, eiß ich nicht. Es war da sicher zweckmäßig, einen Bekannten/Verwandten in der BRD zu haben, der diese sponsert, wie es bei mir war.



turtle hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1710

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 12:21
von Alfred | 6.848 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #1702
Zwangsumsiedlungsaktionen : Aktion Ungeziefer, Aktion Festigung/Kornblume

Zwischen 1961 und 1989 starben nach den Daten des Forschungsprojekts des ZZF 136 Menschen (98 Flüchtlinge, 30 Menschen ohne Fluchtabsicht (aus Ost und West) und acht DDR-Grenzsoldaten) an der Berliner Mauer.

Die Süddeutsche Zeitung vom 17.5.2010 schreibt von 1303 Opfern von Mauer und Stacheldraht.

Wer nicht auf Linie war, hatte Nachteile im Beruf. Kritik am Staat konnte sehr unangenehm werden.

Weit schlechteres Umweltbewusstsein als im Westen bzw. durch Mangel an Mitteln kaum vorhanden.
Mangelwirtschaft. Mal eben umziehen von A nach B kaum möglich.
Stark eingeschränkte Reisemöglichkeiten. Bevormundung durch Partei.
Zugang zu internationalen Presseartikeln aus dem nicht sozialistischen Ausland nicht vorhanden oder verboten. (mal von Kommunistischen Blättern abgesehen)
Zwangsatoptionen. Ehrliche offenen Wahlen Fehlanzeige.
Es gibt noch mehr was man negatives aufzählen kann. Nein ich bin froh dass es die DDR nicht mehr gibt. Deswegen wünsche ich mir sie auch nicht zurück, und wenn höchstens, begib Dich zum Start,(und mach es besser) Wie sie war , niemals.










Turtle,

man muss aber auch feststellen, dass sich die Zahlen der an der Staatsgrenze ums Leben gekommenen schon relativiert hat. Solche Zahlen wie von Dir aufgeführt, findet man heute so nicht mehr.

Die SED hatte rund 2 Millionen Mitglieder, also waren dann die anderen 14 Millionen Bürger der DDR nicht auf Linie und hatten Nachteile. Da frag ich mich ernsthaft, wer in der DDR dann überhaupt gearbeitet hat. Selbst bei den Unteroffizieren in der NVA hatte man "nur" um die 15 - 30 % Mitglieder der SED. Auch hat mich die Partei nie bevormundet. Aber so hat eben jeder seine Erfahrungen gesammelt.


Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.11.2015 13:10 | nach oben springen

#1711

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 12:35
von Hanum83 | 4.775 Beiträge

Zitat von HG19801 im Beitrag #1706
Zitat von Hanum83 im Beitrag #1705
Für mein Kleinkind mit 24 ist die uninteressanter als der Eiweisgehalt der Straßenbahnschine und das obwohl sie in Karl-Marx-Stadt geboren ist.
Ääääh, dein Kleinkind ist 24 Jahre alt und in Karl-Marx-Stadt geboren, wenn ich das richtig verstehe?

Besteht da nicht eine gewisse Schieflage, weil Karl-Marx-Stadt bereits am 01. Juni 1990 in Chemnitz rückbenannt wurde?


Siehst du, so weit ist es schon das man nicht mal mehr weiß wie alt seine Kinder sind, das Prachtmädchen zählt tatsächlich schon 25 Lenze.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Moskwitschka und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.11.2015 12:36 | nach oben springen

#1712

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 13:00
von turtle | 6.961 Beiträge

[quote=Alfred|[/quote]


Turtle,

man muss aber auch feststellen, dass sich die Zahlen der an der Staatsgrenze ums Leben gekommenen schon relativiert hat. Solche Zahlen wie von Dir aufgeführt, findet man heute so nicht mehr.

Die SED hatte rund 2 Millionen Mitglieder, als waren dann die anderen 14 Millionen Bürger der DDR nicht auf Linie und hatten Nachteile. Da frag ich mich ernsthaft, wer in der DDR dann überhaupt gearbeitet hat. Selbst bei den Unteroffizieren in der NVA hatte man "nur" um die 15 - 30 % Mitglieder der SED. Auch hat mich die Partei nie bevormundet. Aber so hat eben jeder seine Erfahrungen gesammelt. [/quote]


Alfred mit den Zahlen wird es auch weiter Unstimmigkeiten geben. Ich hatte deswegen auch die Quelle angegeben.
Nachteile von "nicht Linientreuen " ist ein eigenes Thema Wert. Natürlich müssen die mit einem Ausreiseantrag oder anders im politischen Sinn negativ aufgefallen dazu gezählt werden. Dich hat die Partei nie bevormundet ? Werden einige anders sehen. Aber wie Du schon schreibst ,so hat eben jeder seine Erfahrungen gesammelt.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1713

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 13:11
von damals wars | 12.175 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #1668
Der war gut.
NVA-Vermögen verschenkt, sieh mal auf die Noten.
Micha


Du hast Recht. die gut gefüllten Kassen der Sonderversorgungsysteme der DDR hat sich damals Theo gekrallt.
Also müsste der Bund (die Bundesrepublik) dafür gerade stehen...


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#1714

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 13:15
von Alfred | 6.848 Beiträge

Turtle,


ich konnte mich in meinen Rahmen immer bewegen, genau wie ich heute - wenn ich Mitglied in einer Partei bin - mich auch an gewisse Standards halten muss / sollte.


nach oben springen

#1715

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 13:17
von damals wars | 12.175 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #1703
Zitat von Udo im Beitrag #1701
Zu meiner Zeit (1983) musste man als Mädchen einen Zensurendurchschnitt unter 1,5 und als Junge unter 1,7 haben um überhaupt eine Chance zu haben.

Schon allein durch meine Kopfnoten war es nicht zu schaffen
Lutze


Die Kopfnoten zählten doch nicht zum Notendurchschnitt.
Nur bei faulen, vorlauten und unordentlichen Rüpeln.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 18.11.2015 13:19 | nach oben springen

#1716

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 13:25
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zum DDR-Schulsystem dieser Artikel eines Westmediums, der Welt.

http://www.welt.de/print-welt/article400...tem-lernen.html

Da steht sogar schwarz auf weiß, daß Arbeiterkinder bevorzugt wurden, auch bei schlechteren Noten.
---------------------------------------------------------------

Im nächsten Artikel dann das hier

Zitat
So war es keine Seltenheit, dass selbst Schüler mit einem Notendurchschnitt von unter 1,5 nicht zur EOS zugelassen wurden.


http://www.mdr.de/damals/artikel75570.html

Also Pech gehabt mit 2,0 .


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 18.11.2015 13:25 | nach oben springen

#1717

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 13:35
von damals wars | 12.175 Beiträge

Da wurde mal das Leistungsprinzip angewendet, und es wird auch wieder gemeckert.
War gar nicht so schlecht, das die EOSler Ende der Achten verschwanden, plötzlich gehörte ich zu den Besten.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#1718

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 13:36
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #1717
Da wurde mal das Leistungsprinzip angewendet, und es wird auch wieder gemeckert.
War gar nicht so schlecht, das die EOSler Ende der Achten verschwanden, plötzlich gehörte ich zu den Besten.



Aha.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1719

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 13:39
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #1714
Turtle,


ich konnte mich in meinen Rahmen immer bewegen, genau wie ich heute - wenn ich Mitglied in einer Partei bin - mich auch an gewisse Standards halten muss / sollte.


Parteidisziplin ok kann ich verstehen. Aber noch einmal kurz zu den nicht Linientreuen. Nicht jeder wird offen bekundet haben was ihm alles nicht passt. Nicht alle Mitglieder in der SED müssen von der Sache überzeugt gewesen sein. Zahlen werden sich immer vermischen. Jeder zählt wie es ihm besser gefällt einige mehr ,und der Andere weniger. Noch ein persönliches Beispiel von mir. Hatte Bäcker gelernt. Nach meiner Haft bekam ich Arbeit im VEB Leipziger Eisen und Stahlwerk zugewiesen. Meine Erfahrungen mit Eisen und Stahl bezogen sich auf Nägel und Schrauben. Ein Stück Blech konnte ich auch noch von einem Brett unterscheiden.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.11.2015 13:39 | nach oben springen

#1720

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 18.11.2015 13:40
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Thüringen hat ein ähnliches Schulsystem wie Sachsen

http://www.thueringen.de/th2/tmbjs/bildu...en/schulsystem/


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
schlechte Aussichten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
17 17.05.2016 10:44goto
von sentry • Zugriffe: 740
Warum wird die DDR in den heutigen Medien so schlecht dargestellt?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von unbalancetistischen
1 11.11.2015 19:55goto
von Pitti53 • Zugriffe: 749
Putin verteidigt Hitler-Stalin Pakt als keine schlechte Idee!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Galaxy
166 06.12.2015 17:55goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 5928
"Nicht alles war schlecht", ZDF-History
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Heckenhaus
74 06.02.2014 21:39goto
von ratata • Zugriffe: 3696
"Es war doch nicht alles schlecht"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von turtle
56 29.10.2012 18:44goto
von Ecki • Zugriffe: 6165
War doch nicht alles schlecht - Streitfall DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
11 20.01.2010 19:18goto
von Berliner • Zugriffe: 1221
Euere guten und schlechten Kindheitserlebnisse
Erstellt im Forum Leben in der DDR von josy95
33 28.05.2013 19:52goto
von bendix • Zugriffe: 2836

Besucher
6 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen