#1501

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 01.11.2015 15:47
von Klauspeter | 987 Beiträge

http://www.spiegel.de/schulspiegel/wisse...r-a-525541.html

Also wenn ein Artikel schon mit einer solchen Verallgemeinerung beginnt: "Die brandenburgischen Schüler idealisieren die soziale Seite der DDR und zögern gleichzeitig, sie als Diktatur zu bezeichnen". ...
Die Differenzierung kommt dann im weiteren Text - aber erst einmal wird verallgemeinert.

Mögliche Ursachen:

Den Schulaussagen über die DDR im Unterricht wird wenig geglaubt.

Von den Eltern und Großeltern erhalten die Schüler andere Aussagen über ihr Leben in der DDR..

Die heutige reale Wirklichkeit von Arbeitslosigkeit, Hartz4, Zukunftsangst zeigen den Schülern etwas anderes.

Sind die Schüler schuld?

Klaus


Pitti53, IM Kressin, vs1400 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1502

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 01.11.2015 16:15
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #1499
Zitat von Freienhagener im Beitrag #1490
[...]
Hast Du da im MfS wirklich Möglichkeiten gesehen?
[...]

Wenn ich mich mal in eure Diskussion hinein hängen darf...




Hallo Klaus,
vielleicht habe ich das mit der "entschlossennen Kritik" von vs1400 zu fundamental verstanden.
Ja, auch die von Dir genannten Dinge mußten mit Entschlossenheit angegangen werden. Nicht nur aus reiner Menschenfreundlichkeit, sondern zur Aufrechterhaltung der Wehrkraft.
Aber die Verantwortung der militärischen Vorgesetzten in Sachen Menschenführung hörte m. E. bei diesen Dingen nicht auf. Heute macht sowas der Wehrbeauftragte. Seinen Apparat kenne ich nicht. Aber er muß ja einen haben.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
vs1400 und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.11.2015 16:20 | nach oben springen

#1503

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 01.11.2015 17:09
von KID | 234 Beiträge

Wer die Wahrheit in der Geschichte wegwischen oder vertuschen will, erreicht oft das Gegenteil. Bei uns in den USA kaempfen wir z.B. immer noch mit unserem Buergerkrieg. Die Leiche deises Krieges wird wohl nie zu Grabe getragen, da wir uns nie einigen werden, die Sieger und die Besiegten.
Die Sieger schrieben die Geschichte, und zwar so, dass sie im richtigen Licht stehen. Daraus wird, das die Besiegten eine eigene Version schreiben - die manchmal genauso Wahrheitsfremd ist - dass man die geschichtlichen Ereignisse kaum erkenne kann.

So werden die Fehler der BRD vertuscht. Als Gegenleistung werden Teile der DDR-Geschichte aufpoliert oder gar vergessen. So ist es, dass wir noch Idioten unter uns haben, die die Rebellenflagge der Suedstaaten bei uns im Norden hissen. Fuer sie ist es Ehrensache: sie vertreten ihre eigene Version der Geschichte, wo sonst nur die eine Seite offiziell vertreten wird.

Man sollte davon ein Beispiel nehmen. Die Geschichte betseht aus FAKTEN, und ist nicht relativ. Nur was man daraus interpretiert, ist RELATIV. Und das bleibt Fakt.

Jens


Pitti53, IM Kressin, DoreHolm, vs1400, Klauspeter, Fritze und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1504

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 02.11.2015 00:08
von vs1400 | 2.393 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1502
Zitat von Klauspeter im Beitrag #1499
Zitat von Freienhagener im Beitrag #1490
[...]
Hast Du da im MfS wirklich Möglichkeiten gesehen?
[...]

Wenn ich mich mal in eure Diskussion hinein hängen darf...




Hallo Klaus,
vielleicht habe ich das mit der "entschlossennen Kritik" von vs1400 zu fundamental verstanden.
Ja, auch die von Dir genannten Dinge mußten mit Entschlossenheit angegangen werden. Nicht nur aus reiner Menschenfreundlichkeit, sondern zur Aufrechterhaltung der Wehrkraft.
Aber die Verantwortung der militärischen Vorgesetzten in Sachen Menschenführung hörte m. E. bei diesen Dingen nicht auf. Heute macht sowas der Wehrbeauftragte. Seinen Apparat kenne ich nicht. Aber er muß ja einen haben.

Gruß
Micha



hallo Freienhagener,
du hast wohl 'recht' mit deiner aussage.
doch dieses recht hättest du doch damals auch einfordern können.

nicht wenige ursachen werden erst im nachhinein hinterfragt und,
um nicht beteiligt gewesen zu sein war man,
zu jung, zu unerfahren, nicht freiwillig oder, oder, oder ...
... doch immer ist man selbst verantwortlich für seinen momentanen entschluss.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 02.11.2015 00:09 | nach oben springen

#1505

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 02.11.2015 17:48
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Ich war bei der Truppe Realist - wer nicht in der Mannschaft?
Wer fragt denn, wenn ihm tatsächlich geholfen wird in persönlichen Krisen.
Es ging ja zuletzt um nichts Negatives.

Und Pragmatiker.
Das heißt, ich hatte keine derartigen Probleme (angedrohte Scheidung der Frau usw.), bei denen Hilfe notwendig gewesen wäre.

Das hat also nichts mit dem damaligen Alter zu tun, oder mit Erfahrung.

Ich hab nicht gesagt, daß es bei der BW besser ist, sondern wollte nur zeigen, daß das auch die eigene Truppe machen kann.

Daß Du ein Querdenker und unbequemer Frager bist, stört mich nicht.
Aber Du legst hier die Meßlatte hoch, ohne selbst "die Karten auf den Tisch zu legen".


Gruß


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.11.2015 17:57 | nach oben springen

#1506

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 03.11.2015 00:49
von vs1400 | 2.393 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1505
Ich war bei der Truppe Realist - wer nicht in der Mannschaft?
Wer fragt denn, wenn ihm tatsächlich geholfen wird in persönlichen Krisen.
Es ging ja zuletzt um nichts Negatives.

Und Pragmatiker.
Das heißt, ich hatte keine derartigen Probleme (angedrohte Scheidung der Frau usw.), bei denen Hilfe notwendig gewesen wäre.

Das hat also nichts mit dem damaligen Alter zu tun, oder mit Erfahrung.

Ich hab nicht gesagt, daß es bei der BW besser ist, sondern wollte nur zeigen, daß das auch die eigene Truppe machen kann.

Daß Du ein Querdenker und unbequemer Frager bist, stört mich nicht.
Aber Du legst hier die Meßlatte hoch, ohne selbst "die Karten auf den Tisch zu legen".


Gruß



du musst nur fragen, Freienhagener.

weil du derartige probleme nicht hattest,
warst du doch kein 'realist' oder pragmatiker ...

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#1507

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 03.11.2015 02:08
von Hanum83 | 4.777 Beiträge

Vertippt


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 03.11.2015 02:13 | nach oben springen

#1508

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 03.11.2015 09:11
von IM Kressin | 917 Beiträge

Eine lebende Legende, eventuell ein leuchtendes Vorbild führender Politiker in Deutschland,

die gern in der Rolle des barmherzigen Samariters auftreten?

gesehen auf : Tagesschau.de



Der barmherzige Samariter gab dem Wirt einer Herberge Bares für die Pflege eines Menschen, der von Räubern ausgeraubt und fast
totgeschlagen worden wäre, mit den Worten: „Trage Sorge für ihn, Und was du noch dazu verwenden wirst, werde ich dir bezahlen,
wenn ich zurückkomme!“

Eine Parabel, die nicht den Tatsachen entspricht und nicht haltbar ist für die deutsche Situation.

Der barmherzige Samariter und das Ehepaar Carter verwenden eigene finanzielle Mittel und Freizeit für die tatsächlich Bedürftigen.

"Sicher ist ihnen das Wort Schumpeters bekannt, dass sich eher ein Mops einen Wurstvorrat halten kann, als dass ein Parlament
darauf verzichtet, vorhandenes Geld auszugeben !"

Franz-Josef Strauß auf der Vollversammlung des Deutschen Industrie- und Handelstages am 15. Februar 1967 (ACSP, NL Strauss
Slg. Kray A.67/32)

Abgesehen von der Illusion, daß Menschen mit ethisch und moralisch hohen Ansprüchen nie im Leben auf einer Baustelle die
Verwirklichung ihrer propagierten Erwartungen in Angriff nehmen würden.

"Politik ist auch die Gabe der Beherrschung, sich die Definition 'notwendig' nicht von falschen Maßstäben des Ehrgeizes diktieren zu lassen".

FJS


Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#1509

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 03.11.2015 09:56
von Fritze | 3.474 Beiträge

Wenn ich dann endlich mehrfacher Millionär bin ,werde ich auch Hilfsprojekte anleiern !

Besonders habe ich da die Unterstützung und Wiederansiedlung bedrohter Arten im Sinn !

Hier speziell Äschen ,Hasel Nasen und Elritzen ! Bei aller Euphorie der Wiederansiedlung der Lachsfische ist nämlich vergessen worden ,mehr für den Schutz von deren Futterfischen zu tun !
Mit Hilfe Grüner Tierschützer wurden durch die Schwarzröcke (Kormorane) ganze Flusspopulationen oben genannter Fischarten stark dezimiert oder ausgerottet .
Ständig wurden durch grüne Gutmenschen die von der Landesregierung geplanten Kormoranabschüsse durch fadenscheinige Einsprüche und kurzfristig durchgedrückter Sonderurteile des Landgerichts torpediert !

Naturschutz hört nicht an der Wasseroberfläche auf ,IHR Umweltterroristen !
Wenn Fische laut schreien könnten , würde sich niemand auch nur in die Nähe von Gewässern begeben !
Ach , übrigens das Lachsprogramm ist reine Makelatur , die paar Rückkehrer aus dem Meer sind kein Vergleich zu den riesigen Anstrengungen der Anglervereine und dem jährlichen Besatz ! Ernten tun Andere !

Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Hackel39, DoreHolm und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1510

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 03.11.2015 10:21
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #1509
Wenn ich dann endlich mehrfacher Millionär bin ,werde ich auch Hilfsprojekte anleiern !

Besonders habe ich da die Unterstützung und Wiederansiedlung bedrohter Arten im Sinn !

Hier speziell Äschen ,Hasel Nasen und Elritzen ! Bei aller Euphorie der Wiederansiedlung der Lachsfische ist nämlich vergessen worden ,mehr für den Schutz von deren Futterfischen zu tun !
Mit Hilfe Grüner Tierschützer wurden durch die Schwarzröcke (Kormorane) ganze Flusspopulationen oben genannter Fischarten stark dezimiert oder ausgerottet .
Ständig wurden durch grüne Gutmenschen die von der Landesregierung geplanten Kormoranabschüsse durch fadenscheinige Einsprüche und kurzfristig durchgedrückter Sonderurteile des Landgerichts torpediert !

Naturschutz hört nicht an der Wasseroberfläche auf ,IHR Umweltterroristen !
Wenn Fische laut schreien könnten , würde sich niemand auch nur in die Nähe von Gewässern begeben !
Ach , übrigens das Lachsprogramm ist reine Makelatur , die paar Rückkehrer aus dem Meer sind kein Vergleich zu den riesigen Anstrengungen der Anglervereine und dem jährlichen Besatz ! Ernten tun Andere !


Fritze


Grün: Es ist zwar absolut O.T. und wäre m.E. einen eigenen Thread wert, das ganze thema Umweltschutz, Arterhaltung, Ressourcenschutz, Nachhaltigkeit, Biodiversität, Bevölkerungssensibilisierung- und bildung u.v.m.), aber mal kurz was dazu: Ich denke grün, aber ich bin alles Andere als ein solcher Grüner, der nur das als Natur betrachtet, was wächst und kräucht und differenziert, was seines Erachtens zur Natur gehört und was keine Natur ist. Den Bedankenknopf habe ich vor allem gedrückt, weil es auch meiner Ansicht entspricht, diese Scheinheiligkeit mancher Grüner, ihr Dogmatismus, ihre Widersprüchlichkeit von Ansichten und Beschlüssen, ihr Pachten der ganzen Wahrheit und vor allem ihr Riesengeschrei, wenn es mal nicht so läuft, wie sie wollten. Am Anfang ihrer Bewegung, da waren sie noch oft normal und legten den Finger in Wunden, aber heute ? Sie vertreten eine Partei, die zu denen gehört, die ich wohl nie wählen würde.
Übrigens, heute nachmittag gehe ich zur Sprechstunde der Erfurter Revierförsterin, um wegen drei dingen nachzufragen: 1. Holzsammelschein für Arbeiten ohne Technik, nur mit beil und Bügelsäge. unter 7 cm Durchmesser ist kostenlos. 2. Einen mittelgroßen Hackeklotz und 3. Material für zwei Holzbiotope. Es liegen dort bei Einschklagarbeiten eine Menge größerer Splitterstücke (alles Laubholz) herum. einen für schattige Anlage, einen für halbschattig-sonnig, unmittelbar in ein schon vorhandenes Findlingsbiotop übergehend.



Fritze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.11.2015 10:22 | nach oben springen

#1511

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 03.11.2015 10:25
von bürger der ddr | 3.626 Beiträge

Ich brauche mir die DDR nicht zurück wünschen. In einer Beziehung habe ich (und viele andere) die DDR wieder und in einem besseren Format.
Das über die Köpfe und den Willen der Bevölkerung hinweg regieren, das haben doch unsere (schein-)demokratischen Regierungsvertreter viel besser drauf. Phrasen, teilweise Maulkorb für die Presse (Polizeiberichte im Zusammenhang mit Migranten und Asylbewerbern), selbstherrliches Geschwafel und vieles mehr.
Es ist kein Wunder das der Widerstand gegen solche gewählten "Volksvertreter" im Osten zuerst ausbricht. Hier ist man schon einmal 1989 für mehr Demokratie auf die Straße gegangen. Diese Bewegung ging auch durch alle Schichten der Bevölkerung und wir haben noch das "Rechnen" gelernt, bzw. noch ein Gefühl für Zahlen und Situationen.
Ich wollte zwar damals eine andere DDR, kein Anschluß an die BRD, nur es kam wie die Mehrheit entschied. Nur was passiert heute, wo wird da die Meinung der Mehrheit berücksichtigt?
Der größte Unterschied ist, damals wurde gegen anders Denkende auch mit Gewalt vorgegangen, heute ist die Meinung der Menschen auch schei... egal, nur man braucht (noch) keine Gewalt. die Strukturen sind so fest und materiell gesichert das man das Aussitzen wählt.

Ich schreibe es hier ganz offen, in mir ist eine Wandlung vorgegangen. Ich war immer sehr pro DDR eingestellt, mit der Zeit und durch Kontakte hier kam auch eine Ernüchterung über die DDR. Ich trauerte einem Traum und eine durch das Erleben in der Gegenwart verfälschten Erinnerung nach.

Nur warum fühle ich mich heute mehr denn je an diese Zeit erinnert? Warum spüre ich heute eine riesige Ohnmacht? Warum muß ich wieder erleben das "Volksvertreter" nicht ihr Volk vertreten?



Fritze, Heckenhaus, Rostocker, IM Kressin und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1512

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 03.11.2015 10:43
von IM Kressin | 917 Beiträge

Zitat von KID im Beitrag #1503
Wer die Wahrheit in der Geschichte wegwischen oder vertuschen will, erreicht oft das Gegenteil. Bei uns in den USA kaempfen wir z.B. immer noch mit unserem Buergerkrieg. Die Leiche deises Krieges wird wohl nie zu Grabe getragen, da wir uns nie einigen werden, die Sieger und die Besiegten.
Die Sieger schrieben die Geschichte, und zwar so, dass sie im richtigen Licht stehen. Daraus wird, das die Besiegten eine eigene Version schreiben - die manchmal genauso Wahrheitsfremd ist - dass man die geschichtlichen Ereignisse kaum erkenne kann.

Die Geschichte besteht aus FAKTEN, und ist nicht relativ. Nur was man daraus interpretiert, ist RELATIV. Und das bleibt Fakt.


Mein Erdnuss-Jimi Beitrag war eine Antwort auf #1503 von Kid, weil der Nord-Süd Konflikt der USA Gemeinsamkeiten im deutschen Ost-West,

West-Ost Wirbel aufzeigt, die durch unterschiedliche Gesellschaftssysteme, weniger durch Lebensart begründet waren.

Leider war die Zitierfunktion mangelhaft, Bilder waren nicht sichtbar, es wurden nur winzige Rechtecke angezeigt, daher fehlte der Bezug zur Antwort #1503.

Bild in der Threadübersicht ist immer noch nicht vorhanden, die Zitierfunktion wieder ohne Störung, muß an der Forensoftware liegen.

Erdnuss-Jimi war der erste Kandidat aus dem tiefen Süden der USA, der nach dem amerikanischen Bürgerkrieg eine Präsidentschaft erreichte und gewann.

In Deutschland haben zwei Repräsentanten gleiches vollbracht.
Zitat von Fritze im Beitrag #1509
Wenn ich dann endlich mehrfacher Millionär bin ,werde ich auch Hilfsprojekte anleiern !

Besonders habe ich da die Unterstützung und Wiederansiedlung bedrohter Arten im Sinn !



Moral-Trunkene Grüne genießen aktuell, auch und gerade in S.-H. mit ihren Vorstellungen und Verboten zum Arten- und Wildschutz besondere Aufmerksamkeit.

Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1513

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 03.11.2015 11:48
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Grüne Politik betreiben bedeutet ncht zwangsläufig, von grün = Natur Ahnung zuhaben.
Es ist vielmehr zum Synonym geworden für Besserwisserei, angeblichem Naturschutz und vermeindlicher politischer Korrektheit.
Grün sein bedeutet, wider jeder Vernunft gegen fast alles zu sein, was nicht eigenen Köpfen (nicht Gehirnen) entschlüpft ist.

Jedenfall ist das mein Eindruck aus den vergangenen Jahren.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Pitti53, Fritze, DoreHolm, 1941ziger, IM Kressin und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1514

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 03.11.2015 16:17
von damals wars | 12.180 Beiträge

Quelle https://de.wikipedia.org/wiki/Weissagung_der_Cree

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“

Trifft doch die Sache im Kern.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Klauspeter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1515

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 03.11.2015 19:54
von Klauspeter | 987 Beiträge

Weil wir gerade beim Zitieren sind, fällt mir folgender Satz ein:

"In Deutschland kann es keine Revolution geben, weil man dazu den Rasen betreten müßte."

Klaus


damals wars und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1516

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 03.11.2015 23:32
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #1506

du musst nur fragen, Freienhagener.



Nee, Du mußt Deine "Meriten" benennen, bevor Du Ansprüche an Andere stellst


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 03.11.2015 23:33 | nach oben springen

#1517

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 04.11.2015 00:55
von vs1400 | 2.393 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1516
Zitat von vs1400 im Beitrag #1506

du musst nur fragen, Freienhagener.



Nee, Du mußt Deine "Meriten" benennen, bevor Du Ansprüche an Andere stellst



ich bin dir, mit meiner aussage, leider unbemerkt entgegengekommen, Freienhagener,
lies dich ein.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#1518

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 04.11.2015 01:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@vs1400, warum tue ich mir das an? Ehrlich, ich weiß es nicht. Ich kann mein Schandmaul einfach nicht halten.
Irgendwie lässt Du die Dienstzeiten außer acht.
In #1504 vom 02.11.15 00.18 Uhr schreibst Du etwas an den Freienhagener etwas von "Rechte einfordern ", ist soweit richtig. Und wäre auch berechtigt.
Nur welche Rechte? Dazu ein Spruch aus 1976:
"Sie haben nur ein Recht, nämlich Ihre Pflichten zu erfüllen"
Micha


nach oben springen

#1519

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 15.11.2015 00:07
von Potsdamerin (gelöscht)
avatar

Oh, wie gut hat doch unsere Staatssicherheit funktioniert in der DDR.
Das, was in Frankreich jetzt wieder passierte und mit Sicherheit auch schon hier in Deutschland brodelt, wäre bei uns nie möglich gewesen.
Da sind potentielle Attentäter in Frankreich bereits bekannt und stehen sogar unter Beobachtung. Und trotz der ganzen Technek, die man jetzt zur Verfügung hat für die Überwachung, passiert so etwas. Wenn das mit rechten Dingen zugeht, fresse ich einen Besen.
Die DDR hat mit ihren weinigen Mitteln doch auch geschafft, ihre Bürger zu schützen.

Mir ist auch schleierhaft, wie eine Regierung (ich meine jetzt die BRD) in einer so gefährlichen Zeit ihre Armee reduziert und kontinuierlich Stellen in der Polizei abbaut. Sollen die Bereiche der inneren Sicherheit auch über freiwillige Helfer abgedeckt werden? Aber ich glaube, ich bringe da wieder was durch einander. Innere Sicherheit betrifft ja nur die Sicherheit der Regierung nicht die Sicherheit der Bürger.

Ich wünsch' mir meine DDR zurück; und zwar genauso wie sie war!


der 39. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1520

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 15.11.2015 07:51
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

"Deine" Stasi hat sogar Terroristen ausgebildet, versteckt und bewaffnet durchreisen lassen. Es gibt keinen Grund, sich das zurückzuwünschen oder darauf noch stolz zu sein.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
schlechte Aussichten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
17 17.05.2016 10:44goto
von sentry • Zugriffe: 740
Warum wird die DDR in den heutigen Medien so schlecht dargestellt?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von unbalancetistischen
1 11.11.2015 19:55goto
von Pitti53 • Zugriffe: 749
Putin verteidigt Hitler-Stalin Pakt als keine schlechte Idee!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Galaxy
166 06.12.2015 17:55goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 5928
"Nicht alles war schlecht", ZDF-History
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Heckenhaus
74 06.02.2014 21:39goto
von ratata • Zugriffe: 3696
"Es war doch nicht alles schlecht"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von turtle
56 29.10.2012 18:44goto
von Ecki • Zugriffe: 6165
War doch nicht alles schlecht - Streitfall DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
11 20.01.2010 19:18goto
von Berliner • Zugriffe: 1221
Euere guten und schlechten Kindheitserlebnisse
Erstellt im Forum Leben in der DDR von josy95
33 28.05.2013 19:52goto
von bendix • Zugriffe: 2836

Besucher
15 Mitglieder und 95 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2107 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen