#781

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2015 11:53
von der 39. | 520 Beiträge

Ob man nun zur Hegelschen Dialektik greift, zum dialektischen oder historischen Materialismus, es scheint ein Naturgesetz zu sein:
Im Schoße des Neuen sind sowohl schon die Keime für den Untergang, wie auch für wieder Neues enthalten. Ein ewiger Kreislauf, der mich in meiner Überzeugung bestärkt, der Kapitalismus ist nicht ewig, nichts ist ewig. Trägt unsere heutige Gesellschaft schon den Islam in sich oder doch etwas anderes, das wir noch nicht sehen?. Dem Neuen, dass auf der Basis von Glauben oder Religionen kommen könnte, gebe ich allerdings keine Chance. Wer glaubt denn noch an Gott, Allah, Buda Manitou Zeus Neptun, Wotan , die Ägypter nicht vergessen usw.???
Das meint der 39.


GeMi, Fritze, 94 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#782

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2015 13:36
von IM Kressin | 907 Beiträge

Zitat von der 39. im Beitrag #781
Ob man nun zur Hegelschen Dialektik greift, zum dialektischen oder historischen Materialismus, es scheint ein Naturgesetz zu sein:
Im Schoße des Neuen sind sowohl schon die Keime für den Untergang, wie auch für wieder Neues enthalten. Ein ewiger Kreislauf, der mich in meiner Überzeugung bestärkt, der Kapitalismus ist nicht ewig, nichts ist ewig. Trägt unsere heutige Gesellschaft schon den Islam in sich oder doch etwas anderes, das wir noch nicht sehen?. Dem Neuen, dass auf der Basis von Glauben oder Religionen kommen könnte, gebe ich allerdings keine Chance. Wer glaubt denn noch an Gott, Allah, Buda Manitou Zeus Neptun, Wotan , die Ägypter nicht vergessen usw.???
Das meint der 39.


Das nach dem deutschen Astronomen Johannes Kepler (1571-1630) benannte Weltraumteleskop, erspähte einen erdähnlichen Planeten, "scheinbar eine Erde 2.0“, namens „Kepler 452b“.

Faszinierend und von Interesse wäre es zu erfahrenen, welchen Fortgang die Geschichte an diesem Ort genommen hat, gibt es auf diesem erdähnlichen Planeten, womöglich eine „DDR 2.0?“

Viel Spekulatius!

Wenn ich früher unzufrieden mit einer Person war, wollte ich diese „am liebsten auf den Mond schießen“. Soll ich ihn nun auf den „Kepler-452b“ wünschen?

Ist mir zu umständlich, kommt mir nicht über die Lippen.

Wer wünscht Sie sich zurück, die DDR? Wenn sie denn als 2.0 Version existiert, auf „Kepler-452b“, sind die Menschen mit 385 Tagen ( diese Zeit benötigt der Planet für eine Sonnenumrundung) länger bei der Arbeit als auf der alten Erde!

Hat der Sozialismus gesiegt?

Wir wissen es nicht und werden es auch nicht erfahren. Vom Pluto zur Erde benötigt das Licht 4,5 Stunden, vom „Kepler 452b“ zur Erde 1400 Lichtjahre. Ausgeschlossen werden kann somit auch die Behauptung, daß „Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel sicher schon mit einer Handelsdelegation auf dem Weg zum ist zum "Kepler-452b".

Logik ist nach Hegel »die Darstellung Gottes, wie er in seinem ewigen Wesen vor der Erschaffung der Natur und eines endlichen Geistes ist. „Logik sind die Gedanken Gottes vor der Schöpfung“.

Die formale, aristotelische Logik sei nicht das oberste Prinzip. Gegensätze schlössen sich nicht aus.
Ein Denken, das sich logisch oder wissenschaftlich nenne, aber nicht dazu in der Lage sei, die in der Wirklichkeit vorhandenen Gegensätze, Widersprüche zu verarbeiten, sei wertlos.

Nach dieser Theorie ist in einem Urknall das Universum und damit Materie, Raum und Zeit entstanden.
Diesem Stadium entspricht bei Hegel die Philosophie der Natur.

Da Hegel zur Naturwissenschaft keinen großen Bezug hatte und die Naturwissenschaft in seiner Zeit bei weitem nicht die Bedeutung hatte, wie heute, ist dies auch der schwächste Teil der Philosophie.
In seinem dreistufigen Aufbau kam Hegeln nicht um sie herum.
Der Aufschwung der Naturwissenschaft mit ihrer aktuellen Bedeutung begann erst nach Hegels Wirken, vor ca. 150 Jahren.

In einem User-Profil dieses Forums, weiß leider nicht mehr bei welches User, steht ein geflügeltes Wort:

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher“
(Albert Einstein)

Ein weiteres Einstein-Zitat:

“Die Quantenmechanik ist sehr achtunggebietend. Aber eine innere Stimme sagt mir, daß das noch nicht der wahre Jakob ist.
Die Theorie liefert viel, aber dem Geheimnis des Alten bringt sie uns kaum näher. Jedenfalls bin ich überzeugt, daß der nicht würfelt.”

Offenbar glaubte er nicht daran, dass die von ihm bewunderten, klaren und eleganten Naturgesetze auf zufälligen Phänomenen beruhen.

Wer die DDR zurück möchte, mag weiterhin träumen.

Werden wir mit der letzten Offenbarung erfahrenen, ob Einstein oder/und die an Gott, Allah, Buda, Manitou, Zeus, Neptun, Wotan und die alten Ägypter Glaubenden (Gegensätze, die sich nach Hegelschen Dialektik nicht ausschließen), Recht behalten?

Ich halte es mit dem 1941er, er schrieb #775:

"Leute wieviel Jahre habt ihr noch, nutzt sie vorwärts blickend....ist mein Rat!"

In diesem Sinne, noch einen schönen Sonntag
und angenehmen Neubeginn der kommenden Woche!

Es grüßt Euch
Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Jobnomade, der 39., thomas 48, Fritze und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#783

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2015 19:59
von Fritze | 3.474 Beiträge

Herrlich Kressin ! Und ich hab mir den dicken Siggie im Armanianzug bei WARP 3 vorgestellt !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#784

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 27.07.2015 07:17
von IM Kressin | 907 Beiträge

Es kann nur einen geben, der pilotieren könnte.

Der Highlander ist es nicht!

Er kommt der Gewichtsklasse von Siggi ziemlich nahe.

Der Giorgio Armani Anzug dürfte ihm ebenfalls nicht passen.

Den Weltraumpullover trägt er womöglich wie die Leberwurst in Pelle.

Weiteres Handikap: Auf Grund seines Alters dürfte er nicht mehr flugtauglich sein!

Ich meine: James Tiberius Kirk, wegen Befehlsverweigerung vom Admiral zum Captain degradiert!

Wer trägt die Schuld?

Im Endergebnis die NVA!

Sie ging mit gutem Beispiel voran und degradierte einen Offizier zum einfachen Soldaten und Kohlenschleppen in die Brikettfabrik!

Beam me up @Fritze!

Es grüßt Euch
Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#785

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 27.07.2015 08:13
von Fritze | 3.474 Beiträge

Auf Grund der Anatomie seiner Lauschinstrumente dürfte Mr. Spock für eine andere Dienststellung vorgesehen sein !

Aber ein paar Andere dürften auch noch in der Parallelwelt zu finden sein !




Und nicht zu vergessen das Kompetenzteam .



Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#786

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 27.07.2015 08:36
von IM Kressin | 907 Beiträge

Kaum hat jemand ein Thema losgetreten, zieht es sich gleich durch das Forum!

Sogar im Themenbereich „Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel“ existieren „Paralleluniversen“

Bei Anruf erfolgt Magazinwechsel (7)

Angeblich existieren Doppelgänger von uns?

Es grüßt Euch
Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#787

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 27.07.2015 11:59
von Fritze | 3.474 Beiträge

Angeblich existieren Doppelgänger von uns?

Aber natürlich Kressin ! Einge backen sich sogar mehrere Accounts ! Ähm wollte sagen kochen !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#788

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 27.07.2015 14:18
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Die DDR 2.0 in den Weiten des Universums, nun macht mal den Leuten nicht so viel Hoffnung oder auch Angst


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#789

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 27.07.2015 17:21
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #788
Die DDR 2.0 in den Weiten des Universums, nun macht mal den Leuten nicht so viel Hoffnung oder auch Angst


Nee , lass mal Andreas , so etwas gibt es nicht nochmal !

Ich glaube auch nicht ,daß eine eventuelle intellektuelle Lebensform dem Menschen der Erde ähnelt oder gleicht !

Und wir werdens wohl auch nicht erfahren ,weil 1400 Lichtjahre wird man wohl in den nächsten 100 Jahren nicht überwinden !

Das mit dem Beamen klappt wohl auch nicht !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#790

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 19.08.2015 09:59
von Potsdamerin (gelöscht)
avatar

HA!

Gestern beim Gassi gehen hatte ich ein Schlüsselband mit DDR-Aufschrift um (leider keine Taschen im Anzug, ging also nicht anders) und war erstaunt, wieviel positives Feedback ich doch erhalten habe. Sogar Ausländer (wir haben hier sehr viele) fingen an, von der DDR zu schwärmen. Ich musste jedem erklären, wo ich es her habe. Und da dachte ich immer, mit Hund kann man Kontakte knüpfen, tzzz. Nee, du brauchst nur ein DDR-Symbol!

Nach solchen Erlebnissen ist mir immer wieder schleierhaft, wo sie denn nun alle stecken, DIE, die die DDR so verfluchten und sich nichts sehnlicher wünschten, als ein BRDler zu werden? Was mir aber auffällt - auch hier in diesem Forum: WAS sind wir Deutsche doch für Schäfchen?! Unterwürfig und gutgläubig trotten wir unseren Anführern hinterher. "Immer nach vorne gucken." "Wird schon werden." "Jo, die Regierung wird sich schon kümmer ..." Hm, habe ich auch gedacht damals, als die paar Männekicken in Sachsen auf die Straße gingen '89. Und schwuppdiwupp hatten wir den Salat, ähm die BRD. Und da (bei dieser gutgläubigen Unterwürfigkeit), glaube ich, spielt auch die Religion oder besser gesagt Kirche eine große Rolle. Schon in der Bibel steht, du sollst die Obrigkeit achten, dich nicht auflehnen. Auch wenn heute vielleicht nicht mehr soo viele Menschen (immerhin 84 % der Weltbevölkerung) religiös sind, werden gewisse Ansichten und Verhaltensweisen dennoch von Generation zu Generation weiter gegeben.

Neben meiner Bibel im Bücherregal steht übrigens auch der Koran. Ich kenne keine weitere Religion, die derart radikal mit "Ungläubigen" oder gar "anders Gläubigen" umgeht. Das ist teilweise richtige Gänsehautlektüre. Und nach dem ich mich mit einem Moslem darüber unterhielt, weiß ich auch, dass es sich bei den betreffenden Textstellen NICHT um Übersetzungsfehler handelt. Man kann sie aber, wie in der Bibel auch, auf verschiedene Weise auslegen. = sehr tröstlich. 84 % der Weltbevölkerung sind religiös. 20 % der Weltbevölkerung sind Muslime, davon leben zz. in Deutschland 4,5 Millionen. Also ich würde dem Thema Religion nicht so wenig Bedeutung beimessen angesichts dieser Tatsache.

Ich weiß auch nicht, was Frau Merkel da gerade tut? Wahrscheinlich weiß sie es selber nicht. Oder DOCH?!
Zuerst Griechenland und nun die nicht mehr zu bewältigenden Flüchtlingsströme, die den verschiedensten terroristischen Gruppierungen auch noch genial als trojanisches Pferd dienen könnten. Man möchte meinen, die Frau will Deutschland von innen heraus zerstören. Gefickt eingeschädelt, kann ich da nur sagen. Ja unser kleines, unscheinbares Mauerblümchen hat es faustdick hinter den Ohren. Man denke nur daran, wie sie Herrn Kohl damals "von der Bühne der Politik" schubste. Und "GOTT sei dank" trotten wir Schäfchen brav hinterher.

So viel spannende Aufregung hatten wir in der DDR nicht. Aber ehrlich, die brauche ich in meinem Alter auch nicht mehr. Ich vermisse das sorglose, beschauliche Leben von damals. Und träumen ist ja nicht verboten ...


der 39., Fritze, Klauspeter und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#791

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 19.08.2015 11:32
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Potsdamerin im Beitrag #790

Ich weiß auch nicht, was Frau Merkel da gerade tut? Wahrscheinlich weiß sie es selber nicht. Oder DOCH?!
Zuerst Griechenland und nun die nicht mehr zu bewältigenden Flüchtlingsströme, die den verschiedensten terroristischen Gruppierungen auch noch genial als trojanisches Pferd dienen könnten. Man möchte meinen, die Frau will Deutschland von innen heraus zerstören. Gefickt eingeschädelt, kann ich da nur sagen. Ja unser kleines, unscheinbares Mauerblümchen hat es faustdick hinter den Ohren. Man denke nur daran, wie sie Herrn Kohl damals "von der Bühne der Politik" schubste. Und "GOTT sei dank" trotten wir Schäfchen brav hinterher.

.

Dazu empfehle ich den Journalisten Claus Strunz, der allgemenn recht offen redet.

http://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernse...en-politik-clip
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
der 39. und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#792

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 19.08.2015 11:36
von Klauspeter | 986 Beiträge

@Potsdamerin,

Hat Spaß gemacht, Deinen Beitrag zu lesen.
Ich denke auch gern an das Leben in der DDR zurück. Ich war damals noch jung, hab in der DDR lernen und arbeiten können, habe in der DDR geheiratet und meine beiden Kinder sind fleißige und tüchtige Menschen geworden. Als NVA-Angehöriger war ich nie zu Kriegseinsätzen im Ausland.
Vieles schöne könnte ich noch aufzählen.

Unser Gehirn ist so eingerichtet, dass es negatives verdrängt.
Ich habe nie Probleme mit dem MfS bekommen oder mit der Volkspolizei und ich bekam nie eine Parteistrafe. Und dennoch - richtig gestört hat mich immer diese Gängelei und Bevormundung. Mich störte der teils menschenunwürdige Umgang mit Andersdenkenden. Man musste kein großes geistiges Licht sein, um zu merken, wie viele der Parteibeschlüsse von der Realität entfernt waren. Immer wieder meldete die SED-Bezirksleitung Leipzig oder die FDJ, dass in in Leipzig nun endlich die Dächer dicht sind - die, denen es nach wie vor in die Wohnung regnete, durften sich dazu nicht melden. Man musste immer genau wissen, wem man etwas sagte, wenn was nicht ganz in die Linie passte.
Das SED-Statut forderte beispielsweise Kritik und Selbstkritik und stellte deren Unterdrückung unter Strafe. Wer es aber mal mit Kritik in der Parteiversammlung versucht hatte merkte bald, dass das nicht so sehr erwünscht war...

Ich treffe auch oft in der Gartenanlage auf Menschen, die die DDR heute in höchsten Tönen loben. Oft kennen wir uns schon sehr lange und ich weiß, dass sie zu DDR-Zeiten wie die Rohrspatzen auf die DDR schimpften. Ja, manches war eben wirklich gut und vieles wurde verdrängt.

Ich will die DDR nicht wieder haben. Vieles war richtig gut (ich kann mir schon vorstellen, wer jetzt nach Beispielen fragt!) , vieles wäre es wert gewesen, im vereinten Deutschland übernommen zu werden - aber vorbei, Geschichte.

Ich freue mich immer, dass 25 Jahre nach dem Tode der DDR noch lebhaft über sie diskutiert wird.

Klaus


der 39., Arnstädter, Fritze und Moskwitschka haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#793

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 19.08.2015 18:44
von Arnstädter | 266 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #792
@Potsdamerin,

Hat Spaß gemacht, Deinen Beitrag zu lesen.
Ich denke auch gern an das Leben in der DDR zurück. Ich war damals noch jung, hab in der DDR lernen und arbeiten können, habe in der DDR geheiratet und meine beiden Kinder sind fleißige und tüchtige Menschen geworden. Als NVA-Angehöriger war ich nie zu Kriegseinsätzen im Ausland.
Vieles schöne könnte ich noch aufzählen.

Unser Gehirn ist so eingerichtet, dass es negatives verdrängt.
Ich habe nie Probleme mit dem MfS bekommen oder mit der Volkspolizei und ich bekam nie eine Parteistrafe. Und dennoch - richtig gestört hat mich immer diese Gängelei und Bevormundung. Mich störte der teils menschenunwürdige Umgang mit Andersdenkenden. Man musste kein großes geistiges Licht sein, um zu merken, wie viele der Parteibeschlüsse von der Realität entfernt waren. Immer wieder meldete die SED-Bezirksleitung Leipzig oder die FDJ, dass in in Leipzig nun endlich die Dächer dicht sind - die, denen es nach wie vor in die Wohnung regnete, durften sich dazu nicht melden. Man musste immer genau wissen, wem man etwas sagte, wenn was nicht ganz in die Linie passte.
Das SED-Statut forderte beispielsweise Kritik und Selbstkritik und stellte deren Unterdrückung unter Strafe. Wer es aber mal mit Kritik in der Parteiversammlung versucht hatte merkte bald, dass das nicht so sehr erwünscht war...

Ich treffe auch oft in der Gartenanlage auf Menschen, die die DDR heute in höchsten Tönen loben. Oft kennen wir uns schon sehr lange und ich weiß, dass sie zu DDR-Zeiten wie die Rohrspatzen auf die DDR schimpften. Ja, manches war eben wirklich gut und vieles wurde verdrängt.

Ich will die DDR nicht wieder haben. Vieles war richtig gut (ich kann mir schon vorstellen, wer jetzt nach Beispielen fragt!) , vieles wäre es wert gewesen, im vereinten Deutschland übernommen zu werden - aber vorbei, Geschichte.

Ich freue mich immer, dass 25 Jahre nach dem Tode der DDR noch lebhaft über sie diskutiert wird.

Klaus

Ich freue mich immer, dass 25 Jahre nach dem Tode der DDR noch lebhaft über sie diskutiert wird.

Die DDR ist nicht Tod,denn sonst wäre Sie nicht so Präsenz in den heutigen Medien.
Ich muß mich nicht schämen in der DDR geboren zu sein.


das System funktioniert weil du funktionierst
Fritze und der 39. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#794

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 19.08.2015 18:46
von linamax | 2.015 Beiträge

Zitat von Arnstädter im Beitrag #793
Zitat von Klauspeter im Beitrag #792
@Potsdamerin,

Hat Spaß gemacht, Deinen Beitrag zu lesen.
Ich denke auch gern an das Leben in der DDR zurück. Ich war damals noch jung, hab in der DDR lernen und arbeiten können, habe in der DDR geheiratet und meine beiden Kinder sind fleißige und tüchtige Menschen geworden. Als NVA-Angehöriger war ich nie zu Kriegseinsätzen im Ausland.
Vieles schöne könnte ich noch aufzählen.

Unser Gehirn ist so eingerichtet, dass es negatives verdrängt.
Ich habe nie Probleme mit dem MfS bekommen oder mit der Volkspolizei und ich bekam nie eine Parteistrafe. Und dennoch - richtig gestört hat mich immer diese Gängelei und Bevormundung. Mich störte der teils menschenunwürdige Umgang mit Andersdenkenden. Man musste kein großes geistiges Licht sein, um zu merken, wie viele der Parteibeschlüsse von der Realität entfernt waren. Immer wieder meldete die SED-Bezirksleitung Leipzig oder die FDJ, dass in in Leipzig nun endlich die Dächer dicht sind - die, denen es nach wie vor in die Wohnung regnete, durften sich dazu nicht melden. Man musste immer genau wissen, wem man etwas sagte, wenn was nicht ganz in die Linie passte.
Das SED-Statut forderte beispielsweise Kritik und Selbstkritik und stellte deren Unterdrückung unter Strafe. Wer es aber mal mit Kritik in der Parteiversammlung versucht hatte merkte bald, dass das nicht so sehr erwünscht war...

Ich treffe auch oft in der Gartenanlage auf Menschen, die die DDR heute in höchsten Tönen loben. Oft kennen wir uns schon sehr lange und ich weiß, dass sie zu DDR-Zeiten wie die Rohrspatzen auf die DDR schimpften. Ja, manches war eben wirklich gut und vieles wurde verdrängt.

Ich will die DDR nicht wieder haben. Vieles war richtig gut (ich kann mir schon vorstellen, wer jetzt nach Beispielen fragt!) , vieles wäre es wert gewesen, im vereinten Deutschland übernommen zu werden - aber vorbei, Geschichte.

Ich freue mich immer, dass 25 Jahre nach dem Tode der DDR noch lebhaft über sie diskutiert wird.

Klaus

Ich freue mich immer, dass 25 Jahre nach dem Tode der DDR noch lebhaft über sie diskutiert wird.

Die DDR ist nicht Tod,denn sonst wäre Sie nicht so Präsenz in den heutigen Medien.
Ich muß mich nicht schämen in der DDR geboren zu sein.


Also , schämen muß sich niemand wo er geboren wurde .


nach oben springen

#795

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 19.08.2015 18:47
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Noch präsenter ist das "III. Reich". Präsenz ist also kein Kriterium für Leben und Güte............


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 19.08.2015 18:48 | nach oben springen

#796

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 19.08.2015 19:23
von Klauspeter | 986 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #795
Noch präsenter ist das "III. Reich". Präsenz ist also kein Kriterium für Leben und Güte............


Ich weiß nicht, ob das so stimmt mit der Präsenz des III.Reiches in der Gegenwart. M.E. wird heute doch mehr über die DDR gesprochen, als über Nazi-Deutschland.
40 Jahre DDR waren 40 Friedensjahre. In die 12 Jahre des III: Reiches fallen die fürchterlichen Jahre des II.Weltkrieges.

Klaus


Damals87 und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#797

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 19.08.2015 19:28
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #796
Ich weiß nicht, ob das so stimmt mit der Präsenz des III.Reiches in der Gegenwart.
Das Gebäude des RLM steht noch, der PdR nimmer, hmm *grübel_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#798

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 19.08.2015 19:29
von GKUS64 | 1.605 Beiträge

Von @Potsdamerin in # 790:"So viel spannende Aufregung hatten wir in der DDR nicht. Aber ehrlich, die brauche ich in meinem Alter auch nicht mehr. Ich vermisse das sorglose, beschauliche Leben von damals. Und träumen ist ja nicht verboten .../*"

Ja und warum war das so?
Wenn du mit der Käfighaltung in der DDR zufrieden warst dann war es sorglos und beschaulich. Wir als ehemalige Grenzer haben ja mitgeholfen, dass es so beschaulich war! Der geringe Blickwinkel in unserem Käfig nahm uns die Aufregung, d.h. wir hatten uns mit einem ausgebauten Kuhstall an der Ostsee als Feriendomizil, mit Rot-und Weißkohl im Gemüseladen, mit den ständigen Reden der alten Männer „Der Sozialismus siegt“, mit 350,- M Rente, mit Preisen für TV-Geräten von 6000,-M usw. 40 Jahre lang abgefunden.

Ja was will man eigentlich mehr vom Leben? Wenn wir diese Beschaulichkeit nun auch in Europa wollen, dann bleibt ja nichts weiter übrig als die europäischen Außengrenzen nach dem Vorbild der damaligen DDR-Grenzsicherung zu schützen, diesmal mit dem Unterschied, dass wir keinen rein lassen!

MfG

GKUS64


Hanum83 und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.08.2015 19:35 | nach oben springen

#799

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 19.08.2015 19:29
von der 39. | 520 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #795
Noch präsenter ist das "III. Reich". Präsenz ist also kein Kriterium für Leben und Güte............


Präsenz ist werteneutral, es ist also nicht gleich, ob die Nazizeit oder die DDR-Zeit präsent ist. Du hast also sehr recht, gut oder schlecht hängt nicht von der Präsenz ab. In meinem Inneren ist die Nazizeit immer schwarz, aber auch präsent, weil ich darunter gelitten habe. Die DDR ist hell mit ein paar Wolken , weil ich da die schönste Zeit meines Lebens verbracht habe.
Der 39.


nach oben springen

#800

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 19.08.2015 19:46
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Das ist sicherlich auch eine Frage des Alters.

Mein Vater meinte: Wir waren 1945/46 trotz allem glücklicher als ihr Verwöhnter heute (heute, das hieß DDR).
Die Jugendzeit erscheint (fast) immer schön.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 19.08.2015 19:47 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
schlechte Aussichten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
17 17.05.2016 10:44goto
von sentry • Zugriffe: 740
Warum wird die DDR in den heutigen Medien so schlecht dargestellt?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von unbalancetistischen
1 11.11.2015 19:55goto
von Pitti53 • Zugriffe: 741
Putin verteidigt Hitler-Stalin Pakt als keine schlechte Idee!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Galaxy
166 06.12.2015 17:55goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 5908
"Nicht alles war schlecht", ZDF-History
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Heckenhaus
74 06.02.2014 21:39goto
von ratata • Zugriffe: 3688
"Es war doch nicht alles schlecht"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von turtle
56 29.10.2012 18:44goto
von Ecki • Zugriffe: 6161
War doch nicht alles schlecht - Streitfall DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
11 20.01.2010 19:18goto
von Berliner • Zugriffe: 1221
Euere guten und schlechten Kindheitserlebnisse
Erstellt im Forum Leben in der DDR von josy95
33 28.05.2013 19:52goto
von bendix • Zugriffe: 2832

Besucher
5 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 481 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen