#241

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 13:07
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Gert
?????????????



Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#242

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 13:15
von SEG15D | 1.121 Beiträge

@wosch

Ich geb zu, der Vergleich mit den Hunderassen hinkt. In jedem Fall ist das Verhalten ein Abbild der Erziehung des Tieres durch seinen Halter...von daher-glückloser Vergleich.

Was jedoch Deine Pauschalisierung aller Mauertoten als Ermordete betrifft , so stempelt das alle Soldaten der Grenztruppen zu Mördern, zumindest potentiell. Und das entspricht weder den Tatsachen noch der Wahrheit.
Dies ist meine Meinung zu diesem, zugegebenermaßen,sensiblen Thema.

Nun könnte man das auch von Deiner Seite so stehen lassen, einfach als differente und vom eigenen Standpunkt verschiedene Meinung.
Und damit ist gut.
Wie ich das sehe, wird es aber nicht dabei bleiben.

SEG15D



nach oben springen

#243

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 13:17
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

http://www.duden.de/rechtschreibung/Phrasenschwein
Ich lerne nie aus: Das Wort gehört zum offiziellen deutschen Sprachschatz
Theo


nach oben springen

#244

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 13:38
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von SEG15D
@wosch

Ich geb zu, der Vergleich mit den Hunderassen hinkt. In jedem Fall ist das Verhalten ein Abbild der Erziehung des Tieres durch seinen Halter...von daher-glückloser Vergleich.

Was jedoch Deine Pauschalisierung aller Mauertoten als Ermordete betrifft , so stempelt das alle Soldaten der Grenztruppen zu Mördern, zumindest potentiell. Und das entspricht weder den Tatsachen noch der Wahrheit.
Dies ist meine Meinung zu diesem, zugegebenermaßen,sensiblen Thema.

Nun könnte man das auch von Deiner Seite so stehen lassen, einfach als differente und vom eigenen Standpunkt verschiedene Meinung.
Und damit ist gut.
Wie ich das sehe, wird es aber nicht dabei bleiben.

SEG15D




SEG, du schiesst mit Schrotladungen zurück, was die Mauertoten und die Bezeichnung Mörder betrifft. Die Aussage von Wosch war aber präzisiert. Denn er sagte, z.B. dass wehrlosen im Wasser schwimmende GV in den Rücken geschossen wurde, dass das Mord wäre. Als ehem. AGT fühle ich mich da nicht pauschal als Mörder tituliert, weil ich so etwas nicht gemacht habe und auch nicht gemacht hätte.
Man kann noch andere Beispiele heranziehen, wie das des kürzlich hier formulierten Posts über einen GV, der bereits gestellt war und sich ergeben hatte, der dann mit einem Feuerstoss von einem AGT niedergeschossen wurde mit der Bemerkung " hier kommt keiner durch " oder so ähnlich. Das ist doch Mord, oder ? und mit solchen AGT bin ich weder solidarisch noch kann ich das verstehen.
Und eine gewisse Heimtücke ( ein Mordmerkmal ) kann man auch den SM 70 Todesautomaten zusprechen. Die gehen auf das Konto der ach so humanistischen Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Du siehst SEG, man muss das etwas differenzierter betrachten.
Aber "et hätt noch emmer jot jejange" ( es ist noch immer gut gegangen) wie man hier im Rheinland sagt. Die Verantwortlichen sind dank der tumben deutschen Justiz fast alle davon gekommen und geniessen heute ein sattes Leben dank der hervorragenden Renten in D. Das kann man von den Opfern nicht sagen.
lese gerade Hubertus Knabe und mir stehen die Haare zu Berge wegen des Versagens der deutschen Justiz. Ist wie nach 45, damals waren sie auf dem rechten Auge blind, in den letzten 20 Jahren sogar auf beiden Augen.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#245

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 13:44
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von SEG15D
@wosch

Ich geb zu, der Vergleich mit den Hunderassen hinkt. In jedem Fall ist das Verhalten ein Abbild der Erziehung des Tieres durch seinen Halter...von daher-glückloser Vergleich.

Was jedoch Deine Pauschalisierung aller Mauertoten als Ermordete betrifft , so stempelt das alle Soldaten der Grenztruppen zu Mördern, zumindest potentiell. Und das entspricht weder den Tatsachen noch der Wahrheit.
Dies ist meine Meinung zu diesem, zugegebenermaßen,sensiblen Thema.

Nun könnte man das auch von Deiner Seite so stehen lassen, einfach als differente und vom eigenen Standpunkt verschiedene Meinung.
Und damit ist gut.
Wie ich das sehe, wird es aber nicht dabei bleiben.

SEG15D




......................................................................................................................................................................................................................................

Wenn ich mir damit weitere "Nachhilfe" von Dir ersparen kann, gerne!!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#246

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 14:23
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Gert
.....lese gerade Hubertus Knabe und mir stehen die Haare zu Berge



Weil das Thema so schön ist
Lass mich raten Gert, Du liest bestimmt "Die Täter sind unter uns - Über das Schönreden der SED-Diktatur".
Ein schönes Buch, sachlich, bewußt wird eine ideologisch Parteiname vermieden, völlig wertungsfrei was die Darstellung von Tatsachen betrifft, bestechende Analyse und Aufdeckung verborgener Zusammenhänge.

Mir stand das mir verbliebene Haupthaar bereits zu Berge und mehr als 10 Seiten am Stück konnte ich nicht lesen, wurde ich durch Lektüre doch emotional zu sehr aufgewühlt.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#247

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 15:13
von SEG15D | 1.121 Beiträge

@Gert
Dann hast Du sicher auch gelesen, daß wosch erst nach meinem Post die Dinge präzisiert hat. Meine Kritik bezog sich auf seinen Beitrag #96, nicht auf seine folgende Klarstellung. Und natürlich sind die von Dir geschilderten konkreten Fälle als Mord zu verurteilen. Ich werde aber Pauschalisierungen nicht als Halbwahrheiten stehen lassen.
Derartige Beiträge lese ich in dieser Art nicht das erste Mal, nur diesmal hab ich meine Meinung dazu auch geschrieben...

@wosch
Sicher doch, in jedem Falle!

mit freundlichen Grüßen!
SEG15D



nach oben springen

#248

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 16:42
von OHS_Feldwebel (gelöscht)
avatar

ja ...weil ich meinen alten job vermisse.
nein ...ich war schon soviel auf reisen und habe tolle dinge gesehen.
gruss ohs_feldwebel


nach oben springen

#249

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 17:05
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Nostalgiker

Zitat von Gert
.....lese gerade Hubertus Knabe und mir stehen die Haare zu Berge



Weil das Thema so schön ist
Lass mich raten Gert, Du liest bestimmt "Die Täter sind unter uns - Über das Schönreden der SED-Diktatur".
Ein schönes Buch, sachlich, bewußt wird eine ideologisch Parteiname vermieden, völlig wertungsfrei was die Darstellung von Tatsachen betrifft, bestechende Analyse und Aufdeckung verborgener Zusammenhänge.

Mir stand das mir verbliebene Haupthaar bereits zu Berge und mehr als 10 Seiten am Stück konnte ich nicht lesen, wurde ich durch Lektüre doch emotional zu sehr aufgewühlt.

Gruß
Nostalgiker





Kann ich verstehen Nostalgiker, wenn einem die nackte Wahrheit ins Gesicht springt. Ich habe viele neue Sachen erfahren, aber phasenweise langweilt es, weil der Buchautor einem zu viele Zahlen an den Kopf schmeisst. Erstens nicht prüfbar und zweitens nicht zu merken.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#250

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 17:49
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von SEG15D
@Gert
Dann hast Du sicher auch gelesen, daß wosch erst nach meinem Post die Dinge präzisiert hat. Meine Kritik bezog sich auf seinen Beitrag #96, nicht auf seine folgende Klarstellung. Und natürlich sind die von Dir geschilderten konkreten Fälle als Mord zu verurteilen. Ich werde aber Pauschalisierungen nicht als Halbwahrheiten stehen lassen.
Derartige Beiträge lese ich in dieser Art nicht das erste Mal, nur diesmal hab ich meine Meinung dazu auch geschrieben...

@wosch
Sicher doch, in jedem Falle!

mit freundlichen Grüßen!
SEG15D



....................................................................................................................................................................................................................................

Eigendlich wollte ich ja nicht mehr, aber wenn man sich auf meinen Beitrag 96 beruft dann muß bei Dir was anderes drinstehen als bei mir!! "Ohne Mauer kein Mord", ich kann nicht ekennen daß damit die normalen GWDler gemeint sein sollten. Das "präzisieren" späterwar doch nur die kleine "Nachhilfe" für Dich um Dir das "Verstehen" meiner Zeilen zu erleichtern! (War ja auch sehr schwer es richtig einzuordnen.
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 25.07.2011 17:49 | nach oben springen

#251

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 17:52
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von wosch

Was Du an meinem Beitrag Numero 96 auszusetzen hast kann ich nicht nachvollziehen, evtl. stört Dich daran
die Passage "Ohne Mauer auch kein Mord", aber was stimmt denn daran nicht? Hätte es die Mauer mit ihren
unmenschlichen Grenzregime nicht gegeben wären dem deutschen Volk die vielen Toten und Verletzten erspart
geblieben die durch Schußwaffengebrauch, Minen und Selbstschußanlagen hervorgerufen wurden. Wehrlose
Menschen, die man hinterrücks erschießt (obwohl es die Möglichkeiten gab sie lebendig festzunehmen), mitunter
beim Durchschwimmen eines Gewässers kann ich nicht anders beurteilen als daß sie ermordert wurden.
Da lasse ich auch keine "Argumente" gelten, die da behaupten: sie wären selbst schuld, denn sie wußten ja,
daß sie das Grenzgebiet nicht betreten durften!!





wosch, hier ist die Meinung eines ehemaligen Grenzsoldaten zu diesem Thema. Die Dokumentation kennen einige hier vielleicht schon. Sie wird am nächsten Sonntag, dem 31. Juli um 23.30 Uhr im MDR gezeigt. Ich hatte die Dokumentation schon einmal vor etwa 5 Jahren gesehen. Wimre stehen am Ende der Doku die vier Ex-Grenzer auf dem Dach eines BT der Grenzanlagen in Hötensleben.

http://www.mdr.de/doku/geschichte/artikel7190.html


nach oben springen

#252

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 18:20
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von nimmnix
Viele aus den alten Bundesländern wünscht "sie"sich zurück .
An dem vielen Leid sind ja die aus den neuen Ländern schuld .
Danach kommen die Russlanddeutschen und dann die vielen Emigranten und Asylbewerber .
Sagt und hört man halt in den alten Ländern .



Diese Meinungen kann ich bestätigen. Habe sie oft gehört und noch schlimmer. Die aus dem Osten flüchteten nannte man z.B. nicht
Flüchtlinge sondern Fluchtlinge! Ihnen wurde nachgesagt, daß alle irgend was am Hacken hatten. Im Osten sind sie nichts ge-
worden und krallen sich hier ins soziale Netz. Wohlstand ohne Arbeit. Zu verbergen hatten alle Fluchtlinge irgendwas. Fluchtgeschichten, die Mitleid erzeugten wurden schlicht und einfach oft nicht geglaubt. Hatte es ein Fluchtling geschafft in der Kommune Fuß zu fassen, dann kam Neid auf. Der hatte es dann gelernt, sich morgens die Zähne zu putzen und zu arbeiten. Nach
1989/90 waren wir stolz, daß der größte Fluchtlingsstrom vom 16 Millionen bewältigt wurde und wir bezahlen durften. Eine ähnliche
Denke bei den Rußlanddeutschen. Hier noch verschärft durch die ausgereichten Fördermittel, besonders auf dem Arbeitsmarkt. Die
Firmen, welche Rußlanddeutsche einstellten erhielten Lohnzuschüsse in Höhe von 70 (?) % über Jahre hinweg. Es war unerheblich, daß die Förderung nach und nach abgebaut wurde.
Ja oder nein? Die Frage ist nicht einfach.


nach oben springen

#253

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 18:37
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Tobeck
... Die Dokumentation kennen einige hier vielleicht schon. ...


Der ganze Youtube-Channel von Ex@augenzeuge ist eine wahre (P)Fundgrube! Nur leider steht er diesem Forum (nicht mehr) zur Verfügung und um mal bissel beim Thema zu bleiben, auch ihn kann man sich (nicht ?) zurückwünschen, odär?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#254

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 19:28
von SEG15D | 1.121 Beiträge

@wosch

ich hab mir schon gedacht das da nochwas kommt......
Aber: Zitat von Dir
"Ohne Mauer kein Mord", ich kann nicht ekennen daß damit die normalen GWDler gemeint sein sollten. Das "präzisieren" späterwar doch nur die kleine "Nachhilfe" für Dich um Dir das "Verstehen" meiner Zeilen zu erleichtern!"



nach oben springen

#255

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 19:35
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Weiter im Text:
Ich weiß natürlich nicht, wie das bei Deiner Flucht war, jedoch in den 80er Jahren haben m.W. nicht Offiziere, Fähnriche oder Feldwebel die Schichten im Grenzdienst geschoben. Das waren Soldaten und Gefreite, also GWDler.
Denen eine vorsätzliche Tötungsabsicht unterstellen zu wollen, und nur das definiert dann letztendlich diesen Straftatbestand, finde ich sehr weit hergeholt. Es gab jedoch die von Gert zitierten Fälle, da trifft das zu. Jedoch waren dies Einzelfälle und nicht Normalität.
Zum anderen kann ein Mord nur von Menschen an Menschen begangen werden, also fallen die Beispiele von Dir wegen Minen, SM70 usw. da raus.
Findest Du nicht die Zeile in der Form "Ohne Mauer keine Mauertoten" sachlich passender?

mfG SEG15D



nach oben springen

#256

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 19:50
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Polter

Zitat von nimmnix
Viele aus den alten Bundesländern wünscht "sie"sich zurück .
An dem vielen Leid sind ja die aus den neuen Ländern schuld .
Danach kommen die Russlanddeutschen und dann die vielen Emigranten und Asylbewerber .
Sagt und hört man halt in den alten Ländern .



Diese Meinungen kann ich bestätigen. Habe sie oft gehört und noch schlimmer. Die aus dem Osten flüchteten nannte man z.B. nicht
Flüchtlinge sondern Fluchtlinge! Ihnen wurde nachgesagt, daß alle irgend was am Hacken hatten. Im Osten sind sie nichts ge-
worden und krallen sich hier ins soziale Netz. Wohlstand ohne Arbeit. Zu verbergen hatten alle Fluchtlinge irgendwas. Fluchtgeschichten, die Mitleid erzeugten wurden schlicht und einfach oft nicht geglaubt. Hatte es ein Fluchtling geschafft in der Kommune Fuß zu fassen, dann kam Neid auf. Der hatte es dann gelernt, sich morgens die Zähne zu putzen und zu arbeiten. Nach
1989/90 waren wir stolz, daß der größte Fluchtlingsstrom vom 16 Millionen bewältigt wurde und wir bezahlen durften. Eine ähnliche
Denke bei den Rußlanddeutschen. Hier noch verschärft durch die ausgereichten Fördermittel, besonders auf dem Arbeitsmarkt. Die
Firmen, welche Rußlanddeutsche einstellten erhielten Lohnzuschüsse in Höhe von 70 (?) % über Jahre hinweg. Es war unerheblich, daß die Förderung nach und nach abgebaut wurde.
Ja oder nein? Die Frage ist nicht einfach.




Richtig und dein Post ist auch nicht einfach zu verstehen. Ich bin ja auch von Ost nach West( Deutschland) geflüchtet aber nichts von alledem hab ich erfahren was du da beschreibst. Kannst du das bitte mal etwas präzisieren ? Vor allem die Himmelsrichtung Ost , das kann ja Ostberlin aber Wladiwostok und alle dazwischen liegenden menschlichen Siedlungen sein.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#257

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 20:07
von PF75 | 3.293 Beiträge

Die Frage kann man nicht mit Ja oder Nein beantworten,welche DDR ?die von 1989 oder die hätte es sie heute noch gegeben.
es wird hier ja auch oft die heutige BRD mir der vergangenen DDR verglichen,aber wie würde die BRD heute ausehen hätte es den Umschwung in der DDR nicht gegeben.
Laßt uns das positive aus beiden Systemen als Anreiz für eine neue (bessere) gesellschaft un das negative aus beiden Systemen als warnung für die Zukunft nehmen.


nach oben springen

#258

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 20:21
von Polter (gelöscht)
avatar

Wie jetzt? Zwischen Ostberlin und Wladiwostock gabs noch menschliche Siedlungen? Wann war das denn? Nach Deiner Flucht?

Du denkst doch nicht wirklich, daß mit Dir als Fluchtling jemand offen darüber geredet hat, wie er über Dich denkt.


nach oben springen

#259

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 25.07.2011 20:30
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Polter
Wie jetzt? Zwischen Ostberlin und Wladiwostock gabs noch menschliche Siedlungen? Wann war das denn? Nach Deiner Flucht?

Du denkst doch nicht wirklich, daß mit Dir als Fluchtling jemand offen darüber geredet hat, wie er über Dich denkt.



@Polter
Dann vergiss die Frage. Ich weiss nicht in welchem D du lebst, aber da wo ich gelebt habe, habe ich solchen Blödsinn in meinem Umfeld nie gehört. Meine Freunde und Bekannten sind mit mir immer respektvoll umgegangen und das hält nach wie vor an.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#260

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 13:08
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von SEG15D
Weiter im Text:
Ich weiß natürlich nicht, wie das bei Deiner Flucht war, jedoch in den 80er Jahren haben m.W. nicht Offiziere, Fähnriche oder Feldwebel die Schichten im Grenzdienst geschoben. Das waren Soldaten und Gefreite, also GWDler.
Denen eine vorsätzliche Tötungsabsicht unterstellen zu wollen, und nur das definiert dann letztendlich diesen Straftatbestand, finde ich sehr weit hergeholt. Es gab jedoch die von Gert zitierten Fälle, da trifft das zu. Jedoch waren dies Einzelfälle und nicht Normalität.
Zum anderen kann ein Mord nur von Menschen an Menschen begangen werden, also fallen die Beispiele von Dir wegen Minen, SM70 usw. da raus.
Findest Du nicht die Zeile in der Form "Ohne Mauer keine Mauertoten" sachlich passender?

mfG SEG15D



...............................................................................................................................................................................................................................

Zum rot hervorgehobenen: Man nannte diese Dinger nicht umsonst Mordwerkzeuge. "Mordwerkzeuge" sind solche Werkzeuge die man hinterlistig dazu benutzt um andere Menschen damit zu verletzen und umzubringen. Insofern fallen diese "Werkzeuge" bei den Beispielen m.E. nicht raus.
Zu Deiner Frage: Nenne es wie Du möchtest und lasse mir meine Interpretation. An der Mauer wurden Menschen ermordet, wieviel und von wem spielt da nur eine untergeordnete Rolle. In jedem Falle waren es mehr als nur die Fälle die von @ert angeführt wurden. Ich bin sicher, er könnte auch noch mehr Beispiele anführen.
Und laß mal Deine "Hinweise" auf die GWDler, von mir waren diese nicht, also mach hier keine Rundumschläge gegen mich.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
schlechte Aussichten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
17 17.05.2016 10:44goto
von sentry • Zugriffe: 740
Warum wird die DDR in den heutigen Medien so schlecht dargestellt?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von unbalancetistischen
1 11.11.2015 19:55goto
von Pitti53 • Zugriffe: 749
Putin verteidigt Hitler-Stalin Pakt als keine schlechte Idee!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Galaxy
166 06.12.2015 17:55goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 5928
"Nicht alles war schlecht", ZDF-History
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Heckenhaus
74 06.02.2014 21:39goto
von ratata • Zugriffe: 3696
"Es war doch nicht alles schlecht"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von turtle
56 29.10.2012 18:44goto
von Ecki • Zugriffe: 6165
War doch nicht alles schlecht - Streitfall DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
11 20.01.2010 19:18goto
von Berliner • Zugriffe: 1221
Euere guten und schlechten Kindheitserlebnisse
Erstellt im Forum Leben in der DDR von josy95
33 28.05.2013 19:52goto
von bendix • Zugriffe: 2836

Besucher
26 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1225 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557971 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen