#2141

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 06.12.2015 22:03
von Rostocker | 7.716 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #2137
Zitat von DoreHolm im Beitrag #2136
Zitat von Hanum83 im Beitrag #2135
[quote=Harzwanderer|p508302]Viele müssen das Latinum an der Uni nachträglich in Schnellkursen durchpeitschen weil sie auf der Schule kein Latein hatten. Das ist dann sicher kein Vergnügen.


In Berlin bekommst du wohl für die Studiengänge wo das Große die Voraussetzung ist auch ohne die Zulassung?
Ist ja ein Ding, die Humboldtunität ist sicher ein Geheimtipp in Deutschland.


Latinum Pfluchtausbildung beim Abi ? Ist mir neu oder habe ich das falsch verstanden ? Ich kenne niemanden aus meiner Verwandtschaft/Bekanntschaft mit Abi aus Vor- und Nachwendezeiten, der lateinisch lernen mußte. In der DDR gab es ebstimmte Richtungen, naturwissenschaftlich, musisch-künstlerisch, mathematisch oder auch altsprachlich. Bei Letzterem waren Latein und Griechisch Unterrichtsfach. Hat meine Ex gemacht neben Russich als Pflichtfach. War für alle notwendig, die mal im Studium z.B. in die medizinische und biologische Richtung wollten. Meine Ex ist Lehrerin für Russisch und deutsch geworden, hat aber ihre altsprachlichen Kenntnisse hin und wieder gebrauchen können, da sich die meisten gebräuchlichen Fremdwörter aus diesen Sprachen ableiten, auch viele englische Vokabeln.


ja , mein Ältester hat es gehabt, er hat es gehasst aber dann letztendlich einen Abschluss am Ende der 11. Klasse gemacht ( 13-klassiges Abitur war damals in NRW normal, das Abi was von den Kommunisten gern herabgesetzt wird )[/quote]

Nun werden selbst die Kommunisten für ein Abi verantwortlich gemacht.


nach oben springen

#2142

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 06.12.2015 22:10
von DoreHolm | 7.677 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #2137
Zitat von DoreHolm im Beitrag #2136
Zitat von Hanum83 im Beitrag #2135
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #2134
Viele müssen das Latinum an der Uni nachträglich in Schnellkursen durchpeitschen weil sie auf der Schule kein Latein hatten. Das ist dann sicher kein Vergnügen.


In Berlin bekommst du wohl für die Studiengänge wo das Große die Voraussetzung ist auch ohne die Zulassung?
Ist ja ein Ding, die Humboldtunität ist sicher ein Geheimtipp in Deutschland.


Latinum Pfluchtausbildung beim Abi ? Ist mir neu oder habe ich das falsch verstanden ? Ich kenne niemanden aus meiner Verwandtschaft/Bekanntschaft mit Abi aus Vor- und Nachwendezeiten, der lateinisch lernen mußte. In der DDR gab es ebstimmte Richtungen, naturwissenschaftlich, musisch-künstlerisch, mathematisch oder auch altsprachlich. Bei Letzterem waren Latein und Griechisch Unterrichtsfach. Hat meine Ex gemacht neben Russich als Pflichtfach. War für alle notwendig, die mal im Studium z.B. in die medizinische und biologische Richtung wollten. Meine Ex ist Lehrerin für Russisch und deutsch geworden, hat aber ihre altsprachlichen Kenntnisse hin und wieder gebrauchen können, da sich die meisten gebräuchlichen Fremdwörter aus diesen Sprachen ableiten, auch viele englische Vokabeln.


ja , mein Ältester hat es gehabt, er hat es gehasst aber dann letztendlich einen Abschluss am Ende der 11. Klasse gemacht ( 13-klassiges Abitur war damals in NRW normal, das Abi was von den Kommunisten gern herabgesetzt wird )


Grün: Soso, das ist mir neu, daß in den NBL überall die Kommunisten das Sagen haben und in den ABL wahlweise auch in Gymnasien u.a. vergleichbaren Bildungseinrichtungen 12 oder 13 Jahre. Immer Deine verbalen Attacken ohne Nachweis der Tatsachen.



zuletzt bearbeitet 06.12.2015 22:10 | nach oben springen

#2143

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 06.12.2015 22:17
von der 39. | 520 Beiträge

Nur mal eine kleine Ergänzung.
Als ich aufs Gymnasium kam (1940), war für die Sexta und Quinta Englisch angesagt und ab Quarta dann Latein. Ab Obertertia wahlweise Griechisch oder Altniederdeutsch. Abitur nach der 8.Klasse, also insgesamt nach 12 Jahren.
Der 39.


Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2144

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 06.12.2015 23:11
von Hanum83 | 4.664 Beiträge

Wenn du z.B. gerne Medizin oder Theologie studieren möchtest musst du leider in den großen Latinumsapfel beißen, sonst wird es leider nichts, von vornherein, Nachpauken geht da nicht.
Entgegen anderlautender Meinungen soll es durchaus junge Leute geben die eine feste Planung betreffs ihrer beruflichen Entwicklung ins Auge gefasst haben und sich nicht mit einem Dumpfbacken-Abi zufrieden geben.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
1941ziger hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2015 23:18 | nach oben springen

#2145

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 06.12.2015 23:17
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Doch, ich kenne Mediziner, die durften das in Intensivkursen an der Uni nachlernen. Man braucht es aber, so oder so.


nach oben springen

#2146

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 06.12.2015 23:20
von Hanum83 | 4.664 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #2145
Doch, ich kenne Mediziner, die durften das in Intensivkursen an der Uni nachlernen. Man braucht es aber, so oder so.


Na dann hatten die Glück.
Hat aber mit der DDR ob gut oder schlecht eigentlich wenig zu tun und ich hab nun auch keine Lust mehr mich mit solchem belanglosen Käse weiter auseinander zu setzen.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
zuletzt bearbeitet 06.12.2015 23:20 | nach oben springen

#2147

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 06.12.2015 23:23
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

War direkt zu Deiner Anmerkung vorher.


nach oben springen

#2148

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 07.12.2015 22:56
von bürger der ddr | 3.581 Beiträge

Ich brauche mir die DDR nicht zurück zu wünschen, wir haben sie schon fast.

1. der Wille der Bürger zählt nicht, ein Demoktatieverständnis wie ..... (Stichwort Asylpolitik)
2. Medien werden beeinflußt
3. Polizei und öffentl. "Dienststellen" haben einen Maulkorb
4. es werden Gelder ohne Sinn und Verstand zum Fenster rausgeschmissen
5. wir haben die "neuen Weltfestspiele" ohne Ende und ohne Kontrolle
6. anders Denkende werden als Nazis bezeichnet
7. "Wir schaffen das" ist schlimmer als "Den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf"
8. es erfolgt keine Korrektur dieser verkorksten Asylpolitik, "Wer zu spät kommt den bestraft das Leben"
9. die "Solidarität" zahlt wieder der Bürger
10. die "Bonzen" müssen dank indirekter Demokratie dem Volk keine Rechenschaft ablegen

So, nun lehne ich mich entspannt zurück und grabe das Parteibuch wieder aus, hoffentlich findet eine ihre FDJ Bluse noch.....



Grenzläufer, Signalobermaat, der 39., Heckenhaus, 1941ziger und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.12.2015 22:56 | nach oben springen

#2149

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 07.12.2015 23:00
von Hanum83 | 4.664 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #2148
Ich brauche mir die DDR nicht zurück zu wünschen, wir haben sie schon fast.

1. der Wille der Bürger zählt nicht, ein Demoktatieverständnis wie ..... (Stichwort Asylpolitik)
2. Medien werden beeinflußt
3. Polizei und öffentl. "Dienststellen" haben einen Maulkorb
4. es werden Gelder ohne Sinn und Verstand zum Fenster rausgeschmissen
5. wir haben die "neuen Weltfestspiele" ohne Ende und ohne Kontrolle
6. anders Denkende werden als Nazis bezeichnet
7. "Wir schaffen das" ist schlimmer als "Den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf"
8. es erfolgt keine Korrektur dieser verkorksten Asylpolitik, "Wer zu spät kommt den bestraft das Leben"
9. die "Solidarität" zahlt wieder der Bürger
10. die "Bonzen" müssen dank indirekter Demokratie dem Volk keine Rechenschaft ablegen

So, nun lehne ich mich entspannt zurück und grabe das Parteibuch wieder aus, hoffentlich findet eine ihre FDJ Bluse noch.....


Du hast die mit Winkelementen ausgerüsteteten Willkommenstrupps vergessen, hatte was vom 1. Mai


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
bürger der ddr hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2150

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 07.12.2015 23:05
von bürger der ddr | 3.581 Beiträge

@Hanum83 , Danke! Du hast deine Wurzeln nicht vergessen, auch wenn Du vorübergehend der bürgerlichen Ideologie und der Konsumgesellschaft erlegen bist.
Es besteht noch Hoffnung für uns alle, auch Du kannst noch auf dem Pfad der sozialistischen Denkweise zur Erleuchtung geführt werden!



zuletzt bearbeitet 07.12.2015 23:11 | nach oben springen

#2151

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 07.12.2015 23:05
von 1941ziger | 985 Beiträge

bürger der ddr, zu deinem Beitrag #2148,

@Gert wird dir sicher erklären das du das falsch siehst, ich denke @Pit59 wird ihn unterzützen


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
Signalobermaat und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2152

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 07.12.2015 23:10
von bürger der ddr | 3.581 Beiträge

Na, ja ein Punkt der wichtigste fehlt ja noch "die Besitz und Verteilungsverhältnisse" habe ich noch nicht erwähnt. So hoffe ich das ich von @Gert und @Pit 59 mit etwas Gnade behandelt werde.



Signalobermaat hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2153

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 07.12.2015 23:11
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Und vergiß nicht die richtige Platte aufzulegen @bürger der ddr Der Text passt zwar nicht ganz, wegen Jugend uns so, aber das ist ja nicht so dramatisch, denn als Berufsjugendliche gehen hier fast alle durch



LG von der Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

Signalobermaat, damals wars und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2154

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 07.12.2015 23:14
von bürger der ddr | 3.581 Beiträge

Nee, nee, ich möchte lieber "bau auf, bau auf, freie deutsche jugend bau auf" hören. Unsere A.M. soll sich doch auch wieder zu Hause fühlen, nach so viel "Volksschelte"



zuletzt bearbeitet 07.12.2015 23:16 | nach oben springen

#2155

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 07.12.2015 23:17
von Hanum83 | 4.664 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #2150
@Hanum83 , Danke! Du hast deine Wurzeln nicht vergessen, auch wenn Du vorübergehend der bürgerlichen Ideologie und der Konsumgesellschaft erlegen bist.
Es besteht noch Hoffnung für uns alle, auch Du kannst noch auf dem Pfad der sozialistischen Denkweise zur Erleuchtung geführt werden!


Genau, vorübergehend feindlich negativ beeinflusst und mit der Banane zum Kapitalismus geprügelt


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Gert und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2156

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 08.12.2015 11:45
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #2142

ja , mein Ältester hat es gehabt, er hat es gehasst aber dann letztendlich einen Abschluss am Ende der 11. Klasse gemacht ( 13-klassiges Abitur war damals in NRW normal, das Abi was von den Kommunisten gern herabgesetzt wird )


Grün: Soso, das ist mir neu, daß in den NBL überall die Kommunisten das Sagen haben und in den ABL wahlweise auch in Gymnasien u.a. vergleichbaren Bildungseinrichtungen 12 oder 13 Jahre. Immer Deine verbalen Attacken ohne Nachweis der Tatsachen.
[/quote]


na du und deine Konsorten schreiben doch stets in diesem Forum wie schlecht das Schulsystem in der alten Bundesrepublik war. Ist das keine Tatsache ? Und diese Bewertungen werden dann gebetsmühlenartig wiederholt mit entsprechenden Bedankerknöpfchen ausgerüstet, obwohl du und Konsorten keine Ahnung davon haben, wie unser Leben vor 89 hier war.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#2157

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 08.12.2015 12:16
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Dieser Beitrag ist nicht für Gert , schon gar keine Reaktion auf seinen Beitrag.

Aber : Ich glaube, die Westdeutschen haben in Bezug auf Informationen über die jeweils andere Seite mehr hinter
einer Mauer gewohnt als die Ostdeutschen.

.Hinter der Mauer im Kopf !
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.12.2015 12:17 | nach oben springen

#2158

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 08.12.2015 12:22
von bürger der ddr | 3.581 Beiträge

@Heckenhaus , da ist was dran. Wir haben uns die Konsumwelt in den Medien angeschaut und dabei auch so manches mitbekommen. manch bericht über Betriebsschließung (Stahlwerke), Arbeitslosigkeit und andere Themen.
Wer hat sich von der anderen Seite denn das DDR Fernsehen angeschaut? ich meine damit nicht die "Löwenthal Schnippsel". Bei Besuchen gab es zwei Grundreaktionen:
- das Jammern, wie schlimm doch alles hier ist und es gibt doch nichts
- oder auch ein Versuch des versteckens, nach dem Motto wir haben es auch geschafft

Ein wirklich gutes Bild des Alltags hatten die wenigsten.



DoreHolm, Signalobermaat und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2159

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 08.12.2015 13:03
von sentry | 1.077 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #2158
Wir haben uns die Konsumwelt in den Medien angeschaut ...



...na denn mal Popcorn raus, und zurückgelehnt. Hier startet eine weitere Folge aus der Reihe "Lustige Pauschalierungen und wie ich damit mein Gegenüber ans Bein pinkeln kann".

Der Punkt ist: Wir haben uns nicht die Konsumwelt in den Medien angeschaut, sondern die ganze Welt. Viel mehr Gelegenheit hatten wir auch nicht, etwas über die ganze Welt zu erfahren - bis auf das, was die Oberen für geeignet befunden haben, uns mitzuteilen.
Wenn wir etwas über die DDR erfahren wollten, haben wir uns die gleichen Medien angeschaut.
In der "Akuten" zu erfahren, dass das Robotron-Museum vorhat, einen bahnbrechenden Megabit-Chip zu entwickeln und dass die Bauarbeiter der DDR ("Niemand hat die Absicht...") im Wohnungsbau den Plan wieder mit 110% erfüllt haben, hat unser Wissen über "die eigene Seite" nicht wirklich bereichert, glaube ich.
Die gleichen Möglichkeiten (und Medien) hatte der gemeine Wessi auch zur Verfügung. Woher ihr wissen wollt, dass er sie weniger genutzt hat als ihr, bleibt ein Rätsel.

Übrigens sind das die gleichen Medien, die heute (anscheinend allgemein anerkannt) überhaupt nicht mehr dazu geeignet sind, zum Wissenszuwachs beizutragen.
Oder waren die damals alle besser?


Hanum83 und Grenzverletzerin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2160

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 08.12.2015 13:52
von Hanum83 | 4.664 Beiträge

Konsum-Medien hab ich nicht gebraucht, mal den Duft vom Intershop einschnüffeln gegenüber vom Karl-Marx-Kopp hats auch getan
Ok, ab und an mal ein Stück Fa für den Kleiderschrank und ein Päckel Krönung war schon drin, auch zum mitnehmen wenn du mal 10 Hartmark ergattert hattest.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.12.2015 13:55 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
schlechte Aussichten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
17 17.05.2016 10:44goto
von sentry • Zugriffe: 740
Warum wird die DDR in den heutigen Medien so schlecht dargestellt?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von unbalancetistischen
1 11.11.2015 19:55goto
von Pitti53 • Zugriffe: 741
Putin verteidigt Hitler-Stalin Pakt als keine schlechte Idee!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Galaxy
166 06.12.2015 17:55goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 5908
"Nicht alles war schlecht", ZDF-History
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Heckenhaus
74 06.02.2014 21:39goto
von ratata • Zugriffe: 3696
"Es war doch nicht alles schlecht"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von turtle
56 29.10.2012 18:44goto
von Ecki • Zugriffe: 6165
War doch nicht alles schlecht - Streitfall DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
11 20.01.2010 19:18goto
von Berliner • Zugriffe: 1221
Euere guten und schlechten Kindheitserlebnisse
Erstellt im Forum Leben in der DDR von josy95
33 28.05.2013 19:52goto
von bendix • Zugriffe: 2832

Besucher
37 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1960 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 556997 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen