X

#21

RE: Burkhards Veigel: Wege Durch die Mauer.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.07.2011 09:48
von Lebowski | 61 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lebowski
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

...immer wieder aufs neue, hier geht es um Deutsche die in das freie Deutschland wollten, und sofort bekommen wir von China bis Mexiko (und noch ein wenig mehr) alles auf den Tisch.

Menschenhändler...Fluchthelfer...Geld verdient...

Meine Meinung dazu ist, das Risko Menschen damals von Ost nach West zu helfen war extrem groß, die Organisation dementsprechend aufwendig und auch kostenintensiv oder?

Nicht vergessen sollte man dabei, das die DDR Führung Häftlinge gegen Devisen in die BRD verkaufte. Da wäre meiner Ansicht nach der Begriff "Menschenhandel" durchaus angebracht.

Über 30.000 politisch Gefangene wurden an die BRD vertickert. Ein lukratives Geschäft, oder nicht?

Lebo


Wer interessieren will, muss provozieren.


Salvador Dali
nach oben springen

#22

RE: Burkhards Veigel: Wege Durch die Mauer.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.07.2011 10:24
von utkieker | 2.943 Beiträge | 29 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds utkieker
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Grenzen, einst historisch entstanden, um die Machtbereiche von Königen, Kaisern und Imperatoren vor einander zu markieren haben die Zeit überdauert. Jeder hat vieleicht Verständnis, wenn es darum geht potentiellen Kriegstreibern und Aggressoren in die Schranken zu verweisen um seinen Untertanen den Frieden zu sichern. Aber ist es wirklich ein anzustrebendes Ziel einer kulturvoll und zivilisierten Welt, sich gegeneinander abzugrenzen? Eigentlich ein Mißstand aber der Mißstand hält bis heute an. Doch schon bald wird aus der Not eine Tugend und aus der Tugend ein Gesetz formuliert etwa so: "Je höher die Grenze, desto sicherer der Frieden". Auch in früheren Zeiten konnte man Grenzen nur passieren, wenn man entweder einen Obulus hinterließ oder einen gültigen Passierschein vorwies. Heutige Pässe werden immer raffinierter um fälschungssicher zu sein.
Nach wie vor sind die Fluchtgründe mannigfaltig aber die einen kommen nicht raus die anderen läßt man nicht rein. Der Bedarf ist vorhanden sich in der Welt frei zu bewegen und wenn dies legal nicht möglich ist...
Es gibt genügend Nutznießer die von staatlichen Schieflagen profitieren. Geschmuggelt wird so ziemlich alles Tabak und Alkohol auch andere Drogen, Waffen und Menschen in nicht selten katastrophalen Umständen. Pässe und Geld werden gefälscht nur zu dem Zweck um sich dem Not und Elend in dieser Welt zu entziehen. Einige Schmuggler tuen es vieleicht aus Menschlichkeit, aber es gibt genügend windige Geschäftsleute die eine Notlage Anderer in unverschämter Art und Weise für sich ausnutzen. Letztere, daß behaupte ich hier sind vieleicht so gar in der Überzahl.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#23

RE: Burkhards Veigel: Wege Durch die Mauer.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.07.2011 11:14
von Mike59 | 8.269 Beiträge | 624 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mike59
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lebowski
...immer wieder aufs neue, hier geht es um Deutsche die in das freie Deutschland wollten, und sofort bekommen wir von China bis Mexiko (und noch ein wenig mehr) alles auf den Tisch.

Menschenhändler...Fluchthelfer...Geld verdient...

Meine Meinung dazu ist, das Risko Menschen damals von Ost nach West zu helfen war extrem groß, die Organisation dementsprechend aufwendig und auch kostenintensiv oder?

Nicht vergessen sollte man dabei, das die DDR Führung Häftlinge gegen Devisen in die BRD verkaufte. Da wäre meiner Ansicht nach der Begriff "Menschenhandel" durchaus angebracht.

Über 30.000 politisch Gefangene wurden an die BRD vertickert. Ein lukratives Geschäft, oder nicht?

Lebo



-------------------
Wo du recht hast hast du recht. Die Aussage das staatliche Organisationen keinen Menschenhandel betreiben können (ich glaube das habe ich in einem Schriftstück der UN gelesen) halte ich deswegen für falsch.

Moralisch sicher alles sehr umstritten, denn wo kein Markt, da auch kein "lukratives Geschäft" Die gebetsmühlenartige Wiederholung Deutsche nach Deutschland ist in meinen Augen eben nur eine saisonale Episode. Da hängt man eben in der Geschichte fest.

Mike59


nach oben springen

#24

RE: Burkhards Veigel: Wege Durch die Mauer.

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.12.2011 21:59
von eisenringtheo | 9.517 Beiträge | 541 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds eisenringtheo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Lenzlinger.. Der Schweizer Fluchthelfer
http://www.tagesanzeiger.ch/dossiers/pan...dossier_id=1207
Theo


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Berliner Mauer im Norden der Stadt
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Moskwitschka
11 06.10.2015 09:38goto
von Kalubke • Zugriffe: 1900
Flucht durch das Minenfeld
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Grenzläufer
2 02.11.2016 19:36goto
von mibau83 • Zugriffe: 2150
Mauer > [ Westberlin ] < Mauer
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von
458 03.01.2015 22:21goto
von SET800 • Zugriffe: 23465
Der Mann, der die Berliner Mauer zerschredderte
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Schlutup
0 10.11.2014 02:50goto
von Schlutup • Zugriffe: 2185
Ein Buch über Menschen, die über die Berliner Mauer geklettert sind. Von West nach Ost wohlgemerkt.
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Augenzeuge
2 24.02.2010 12:09goto
von dein1945 • Zugriffe: 1176
trennung durch mauer
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von heiner2
0 15.11.2009 20:31goto
von heiner2 • Zugriffe: 1377
Was ist noch übrig von der Berliner Mauer? Die letzten Mauerspuren
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
41 16.01.2015 18:02goto
von Vogtländer • Zugriffe: 15719
Die Mauer um West-Berlin: Grenzerkundungen 1986-2003
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Angelo
0 13.10.2008 14:29goto
von Angelo • Zugriffe: 1206
Maueropfer: Tote an der Berliner Mauer bis 1989
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
5 13.08.2013 09:20goto
von Kimble • Zugriffe: 4787

Besucher
24 Mitglieder und 91 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Atze Lu
Besucherzähler
Heute waren 4169 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 4901 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14679 Themen und 581631 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen