#501

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.05.2015 17:27
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #499
Zitat von rotrang im Beitrag #498
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #495
Zitat von rotrang im Beitrag #487
@Major Tom
Sollten Personen es doch geschafft
haben ans Wasser zugelagen , waren noch Grenzsicherungsboote im Einsatz die mittels Radar jede Bewegung auf dem Wasser feststellen
konnten.


Sicherlich nicht.

@Thunderhorse Sicherlich Doch



Radar und die Technik der Erfassung.
Nee.

DOCH


nach oben springen

#502

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.05.2015 17:28
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #500
Zitat von rotrang im Beitrag #497
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #496
Zitat von rotrang im Beitrag #485
@Major Tom
Die Elbe wird links und rechts des Ufers von Deichen eingebettet, der erste Zaun wurde 72-73 auf der Deichkrone gebaut , je nach Geändebeschaffenheit wurde der Grenzsicherungzaun 1 gesetzt, es konnte sein das zwischen den Zäunen 40 -200 Meter lagen.
Zu meiner Dienstzeit gab es eine Minensperre mit 12-15 Meter sowie einen KS mit 6 Meter. Das größte Hindernis war der Deich
selbst weil er freie Sicht für die Posten gab, dazu Stellenweise ein Elbvorgelände mit 500 Meter. War die Antwort ausreichend?


Wo denn entlang der Elbe?

@Thunderhorse Die Minensperre gab es zu meiner Zeit , aber da warst du wohl noch Abwesend Ja alles weist du nun auch nicht



Na dann.
Keine POMS-2, PMD-6M, PMN, etc.

Wo gab es denn entlang der Elbe Anlagen 501/701?

Finde es heraus


nach oben springen

#503

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.05.2015 17:29
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von rotrang im Beitrag #502
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #500
Zitat von rotrang im Beitrag #497
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #496
Zitat von rotrang im Beitrag #485
@Major Tom
Die Elbe wird links und rechts des Ufers von Deichen eingebettet, der erste Zaun wurde 72-73 auf der Deichkrone gebaut , je nach Geändebeschaffenheit wurde der Grenzsicherungzaun 1 gesetzt, es konnte sein das zwischen den Zäunen 40 -200 Meter lagen.
Zu meiner Dienstzeit gab es eine Minensperre mit 12-15 Meter sowie einen KS mit 6 Meter. Das größte Hindernis war der Deich
selbst weil er freie Sicht für die Posten gab, dazu Stellenweise ein Elbvorgelände mit 500 Meter. War die Antwort ausreichend?


Wo denn entlang der Elbe?

@Thunderhorse Die Minensperre gab es zu meiner Zeit , aber da warst du wohl noch Abwesend Ja alles weist du nun auch nicht



Na dann.
Keine POMS-2, PMP-71, PPM-2,etc. entlang der ELBE!

Wo gab es denn entlang der Elbe Anlagen 501/701?

Finde es heraus


Muss ich nicht!!!
Mir bekannt.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 24.05.2015 13:56 | nach oben springen

#504

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.05.2015 17:30
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von rotrang im Beitrag #501
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #499
Zitat von rotrang im Beitrag #498
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #495
Zitat von rotrang im Beitrag #487
@Major Tom
Sollten Personen es doch geschafft
haben ans Wasser zugelagen , waren noch Grenzsicherungsboote im Einsatz die mittels Radar jede Bewegung auf dem Wasser feststellen
konnten.


Sicherlich nicht.

@Thunderhorse Sicherlich Doch



Radar und die Technik der Erfassung.
Nee.

DOCH


Ja, die Elbe war ja so breit, da gab es keine unerwünschten Reflektionen, Echos, etc..
Lass gut sein.


P.S.: Wie man mit diesem @ den Posteingang zumüllen kann, ist schon interessant.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 23.05.2015 17:31 | nach oben springen

#505

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.05.2015 17:52
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #504



P.S.: Wie man mit diesem @ den Posteingang zumüllen kann, ist schon interessant.

Eher nervig. Liegt an der Syntax des Forums; wirst Du in einem Beitrag als User angesprochen, setzt die Syntax dies einer PN gleich. Das sollte m.E. geändert werden, weil ich (mir wichtige) Beiträge abonniere.
Apropos; vll. wäre es möglich, Themen direkt zu abonnieren? Also, ohne erst eine Antwort zu erstellen, btw. das entsprechende Feld anzuklicken.


nach oben springen

#506

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.05.2015 19:05
von GMN Hörer | 35 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #500

Wo gab es denn entlang der Elbe Anlagen 501/701?


Das letzte Stück Elbgrenze wurde 1980/81 auch mit Anlage 501 gesichert.(rote Linie)
Im sogenannten "Sack" bis ca. 50m vor der B5. Ich habe dort eine Mehrfachauslösung
durch Blitzeinschlag miterleben dürfen. Vom B-Turm (blauer Punkt) aus.
Kurz darauf waren BGS und Zoll von der nahen GÜST vor Ort. Etwas später kam die
Polizei auch noch dazu. Aber es gab nichts mehr zu sehen, außer die schwarzen Stellen
am Zaun.

GMN Hörer


Die vollends aufgeklärte Welt erstrahlt im Zeichen triumphalen Unheils ...
nach oben springen

#507

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.05.2015 20:57
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von GMN Hörer im Beitrag #506
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #500

Wo gab es denn entlang der Elbe Anlagen 501/701?


Das letzte Stück Elbgrenze wurde 1980/81 auch mit Anlage 501 gesichert.(rote Linie)
Im sogenannten "Sack" bis ca. 50m vor der B5. Ich habe dort eine Mehrfachauslösung
durch Blitzeinschlag miterleben dürfen. Vom B-Turm (blauer Punkt) aus.
Kurz darauf waren BGS und Zoll von der nahen GÜST vor Ort. Etwas später kam die
Polizei auch noch dazu. Aber es gab nichts mehr zu sehen, außer die schwarzen Stellen
am Zaun.

GMN Hörer




Teil der letzten Anlage 501, einer von insgesamt 4 Anlagen. Gesamtlänge 18,5 km, im Abschnitt des GR 8, I GB.
Die Anlage bestand schon vor 1980, wurde jedoch in 1980 umgebaut (weiterhin Anlage 501).
Länge der Anlage 501, entlang der Elbe, ca. 2 km, Gesamtlänge 4,5 km mit 589 Minen in 3 Minenlinien.
Danach war nichts mehr entlang der Elbe.

Wie schon geschrieben unter Nr. 503, mir bekannt.


"Mobility, Vigilance, Justice"
GMN Hörer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.05.2015 21:08 | nach oben springen

#508

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.05.2015 21:08
von Lutze | 8.039 Beiträge

Stand in Rüterberg nicht auch so eine Vernichtungs-Anlage?
was sind die Unterschiede zwischen den Bezeichnungen
501,503 oder 701?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#509

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 23.05.2015 21:11
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #508
Stand in Rüterberg nicht auch so eine Vernichtungs-Anlage?
was sind die Unterschiede zwischen den Bezeichnungen
501,503 oder 701?
Lutze



Anlagen 501 und 701 (davon nur 11 Stück), keine 503.
http://www.nva-forum.de/nva-board/index....topic=2238&st=0
http://www.nva-forum.de/nva-board/index....wtopic=788&st=0
etc..

Unterschied, technischer Schnickschnack.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 23.05.2015 21:14 | nach oben springen

#510

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.05.2015 10:54
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Ich verkneife mir eine weiterführende Antwort hinsichtlich des Minenstreifens. Es hat ihn gegeben, wohl aber nicht durchgehend. Der von @Thunderhorse benannte Abschnitt ist auch den "Einheimischen" bekannt gewesen. Ich kann mich noch gut an einzelne Detonationen erinnern, wenn wir während unseres Sportunterrichts an der BBS (Schützenplatz Boizenburg) in der Sporthalle Vier (sie befand sich kurz vor dem Elbabhang hinunter zur Elbe) weilten. Das war in der Zeit von 1963 - 1966 !!! Der Vierwald, zwischen der F5, der heutigen B5 und der Elbe in Richtung GÜST Horst war auch bekannt für seinen "reichen" Wildbestand (hauptsächlich Schwarzkittel, denn der Mischwald bestand vorwiegend aus Buchen).
Zwischen der Einmündung der Boize (auch als Boizenburger Hafen bekannt) und der Einmündung der Sude in die Elbe (Landzunge) gab es auch mal einen Minenstreifen, der aber später im Zuge der Hochwasserschutzmaßnahmen beseitigt wurde. Die Sude mündete vor der Verlängerung bei Kilometer 557 Höhe Gothmann in die Elbe. Sie wurde 1983 in den Boizenburger Hafen (Elbflußkilometer 559,52) verlegt, so dass die Boize zum Nebenfluß der Sude wurde.

Vierkrug


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.05.2015 10:59 | nach oben springen

#511

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.05.2015 12:49
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von SiK90 im Beitrag #505
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #504



P.S.: Wie man mit diesem @ den Posteingang zumüllen kann, ist schon interessant.

Eher nervig. Liegt an der Syntax des Forums; wirst Du in einem Beitrag als User angesprochen, setzt die Syntax dies einer PN gleich. Das sollte m.E. geändert werden, weil ich (mir wichtige) Beiträge abonniere.
Apropos; vll. wäre es möglich, Themen direkt zu abonnieren? Also, ohne erst eine Antwort zu erstellen, btw. das entsprechende Feld anzuklicken.



Das kannst Du in Deinen Einstellungen ändern !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#512

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.05.2015 13:10
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Danke! Eben geändert. Hätte ich auch selber draufkommen können....


nach oben springen

#513

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.05.2015 13:12
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Auf dem Stapellauffoto der "МАРШАЛ КОШЕВОЙ" - Projekt 302 / Baunummer 393 - Fertigstellung 1988, ist der Grenzsicherungszaun auf dem Deich des Boizenburger Hafens gut erkennbar.



Beim Stapellauf des 1. Schiffes des Projektes 301 im Jahr 1973 (21.12.1973), der "ВЛАДИМИР ИЛЬИЧ" / Baunummer 326, durften die Einwohner Boizenburgs den Deich als Zuschauer betreten. Beim zweitem Schiff dieses Projektes, der "МАРИЯ УЛЬЯНОВА" / Baumummer 327 im Jahr 1974, dann schon nicht mehr.



Vierkrug

Ergänzungen und Korrektur derJahresangaben


Fritze, Lutze und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.05.2015 11:34 | nach oben springen

#514

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.05.2015 13:50
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #511
Zitat von SiK90 im Beitrag #505
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #504



P.S.: Wie man mit diesem @ den Posteingang zumüllen kann, ist schon interessant.

Eher nervig. Liegt an der Syntax des Forums; wirst Du in einem Beitrag als User angesprochen, setzt die Syntax dies einer PN gleich. Das sollte m.E. geändert werden, weil ich (mir wichtige) Beiträge abonniere.
Apropos; vll. wäre es möglich, Themen direkt zu abonnieren? Also, ohne erst eine Antwort zu erstellen, btw. das entsprechende Feld anzuklicken.



Das kannst Du in Deinen Einstellungen ändern !

MfG Fritze


Und schon passiert, Thanks.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#515

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2015 09:27
von BZ-Boizenburg | 79 Beiträge

Zitat von lutz1961 im Beitrag #490
Zitat von BZ-Boizenburg im Beitrag #412
Das mit der Grenze ist richtig. Allerdings hatten wir nicht nur 3 Boote sonden mindestens 6 Sommer- und ein Winterboot.
Das Winterboot wurde immer bei Wintereinbruch in Dömitz abgeholt.

BZ-Boizenburg



Auf Luftbildern August 1988 sieht man aber das nur für 2 Boote Platz ist am Anleger!
Wie habt ihr die 6 Boote dort befestigt?
Waren immer Boote im Einsatz?

@BZ-Boizenburg Danke


Hallo,
da wurde immer Boot an Boot festgemacht.
Es konnte schon mal passieren das man über 3 Boote laufen musste um an das letzte halt ranzukommen.
Gruß Horst



lutz1961 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#516

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2015 09:31
von BZ-Boizenburg | 79 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #495
Zitat von rotrang im Beitrag #487
@Major Tom
Sollten Personen es doch geschafft
haben ans Wasser zugelagen , waren noch Grenzsicherungsboote im Einsatz die mittels Radar jede Bewegung auf dem Wasser feststellen
konnten.


Sicherlich nicht.


Sicherlich doch !!
Aber Radar hatten wir nur Nachts an und bei Nebel. Da war jede Ente zu sehen. Am Tag reichten im Allgemeinen die Augen ggf. mit Feldstecher verstärkt.
Gruß Horst



Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#517

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2015 09:34
von lutz1961 | 404 Beiträge

@BZ-Boizenburg
Bereitschaft, warten auf den Einsatz mit dem Boot - seit ihr dann auf euren Boot verblieben, oder gab es noch ein Objekt wo ihr Euch im Dienst euch aufgehalten habt?
Das Objekt der Führungsstelle der GK!


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#518

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2015 10:47
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von BZ-Boizenburg im Beitrag #516
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #495
Zitat von rotrang im Beitrag #487
@Major Tom
Sollten Personen es doch geschafft
haben ans Wasser zugelagen , waren noch Grenzsicherungsboote im Einsatz die mittels Radar jede Bewegung auf dem Wasser feststellen
konnten.

Sicherlich nicht.

Sicherlich doch !!
Aber Radar hatten wir nur Nachts an und bei Nebel. Da war jede Ente zu sehen. Am Tag reichten im Allgemeinen die Augen ggf. mit Feldstecher verstärkt.
Gruß Horst


Ein Winkelreflektor (wurden übrigens auch von der DDR (WP) eingesetzt) oder entsprechend anderes reflektierendes Material und die Ente (Radarecho) befand/befindet (passiert heutzutage auch noch) sich an einem anderen Ort bzw. löst auf dem Bildschirm auf.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 25.05.2015 10:52 | nach oben springen

#519

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2015 11:15
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Gab es damals eigentlich schon Wärmebildsichtgeräte?
Theo


nach oben springen

#520

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2015 16:47
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #510
Ich verkneife mir eine weiterführende Antwort hinsichtlich des Minenstreifens. Es hat ihn gegeben, wohl aber nicht durchgehend. Der von @Thunderhorse benannte Abschnitt ist auch den "Einheimischen" bekannt gewesen. Ich kann mich noch gut an einzelne Detonationen erinnern, wenn wir während unseres Sportunterrichts an der BBS (Schützenplatz Boizenburg) in der Sporthalle Vier (sie befand sich kurz vor dem Elbabhang hinunter zur Elbe) weilten. Das war in der Zeit von 1963 - 1966 !!! Der Vierwald, zwischen der F5, der heutigen B5 und der Elbe in Richtung GÜST Horst war auch bekannt für seinen "reichen" Wildbestand (hauptsächlich Schwarzkittel, denn der Mischwald bestand vorwiegend aus Buchen).
Zwischen der Einmündung der Boize (auch als Boizenburger Hafen bekannt) und der Einmündung der Sude in die Elbe (Landzunge) gab es auch mal einen Minenstreifen, der aber später im Zuge der Hochwasserschutzmaßnahmen beseitigt wurde. Die Sude mündete vor der Verlängerung bei Kilometer 557 Höhe Gothmann in die Elbe. Sie wurde 1983 in den Boizenburger Hafen (Elbflußkilometer 559,52) verlegt, so dass die Boize zum Nebenfluß der Sude wurde.

Vierkrug



so kenne ich es auch aus meiner Dienstzeit 75/76 mit den Minen,in den Abschnitten der 3. und 4. GK gabs aber keinerlei Minensperren,nur den Zaun auf dem Deich und ein paar Signalgeräte am K 2 am Deichfuß (freundwärts )


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 475 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen