#1

Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 27.04.2009 11:11
von Angelo | 12.396 Beiträge

Ich habe hier mal ein Bild vom Mauerstreifen Berlin. Er macht auf mich wirklich den Eindruck das der so breit ist wie eine 4 Spurige Autobahn. Das war ja wirklich eine Strecke von West nach Ost.....


nach oben springen

#2

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 27.04.2009 12:24
von Rainman2 | 5.763 Beiträge
Hallo Angelo,

danke für das Bild. Das ist die Grenze zwischen Berlin-Mitte (links geht's weiter Richtung Jannowitzbrücke) und Berlin-Kreuzberg. Das hier ist der Engeldamm. Die Straße, die links im Vordergrund aus Richtung Osten auf die Grenze zuläuft, ist die Adalbertstraße Osten ist dabei die politische Richtung, geogreafisch kommt sie aus Nord-Nord-Ost. Die Kirche in der Bildmitte ist die St.-Thomas-Kirche in Kreuzberg am Mariannenplatz. Und somit wurde das Bild damals aus meinem heutigen Stadtbezirk gemacht - Friedrichshain-Kreuzberg.

ciao Rainman

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 27.04.2009 12:28 | nach oben springen

#3

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 27.04.2009 13:37
von sentry | 1.107 Beiträge

Mal auf die Frage antwortend: In dem dargestellten Bild ist der Mauerstreifen etwa 50-55 m breit.
Eine vierstreifige Autobahn (zwei Fahrstreifen pro Richtung plus Standstreifen) hat heutzutage in Deutschland so um die 30 m zwischen den Leitpfosten. Im Bild würde man auch gut eine achtstreifige Autobahn unterbringen.

Aber der Grenzstreifen war in Berlin sehr variabel. Er konnte auch in der Innenstadt noch viel breiter sein. In anderen Bereichen war er jedoch auch kaum mehr als 10 m breit (z.B. in Treptow).


nach oben springen

#4

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 27.04.2009 16:12
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

@ Rainman2,
danke für die Erklärung zum Foto. Du scheinst dich ja sehr gut auszukennen. Überhaupt lese ich deine Beiträge gern. Sehr sachlich und korrekt. Du hast ja sicher auch Kenntnis von der Flucht mittels Pfeil u. Bogen 1983 nach Neukölln. Wie breit war denn dort der Grenzstreifen?


nach oben springen

#5

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 27.04.2009 20:21
von Rainman2 | 5.763 Beiträge

Hallo Augenzeuge,

zunächst danke für das Lob. Aber nun muss ich Dich gleich wieder enttäuschen. Ich bin erst 1988 zum Studium nach Berlin gegangen und hatte dort nichts mit der Grenze zu tun. 1990 bin ich nach PrenzlBerg und 1995 dann nach Friedrichshain gezogen. Ich kenne die Ecke halt aus der heutigen Zeit. Demzufolge müssen sich mal meine alten Berliner Kollegen zu Wort melden, denn zu Flucht mit Pfeil und Bogen weiß ich leider nichts.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#6

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 27.04.2009 21:12
von nightforce (gelöscht)
avatar

Hallo Augenzeuge,
es ist der 31 März 1983 an der Berliner Grenze zwischen Treptow und Neuköln.
Der 24-jährige Elektriker Holger Bethke und sein Freund der 23-jährige Heizungsinstallateur Michael Becker offnen die Dachluke des Eckhauses Schmollerstr.5/Bouchéstr.33 und schießen mittels Pfeil und Bogen ein an einer Angelschnur befestigtes 6mm Stahlseil über den Grenzstreifen auf das gegenüberliegende Gebäude in Neuköln Bouchéstr. 68 a.
Erst der dritte Pfeil trifft, vorher 2 Fehlversuche.
Einer nach dem Anderen hängen dann ihre Laufrollen in das Stahlseil ein und fahren in 20 m Höhe über Grund per Seilbahn nach Westberlin.
Doch das Seil hängt zu stark durch,die letzten Meter muß er sich an dem dünnen Drahtseil entlanghangeln, bis er glücklicherweise in eine offene Loggia unterhalb des Daches einsteigen kann.
Michael Becker bekommt dort Unterstützung von Holger Bethke, muß aber auch ein Stück hangeln.
Helfer in Westberlin war Holger's Bruder Ingo und Holger's Oma, die ein Funkgerät in einer Miracoli-Packung nach Ostberlin schmuggelte.
Die Drei standen unter Funkkontakt.
Die Flucht wurde erst später am Morgen gegen 6.45 Uhr bemerkt, später wurden die Dachfenster in betroffenen Gebäuden in Ostberlin vergittert.

Gruß nf


nach oben springen

#7

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 27.04.2009 21:35
von manudave (gelöscht)
avatar

Sehr eindrucksvolles Bild vom "Schutzwall". Da hatte wirklich kein westlicher Spion ein Chance...


nach oben springen

#8

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 27.04.2009 22:47
von Angelo | 12.396 Beiträge

Habe hier noch ein schönes Bild


nach oben springen

#9

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 27.04.2009 23:29
von suentaler | 1.923 Beiträge

In Antwort auf:
Du hast ja sicher auch Kenntnis von der Flucht mittels Pfeil u. Bogen 1983 nach Neukölln. Wie breit war denn dort der Grenzstreifen?


Hallo Augenzeuge,
hier ist die entsprechende Stelle (Bouchéstr. / Schmollerstr.) im Satellitenfoto.
Eingezeichnet ist die Staatsgrenze (grün) und die Hinterlandmauer (rot), sowie die beiden B-Türme die dort standen.
Die Straßenbreite beträgt hier etwa 25 Meter.

gruß
Suentaler

Angefügte Bilder:
Bouchéstr.jpg

[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#10

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 28.04.2009 07:39
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar



Ist aus 'ner BBC Sendung, da sind noch mehr Sachen drin, Link fuer die playlist ->


zuletzt bearbeitet 28.04.2009 08:06 | nach oben springen

#11

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 28.04.2009 08:15
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Hmm, irgendwer hat mal wieder meinen Text geaendert, da oben war noch 'ne Bemerkung das das erste Video ab ungefaehr 0:59 die Geschicht mit Pfeil&Bogen beschreibt...

-Th


nach oben springen

#12

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 28.04.2009 08:16
von Angelo | 12.396 Beiträge

Ich habe deine Videos sichtbar gemacht damit man nicht auf die Links klicken muß


nach oben springen

#13

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 28.04.2009 08:23
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Naja, das ist ja recht gut, hab' mich blos gewundert wo ein Teil des Textes abgeblieben ist (ohne Kommentar und so).

-Th


nach oben springen

#14

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 28.04.2009 16:44
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Danke euch allen für die Antworten und die Videos. Sehr informativ.
Das klappt ja mit den Antworten nicht immer so schnell. Habe zu dem Video noch eine Frage-
bei der Flucht 1988 über die Spree am Reichstag hätte der Grenzer auch schiessen können (müssen?)-gut das er es nicht getan hat. Auch der Grenzer im Boot auf der Spree hat nichts getan. Aber hatte das keine Konsequenzen? Und wenn, wie sahen die genau aus?


nach oben springen

#15

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 28.04.2009 16:51
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Hallo Angelo, hier kann ich helfen. Das neue Bild zeigt den Südosten Westberlins, genauer den Blick auf die Gropiusstadt(Buckow) von Großziethen. Rechts den Ortsteil Rudow. Hier war ich mal zu Hause.


nach oben springen

#16

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 29.04.2009 15:32
von Angelo | 12.396 Beiträge
Habe hier nochmal ein Foto vom Grenzabschnitt 13 das war wie mir bekannt ist Bernauer Straße zwischen Strelitzer Straße und Nordbahnhof Der Mauerstreifen ist hier nicht mehr so breit aber dafür auch mit BT 9 Wachturm


Quelle http://www.berlin.de/mauer

zuletzt bearbeitet 29.04.2009 15:33 | nach oben springen

#17

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 29.04.2009 16:17
von S51 | 3.733 Beiträge

Zu der Frage, warum die Grenzer in Berlin nicht geschossen haben und welche Konsequenzen das hatte, kann ich nicht direkt etwas beisteuern. Allerdings eventuell analog. Uns (feindwärts) und dem Posten vom Winterberg ist es im Frühjahr 1984 passiert, dass zwischen uns am Tage zwei Mann über den Zaun marschiert sind. Vom Turm etwa 150 m entfernt, von uns etwa 300 m entfernt. Zwischen Zaun und Grenze waren etwa 30 Meter bergauf.
Die Grenzer vom Turm hätten tempomäßig keine Chance zur Festnahme gehabt und wir (zwischen dreieckigen Pfahl und Wurmberg geht es ordentlich bergauf) erst recht nicht. Geschossen hat auch keiner. Wer konnte schon sicher sein, wo die Dinger dann hingehen würden.
Ich und sicher auch alle anderen (keiner sprach darüber, wir waren zum Schweigen vergattert) mussten vor dem Militärstaatsanwalt antreten (erst Kompanie, dann Bataillon und von dort nach Halberstadt). Der hat zumindest mir die Anwort auf alle Fragen förmlich in den Mund gelegt ("Sie konnten nicht feuern, weil die Gefahr bestand, dass Querschläger Unbeteiligte unter Umständen sogar auf BRD-Territorium gefährden würden - nicht wahr?") Damit wurde auch das Unterlassen von Warnschüssen begründet. Danach konnte ich wieder in die Kompanie. Meine anstehende Beförderung zum Unterfeld verschob sich auf den Herbst. Für einige Zeit durfte ich in Ilsenburg Fotostative bauen aber ab dem Spätsommer war alles wieder wie vorher. Keine sonstige Bestrafung, obwohl sie uns theoretisch durchaus gedroht hätte.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#18

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 29.04.2009 18:06
von nightforce (gelöscht)
avatar
Hallo zusammen,
S51 hat es schon ganz richtig beschrieben.
Man hatte in soeinem Fall ein paar Unannehmlichkeiten, eine anstehende Beförderung verzögerte sich, und man wurde ne Zeit lang zum Innendienst vergattert.
Der Angstfaktor, nach Schwedt zu kommen, lag aber sehr hoch, aber sofern man im Dienst nicht gerade gepennt hat, brauchte man dies nicht zu befürchten.
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird.
Bei Anwendung der Schußwaffe war sicherzustellen, daß kein Projektil auf westdeutschem Gebiet einschlagen konnte.
Auch die Manschaft auf dem Boot im Video war leider etwas zu spät am Ort des Geschehens, um die GV noch zu verhindern, da wurde einfach der Wettlauf gegen die Zeit verloren.
Die Frage nach dem "warum" wurde danach natürlich ermittelt, tlw auch nachgestellt, um sich vor Ort ein Bild über die Möglichkeiten der eingesetzten Posten zu informieren.
Wenn in dem anhängenden Verfahren festgestellt wurde, daß es keine sichere Möglichkeit gab, die GV zu verhinden, dann gab es auch keine Bestrafungen.
Während eines laufenden Verfahren, und nach Abschluß eine Zeit darüber hinaus, war der oder die involvierten Posten nicht für den Dienst an der Grenze zugelassen, hatten also Innendienst, oder besetzten Zivilplanstellen.
Dies hatte psychologische, aber auch planungstechnische Gründe.

Gruß nf

zuletzt bearbeitet 29.04.2009 18:14 | nach oben springen

#19

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 01.05.2009 20:29
von suentaler | 1.923 Beiträge

Hallo Angelo,

hier ein paar Anmerkungen zu dem letzten Foto.
Es handelt sich um den Sicherungsabschnitt 1 des Grenzregiments 36 (Berlin-Rummelsburg)

Der Grenzabschnitt 13 ist nur eine Einteilung der Macher der Internetseite (Quelle), um die Grenze in darstellbare Abschnitte zu unterteilen.

Richtig ist aber, des es sich um die Bernauer Straße handelt.
Der B-Turm war der Postenpunkt 08 an der Egon-Schulz-Straße.
Diese Straße wurde 1991 wieder in Strelitzer Straße umbenannt.

Etwa auf Höhe der grauen Hauswand (linke Bildseite) oder kurz dahinter, verlief 1964 der „Fluchttunnel 54“ quer unterhalb des Grenzstreifens, hinüber zur Bernauer Straße 97.
Auf DDR-Seite endete der Tunnel in einem Toilettenhäuschen im Hinterhof des Hauses Strelitzer Straße 55.
Dort wurde am 05.10.1964 der Unteroffizier Egon Schulz beim kontrollieren des Tunnels erschossen. Übrigens war am Bau (und möglicherweise auch an dem Schusswechsel) der spätere BRD-Astronaut Reinhard Furrer beteiligt.

Im angehängten Bild ist die Bernauer / Strelitzer Str. in heutiger Zeit zu sehen.
Die Lage des B-Turms habe ich rot markiert.
Das einzelnstehende Haus dahinter existierte damals noch nicht.
Das Haus mit dem Fluchttunnel ist wahrscheinlich das, wo der Baukran im Hof steht, sicher bin ich mir da allerdings nicht.
Vielleicht sind Berliner hier anwesend, die mal klären könnten, welches Haus die Nummer 55 ist. Es soll dort auch eine Gedenktafel geben.

Gruß
Suentaler

Angefügte Bilder:
livesearch bernauer.jpg

[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#20

RE: Der Berliner Mauerstreifen so breit wie eine 4 Spurige Autobahn ?

in Fragen und Antworten zur Berliner Mauer 04.05.2009 08:31
von sentry | 1.107 Beiträge

In Bildmitte steht ein Turmdrehkran scheinbar auf der Straße. Rechts davon steht ein Haus mit einer großen Einfahrt (Torbogen). Das oder das dunklere Haus rechts daneben ist die 55. Ob heute die Gedenktafel gerade hängt oder nicht, weiß ich nicht.
Der Shootout fand in dem gut erkennbaren Innenhof statt. Als ich das letzte mal vor einigen Jahren da war, konnte man die ganze Szenerie noch gut nachvollziehen.

Tip: In unmittlebarer Nähe (hinter dem rechten Bildrand) ist das Mauermuseum Bernauer Straße. Dort sind eine Menge Stasi-Akten einzusehen, auch zum Thema Egon Schultz. Wenn man ein bisschen Zeit mitbringt, findet man dort die Beweise, dass Schultz durch friendly fire umkam, wie das MfS versuchte, z.B. den renomierten Gerichtsmediziner Prokop zu manipulieren, und wie es tatsächlich die eigenen Stasi-Akten fälschte, um diesen Umstand zu vertuschen.
Selbst der Fluchthelfer hat ja wohl bis zu seinem Ende geglaubt, er habe Schultz getötet.

Auch der Originalschauplatz für den Film "Der Tunnel" (m. Heino Ferch) liegt in dem Grenzabschnitt hinter dem rechten Bildrand...sehr geschichtsträchtige Gegend da.


nach oben springen



Besucher
29 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1040 Gäste und 93 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 93 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen