#1

Grenze Eckertal Stapelburg

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.07.2011 15:58
von Angelo | 12.397 Beiträge

Kaum zu glauben das hier mal eine Grenze war. Für mich war die Besichtigung der ehemaligen Grenze zwischen Eckertal und Stapelburg wirklich ein Erlebnis zumal ich jetzt endlich mal das Haus gesehen habe das bei Jürgen Ritter auf dem Buch Cover ist. Es ist schwer noch nach zu vollziehen wie es hier mal war.....vor der Wende.


nach oben springen

#2

RE: Grenze Eckertal Stapelburg

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.07.2011 12:47
von GeMi | 556 Beiträge

Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen

#3

RE: Grenze Eckertal Stapelburg

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 05.07.2011 12:52
von GeMi | 556 Beiträge

Da war wohl nichts - also 2. Versuch.
Der Übergang in Stapelburg ist mit noch gut in Erinnerung. Nach der Wende bin ich dort hinüber, um mir mein Bergrüßungsgeld abzuholen. Auf dem Amt in Bad Harzburg habe ich dann nicht so recht gewusst, was ich sagen sollte: "Danke schön" - klang irgendwie doof. Es war eine blöde Situation.
100m nach der Grenze (auf "Feindesland") konnte man lecker Essen. Im Wald sind noch diverse Bunker vorhanden.


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2710 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558696 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen