#21

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 12:56
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2
jaja,garten eden brd.hier ist man heute nur den sklavenhändlern ausgeliefert die ihre leibeigenen vermieten an den höchstbietenen und der sklave bekommt dann soviel das es für ihn zum überleben reicht für einen neuen vermietungsvertrag.
oh schreck nun vergriff ich mich im wort,es sind ja keine sklavenhändler sondern"zeitarbeitsfirmen".



....................................................................................................

In diesem Zusammenhang wäre es mal schön zu wissen, was Die, die hier am meisten über die "böse" BRD herziehen, heute für eine Sklavenarbeit verrichten müssen. Ich gehe mal davon aus daß hier Etliche von den, sagen wir es mal diplomatisch, Nörgelern, sich in der BRD selbstständig gemacht haben und ganz schön zurecht kommen. Aber man kann hier ja schreiben ohne seine wahre Identität zu offenbaren. Einerseits ist das gut so, aber anderseits kann man dann auch den Eindruck erwecken daß es Einem schlecht geht obwohl das nicht unbedingt stimmen muß. Der Polemik ist damit Tür und Tor geöffnet, man braucht sich ihrer nur zu bedienen. "Karl-Eduard von Schnitzler" läßt grüßen.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#22

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:04
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von GZB1
Die grüne Grenze wurde seit 1946 auf Anweisung von Personen befestigt die noch weiter ostwärts saßen, nämlich im Kreml!




Bingo!

...und die ihre willfähigen und genauso skrupellosen Vasallen in Pieck, Grothewohl, Ulbricht, Honnecker, Mielke, Krenz, ..., ... und und und gefunden hatten.

Anderseits, und das sollte man auch nicht ganz vergessen, bei Blickrichtung West es Leute gab, die diese Grenze zwar lautstark verteufelten, aber auch alles taten, damit sie fortbestand. Diese Leute nannte man kalte Krieger....


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#23

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:05
von glasi | 2.815 Beiträge

EK 82 / 2. meinst du wir einfachen wessis haben den zustand der auf dem deutschen arbeitsmart herrscht gewollt?



nach oben springen

#24

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:13
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@josy95

man sollte nicht vergessen, dass die DDR und die BRD bis zum Abschluss des 2+4 Vertrages "Kriegsbeute" der jeweiligen Alliierten waren! Jeder Alliierte hat seine "Beute" so genutzt wie sie für ihn am nutzbringensten war, bis zum Schluss!
http://de.wikipedia.org/wiki/Zwei-plus-Vier-Vertrag

Ausgangspunkt dieser Misere war D allerdings allein, durch seine Wahlentscheidung 1933.


zuletzt bearbeitet 04.07.2011 13:16 | nach oben springen

#25

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:20
von Alfred | 6.853 Beiträge

Glasi,

nur mal zur Info, einige scheinen in dieser Beziehung was auszublenden.

Es wurde 1. an der Staatsgrenze nicht rumgeballert etc. sondern der Einsatz der Waffe war die Ausnahme, dies hatten wir schon alles mit Zahlen zig mal.

2. sah die UdSSR die Staatsgrenze nicht nur als Staatsgrente , sondern war diese für den WV, die UdSSR, aus den Erfahrungen des 2. Weltkrieges die "erste strategische Verteidungslinie".

Als Anhang ein Auszug aus einem Schreiben vom Marschall Kulikow und Armeegeneral Gribkow


Dateianlage:
zuletzt bearbeitet 04.07.2011 13:22 | nach oben springen

#26

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:21
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Im Internet gefunden: Ein Arbeitsgerichtsurteil:
http://www.betriebsraete.de/bag-1998/6%20AZR%20585-96.TXT

(....)
1) Gemäß § 5 Abs. 4 Buchst. b LTV-DR sind Zeiten einer Tätigkeit als Angehöriger der Grenztruppen der DDR von der Berücksichtigung als Eisenbahndienstzeit auch dann ausgeschlossen, wenn die Tätigkeit die Ableistung des Grundwehrdienstes betraf. Zwar werden dadurch Arbeitnehmer, die ihren Grundwehrdienst bei den Grenztruppen ableisten mußten, gegenüber denjenigen, die zum Grundwehrdienst bei einem anderen Truppenteil der NVA eingezogen waren, unterschiedlich behandelt. Die Tarifbestimmung ist jedoch nicht gleichheitswidrig, weil es für die Entscheidung einen sachlichen Grund gibt.
(...)
Der Senat hat dabei im wesentlichen darauf abgestellt, daß es sich bei den Grenztruppen um eines der Hauptrepressionsorgane der DDR handelte, die Tätigkeit als Angehöriger der Grenztruppen darauf abzielte, elementare Menschen- und Grundrechte zu verletzen, wie z. B. das Recht auf Selbstbestimmung, das Recht auf Freizügigkeit und das Recht auf Leben, und daß es in einem Zeitanrechnungssystem des öffentlichen Dienstes der Bundesrepublik Deutschland konsequent sei, Zeiten von Tätigkeiten, die demokratischen und rechtsstaatlichen Grundsätzen nicht entsprachen, von der Anrechnung auszuschließen.
(...)
Theo





@Theo,

was die Anrechnung der Dienstzeiten zumindest bei der damaligen Deutschen Reichsbahn anbelangt, kann ich Dir sagen, das es da später und auf Druck der Gewerkschaften, insbesondere der GDL eine Korrektur, eine Revision gegeben hat. Nämlich da, als unumstritten feststand, das zum Grundwehrdienst bei den Grenztruppen der wehrpflichtige DDR- Bürger genauso und ohne unbedingt seine Zustimmung dazu geben zu müssen, eingezogen werden konnte wie auch zum "normalen" Grundwehrdienst in der NVA. Ausnahmen bildeten jedoch nur die freiwillig Längerdienenden. Hier wurde nur der Grundwehrdienst von 18 Monaten auf die Dienstzeit angerechnet. Alle andere (freiwillige) Zeit nicht.

Zu DDR Zeiten war die volle Anrechnung üblich. Da konnte es z. Bsp. vorkommen, das Du einen 10- Ender, sprich BuZ vor die Nase gesetzt bekamst, der vielleicht mal irgendeinen Beruf bei der Reichsbahn gelernt hatte, 10 Jahre abgedient hatte, dadurch fast logischer Weise kaum noch Ahnung hatte...und der stand Dir dann mit vielleicht 9 "sauberen" Dienstjahren vor der Nase..., hatte dementsprechend Vorrang bei Beförderungen, Qualifizierungen, Besetzung von s. g. Planstellen...


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 04.07.2011 15:34 | nach oben springen

#27

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:25
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1


Ausgangspunkt dieser Misere war D allerdings allein, durch seine Wahlentscheidung 1933.




......................................................................................................
GZB1, warum gehst Du nicht noch ein paar Jahre weiter zurück? Man könnte doch auch der Mutter von unserem "Adolf Schicklgruber", Gott hab ihn seelig, die Schuld in die Schuhe schieben, denn mit ihr fing doch Alles an, oder?
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#28

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:32
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@wosch

bleib mal sachlich!


zuletzt bearbeitet 04.07.2011 13:32 | nach oben springen

#29

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:34
von wosch (gelöscht)
avatar

[quote="Alfred"]Glasi,

nur mal zur Info, einige scheinen in dieser Beziehung was auszublenden.

Es wurde 1. an der Staatsgrenze nicht rumgeballert etc. sondern der Einsatz der Waffe war die Ausnahme, dies hatten wir schon alles mit Zahlen zig mal.

.......................................................................................................................

Schöne Ausnahmen waren das, runde 1000 Tote, von den Verwundeten ganz zu schweigen!!
In dem Zusammenhang möchte ich auch mal die Frage nach der Anzahl der Verwundeten stellen, von den mit Schußwaffengebrauch vereiteltn Fluchten ganz zu schweigen.
Aber was sind schon Zahlen wo es sich doch nur um "Menschen" handelte.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#30

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:35
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von Alfred
Glasi,

nur mal zur Info, einige scheinen in dieser Beziehung was auszublenden.

Es wurde 1. an der Staatsgrenze nicht rumgeballert etc. sondern der Einsatz der Waffe war die Ausnahme, dies hatten wir schon alles mit Zahlen zig mal.

2. sah die UdSSR die Staatsgrenze nicht nur als Staatsgrente , sondern war diese für den WV, die UdSSR, aus den Erfahrungen des 2. Weltkrieges die "erste strategische Verteidungslinie".

Als Anhang ein Auszug aus einem Schreiben vom Marschall Kulikow und Armeegeneral Gribkow


aber warum konnte ungarn im sommer 1989 einfach so ausscherren. und was dachte das politbüro darüber?



nach oben springen

#31

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:38
von Alfred | 6.853 Beiträge

Wosch,

tausend Tote, dies ist doch Unfug.

In diese Zahl wurde immer alles reingerechnet, Selbstmorde inkl. , Opfer an anderen Staatsgrenzen, ungeklärte Todesfälle usw.usw.


nach oben springen

#32

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:43
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Na na mein lieber Wolfgang von ca. 300 Grenztoten, die durch alle Arten von Waffenwirkung ums Leben kamen, bis zu deiner Phantasiezahl 1000 ist es wohl noch ein gutes Ende hin. Ziehe ich davon noch die Opfer der Grenzsicherungsanlagen ab, dann bleiben fürs "rumballern" nicht mehr viele übrig und ganz allein um diese Zahl ging es eben. Trotzdem nette Polemik deine 1000, wird sicher bei dem einen oder anderen auf fruchtbaren Boden fallen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#33

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:47
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1
@wosch

bleib mal sachlich!




.........................................................................................................................

Zur Sachlichkeit gehört aber auch, daß A. Hitler am 30. 1. 1933 nicht durch eine Wahl an die Macht kam, sondern vom GFM von Hindenburg ernannt wurde. Bei der letzten Reichstagswahl davor im Jahre 1932 errang die NSDAP kein "durchschlagendes" Ergebnis und bei der RW im März 1933 hättest Du vielleicht auch für die NSDAP gestimmt und ihr eventuell über die 50 %-Hürde geholfen. Nun ja, Einer muß ja schuld gewesen sein und so war es eben Deiner Meinung nach der Deutsche selber, weil er sich den Adolf doch so gewünscht hatte. Wenn Du in dieser Zeit damals gelebt hättest, würdest Du heute vielleicht auch ganz anders schreiben, eventuell viel "sachlicher".
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#34

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:50
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Gut recherchiert @wosch.

Dem ist nichts hinzuzufügen!

Falls du eine andere Meinung hast über die Ursprünge des WW2, ich bin darauf gespannt!


zuletzt bearbeitet 04.07.2011 13:52 | nach oben springen

#35

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 13:57
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Na na mein lieber Wolfgang von ca. 300 Grenztoten, die durch alle Arten von Waffenwirkung ums Leben kamen, bis zu deiner Phantasiezahl 1000 ist es wohl noch ein gutes Ende hin. Ziehe ich davon noch die Opfer der Grenzsicherungsanlagen ab, dann bleiben fürs "rumballern" nicht mehr viele übrig und ganz allein um diese Zahl ging es eben. Trotzdem nette Polemik deine 1000, wird sicher bei dem einen oder anderen auf fruchtbaren Boden fallen.




..........................................................................................................

Alleine Deine und Alfred´s Antworten genügen mir als Beweis dafür, daß meine "Polemik" schon auf fruchtbaren Boden gefallen ist. wir könnten jetzt dazu übergehen die genaue Anzahl aller Erschossenen auszuklabüstern, in Einem bekenne ich mich allerdings für schuldig: Bei meiner runden Zahl habe ich auch die miteingerechnet, die ihr Leben durch Minen und sonstigem "sozialistischem" Dreckszeug an der Grenze ums Leben kamen, ich hoffe man nimmt es mir nicht allzusehr krumm, T´schuldigung!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#36

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 14:03
von Alfred | 6.853 Beiträge

Wosch,

nehm doch in Deine Zahlen auch noch alle Verkehrstoten die es in der DDR gab mit rein...


nach oben springen

#37

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 14:07
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1
Gut recherchiert @wosch.

Dem ist nichts hinzuzufügen!

Falls du eine andere Meinung hast über die Ursprünge des WW2, ich bin darauf gespannt!




..........................................................................................................................

Meine Ansichten zum 2. Weltkrieg spielen in dieser Hinsicht nur eine unerhebliche Rolle und würden zum Thema dieses Thread´s überhaupt nicht passen. Nur soviel, wenn man sich mit dem ". Weltkrieg befassen möchte, sollte man nicht erst beim Jahre 1933 anfangen sondern muß zumindestens schon vor dem 1. Weltkrieg anfangen und man sollte sein Augenmerk nicht nur auf Deutschland richten sondern beachten, daß es auch noch Andere als nur Deutsche gab und manche davon hatten es auch "faustdick" hinter den Ohren.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#38

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 14:08
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von wosch
Bei meiner runden Zahl habe ich auch die miteingerechnet, die ihr Leben durch Minen und sonstigem "sozialistischem" Dreckszeug an der Grenze ums Leben kamen



Die sind in den 300, in der BRD amtlich nachgewiesen, bereits enthalten.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 04.07.2011 14:09 | nach oben springen

#39

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 14:12
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Wosch,

nehm doch in Deine Zahlen auch noch alle Verkehrstoten die es in der DDR gab mit rein...



......................................................................................................

Vielleicht auch noch alle Opfer von Schwangerschaftsabbrüchen? @ Alfred laß mal die Verkehrsopferweg, dann laß ich auch die "Engelchen", OK?
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#40

RE: NVA: Die Guten --- GT: Die Bösen

in Grenztruppen der DDR 04.07.2011 14:13
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von EK 82/2
da haste recht glasi.mit den minen bin ich auch nicht so einverstanden gewesen,ich nahm es als realität hin.aber das sich grenzer mit der waffe schützen,dazu stehe ich heute noch.jeder darf sich in seiner wohnung angemeldete giftige reptilien halten und bricht jemand ein um es zu stelen,darf er sich nicht beschweren wenn er gebissen wird.im kleinen gesehen ist meine wohnung auch für andere ein verbotener raum und was ich dort anbringe oder halte ist meine sache.



Andi, wenn man mal amoklaufende russische Soldaten ausnimmt, welche Grenzverletzer waren denn bewaffnet ? Als ich plante, die DDR zu verlassen, habe ich alles gut durchdacht um diesen Plan erfolgreich umzusetzen. Ich habe aber nicht eine Sekunde daran gedacht, mir dafür Waffen zu besorgen. Das war ohenhin sehr schwierig in der DDR. Die Vorstellung, ein Feuergefecht mit Grenzsoldaten im Ernstfall anzufangen hatte ich überhaupt nicht. Meine Vorstellung war, wenn ich gestellt werde, keinen Widerstand, Pfötchen in den Himmel, das Gerichtsverfahren über sich ergehen lassen und auf Freikauf nach einem Jahr hoffen. Das war mein Plan B. Für das Publikmachen im Westen und Druck für Freikauf hätten meine Verwandten schon gesorgt.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1395 Gäste und 114 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558414 Beiträge.

Heute waren 114 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen