#61

RE: Dunkelsport

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.06.2011 08:58
von EK86II (gelöscht)
avatar

Zitat von Major Tom


@ EK86II

Vieleicht solltest du mal vom Nichtschwimmer in den Schwimmerbereich wechseln, dort ist es meistens tiefer wie 1,30m.



@Major Tom,
natürlich hast du Recht. Der Schwimmerbereich vertieft sich(oftmals aber nicht immer) so dann auf 1,50m Wassertiefe. Auch nicht gerade Ideale Wassertiefe zum Schwimmen, es sei denn man ist ein Zwerg!


nach oben springen

#62

RE: Dunkelsport

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.06.2011 09:07
von Pit 59 | 10.125 Beiträge

Private Einrichtung.@feliks

Dann Überlege mal Feliks wie Toll dieser Staat doch ist,er gibt uns Arbeitsplätze wo wir uns locker Leisten können 1056 Euro für einen Krippenplatz zu Zahlen,was will man mehr.


nach oben springen

#63

RE: Dunkelsport

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.06.2011 17:46
von PF75 | 3.291 Beiträge

Zitat von Pit 59
Private Einrichtung.@feliks

Dann Überlege mal Feliks wie Toll dieser Staat doch ist,er gibt uns Arbeitsplätze wo wir uns locker Leisten können 1056 Euro für einen Krippenplatz zu Zahlen,was will man mehr.


seid wann vergibt der staat arbeitsplätze ?außerbeamtenposten
mit dem geld was man in derwirtschaft im osten verdient kann man sich aber keine großen sprünge leisten
stand zwar vor ein paar tagen in der zeitung die einkünfte sind kräftig gestiegen und der durchschnittsverdienst liegt bei 3500€ brutto im monat ,das sehe ich als propaganda an (ich brauche über 2 monate)


nach oben springen

#64

RE: Dunkelsport

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.06.2011 18:41
von 94 | 10.792 Beiträge

Was schätzt Du denn, @PF75, wieviele in Deiner Einkommenslage nötig sind, um einen Einkommensmüllionär für das Arithmetisches Mittel abzufangen? Na mal sehen, wo das Thema noch hindriftet *erwartungsvoll_guck*
Ansonsten kann ich mir vorstellen, es wären viele Beschäftigte der Öffentlichen Hand froh, Beamte zu sein.
mWn ist 'der Staat' (noch) einer der größten Arbeitgeber, odär?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 26.06.2011 18:41 | nach oben springen

#65

RE: Dunkelsport

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.06.2011 18:55
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von PF75

stand zwar vor ein paar tagen in der zeitung die einkünfte sind kräftig gestiegen und der durchschnittsverdienst liegt bei 3500€ brutto im monat ,das sehe ich als propaganda an (ich brauche über 2 monate)



Nehme ich Dich mit ca. 1500€ Brutto (nach eigener Angabe) und Herrn Ackermann mit 2009 runtergebrochenen 800.000€ im Monat dann habt ihr im Durchschnitt auch jeder 400.750,00 € im Monat verdient.

Statistik


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#66

RE: Dunkelsport

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.07.2011 16:09
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow
dunkelsport wurde damals sport genannt der in keiner sektion organisiert war und dadurch auch nicht gefördert wurde. so z.b. karate und bodybuilding. beide sportarten wurden z.t. in privaten räumlichkeiten durchgeführt.



Bodybuildung wurde in der DDR als Kraftsport bzw. Kulturistik bezeichnet. Karate wurde z.T. in Judo-Sektionen der BSG's als inoffizielle Zweitsportart (Erweiterung der Judo-Selbstverteidigung) sowie als "militärischer Nahkampf" in der GST trainiert, ab ca. 1986 sogar offiziell (jedoch nicht gefördert, weil nicht olympisch). Eine Karate-Vorführung fand 1987 im Berliner Friedrichshain beim ND-Pressefest statt.



nach oben springen

#67

RE: Dunkelsport

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.08.2011 20:24
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig
Karate wurde z.T. in Judo-Sektionen der BSG's als inoffizielle Zweitsportart (Erweiterung der Judo-Selbstverteidigung) sowie als "militärischer Nahkampf" in der GST trainiert, ab ca. 1986 sogar offiziell (jedoch nicht gefördert, weil nicht olympisch). Eine Karate-Vorführung fand 1987 im Berliner Friedrichshain beim ND-Pressefest statt.


Hab hier mal was zum Thema Karate in der DDR ... http://kbl.karate-budo-leipzig.de/strukt...oerdert/ddr.htm


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 01.08.2011 20:24 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Flucht auf dem Fun-Board
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von 94
0 31.08.2011 19:42goto
von 94 • Zugriffe: 1078

Besucher
6 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 675 Gäste und 47 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556929 Beiträge.

Heute waren 47 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen