#1

Das "ND" vom 12/13 August 1989 als Volksverdummer?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 20.06.2011 16:07
von wosch (gelöscht)
avatar

Beim Lesen der alten Ausgabe vom 12/13. August 1989 des "Neuen Deutschlands" ist mir aufgefallen wie man es 20 Jahre nach dem Mauerbau wissentlich mit der Wahrheit nicht sehr genau nahm, aber lest selbst:

"In dieser Ausgabe erinnern wir an die Lage 1961. Wir tun es, weil viele die Dinge nicht aus eigenem Erleben kennen. Auch weil manche im Westen daran interessiert sind, die Ereignisse des 13. August zu entstellen. Weil, unter mißbräuchlicher Berufung auf das europäische Haus, von gewisser Seite Hetzreden gegen die bestehenden Grenzen in Europa gehalten werden. Deshalb ist es nicht unwichtig, die Dinge des 13. August so darzustellen, wie sie waren,
Bis zum 13. August 1961 waren, wie man das heute von einigen Kreisen des Westens wünschte, unsere Grenzen offen, sowohl nach der Bundesrepublik Deutschland als auch nach Berlin (West). Man hätte also von dieser Seite alles tun können, daß dies so bleibt. Daran hatten sie aber offensichtlich kein Interesse."
.............................................................................................................

Denjenigen, die die Zeit vor dem Bau der Mauer nicht persönlich wahrgenommen hatten möchte ich in aller Deutlichkeit zur Kenntnis bringen, daß die Grenze zur BRD vor dem 13. 8. 61 zu keinem Zeitpunkt "offen" war!! Es war nicht möglich diese Grenze, wie die nach West-Berlin zu überschreiten und jedes Überschreiten der "Grünen Grenze" wurde (wenn man erwischt wurde) als versuchte Republikflucht, inklusive "Verletzung der Staatsgrenze" behandelt und von den "staatlichen Organen" strengstens geahndet. Die damaligen Flüchtlingswellen liefen zum größten Teil von Ost-Berlin nach West-Berlin, bedingt durch den Vier-Mächte-Status war dieses auch viel ungefährlicher als sich den Gefahren an der "bewachten" Zonengrenze auszusetzen. Nachdem das "Schlupfloch" Berlin geschlossen war mußte die "Grüne Grenze" aus der Sicht der kommunistischen Machthaber natürlich auch verstärkt gesichert werden, ansonsten hätten sie sich den Mauerbau in Berlin auch gleich sparen können.
Das von mir rot Hervorgehobene sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, ich als Zeitzeuge der in einem Grenzkreis gewohnt hatte, kann das nicht bestätigen. Wenn es so gewesen wäre, wie es im "ND" niedergeschrieben wurde, wäre ich schon viel früher abgehauen, wir kamen seinerzeit noch nicht mal ohne einen Passierschein bis ein paar Kilometer an die Grenze ran, und den bekam man wirklich nicht "hinterhergeschmissen"
Wieso ehemalige "ND-Leser" sich heutzutage über eine "Bild-Zeitung" mokieren ist mir deswegen unverständlich, so dreist belogen wie vom SED-Parteiorgan wurde man von der "Springer-Presse" jedenfalls nicht.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#2

RE: Das "ND" vom 12/13 August 1989 als Volksverdummer?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 20.06.2011 18:09
von TOMMI | 1.987 Beiträge

@ Wosch, nicht nur diese eine Nummer des ND, sondern so ziemlich alle Jahrgänge dieses Blattes während der DDR-Zeit.
der Vergleich mit der Springerpresse ist durchaus treffend, was den Wahrheitsgehalt anbetrifft. Nur hat die "BLÖD"-Zeitung
einen entscheidenden Vorteil. Sie schreibt interessanter, während man das ND getrost als Einschlafhilfe benutzen konnte.
Leider nähert sich die gesamte Medienwelt von heute immer näher diesem Niveau an. Wer wahrheitsgemäß informiert werden will,
der muss schon die Fähigkeit des Lesens zwischen den Zeilen besitzen.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#3

RE: Das "ND" vom 12/13 August 1989 als Volksverdummer?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 20.06.2011 19:42
von küchenbulle | 196 Beiträge

hallo @all

das ND war ja das Zentralorgan der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Den Wahrheitsgehalt dieser Zeitung kann man mit der BILD bedingt vergleichen ,aber der Name dieser Zeitung war Programm. Im ND stand nur was Politisch gewollt war ,natürlich Widersprach sich das mit dem, was man im Alltag erlebte. Da fällt mir der Artikel von "94" ein ,zwiedenken.
Also zum Eier oder Fisch einpacken konnte man sie auch gut benutzen !

vg
der Küchenbulle


nach oben springen

#4

RE: Das "ND" vom 12/13 August 1989 als Volksverdummer?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 20.06.2011 19:49
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von küchenbulle
Also zum Eier oder Fisch einpacken konnte man sie auch gut benutzen !


Sehr gut auch für's Rot-Gelb im Spind! Oder aber die Junge Welt.
Die Bezirks-Organe dagegen hatten das passende Format für die Unterwäsche, aber da ging auch die Volksarmee *wink*

P.S. @wosch sage ma, was iss'n seit 'ner Woche mit Dir los? Du bist ja genau das, was der Onkel Doktor Einigen hier gegen zu niedrigen Blutdruck verschrieben hat! Weiter so!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 20.06.2011 19:50 | nach oben springen

#5

RE: Das "ND" vom 12/13 August 1989 als Volksverdummer?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 20.06.2011 20:13
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von wosch
Beim Lesen der alten Ausgabe vom 12/13. August 1989 des "Neuen Deutschlands"



Wozu eigentlich? Was Hänschen nicht lernt, das lernt Hans nimmermehr und dies wird wohl auch für Wolfgangs gelten...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 20.06.2011 20:13 | nach oben springen

#6

RE: Das "ND" vom 12/13 August 1989 als Volksverdummer?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 20.06.2011 20:13
von Alfred | 6.841 Beiträge

Das man das ND gut nutzen konnte, hat ja sogar H. Hahnemann besungen.


nach oben springen

#7

RE: Das "ND" vom 12/13 August 1989 als Volksverdummer?

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 20.06.2011 20:21
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Erstaunlich, erstaunlich...

http://zefys.staatsbibliothek-berlin.de/...t%5Bdouble%5D=0

Die ND hat doch sicher ein Archiv. Dann wüsste man, dass die DDR Spione, Diversanten, Terroristen und Schmuggler laut VO vom 26. Mai 1952 schon sehr früh bekämpft hat.
http://grenze-wiki.innerdeutsche-grenze....le=Demarkation_(Politik)

Theo


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 20719
Proteste am Checkpoint Charly 1989
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Major Tom
10 01.02.2011 21:35goto
von GZB1 • Zugriffe: 1778
19.August 1989 Die erste Massenflucht aus der DDR
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
0 11.08.2010 08:11goto
von Angelo • Zugriffe: 1162
Berliner Geisterbahnhof S-Bahnhof Potsdamer Platz - November 1989
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
14 04.02.2014 20:13goto
von rei • Zugriffe: 5320
Heute vor 20 Jahren - Der 19. August 1989
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von karl143
8 19.08.2009 21:37goto
von karl143 • Zugriffe: 471
Mauerbau heute vor 48 Jahren am 13.August 1961
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
5 13.08.2009 17:58goto
von Mike59 • Zugriffe: 546
20 Jahre Mauerfall – „Wem gehört 1989?“
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
3 11.04.2009 12:59goto
von Zermatt • Zugriffe: 454
Verhaftung eines Grenzflüchtlings am der Berliner Mauer August 1989
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
9 26.04.2009 19:29goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 2433
Maueropfer: Tote an der Berliner Mauer bis 1989
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Angelo
5 13.08.2013 09:20goto
von Kimble • Zugriffe: 4733

Besucher
22 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 879 Gäste und 84 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557950 Beiträge.

Heute waren 84 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen