#61

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 07.10.2011 18:36
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

Zitat von moreau


Aber recht hat er! Die"Wähler" als Teilmenge des Volkes und der Wahlberechtigten. Ich gebe ja zu das ich nicht nicht unbedingt zu den Wählern gehöre. Allerdings angesichts der Piraten mir das wohl doch noch mal überlege. Sind zwar nur eine ein Thema Partei. Aber jeder hat mal klein angefangen. So nun genug OT.

Gruß
Moreau



Dann sollte man die Partei der Nichtwähler gründen. Die Stimmen der Nichtwähler würden dann wohl dieser Partei zugeschlagen und eine absolute Mehrheit ist im Stadtrat/Landtag/Kantonsrat/Nationalrat/Bundestag/Duma oder wo auch immer schon fast sicher.
Gibt es schon in NRW.
http://www.parteidernichtwaehler.de/
Theo


nach oben springen

#62

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 08.10.2011 01:19
von StabsfeldKoenig | 2.638 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von StabsfeldKoenig

Zitat von Tobeck

Zitat von glasi
meine hochachtung denen die sich am 17 juni gegen das system gewert haben. da konnte die SED nochmal die schlinge aus dem kopf ziehen. klar mit dem großen bruder UDSSR.



Es wurden in der Folge nicht nur ostdeutsche Demonstranten zum Tode verurteilt und hingerichtet, sondern auch sowjetische Soldaten, weil sie sich geweigert hatten, auf Demonstranten zu schießen.




Die erschossen wurden, haben sicherlich nicht nur demonstriert. Es wurden z.B. mit geraubten Waffen Gefängnisse gestürmt, wobei Volkspolizisten ermordet wurden. Es gab Plünderungen und Brandstiftungen. Fragt Euch doch mal, wie die Strafen in den USA ausfallen würden, wenn es dort einen Volksaufstand wie vor ein paar Wochen in britischen Großstädten kommen würde. Jede Regierung wird nach der Niederschlagung eines Aufstandes drakonische strafen verhängen, um eine Wiederholung zu unterbinden.




@Stabsfeld
Ich halte diesen Satz nicht für anwendbar auf jede Regierung. Für eine demokratisch gewählte, das heisst für eine von der Mehrheit des Volkes gewählte Regierung trifft das zu. Die SED Regierung unter Ulbricht war aber nicht demokratisch gewählt. Ulbricht selbst hat es einmal auf den Punkt gebracht, in dem er sich zu Wahlen in de rSBZ und späteren DDR dahingehend äußerte : sie ( die Wahl) muss demokratisch aussehen, aber die Macht müssen wir ( die Kommunisten ) in der Hand behalten. und so sahen die Wahlen aus, der Volksmund nannte es Zettel falten. Eine solche Wahl habe ich noch 1 x mitgemacht und habe damals schon die Augen verdreht über diese Farce.
Gegen ein solches Regime war Widerstand legitim und berechtigt. Ulbricht handelte nicht für das deutsche Volk , sondern für eine ausländische Macht, deren Vollstrecker in Berlin Karlshorst sassen.
Insofern gehen die Opfer des 17. Juni als Märtyrer in die deutsche Geschichte ein.

Gruß Gert





Plünderer, Mörder und Brandstifter als Märtyrer zu bezeichnen, halte ich für sehr gewagt, da diese Delikte unabhängig eines politischen Motivs Straftaten sind. Deswegen mache ich bewußt den Unterschied zwischen friedlichen Demonstranten und Gewalttätern. Vor allem haben damals auch gewöhnliche Kriminelle die Situation beim Schopfe gepackt und ohne politisches Motiv zum Zwecke der privaten Bereicherung geklaut oder mit mißlibigen Personen "abgerechnet" (Mord, Körperverletzung, Verleumdung in Verbindung mit anstiftung zum Mord). Viele haben nach dem 17. Juni 1953 wegen gewöhnlicher Straftaten gesessen.



nach oben springen

#63

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 08.10.2011 10:21
von Gert | 12.354 Beiträge

Plünderer, Mörder und Brandstifter als Märtyrer zu bezeichnen, halte ich für sehr gewagt, da diese Delikte unabhängig eines politischen Motivs Straftaten sind. Deswegen mache ich bewußt den Unterschied zwischen friedlichen Demonstranten und Gewalttätern. Vor allem haben damals auch gewöhnliche Kriminelle die Situation beim Schopfe gepackt und ohne politisches Motiv zum Zwecke der privaten Bereicherung geklaut oder mit mißlibigen Personen "abgerechnet" (Mord, Körperverletzung, Verleumdung in Verbindung mit anstiftung zum Mord). Viele haben nach dem 17. Juni 1953 wegen gewöhnlicher Straftaten gesessen. [/quote]


Stabsfeld, natürlich gilt das nicht für die paar Kriminellen, die sich unters Volk mischten. Es wurde aber fürchterlich Rache genommen an den Demonstranten die sowohl wirtschaftliche ( Normerhöhung ) Ziele verfolgten, als auch politische ( mehr Freiheiten ). Diese meine ich mit den Märtyrern, denn sie wurden zum Teil anschließend in Schnellverfahren zu unverhältnismäßigen Strafen verurteilt. Ich kann mich noch sehr gut an den Volksaufstand am 17. Juni 53 erinnern. Wir Kinder steckten uns die weggeworfenen SED Abzeichen an die Kleidung. Habe einen fürchterlichen Rüffel von meinen Eltern bekommen, als ich als Mehrfachmitglied der SED stolz nach Hause kam.
Ohne die Russen wäre das Ulbrichtregime an diesem Tage in die Geschichte eingegangen.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#64

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 08.10.2011 12:32
von skylight | 52 Beiträge

Hallo!
Ich persönlich hätte mir gewünscht,das der 17 Juni erfolgreich gewesen wäre.Die Insassen von Bautzen,die ja wohl nicht alle Kriminelle gewesen sind,mußten schlimme Sachen über sich ergehen lassen.Auch der Rest des Experiments Sozialismus wäre uns erspart geblieben - mein Rentenkonto würde wohl auch besser aussehen.
Gruss,Skylight


nach oben springen

#65

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 30.08.2012 15:02
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Eine Frage zum 17.06.53 - leider habe ich auf die schnelle keinen anderen Tread (gibt es sicher) gefunden. Wenn ja dann die Frage bitte dorthin verschieben.

Ich habe heute bei einer "Führung" erfahren, dass es am 17.06.53 (+/- x Tage) Angehörige der Bewaffneten Organe gab, welche sich weigerten auf Demonstranten zu schießen. Des weiteren wurde, erklärt das diese verhaftet und alle samt hingerichtet wurden.

Gibt es dazu irgend welche Informationen? Wiki spricht im Zusammenhang mit dem 17. 06. von 2 Hinrichtungen die aber wohl nicht gemeint sein können.

Mike59


nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3196 Gäste und 200 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557663 Beiträge.

Heute waren 200 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen