#221

RE: die ddr ging unter und eine lüge nam ihren lauf.

in Das Ende der DDR 27.04.2013 21:52
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #2
Jetzt könnte man ulken in einem Rechtsstaat, in dem dann auch alle gleich wären, würde der Dicke heute noch in Beugehaft sitzen. Muss man aber nicht, man kann es auch ernst meinen. Ich halte mir beide Optionen offen.

Wie hoch war die Pro-Kopf Verschuldung im Osten vor dem Anschluss und wie hoch war sie unmittelbar danach? Soviel zum besser...


im Osten etwa 7500mark, im Westen etwa 17500 Mark


nach oben springen

#222

RE: die ddr ging unter und eine lüge nam ihren lauf.

in Das Ende der DDR 27.04.2013 22:19
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #6
@ek 82/2

Ich habe materiell nur Nachteile durch die Wiedervereinigung. Seit 1990 zahle ich den Soli von 5,5 %, eine zusätzliche Steuer.
Auch sonst hat uns die Vereinigung mit der DDR im Altbundesgebiet eine gefühlte Verschlechterung der sozialen Lage und der beruflichen Situation gebracht. Von den genannten Vorteilen des Westens spüre ich hier im Rheinland nichts. Ich weiss nicht, wie du auf eine solche Einschätzung kommst.


Gruß Gert[hallo]


kein kommentar , aber du tust mir einfach nur leid !!!



nach oben springen

#223

RE: die ddr ging unter und eine lüge nam ihren lauf.

in Das Ende der DDR 27.04.2013 22:36
von Gert | 12.367 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #222
Zitat von Gert im Beitrag #6
@ek 82/2

Ich habe materiell nur Nachteile durch die Wiedervereinigung. Seit 1990 zahle ich den Soli von 5,5 %, eine zusätzliche Steuer.
Auch sonst hat uns die Vereinigung mit der DDR im Altbundesgebiet eine gefühlte Verschlechterung der sozialen Lage und der beruflichen Situation gebracht. Von den genannten Vorteilen des Westens spüre ich hier im Rheinland nichts. Ich weiss nicht, wie du auf eine solche Einschätzung kommst.


Gruß Gert[hallo]


kein kommentar , aber du tust mir einfach nur leid !!!


In der DDR, als ich dort lebte, habe ich als sehr junger Mensch keine Hilfe oder Mitgefühl oder Unterstützung von den Kommunisten erhalten, heute kannst du dir das Mitleid in die Haare schmi....... Ich brauche es nicht, ich habe mich auf kapitalistische Weise von solchen "Gefühlsausbrüchen" unabhängig gemacht.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#224

RE: die ddr ging unter und eine lüge nam ihren lauf.

in Das Ende der DDR 27.04.2013 22:51
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #34

Zitat von Alfred
Glasi,

es wird wohl nicht bestritten werden, dass sich seit 1989 einiges zum besseren bewegt hat.
Sicher ist auch, dass es Personen heute besser geht als 1989. Dann kommt aber das ABER.

Viele denen es besser geht blicken auch nach links und rechts und sehen, dass es sehr schnell gehen kann, dass es einen schlecht oder sehr schlecht gehen kann.

Es gab 1989 /90 Personen, die gingen davon aus, dass ICH von Arbeitslosigkeit nicht getroffen werde, dass soziales aus der DDR übernommen – und weiteres positives- werden und alles was positiv aus dem Westen ist auch.

Es gab damals Warnungen hauptsächlich von der PDS, nur hatte diese Partei damals keinen leichten Stand. Ich kann mich noch an eine Wahlveranstaltung erinnern, da trat ein CDU Mann auf. Der machte es einfach. Sinngemäß sagte der, glaubt nicht den Warnungen der PDS, die haben 40 Jahre gelogen und jetzt lügen die auch. So einfach war dies zum teil 1989 /90.





rot mark. Alfred, ich glaube da sind wir beide einig, dass die Leute , die so gedacht, ziemlich blauäugig waren. Wer nur ein bischen rechnen konnte, musste sehen können, dass ein Gehalt von z.B. 3000 DM nur gezahlt werden kann, wenn eine entsprechende Produktivität und Arbeitsleistung dahinter stand, die es ermöglichte das zu bezahlen.
Sozialleistungen aus der DDR brauchte die Bundesrepublik nicht übernehmen. Wir hatten KV, RV mit deutlich attraktiveren Renten als sie die DDR zahlte, Arbeitslosenversicherung, später Pfl.V., Kindergärten, Schulen und Unis jeglicher Art und das in guter Ausstattung. Wir hatten allerdings keinen Artikel in dem Grundgesetz, dass ein Arbeitsplatz garantiert ist. Ich glaube, dass dieser Artikel # 24 der DDR Verfassung mit einer der Ursachen war für den ökonomischen Zusammenbruch der DDR war und auch die Grundlage für das weit verbreitete " Anspruchsdenken auf Wohlstand", das man aus einigen Post herauslesen kann.


Gruß Gert[hallo]



ja , vereinigtes deutschland ? vereinigte lohn und rentenzahlung ?? ein schlag ins gesicht aller, und ich betone: 'verlierer' der sogenannten deutschen 'EINHEIT' !!! wirklich zum kotzen diese politik !!! wohlhabende , politiker und sonst noch kriminelle würstchenverkäufer schaffen ihren 'mehrwert' ins ausland und spielen sich hier als 'gute samariter' auf !!!
PS : @ gerd ,dann kannst du auch mit deinem geliebten 'kapital' irgendwann untergehen , mir ist das ebenfal's wurscht !!!



nach oben springen

#225

RE: die ddr ging unter und eine lüge nam ihren lauf.

in Das Ende der DDR 27.04.2013 23:06
von Gert | 12.367 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #224
Zitat von Gert im Beitrag #34

Zitat von Alfred
Glasi,

es wird wohl nicht bestritten werden, dass sich seit 1989 einiges zum besseren bewegt hat.
Sicher ist auch, dass es Personen heute besser geht als 1989. Dann kommt aber das ABER.

Viele denen es besser geht blicken auch nach links und rechts und sehen, dass es sehr schnell gehen kann, dass es einen schlecht oder sehr schlecht gehen kann.

Es gab 1989 /90 Personen, die gingen davon aus, dass ICH von Arbeitslosigkeit nicht getroffen werde, dass soziales aus der DDR übernommen – und weiteres positives- werden und alles was positiv aus dem Westen ist auch.

Es gab damals Warnungen hauptsächlich von der PDS, nur hatte diese Partei damals keinen leichten Stand. Ich kann mich noch an eine Wahlveranstaltung erinnern, da trat ein CDU Mann auf. Der machte es einfach. Sinngemäß sagte der, glaubt nicht den Warnungen der PDS, die haben 40 Jahre gelogen und jetzt lügen die auch. So einfach war dies zum teil 1989 /90.





rot mark. Alfred, ich glaube da sind wir beide einig, dass die Leute , die so gedacht, ziemlich blauäugig waren. Wer nur ein bischen rechnen konnte, musste sehen können, dass ein Gehalt von z.B. 3000 DM nur gezahlt werden kann, wenn eine entsprechende Produktivität und Arbeitsleistung dahinter stand, die es ermöglichte das zu bezahlen.
Sozialleistungen aus der DDR brauchte die Bundesrepublik nicht übernehmen. Wir hatten KV, RV mit deutlich attraktiveren Renten als sie die DDR zahlte, Arbeitslosenversicherung, später Pfl.V., Kindergärten, Schulen und Unis jeglicher Art und das in guter Ausstattung. Wir hatten allerdings keinen Artikel in dem Grundgesetz, dass ein Arbeitsplatz garantiert ist. Ich glaube, dass dieser Artikel # 24 der DDR Verfassung mit einer der Ursachen war für den ökonomischen Zusammenbruch der DDR war und auch die Grundlage für das weit verbreitete " Anspruchsdenken auf Wohlstand", das man aus einigen Post herauslesen kann.


Gruß Gert[hallo]


ja , vereinigtes deutschland ? vereinigte lohn und rentenzahlung ?? ein schlag ins gesicht aller, und ich betone: 'verlierer' der sogenannten deutschen 'EINHEIT' !!! wirklich zum kotzen diese politik !!! wohlhabende , politiker und sonst noch kriminelle würstchenverkäufer schaffen ihren 'mehrwert' ins ausland und spielen sich hier als 'gute samariter' auf !!!
PS : @ gerd ,dann kannst du auch mit deinem geliebten 'kapital' irgendwann untergehen , mir ist das ebenfal's wurscht !!!




ja, Frank, Anwesenheitsprämie statt Lohn gab's bei uns in der Vergangenheit nicht und wird es in derZukunft noch weniger geben.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#226

RE: die ddr ging unter und eine lüge nam ihren lauf.

in Das Ende der DDR 28.04.2013 00:06
von SEG15D | 1.128 Beiträge

Da kann ich Dir , ohne nachzudenken aber Zehntausende Beispiele nennen....
Schön, wenn Du auch noch anders erleben konntest, jedoch hat das nichts mehr mit der Gegenwart und Zukunft zu tun.

Gruß vom SEG15D



Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#227

RE: die ddr ging unter und eine lüge nam ihren lauf.

in Das Ende der DDR 28.04.2013 00:23
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #225
Zitat von frank im Beitrag #224
Zitat von Gert im Beitrag #34

Zitat von Alfred
Glasi,

es wird wohl nicht bestritten werden, dass sich seit 1989 einiges zum besseren bewegt hat.
Sicher ist auch, dass es Personen heute besser geht als 1989. Dann kommt aber das ABER.

Viele denen es besser geht blicken auch nach links und rechts und sehen, dass es sehr schnell gehen kann, dass es einen schlecht oder sehr schlecht gehen kann.

Es gab 1989 /90 Personen, die gingen davon aus, dass ICH von Arbeitslosigkeit nicht getroffen werde, dass soziales aus der DDR übernommen – und weiteres positives- werden und alles was positiv aus dem Westen ist auch.

Es gab damals Warnungen hauptsächlich von der PDS, nur hatte diese Partei damals keinen leichten Stand. Ich kann mich noch an eine Wahlveranstaltung erinnern, da trat ein CDU Mann auf. Der machte es einfach. Sinngemäß sagte der, glaubt nicht den Warnungen der PDS, die haben 40 Jahre gelogen und jetzt lügen die auch. So einfach war dies zum teil 1989 /90.





rot mark. Alfred, ich glaube da sind wir beide einig, dass die Leute , die so gedacht, ziemlich blauäugig waren. Wer nur ein bischen rechnen konnte, musste sehen können, dass ein Gehalt von z.B. 3000 DM nur gezahlt werden kann, wenn eine entsprechende Produktivität und Arbeitsleistung dahinter stand, die es ermöglichte das zu bezahlen.
Sozialleistungen aus der DDR brauchte die Bundesrepublik nicht übernehmen. Wir hatten KV, RV mit deutlich attraktiveren Renten als sie die DDR zahlte, Arbeitslosenversicherung, später Pfl.V., Kindergärten, Schulen und Unis jeglicher Art und das in guter Ausstattung. Wir hatten allerdings keinen Artikel in dem Grundgesetz, dass ein Arbeitsplatz garantiert ist. Ich glaube, dass dieser Artikel # 24 der DDR Verfassung mit einer der Ursachen war für den ökonomischen Zusammenbruch der DDR war und auch die Grundlage für das weit verbreitete " Anspruchsdenken auf Wohlstand", das man aus einigen Post herauslesen kann.


Gruß Gert[hallo]


ja , vereinigtes deutschland ? vereinigte lohn und rentenzahlung ?? ein schlag ins gesicht aller, und ich betone: 'verlierer' der sogenannten deutschen 'EINHEIT' !!! wirklich zum kotzen diese politik !!! wohlhabende , politiker und sonst noch kriminelle würstchenverkäufer schaffen ihren 'mehrwert' ins ausland und spielen sich hier als 'gute samariter' auf !!!
PS : @ gerd ,dann kannst du auch mit deinem geliebten 'kapital' irgendwann untergehen , mir ist das ebenfal's wurscht !!!



ja, Frank, Anwesenheitsprämie statt Lohn gab's bei uns in der Vergangenheit nicht und wird es in derZukunft noch weniger geben.




und wie sieht das mit gewissen 'abgeordneten' aus die eigentlich die interressen des 'kleinen mannes' vertreten sollen ???
oder kennst du das spiel nicht ? anwesenheitsliste zeichnen und geld kassieren dannach shoppen gehen !!
für mich : korrupt und diebstahl am eigenem volk und eingesperrt !!! leider geht es nicht nach mir !!!



Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#228

RE: die ddr ging unter und eine lüge nam ihren lauf.

in Das Ende der DDR 28.04.2013 10:18
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

So viel zum Thema : Anwesenheitsprämie


frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Knobelbecher im Laufe der Zeit
Erstellt im Forum Landstreitkräfte (Grenztruppen) von Galaxy
100 11.04.2015 07:38goto
von schulzi • Zugriffe: 6055
Berlinverbot,wie ging das ?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von PF75
10 05.03.2014 01:06goto
von S51 • Zugriffe: 1191
KS laufen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von hardi24a
140 10.01.2015 14:03goto
von hardi24a • Zugriffe: 5821
Als wir" laufen" lernten
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Hans55
4 10.09.2012 11:40goto
von ek40 • Zugriffe: 443
Ging es vor 20 Jahren mit der Wiedervereinigung zu schnell?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von kinski112
102 05.05.2013 20:49goto
von DoreHolm • Zugriffe: 5254
Der Arzt, der ins Wasser ging, 45 km Flucht durch die Ostsee
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
0 06.11.2009 20:17goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 1447
In Probstzella ging es von der DDR in die BRD
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
3 17.03.2009 07:16goto
von nightforce • Zugriffe: 4338

Besucher
26 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1044 Gäste und 100 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558785 Beiträge.

Heute waren 100 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen