#1

War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.06.2011 20:57
von Hans55 | 762 Beiträge

Hallo,zusammen! Morgen und am Montag ist nun Pfingsten.Ich kann mich noch erinnern,was damals am Kanten los war,verstärkter Grenzdienst,zusätzliche Postenbereiche wurden besetzt,kurz gesagt richtiger "Sackstand"! Vor was hatte man eigentlich Angst? Hans55


nach oben springen

#2

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.06.2011 21:08
von Greso | 2.377 Beiträge

Hallo Hans 55,an Feiertagen,war doch immer verstärkter Grenzdienst.
Und Angst hatte die Führung ,vor den eigenen Leuten,die sich Gedanken machen könnten
über die Sinnlose Grenze.
Gruß Greso


nach oben springen

#3

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 11.06.2011 21:23
von Oss`n | 2.777 Beiträge

Zitat von Greso
Hallo Hans 55,an Feiertagen,war doch immer verstärkter Grenzdienst.
Und Angst hatte die Führung ,vor den eigenen Leuten,die sich Gedanken machen könnten
über die Sinnlose Grenze.
Gruß Greso








Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#4

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 01:05
von Pzella 82 | 356 Beiträge

Moin,

dit mag schon stimmen, aber wenn ick mich rüschtich erinnere, war Pfingsten keen Feiertag inne DDR. Dit waren die Bundis, die n Tach mehr zum Jedanken machen hatten, die Ostgoten sind Pfingstmontag wieder brav arbeiten jejangen.
Wat jute 20 Jahre so ausmachen können.

schöne Pfingsten
Pzella 82


...poor man wanna be rich, rich man wanna be king
and a king ain´t satisfied ´til he rules everything....Bruce Springsteen
nach oben springen

#5

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 02:38
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

oder war es bloß Vorsicht?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#6

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 07:25
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

oder war es bloß Vorsicht?@Feliks

Ja vor was und vor wem? An Feiertagen war Natürlich mehr Los,und damit meine ich Besucherandrang.Die schönen Postenpunkte waren an solchen Tagen noch Beliebter,es gab ja viel zu sehen.Die Bundesdeutschen Besucher wussten über die Gefährlichkeit der Zonengrenze und haben sich auch zu 99% so Verhalten .Angst? hatten Vieleicht welche in den Büros,aus welchem Grund auch immer.Vorsichtig mussten wir auch sein da haste Recht Feliks,aber nur beim Westsender hören.


zuletzt bearbeitet 12.06.2011 07:49 | nach oben springen

#7

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 07:26
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Der Pfingstmontag war gesetzlicher Feiertag, Ostermontag nicht... meint das DR Kursbuch 1981
http://www.eisenbahnwelt.com/Kursbuecher...emerkungen.html
Theo


nach oben springen

#8

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 08:44
von Polter (gelöscht)
avatar

Mir ist zu Pfingsten eine " Freie Nacht " erinnerlich. In dieser Nacht, wurden meistens in ländlichen Gegenden durch pubertierende und alkoholisierte Jungmänner Streiche gespielt. Die Streiche waren teilweise übel. Türen ausgehängt, Wände bemalt, Zäune eingestürzt,
Schornsteine verstopft usw. Die Streiche waren vererblich, d.h. sie wiederholten sich in der Einen oder In der Anderen Form jedes Jahr.Hatte man vor solchen Dingen Angst?


nach oben springen

#9

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 09:06
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Vieleicht sind Deine Beschriebenen Dinge Region bedingt,keine Ahnung,aber von so etwas habe ich noch nie gehört,oder Irgendwo gelesen.


nach oben springen

#10

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 12:08
von Commander | 1.043 Beiträge

Hallo,also ich kann mich noch an den 17.6.78 erinnern,durfte mit einen Gakl raus,gegenüber Herleshsn-Wartha in Höhe Göringen,mit Kamera u.Teleobjektiv.Haben dort von 12-20.00Uhr auf "Provokateure"gewartet.Und was geschah,nichts!
Ich glaube,daß die zusätzlichen Posten an solchen Tagen doch mehr der gegnerischen Seite galten,um evtl.Provokationen u.ähnl.zu dokumentieren.In Gr.burschla selbst kann ich mich an zusätzl.Posten während der Feiertage nicht entsinnen.



nach oben springen

#11

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 12:11
von Commander | 1.043 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Der Pfingstmontag war gesetzlicher Feiertag, Ostermontag nicht... meint das DR Kursbuch 1981
http://www.eisenbahnwelt.com/Kursbuecher...emerkungen.html
Theo



Richtig.



nach oben springen

#12

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 15:15
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Commander
Hallo,also ich kann mich noch an den 17.6.78 erinnern,durfte mit einen Gakl raus,gegenüber Herleshsn-Wartha in Höhe Göringen,mit Kamera u.Teleobjektiv.Haben dort von 12-20.00Uhr auf "Provokateure"gewartet.Und was geschah,nichts!
Ich glaube,daß die zusätzlichen Posten an solchen Tagen doch mehr der gegnerischen Seite galten,um evtl.Provokationen u.ähnl.zu dokumentieren.In Gr.burschla selbst kann ich mich an zusätzl.Posten während der Feiertage nicht entsinnen.



Am 17.6. lagen wir immer Hinterhaltposten(oder so ähnlich).Das waren 3Tage und immer einen Tag zuvor und einen Tag danach.
Es ging mit Gefechtsalarm und Ausrüstung zur Grenze.
Greso


nach oben springen

#13

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 15:21
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Greso, Wieviele 17.6 haste denn Mitgemacht? Vieleicht war es auch Zufall,aber was Du beschreibst war "Gefechtsmäßige Grenzsicherung",war aber Glaube ich nur einmal im Jahr drann,stimmt und da wurde alles mit Rausgeschleppt was nicht Niet u. Nagelfest war.


nach oben springen

#14

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 15:42
von skbw | 216 Beiträge

War es Angst? Natürlich nicht, es war schlicht weg eben notwendig. Nahezu an allen Wochenenden, an Feiertagen, sportlichen und politischen Höhenpunkten versuchte immer wieder der imperialistische Gegner unsere sozialistische Grundordnung zu stören. Durch sein massives Verlassen der Truppenunterkünfte in Zivilkleidung versuchte er stets provokativ Einfluss auf den von uns gesicherten Weltfrieden zu nehmen. Doch seine Rechnung konnte nicht aufgehen.
Mit revolutionärer Wachsamkeit, unserer geschlossenen sozialistischen Grundüberzeugung und einer immer sauberen Kragenbinde konnten wir jeden Angriff abwehren.


wünsche ruhige Pfingsttage

bis bald, skbw


" Man kann nur zu einer eigenen Meinung gelangen, wenn man offen sein kann und sich auch irren darf. "

Maxie Wander
nach oben springen

#15

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 15:43
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Pit 59
Greso, Wieviele 17.6 haste denn Mitgemacht? Vieleicht war es auch Zufall,aber was Du beschreibst war "Gefechtsmäßige Grenzsicherung",war aber Glaube ich nur einmal im Jahr drann,stimmt und da wurde alles mit Rausgeschleppt was nicht Niet u. Nagelfest war.



Habe den 17.6 nur einmal an der Grenze erlebt.
Wir haben uns gerade am Freitag darüber unterhalten denn ich war gerade in der Bude(kam vom Kurzurlaub) und wollte meine Klamotten einsortieren und da heulte es los.Nur eine Schachtel Zigaretten mitgenommen und .Wir dachten es ist nur mal so....
Aber es war nicht so schlimm.Essen und Getränke kamen und Zigaretten auf Wunsch.
Greso


nach oben springen

#16

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 15:54
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

War es Angst? Natürlich nicht, es war schlicht weg eben notwendig. Nahezu an allen Wochenenden, an Feiertagen, sportlichen und politischen Höhenpunkten versuchte immer wieder der imperialistische Gegner unsere sozialistische Grundordnung zu stören. Durch sein massives Verlassen der Truppenunterkünfte in Zivilkleidung versuchte er stets provokativ Einfluss auf den von uns gesicherten Weltfrieden zu nehmen. Doch seine Rechnung konnte nicht aufgehen.
Mit revolutionärer Wachsamkeit, unserer geschlossenen sozialistischen Grundüberzeugung und einer immer sauberen Kragenbinde konnten wir jeden Angriff abwehren.@skbw

Ach deshalb konnten wir so Ruhig und Friedlich Leben.na dann Nochmal Vielen Dank


nach oben springen

#17

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 16:58
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Pit 59
Vieleicht sind Deine Beschriebenen Dinge Region bedingt,keine Ahnung,aber von so etwas habe ich noch nie gehört,oder Irgendwo gelesen.



Ich schon aber nicht zu Pfingsten sondern zu Himmelfahrt. Mich haben die Nullpromillegegner diesmal rund 20 m Zaun an der Jagdhütte gekostet. Nächstes Mal wird das Weidezaun....


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 12.06.2011 16:59 | nach oben springen

#18

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 17:51
von Tobeck | 484 Beiträge

Zitat von eisenringtheo
Der Pfingstmontag war gesetzlicher Feiertag, Ostermontag nicht... meint das DR Kursbuch 1981
http://www.eisenbahnwelt.com/Kursbuecher...emerkungen.html
Theo



Erstaunlich - schon nach 20 Jahren wissen manche nicht mehr, ob der Montag ein Feiertag war. Wobei die Mehrheit der deutschen Bevölkerung vermutlich gar nicht weiß, was Pfingsten für eine Bedeutung hat.


nach oben springen

#19

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 18:43
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von skbw
War es Angst? Natürlich nicht, es war schlicht weg eben notwendig. Nahezu an allen Wochenenden, an Feiertagen, sportlichen und politischen Höhenpunkten versuchte immer wieder der imperialistische Gegner unsere sozialistische Grundordnung zu stören. Durch sein massives Verlassen der Truppenunterkünfte in Zivilkleidung versuchte er stets provokativ Einfluss auf den von uns gesicherten Weltfrieden zu nehmen. Doch seine Rechnung konnte nicht aufgehen.
Mit revolutionärer Wachsamkeit, unserer geschlossenen sozialistischen Grundüberzeugung und einer immer sauberen Kragenbinde konnten wir jeden Angriff abwehren.


wünsche ruhige Pfingsttage

bis bald, skbw




............................................................................................................................................

Danke Bodo für diese Klarstellung. Jetzt weiß ich auch wieso ich dich gut leiden kann.
Schönen Gruß nach Bettenhuuusen.


nach oben springen

#20

RE: War es Angst?

in Mein Grenzer Tagebuch 12.06.2011 20:25
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Wobei die Mehrheit der deutschen Bevölkerung vermutlich gar nicht weiß, was Pfingsten für eine Bedeutung hat.@Tobeck

Da hast Du absolut Recht,und wenn ich noch direkter werden soll,Interessiert mich das auch nicht.Es ist Feiertag und Pasta.Warum und Weshalb kann ich nicht Beeinflussen.


zuletzt bearbeitet 12.06.2011 20:35 | nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 329 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen