X
#1

"Nationale Front der DDR" Was war das?

in Leben in der DDR 23.04.2009 08:08
von Angelo | 12.470 Beiträge | 239 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Angelo
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe mal was über die "Nationale Front der DDR" gehört aber was war das denn genau?? Wäre schön wenn das jemand erklären könnte


nach oben springen

#2

RE: "Nationale Front der DDR" Was war das?

in Leben in der DDR 23.04.2009 09:45
von manudave (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds manudave
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

U.a. war diese Massenorganisation für die Wahl und deren Listen zuständig - die Wahlergebnisse kennst du ja...


nach oben springen

#3

RE: "Nationale Front der DDR" Was war das?

in Leben in der DDR 23.04.2009 16:21
von Rainman2 | 5.800 Beiträge | 192 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Rainman2
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH
Hallo Angelo,

die Nationale Front war die Vereinigung aller Parteien und Massenorganisationen, die unter der Führung der SED Kandidaten für die Wahlen stellten. Es gab einen Nationalrat der Nationalen Front, der als oberstes Gremium fungierte, mit einem Präsidenten an der Spitze. Nach unten hin, in den Bezirken, Kreisen, Städten, Wohngebieten etc. gab es dann Ausschüsse der Nationalen Front, in die die entsprechenden Parteien und Massenorganisationen ihre Vertreter entsandten. Das Ziel war es, die "Politik zum Aufbau und zur Stärkung des Sozialismus" in alle Lebensbereiche zu tragen. Die neben der SED in der Nationalen Front dahindümpelnden Parteien nannten sich auch Blockparteien, liebevoll auch Blockflöten genannt. Vor Ort konnte es in den Ausschüssen, besonders in den recht heterogenen der Wohngebiete, auch schon mal zur Sache gehen. Es wurden auch konkrete Beschwerden vor Ort behandelt. Aber eine wirkliche Substanz wurde der Nationalen Front von der SED nicht zugebilligt. Sie hatte ebenso zu funktionieren, wie alles andere.

Zu den Wahlen wählte man keine Kandidaten der einzelnen Parteien, sondern die Kandidaten der Nationalen Front. In Leipzig gab es einen recht bekannten "Klub der Nationalen Front". Dieser wurde schon zu DDR-Zeiten liebevoll "Die NATO" (oder richtiger: "De NADO") genannt. Er heißt heute noch so und ist ein recht gut frequentiertes Kulturhaus mit Gaststätte bzw. Kneipe.

Parteien in der Nationalen Front:
Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED)
Liberal-Demokratische Partei Deutschlands (LDPD)
Christlich Demokratische Union (CDU)
Demokratische Bauernpartei Deutschlands (DBD)
Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NDPD)

Massenorganisationen in der Nationalen Front:
Demokratischer Frauenbund Deutschlands (DFD)
Freie Deutsche Jugend (FDJ)
Freier Deutscher Gewerkschaftsbund (FDGB)
Kulturbund (KB)
Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe (VdgB)

ciao Rainman

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 23.04.2009 16:25 | nach oben springen



Besucher
11 Mitglieder und 91 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Atze Lu
Besucherzähler
Heute waren 1402 Gäste und 61 Mitglieder, gestern 4901 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14678 Themen und 581548 Beiträge.

Heute waren 61 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen