#1

Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 26.05.2011 22:17
von Hans55 | 763 Beiträge

Hallo,Leute!In meiner Zeit bei den GT,bin ich öfters bestraft worden,vor allen Dingen wegen Kleinigkeiten!Einige Beispiele"Wegen Knöpfe an der Uniformjacke,die mit Schlüsselringe befestigt waren,oder wegen "Nichtbeteiligung "am Frühsport usw.Da waren sie schnell bei der Sache"Reviere außer der Reihe,oder was das schlimmste war,ZbV für den Spieß! Urlaub und Ausgangssperre gab es auch, viel zu oft!Hans55


nach oben springen

#2

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 26.05.2011 22:40
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Wir Unteroffiziere der Schweizer Armee haben dem Feldweibel solche "Freiwilligen" für die Einteilung zu Ehrendiensten gemeldet: wie Küchendienst, Wachdienst, Dienst statt Ausgang/ Urlaub usw. gemeldet. Militärdienst ist eine Ehre, keine Strafe!!!
Theo


nach oben springen

#3

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 26.05.2011 22:41
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Hans55
Hallo,Leute!In meiner Zeit bei den GT,bin ich öfters bestraft worden,vor allen Dingen wegen Kleinigkeiten!Einige Beispiele"Wegen Knöpfe an der Uniformjacke,die mit Schlüsselringe befestigt waren,oder wegen "Nichtbeteiligung "am Frühsport usw.Da waren sie schnell bei der Sache"Reviere außer der Reihe,oder was das schlimmste war,ZbV für den Spieß! Urlaub und Ausgangssperre gab es auch, viel zu oft!Hans55



Frühsport in der Grenzkompanie? Wo gab es denn so was?


nach oben springen

#4

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 26.05.2011 22:51
von Hans55 | 763 Beiträge

Bei uns,GR-34 Groß-Gliniecke!


nach oben springen

#5

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 26.05.2011 23:01
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Hans55
Bei uns,GR-34 Groß-Gliniecke!



aso.Berlin.da tickten die Uhren anders als an der Westgrenze


nach oben springen

#6

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 26.05.2011 23:03
von Commander | 1.056 Beiträge

An Bestrafungen bei uns kann ich mich nicht entsinnen,ich bin einmal vom KC zusammengefaltet worden,weil ich im Ausgang Sch....e gemacht habe,das wars aber auch.
Apropos Frühsport,bei Einführung der Bat.-Sicherung wurde es einmal versucht,aber mangels Begeisterung wieder eingestellt,ja wir hatten es schon relativ ruhig,damals in Gr.-burschla.
Gruß Commander.



nach oben springen

#7

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 26.05.2011 23:10
von utkieker | 2.920 Beiträge

Wenn ich Mist gebaut habe, konnte ich damit rechnen, nach der Frühschicht (Ausgangstag) als UvD verdonnert zu werden....
.... und ich war oft UvD.


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#8

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 00:57
von S51 | 3.733 Beiträge

Nachdem ich als frischgebackener Uffz und Neuankömmling in der Kompanie tatsächlich doch mal Frühsport angesagt hatte und die merkwürdig langsamen Bewegngen eher als Ansporn für weitere Glanzleistungen nahm, durfte ich erst mal drei UvD und große KS-Schichten im Wechsel machen. Sechs Tage full Haus waren mir eine Lehre. Danach war ich ruhiger.
Nachdem ich eine KS-Schicht verbotenerweise über den Weg am Kreuz oberhalb von Ilsenburg beendet habe, weil das schneller ging und der Feierabend rief, habe ich mir einen Verweis eingehandelt. Da meine Gruppe das Schießen aber als Beste abschloß, hatte sich das ganz schnell erledigt.
Ein Gefreiter S., der sich zu fein war, seine MPi selber zu putzen und dadurch einem Soldaten den VKU vermasselte, weil der den Zug nicht mehr bekam, hatte dann den Rest der Woche KS-Schicht mit mir. Hab sie extra immer in Abbenrode begonnen. Das machte drei Tage a´26 Kilometer pro Schicht bergauf bis zum eisernen Tisch. Ich nahm das gezielt sportlich. Ist ihm nie wieder passiert.
Doch so eine richtige Bestrafung, mit antreten oder so, wüßte ich aus dem Hut nur eine. Das war am 30./31.10.1985 beim Abgangsappell. Da wurde ein Unteroffizier weil er sich einem Mädchen aus dem Lehrlingswohnheim grob daneben benommen hatte, zum Soldaten degradiert und vom MSA mitgenommen.
Es war irgendwie nicht üblich, wirklich bestraft zu werden. Da gab es für Fehlverhalten eher mal die besonders unangenehmen Postenpunkte als Dankeschön. Als noch während meiner Zeit als GF sich bei einem meiner VKU der Hauptfeld verschrieben hatte und mir einen Tag mehr eintrug, wurde ich nicht mal dafür bestraft, dass ich das auch wirklich ausgereizt habe und später gekommen bin. Irgendwie war kein Telefon in der Nähe. Ich wurde nur eben mal per P3 vom Bahnhof abgeholt, war sonst eher nicht üblich...


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 27.05.2011 00:59 | nach oben springen

#9

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 06:22
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Also Frühsport auf der GK gab es zu meiner Zeit nicht,man wollte doch keinen Verärgern.


zuletzt bearbeitet 27.05.2011 08:05 | nach oben springen

#10

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 08:20
von nimmnix | 196 Beiträge

Bestrafung ist vielleicht ein falsches Wort ,weil man ja nie offiziell Bestraft wurde .
Ich wunderte mich eigendlich immer nur warum ich jede Woche ,zusätzlich zum Dienst am Kanten ,
zur Objektwache eingeteilt wurde .
In dem Jahr in Treffurt hat meine persönliche Holzlatte am Objektzaun jede Menge Kerben bekommen .

Bedanken möchte ich mich im nachhinein beim KC und beim Stellvertreter KC und beim Spieß und beim Polit und beim Zugführer und beim Gruppenführer und beim Gakl und beim ....................und beim....................!


zuletzt bearbeitet 27.05.2011 08:22 | nach oben springen

#11

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 08:49
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Nun, du wirst den Genannten schon einen Grund dafür geliefert haben


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
zuletzt bearbeitet 27.05.2011 08:50 | nach oben springen

#12

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 09:23
von moreau | 384 Beiträge

Tschja nimmnix dann warst du also das diensthabende VdK (Vorkommnis der Kompanie)


nach oben springen

#13

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 09:26
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Also Frühsport in der GK kenne ich auch nicht,klar gab es mal so eine MKE-Stunde.Aber das ging bis zu nächsten Ecke und dann war Rauchpause.Naja Bestrafung--wie soll ich das so sagen,gab mal 2 Wochen Ausgangssperre wegen illegalen Genuss von Alkohol in der GK--aber man war ja selber Schuld wenn man sich erwischen lassen hat.In Sachen Revierreinigen kamen die Bestrafungen von den EK;s--aber man hat es gelassen gesehen. Man wurde ja schließlich auch mal EK: Ansonsten sah man es locker und als die Zeit rum war--lächelte man und wünschte den Zurückgebliebenen alles Gute.


nach oben springen

#14

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 09:31
von moreau | 384 Beiträge

Ich habe mal eine "persönliche Mißbilligung" vom KC abgefasst. Nur weil ich beim K6 ablatschen mehr mit meinem Radio beschäftigt war und die gelegte Spur vom Battalioner auf Höhe der Fürst nicht gesehen habe. Wer kommt denn auch auf die blöde Idee -> Spur an der Fürst. Sowas kleinliches!

Gruß
Moreau


nach oben springen

#15

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 09:36
von moreau | 384 Beiträge

Zitat von S51
Nachdem ich als frischgebackener Uffz und Neuankömmling in der Kompanie tatsächlich doch mal Frühsport angesagt hatte und die merkwürdig langsamen Bewegngen eher als Ansporn für weitere Glanzleistungen nahm, durfte ich erst mal drei UvD und große KS-Schichten im Wechsel machen. Sechs Tage full Haus waren mir eine Lehre. Danach war ich ruhiger.
Nachdem ich eine KS-Schicht verbotenerweise über den Weg am Kreuz oberhalb von Ilsenburg beendet habe, weil das schneller ging und der Feierabend rief, habe ich mir einen Verweis eingehandelt. Da meine Gruppe das Schießen aber als Beste abschloß, hatte sich das ganz schnell erledigt.
Ein Gefreiter S., der sich zu fein war, seine MPi selber zu putzen und dadurch einem Soldaten den VKU vermasselte, weil der den Zug nicht mehr bekam, hatte dann den Rest der Woche KS-Schicht mit mir. Hab sie extra immer in Abbenrode begonnen. Das machte drei Tage a´26 Kilometer pro Schicht bergauf bis zum eisernen Tisch. Ich nahm das gezielt sportlich. Ist ihm nie wieder passiert.
Doch so eine richtige Bestrafung, mit antreten oder so, wüßte ich aus dem Hut nur eine. Das war am 30./31.10.1985 beim Abgangsappell. Da wurde ein Unteroffizier weil er sich einem Mädchen aus dem Lehrlingswohnheim grob daneben benommen hatte, zum Soldaten degradiert und vom MSA mitgenommen.
Es war irgendwie nicht üblich, wirklich bestraft zu werden. Da gab es für Fehlverhalten eher mal die besonders unangenehmen Postenpunkte als Dankeschön. Als noch während meiner Zeit als GF sich bei einem meiner VKU der Hauptfeld verschrieben hatte und mir einen Tag mehr eintrug, wurde ich nicht mal dafür bestraft, dass ich das auch wirklich ausgereizt habe und später gekommen bin. Irgendwie war kein Telefon in der Nähe. Ich wurde nur eben mal per P3 vom Bahnhof abgeholt, war sonst eher nicht üblich...



Was für eine elende Ratte war den der Gefreite. Jeder Urlaub oder Dienstfrei war uns heilig.

Gruß
Moreau


nach oben springen

#16

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 09:53
von xsoso (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53

Zitat von Hans55
Hallo,Leute!In meiner Zeit bei den GT,bin ich öfters bestraft worden,vor allen Dingen wegen Kleinigkeiten!Einige Beispiele"Wegen Knöpfe an der Uniformjacke,die mit Schlüsselringe befestigt waren,oder wegen "Nichtbeteiligung "am Frühsport usw.Da waren sie schnell bei der Sache"Reviere außer der Reihe,oder was das schlimmste war,ZbV für den Spieß! Urlaub und Ausgangssperre gab es auch, viel zu oft!Hans55



Frühsport in der Grenzkompanie? Wo gab es denn so was?





Also bei uns im GR36 Berlin Rummelsburg haben wir einige von uns runtergeschickt damit der Polit oder Uffz. nicht ganz alleine um den Platz laufen mußten. Also ich war dann im letzten halben Jahr bei solchen Veranstaltungen gar nicht mehr dabei.
Dafür war immer ein großes Gedränge in den Bädern.


nach oben springen

#17

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 10:10
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Im 33er gab es keinen Frühsport! Nur einmal, bei ner Regimentsinspektion.


zuletzt bearbeitet 27.05.2011 10:51 | nach oben springen

#18

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 10:44
von mic44 | 183 Beiträge

Wie jetzt? War denn keiner von Euch mal im Bau? Ich hab es in Silkerode geschafft,mal für 3 Tage dem Kompanie-idyll zu entkommen,grund waren 3 Bananen,mit denen ich 2 ABgs den rechten weg gewiesen hatte,sie zeigten mir eine Weintraube,was ich mit dem schwenken von Bananen,die es zur Postenverpflegung gab,beantwortete.Leider wurde das als versuchte Kontaktaufnahme gewertet.Noch heute einen herzlichen dank an meinen Posten.


nach oben springen

#19

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 10:53
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Das Eine Jahr auf der GK war doch cool. 60Mann,6 Frauen aus dem Dorf haben gekocht,und das wirklich gut,sage ich Heute noch war wirklich Prima.Postenverpflegung war gut. Schöne Natur Feld,Wald und Wiesen,und das West "Fernsehen".An einigen PP konnte man nicht nur Fern Sehen,sondern man hatte die Dinge schön Nah.


nach oben springen

#20

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 27.05.2011 10:54
von nimmnix | 196 Beiträge

Zitat von moreau
Tschja nimmnix dann warst du also das diensthabende VdK (Vorkommnis der Kompanie)




wird dann mal so gewesen sein


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 3100 Gäste und 190 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558106 Beiträge.

Heute waren 190 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen