#261

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 15:17
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Manfred B.

In einem Grenzgebiet wurde ich noch vor meiner Flucht festgenommen.
Seit ein paar Tagen überlege ich mein Erlebtes aus der damaligen DDR zu schreiben. Schwer ist es allemal… In den 80’er Jahren, ich war noch jung an Jahren und verstand dieses System nicht. Was mach ich, chmiede Pläne daraus zu kommen, gefährliche dazu. Was macht ein junger Mensch der viele Freunde hat? Klar er fragt. Mein Fehler die Falschen zu fragen.
Es kam wie es kommen musste, das MFS wusste genauso viel wie ich über meine Pläne. Damit fing die Schwierigkeit an. Was kam, eine Vorladung zur Klärung eines Sachverhaltes. Okay dachte ich, was kann mir passieren. Ja, Pustekuchen. Nach der Vorladung und Befragung vom MFS sah es für mich nicht gut aus. Es folgte die Verhaftung und Aufnahme in der Untersuchungshaftanstalt. Alles ging sehr schnell und ich war in einer Zelle. Nach diesem Schock war ich erst mal fertig. Meine Gedanken liefen Amok. Was kommt nun, wie geht es weiter. Wie ich dann in der Nacht bemerkte, um was ich mir keine Sorgen mehr machen musste, war sehr schnell begriffen.
Begreifen konnte ich auch nicht den Morgen danach. Ein anderes Leben, ein anderer Tagesablauf, alles hat sich geändert. Nun folgte die Befragung… Fragen, Fragen, immer wieder dasselbe.
Die Fragen die mir gestellt wurden, waren schon so gestellt, das diese nicht nur aus meinem Umfeld her stammen konnten. Das MFS, IM’s etc. hatte hier ihr schon gute Arbeit getan. Das Spiel ging über Stunden, viele Stunden. Tageweise erfolgten keine Vernehmungen, warum entzieht sich meiner Erkenntnis.
Nun folgte die Anklage, angeklagt wegen §213.

Schreibe gerne weiter.



Hallo Manfred, könntest Du mir den Widerspruch (rot) in Deiner Aussage erklären?
Ach ja nun wird Dein U-Führer ja nicht nur Deinen Vorgang zu bearbeiten gehabt haben. Stellen wir uns jetzt einfach 4 EV vor mit je 2 B. dann sollte klar sein, warum man sich nicht jeden Tag um jeden B. kümmern konnte und Aussagen müssen ja auch einmal überprüft und mit anderen Informationen abgeglichen werden. Ich denke das sollte als Erklärung hier ausreichen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#262

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 22:25
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von Manfred B.

In einem Grenzgebiet wurde ich noch vor meiner Flucht festgenommen.
Seit ein paar Tagen überlege ich mein Erlebtes aus der damaligen DDR zu schreiben. Schwer ist es allemal… In den 80’er Jahren, ich war noch jung an Jahren und verstand dieses System nicht. Was mach ich, chmiede Pläne daraus zu kommen, gefährliche dazu. Was macht ein junger Mensch der viele Freunde hat? Klar er fragt. Mein Fehler die Falschen zu fragen.
Es kam wie es kommen musste, das MFS wusste genauso viel wie ich über meine Pläne. Damit fing die Schwierigkeit an. Was kam, eine Vorladung zur Klärung eines Sachverhaltes. Okay dachte ich, was kann mir passieren. Ja, Pustekuchen. Nach der Vorladung und Befragung vom MFS sah es für mich nicht gut aus. Es folgte die Verhaftung und Aufnahme in der Untersuchungshaftanstalt. Alles ging sehr schnell und ich war in einer Zelle. Nach diesem Schock war ich erst mal fertig. Meine Gedanken liefen Amok. Was kommt nun, wie geht es weiter. Wie ich dann in der Nacht bemerkte, um was ich mir keine Sorgen mehr machen musste, war sehr schnell begriffen.
Begreifen konnte ich auch nicht den Morgen danach. Ein anderes Leben, ein anderer Tagesablauf, alles hat sich geändert. Nun folgte die Befragung… Fragen, Fragen, immer wieder dasselbe.
Die Fragen die mir gestellt wurden, waren schon so gestellt, das diese nicht nur aus meinem Umfeld her stammen konnten. Das MFS, IM’s etc. hatte hier ihr schon gute Arbeit getan. Das Spiel ging über Stunden, viele Stunden. Tageweise erfolgten keine Vernehmungen, warum entzieht sich meiner Erkenntnis.
Nun folgte die Anklage, angeklagt wegen §213.

Schreibe gerne weiter.



Hallo Manfred, könntest Du mir den Widerspruch (rot) in Deiner Aussage erklären?
Ach ja nun wird Dein U-Führer ja nicht nur Deinen Vorgang zu bearbeiten gehabt haben. Stellen wir uns jetzt einfach 4 EV vor mit je 2 B. dann sollte klar sein, warum man sich nicht jeden Tag um jeden B. kümmern konnte und Aussagen müssen ja auch einmal überprüft und mit anderen Informationen abgeglichen werden. Ich denke das sollte als Erklärung hier ausreichen.





Hallo Feliks D.

Du magst ja in Deiner alten Position gut geschult sein. Schön für Dich. Aber lese bitte meine Geschichte bis zum ende. Nebenbei, ich wurde zweimal in euren Unterkünften bearbeitet und gerade nett war es nicht. Deine voreiligen und in ROT gelegten Antworten, zeigen mir nur eins... es kann und darf nicht sein für Dich...

Um Deine Neugierde zu beruhigen, es war einmal in Richtung Polen, da war das MFS schneller wie ich. Leider folgte daraus mein Unangehmer Aufenthalt in euren netten Arrestanstallten, inkl. Haft.

Wenn Du jetzt auch noch wissen möchtest, welche Stadt, etc. oder wer es war, kannst Du mich gerne per PM, fragen.

Feliks, ich möchte meine Erlebnisse bitte ohne Deinen Kommentar hier niederschreiben.


nach oben springen

#263

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 22:36
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Hallo Manfred das sollte weder ein Infragestellen noch ein Angriff sein, bitte nicht immer gleich was böses vermuten. Nur ein Widerspruch der mir beim studieren Deiner Zeilen auffiel und den Du ja eben mit Deiner Antwort zufriedenstellend ausgeräumt hast.

Wenn Du es wünscht werde ich Dir Fragen zu solchen Punkten zukünftig per PN zukommen lassen.

Bin trotzdem schon auf die Fortsetzung gespannt, bisher recht sachlich Dein Bericht.


P.S. Der Zeitraum Deiner Erlebnisse wäre für die bessere Einordnung, und sicher auch für viele Mitglieder, interessant.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 31.05.2011 22:44 | nach oben springen

#264

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 22:41
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Hallo Manfred das sollte weder ein Infragestellen noch ein Angriff sein! Nur ein Widerspruch der mir beim studieren Deiner Zeilen auffiel und den Du ja eben mit Deiner Antwort zufriedenstellend ausgeräumt hast.

Wenn Du es wünscht werde ich Dir Fragen zu solchen Punkten zukünftig per PN zukommen lassen.

Bin trotzdem schon auf die Fortsetzung gespannt, bisher recht sachlich Dein Bericht.




Ich habe geschrieben, das man per PM schreiben kann. Wenn es Dir entgegen kommt.... BITTE.

Grundsätzlich möchte ich dieses Thema schon Öffentlich machen.


nach oben springen

#265

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 22:59
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Hallo Manfred das sollte weder ein Infragestellen noch ein Angriff sein, bitte nicht immer gleich was böses vermuten. Nur ein Widerspruch der mir beim studieren Deiner Zeilen auffiel und den Du ja eben mit Deiner Antwort zufriedenstellend ausgeräumt hast.

Wenn Du es wünscht werde ich Dir Fragen zu solchen Punkten zukünftig per PN zukommen lassen.

Bin trotzdem schon auf die Fortsetzung gespannt, bisher recht sachlich Dein Bericht.


P.S. Der Zeitraum Deiner Erlebnisse wäre für die bessere Einordnung, und sicher auch für viele Mitglieder, interessant.



Hallo Feliks, Deinen letzten Satz, mit PS gezeichnet, was brauchst Du da für eine Einordnung... ??? Vom Gefühl her, ist es die Jahreszahl, oder vielleicht ein Bekanntheitsgrad?


nach oben springen

#266

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 23:06
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Manfred B
Grundsätzlich möchte ich dieses Thema schon Öffentlich machen.



Gut, das entspricht ja dann auch eher dem Sinn eines Forums. Dann werde ich weiterhin nur bei mir auffallenden Widersprüchen bzw. Ungereimtheiten nachfragen. Bei pers. Erlebten klären diese sich dann meist sehr schnell, wir hatten jedoch auch schon andere Fälle hier. Persönliche Daten von Dir und Personen- oder Ortsnamen gehören meiner Meinung nach nicht hier in die Öffentlichkeit und daher werde ich nicht danach fragen, auch nicht per PN. Der Zeitraum wäre wie oben bereits geschrieben jedoch schon interessant.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#267

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 23:11
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Eher die Jahreszahl, da sich die Abläufe in den 60er Jahren ja doch schon stark von denen der 80er Jahre unterschieden. Von einer pers. Bekanntheit gehe ich jetzt einmal nicht aus, auch wenn dies schon einmal ein User vermutete wäre es schon ein großer Zufall.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 31.05.2011 23:14 | nach oben springen

#268

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 23:13
von vs1 (gelöscht)
avatar

hallo manni,

bevor du dir nen kopf über irgendjemanden machst, schreib einfach.

daher sollte jetzt erstmal der manfred schreiben, BITTE.

gruß vs

ps: sorry, weil OT.


zuletzt bearbeitet 31.05.2011 23:20 | nach oben springen

#269

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 23:19
von Pitti53 | 8.787 Beiträge

dann laß ihn schreiben vs und häng dich da nicht rein


nach oben springen

#270

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 23:21
von vs1 (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53
dann laß ihn schreiben vs und häng dich da nicht rein



... hab ich einen fehler gemacht?

gruß vs


nach oben springen

#271

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 23:23
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Feliks, ich habe von den 80,er geschrieben und dass kannst Du auch in meinen Beiträgen lesen.Deine zweite Antwort-Frage bzw. hört sich echt merkwürdig an. Deine Zweifel, halten mich vom schreiben ab.

Wenn Du Probleme hast, mit meinen Ausführungen, lass es uns wie gesagt, per PM klären.


nach oben springen

#272

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 23:37
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Oh ich zweifel bis jetzt gar nicht und bitte mein Versehen, die 80er zu überlesen, zu entschuldigen. Von daher lass Dich bitte von mir in keinster Weise am schreiben hindern, dafür sind wir alle hier.

Wünsche noch eine angenehme Nacht, wir lesen uns...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#273

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 31.05.2011 23:52
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Oh ich zweifel bis jetzt gar nicht und bitte mein Versehen, die 80er zu überlesen, zu entschuldigen. Von daher lass Dich bitte von mir in keinster Weise am schreiben hindern, dafür sind wir alle hier.

Wünsche noch eine angenehme Nacht, wir lesen uns...




Okay Feliks,

ich schreibe dann meine Gefühle und Erlebtes hier nieder. Es ist eine neue Erfahrung, einen wie Dich zu erleben. Wir Menschen, sind nur Menschen. Gerne schaue ich auf die tollen Erlebnisse vom ABV hin. Er ist für mich ein Mensch. Ein toller Mensch. Er lässt Gefühle zu....

in zweifel für mein feliks.


nach oben springen

#274

RE: Politische frühere DDR-Häftlinge oft krank

in Themen vom Tage 01.06.2011 17:08
von ABV | 4.202 Beiträge

Danke Manfred, für deine lobenden Worte. Ich halte es auch für eine gute und vernünftige Idee, künftig alle sich aus dem Geschriebenen eventuell ergebenen Unklarheiten per PN zu klären. Sonst führt das nur wieder zu weiteren Mißverständnissen und Streitereíen in die sich dann wieder andere User einmischen........... Und am Ende ist alles zertrollt.
An dieser Stelle würde ich aber vorschlagen, für deine Erinnerungen eventuell ein neues Thema zu eröffnen. Das wäre dann übersichtlicher für die Leser. Das war aber nur ein Vorschlag und keine Weisung des ABV
So und nun freue ich mich auf deine Erinnerungen.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


zuletzt bearbeitet 01.06.2011 17:08 | nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1920 Gäste und 150 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557551 Beiträge.

Heute waren 150 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen