#1

1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 19.04.2009 22:49
von Schreiber | 258 Beiträge

Zusammen,

ich habe mal eine Frage wurde jemand von Euch an diesem Tag
ausgezeichnet und was gab es so für Auszeichnungen.

Ich jedenfalls nicht - nur mit 2 Dienstfahrten mit der ETZ 250,
um verspätete Grenzer vom Bahnhof Bleicherode nach Weilrode zu
kutschieren, damit das diensthabene System wieder stimmt.
Das Problem war nur unsere Zivilkräfte aus der Küche wurden aus-
gezeichnet und da gab es eine Menge Bergmannsschnaps.

Also so besoffen bin ich nie wieder gefahren.

Gruß

Reinhard


==================================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius


nach oben springen

#2

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.04.2009 00:11
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Hallo Reinhard (Schreiber)!

Der 01. Dezember war ja klassisch ein Tag der Orden, Prämien und Beförderungen. Da ich aber eine ziemliche Zeit mit "Parteistrafen abbüßen" beschäftigt war, blieb es für mich eher ein Tag der Beobachtung anderer Ausgezeichneter. 1986 - zum 40. Jahrestag der Grenztruppen - schlug endlich meine große Stunde. Ich bekam wenigstens eine gesellschaftliche Auszeichnung: Die "Medaille für hervorragende Propagandistische Leistungen" der FDJ. Sie prangte eine Weile neben den drei Artur-Becker-Medaillien auf meiner rechten Uniformbrust, bis eines Tages die Nadel von der Interimspange der Medaille abbrach. Da es das Ding nicht als "Papiervariante" für die selbstgefertigten Interimspangen gab, ließ ich sie dann wieder weg. Interessant war dazu noch, dass diese "Auszeichnung" mit einer Sachprämie verbunden war. Ich bekam ein Kaffeeservice für zwei Personen. Das Ding war so potthässlich, dass ich mich nicht mal getraute, es zu einem Polterabend mitzunehmen. Allein damit nur für den Bruchteil einer Sekunde gesehen zu werden, hätte schon komplette gesellschaftliche Ächtung nach sich ziehen können. Anlässlich eines Umzugs fiel mir der Karton runter und wurde auch so, in geschlossener Form, entsorgt.

ciao Rainman

Angefügte Bilder:
Med_f_prop_Leistg.jpg

"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#3

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.04.2009 11:11
von suentaler | 1.923 Beiträge

Hallo Rainman,

wenn zum 40. Jahrestag GT deine große Auszeichnungsstunde schlug, mußt du ja auch diesen "Orden" bekommen haben.
Wir jedenfalls wurden alle damit geehrt.

Für mich hatte man am 1.Dezember keine Auszeichnung übrig.
Ich erhielt später mal eine Prämie in Form eines Buches, einmal 50,- Mark und einmal eine Karte für ein Fußballländerspiel in Leipzig.

Ich habe mal meine Briefe von damals herausgekramt und nachgelesen was ich so alles nach Hause schrieb.
Hier also ein kurzer Einblick in das Kompanieleben zum Tag der Grenztruppen .

Am Vormittag war der offizielle Teil mit Appell und Auszeichnungen, um den ich komplett drumherum kam, da ich zur Frühschicht im Grenzdienst eingeteilt war.
Zum Mittag gab es einen 1/4 Broiler und Erdbeeren, nachmittags bekam jedes Zimmer eine Torte reingestellt und zum Abendbrot hatte man kalte Platten vorbereitet.
Im Clubraum konnte man sich Schallplatten anhören, die ein GAK mitgebracht hatte, das war dann der kulturelle Teil der Veranstaltung.
Tags zuvor hatten unsere "Alten" ihren Bandmaßanschnitt und zeitgleich war auch noch 1.Advent, also gabs jede Menge zu feiern und der Kaffee floß in Strömen.

Gruß von Suentaler

Angefügte Bilder:
40 Jahre GT.jpg

[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#4

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.04.2009 12:23
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Hallo suentaler,

ja, das Abzeichen zum 40. Jahrestag habe ich auch erhalten. Ich habe es, glaube ich, irgendwann mal weiterverschenkt. Aber mit einer Karte für ein Fußballländerspiel in Leipzig warst Du doch auch ganz gut beschenkt, wenngleich sicher der materielle Wert nicht allzu hoch gewesen sein dürfte, aber der ideelle Wert: Fußball - Länderspiel - Leipzig. Da leuchten doch die Augen dreifach auf.

Die von Dir geschilderten Abläufe kommen mir sehr bekannt vor. Allerdings haben wir im Regimentsstab immer noch einen Appell in voller Montur gehabt. In der Stabskompanie gab es dann auch immer noch etwas mehr Programm im Klubraum, als Schallplatten auflegen. Aber eine Kompanie in der Kompaniesicherung konnte halt nur nebenbei feiern.

Um Deine Briefe aus dieser Zeit beneide ich Dich übrigens. Die Masse meiner Briefe sind nicht an meine Mutter, sondern an irgendwelche Frauen gegangen, die sie bestimmt schon lange weggeworfen haben. Ich habe da wohl eben eher kurzfristig testosterongesteuert gedacht, als ein wenig langfristig historisch. C'est la vie!

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#5

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.04.2009 18:36
von S51 | 3.733 Beiträge

Ich habe zweimal ein "Foto vor der entfalteten Truppenfahne" bekommen und meinen Ufw Anno 84. Für alles andere war immer der Zeitpunkt irgendwie unpassend. Zu große Klappe eben...


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#6

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.04.2009 23:31
von suentaler | 1.923 Beiträge

In Antwort auf:
Um Deine Briefe aus dieser Zeit beneide ich Dich übrigens.


Hallo Rainman,

ja ich bin auch froh, das meine Eltern damals die ca. 100 Briefe aufgehoben haben.
In vielen steht zwar nur belangloses Zeug, wie’s Wetter war und das es nischt Neues gibt, aber manchmal habe ich auch kräftig Dienstgeheimnisse ausgeplaudert.
Ohne diese Briefe hätte ich die meisten Ereignisse von damals längst vergessen.

In Antwort auf:
.....aber der ideelle Wert: Fußball - Länderspiel - Leipzig. Da leuchten doch die Augen dreifach auf.


Die Karte zum Fußballspiel in Leipzig, es war übrigens DDR-Ungarn, hatte ich bei der Postenführerolympiade gewonnen.
Ich war Vierter. Der 3 und 4. Platz war jeweils die Karte für das Fußballspiel und der 1. und 2. Platz war je eine Karte zum Turn- und Sportfest.

Meine Freude hielt sich allerdings in Grenzen.
Zum einen ist mein Interesse für Fußball nicht sehr groß und zum anderen wollte ich als alter Leipziger schon immer mal in Uniform im Zentralstadion sitzen ;-)

Die Fahrt dorthin war eine halbe Weltreise.
Um 13:00 ging es in Ilsenburg los, da wurden wir zwei Gefreiten nach Wernigerode gefahren und dort auf einem Parkplatz abgesetzt.
Nach 1 ½ Stunden kam dann endlich ein LO der uns nach Halberstadt in den Regimentsstab fuhr. Das war so eine Art Sammeltransport, da saßen nämlich die Preisträger aus den restlichen Harzer Kompanien drauf (Schierke bis Elend)
Von Halberstadt sind wir dann gegen 16:00 in einem Reisebus nach Leipzig gefahren und waren gegen 18:30 da.
Der Bus fuhr fast an meiner Wohnung vorbei, aber eine Spritztour nach Hause ging leider nicht.
Die Hälfte der Zuschauer im Stadion bestand aus Armeeangehörigen und der Rest waren Sportgemeinschaften.
22:30 sind wir dann wieder im Bus zurück gefahren. Kurz vor Schkeuditz war allerdings wegen einer Polizeisperre Schluß.
Es standen etliche SPW’s da und die Polizei war mit Stahlhelm und MPi angerückt.
Es stellte sich raus, das sich wiedermal ein Russe mit Mpi und 60 Schuß auf und davon gemacht hatte.
Da standen wir bis 03:45 und sind dann über eine andere Route nach Halberstadt in den Stab gefahren.
Dort wartete schon der LO, der uns nach Wernigerode zum Bahnhof fuhr und dort mußten wir dann mit dem Zug nach Ilsenburg.
So kamen wir um 07:30 wieder in der Kompanie an. Und um 17:00 bin ich dann schon wieder raus in den Wald.

Gruß
vom
Suentaler


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#7

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 20.04.2009 23:53
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Hallo Suentaler,

dann ist mein ganzes Beileid zu dieser "Auszeichnung" bei Dir. Zumal dieses Spiel, ich nehme mal an, dass es das Spiel am 28. Juli 1987 war, auch noch lediglich ein Vorbereitungsspiel für die EM-Quali war und zu allem Unglück mit einem obergurkigen 0 : 0 endete.

Wenn's kommt, kommt's dicke.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#8

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 21.04.2009 00:33
von suentaler | 1.923 Beiträge

In Antwort auf:
ich nehme mal an, dass es das Spiel am 28. Juli 1987 war,


gut recherchiert, Rainman, genau da war's.

Suentaler


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#9

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.06.2009 18:02
von glasi | 2.815 Beiträge

also. der 1 dezember war also der grenztruppen. wurde der auch noch 1989 gefeiert? und noch eine frage die mir schon lange auf denn nägeln brennt. wie waren im juni 1990 eure letzten tage? wie wurdet ihr verabschiedet? habt ihr eure kasernen und güst am 1 juli geschlossen und seit gegangen? das war für viele bestimmt nicht leicht. würde mich über antwort sehr freuen



nach oben springen

#10

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.06.2009 19:02
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ich vermute mal die Stimmung lag irgendwo zwischen Erleichterung,Frust,Angst,Wut,Hoffnung,innere Leere-was bringt die
Zukunft.



nach oben springen

#11

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.06.2009 20:38
von skbw | 216 Beiträge

Hallo Suentaler,

diese Abzeichen kenne ich gar nicht. Seh ich zum 1.Mal. Vielleicht wurde das GKM vergessen?

@ Schreiber
1988 habe ich die Verdienstmedaille in Bronze, 1989 in Silber erhalten. Zwischendurch gab´s die "Medaille für vorbildlchen Grenzdienst" und 2x den "Gefrierfleischorden".
Bestenabzeichen, Quali-Spange, Schützenschnur usw. gab´s immer "in Auswertung des soz. Wettbewerbs".
Ende 1989/ Anfang 1990 gab´s in unserem Regiment für jede Kleinigkeit Geldprämien. Es hatte mitunter den Anschein als ob das Geld noch schnell weg musste.

Bis bald, skbw


" Man kann nur zu einer eigenen Meinung gelangen, wenn man offen sein kann und sich auch irren darf. "

Maxie Wander
nach oben springen

#12

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.06.2009 21:06
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Es hatte mitunter den Anschein als ob das Geld noch schnell weg musste.

Oder es gab am 1.Juli 1990 mehr West-Kohle und so hat man noch dem Klassenfeind eine übergeholfen, jetzt weiss ich endlich woher die vielen Alu-Chips sind!


nach oben springen

#13

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.06.2009 21:42
von Jens | 280 Beiträge

Hallo mein Freund, klingt ja fast ironisch-----das Geld mußte schnell weg---
Den Tag der Grenztruppen habe ich eigentlich auch nie wirklich frei gehabt, 1988 bin ich dann abends ins Klubhaus geladen worden. Es war ein riesengroßes Büffet und natürlich die gewissen Ansprachen. Es gab auch Wild, was sehr lecker war, aber die Grenzdienste dafür, eben mit Streß weil sie im Abschnitt geschossen worden sind. Es gab viele Danksagungen und dann eben das feiern.
Auszeichnungen gab es für den Stab und einigen Kompaniechefs,
Nächsten Früh hatte ich natürlich wieder Grenzdienst, also ruhig gesagt---das wars wieder mal-----
Bist Du auch in Helmstedt??? Würde Dich gern kennenlernen. Gruß Jens


zuletzt bearbeitet 29.06.2009 21:43 | nach oben springen

#14

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.06.2009 22:18
von skbw | 216 Beiträge

Hallo Jens,
Du hast mich verstanden, das war ironisch gemeint. Eine meiner wenigen schlechten Eigenschaften.
Aber im Ernst. Ich musste jede Woche Belobigungsvorschläge einreichen. Da meine Frau als ZA in der Finanzstelle gearbeitet hat, wusste ich zeitnah wieviel Geld für meine Kopmanie vorgesehen war. Eine Abfindung habe wir ja auch noch bekommen.
Die richtigen Feiern gab´s sowieso erst mach dem offiziellen Teil, wenn der Regimentskommandeur privat zu sich geladen hatte, oder wenn er kurzfristig festlegte bei welchen KC weiter gefeiert wurde ( für jede Ehefrau der Albtraum schlechthin ).
Tja, Helmstedt wird wohl nichts für mich, bin im jetzigen Leben beruflich stark eingespannt.
Außerdem, hast Du ja sicher schon im Forum bemerkt, bin ich sehr schüchtern (typische KC-Eigenschaft).
Aber irgendwann klappt´s schon mal.

Bis bald, skbw


" Man kann nur zu einer eigenen Meinung gelangen, wenn man offen sein kann und sich auch irren darf. "

Maxie Wander
nach oben springen

#15

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.06.2009 22:21
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Wenn jemand noch DDR Geldscheine sucht oder wissen möchte, wo sie sich befinden.Sie sind in ein Stollensystem bei Halberstadt eingelagert.Natürlich unter verschluß.


nach oben springen

#16

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.06.2009 22:47
von Grete85 | 840 Beiträge

Da muß ich dich leider entäuschen.Die sind alle vor ein paar Jahren "entsorgt" worden,nach dem einige Jugendliche ins Stollensystem eingedrungen sind.Leider!
Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
nach oben springen

#17

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.06.2009 23:00
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Die sind alle vor ein paar Jahren "entsorgt" worden,nach dem einige Jugendliche ins Stollensystem eingedrungen sind.Leider!

Hallo Grete, ich geb Dir recht, aber warum leider !


Dateianlage:
nach oben springen

#18

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.06.2009 23:04
von Jens | 280 Beiträge

Hallo skbw,
lege einfach deine KC-Eigenschaft ab. Die Kompaniechefs waren nicht so schüchtern. Vor allen Dingen hast Du jahrelang deine Pflichten erfüllt, die ja nicht wenig waren. Du hast Dich um Menschen gekümmert, das auch nicht leicht ist und war. Du hast Kinder groß gezogen, obwohl dein Dienst alles von Dir abverlangt hat. Also bitte nicht diese Bescheidenheit
Sorry also das ich Dir wiederspreche.
Diese inoffiziellen Feiern kenne ich leider nur, das ich mehr zu funktionieren hatte, besonders den Tag nachher, wenn die Herren Offiziere ihren Kater hatten.
Noch eine Frage, welche Grenzregiementer waren eure Nachbarn????
Gruß Jens


nach oben springen

#19

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.06.2009 23:04
von suentaler | 1.923 Beiträge

In Antwort auf:
Hallo Suentaler,

diese Abzeichen kenne ich gar nicht. Seh ich zum 1.Mal. Vielleicht wurde das GKM vergessen?


Hallo skbw,

du meinst das Erinnerungsabzeichen zum 40. Jahrestag ?
Also bei uns hat das jeder erhalten.
Zum 35. Jahrestag gab es das auch, nur war da die 35 in römischen Zahlen geschrieben.
Aber wenn du damals keins bekommen hast, dann guck mal bei ebay rein, da ist gerade eins im Angebot.
Für 9 Euronen bei Sofortkauf.

Suentaler


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#20

RE: 1. Dezember - Tag der Grenztruppen

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 29.06.2009 23:06
von Jens | 280 Beiträge

Klasse Tip von Dir
was man nicht alles bei ebay bekommt


nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen