#1

schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 14.05.2011 22:41
von Hans55 | 763 Beiträge

Hallo,miteinander! Seit fast 40 Jahren arbeite ich auf dem Bau,zu DDR-Zeiten gab es Baubrigaden,dazu einen Brigadier,heute heißt es Kolonne und Kolonnenführer!Leider gibt es die Brigadefeiern nicht mehr und die waren immer am schönsten"Kollektiv der sozialistischen Arbeit" kennt glaube ich jeder hier,da wurde immer schön einer "genommen"! Mich haben sie auch öfters mit der Schubkarre nach Hause gebracht und meine Frau war dann hoch"erfreut" über meinen Zustand! Heutzutage gibt solch schönen Feiern,leider nicht mehr! (Kolonnenfeier kenn ich nicht)


nach oben springen

#2

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 14.05.2011 22:56
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

wenn ich das richtig lese @ hans willst du einen "deftigen umtrunk" veranstalten?! ich denke, da lässt sich was machen, verschiebe das ganze thema doch mal ins thema " veranstaltungen".


man wird sehen ,was sich ergibt.................


zuletzt bearbeitet 14.05.2011 22:57 | nach oben springen

#3

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 14.05.2011 23:04
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nein Hans da hast Du wohl ins Schwarze getroffen, das Kollektiv gilt heute so gut wie nichts mehr. Arbeitnehmer die zu gut miteinander können und sich zusammenschließen sind doch eine Gefahr für beherrschen das Kapital und werden daher nicht gern gesehen. Der anonyme Einzelne ist doch da viel leichter zu knechten und zu beherrschen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#4

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 14.05.2011 23:29
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Hans55, klar - auch ich erinnere mich daran. Allein über kollektive Frauentagsfeiern könnte ich Bücher schreiben. Ich lasse es aber, weil dabei das sanfte Geschlecht nicht gut weg käme.
Heute muss man einfach zu Selbstorganisation übergehen. Grad jetzt sitzen User des Forums beieinander, allerdings sicherlich ohne Schubkarre. Wenn doch, dann wenigstens mit Goodjear bereift, und nicht mit Pneumant.

Weichmolch


nach oben springen

#5

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 00:02
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Nein Hans da hast Du wohl ins Schwarze getroffen, das Kollektiv gilt heute so gut wie nichts mehr.d werden daher nicht Arbeitnehmer die zu gut miteinander können und sich zusammenschließen sind doch eine Gefahr für beherrschen das Kapital ungern gesehen. Der anonyme Einzelne ist doch da viel leichter zu knechten und zu beherrschen.




Feliks, hast Du damit reelle Erfahrungen gemacht oder ist es eine Behauptung die Du aus Deiner ehemaligen Dienstzeit vermutetest ?
Ich persönlich kenne dieses aus meinem Umfeld nicht.


nach oben springen

#6

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 00:21
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Persönliche Erfahrungen aus dem privaten Umfeld. Dort werden teilweise sogar Personen in andere Büros gesetzt wenn sie sich zu gut verstehen. Aussage des Abteilungsleiters war sinngemäß, dass dann mehr gearbeitet und weniger gequatscht wird. Wer sich nicht versteht redet schließlich auch nicht mit seinem Gegenüber. Weiterhin wurde in "privaten" Gesprächen nahegelegt aus der Gewerkschaft auszutreten. Diese machen schließlich den Firmen das ordentliche wirtschaften und somit das erhalten von Arbeitsplätzen, sowie die Zahlung von Beteiligungen die er doch sicher auch schätze nur unnötig schwer. Dies alles in einem Großkonzern.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 15.05.2011 00:23 | nach oben springen

#7

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 00:40
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Persönliche Erfahrungen aus dem privaten Umfeld. Dort werden teilweise sogar Personen in andere Büros gesetzt wenn sie sich zu gut verstehen. Aussage des Abteilungsleiters war sinngemäß, dass dann mehr gearbeitet und weniger gequatscht wird. Wer sich nicht versteht redet schließlich auch nicht mit seinem Gegenüber. Weiterhin wurde in "privaten" Gesprächen nahegelegt aus der Gewerkschaft auszutreten. Diese machen schließlich den Firmen das ordentliche wirtschaften und somit das erhalten von Arbeitsplätzen, sowie die Zahlung von Beteiligungen die er doch sicher auch schätze nur unnötig schwer. Dies alles in einem Großkonzern.



Feliks, das hört sich nicht nach eigenen Erfahrungen an. Ein Beispiel, Si..ens hat wie auch andere Konzerne eigene Betriebsräte und da kann jeder Arbeitnehmer seinen Frust, Unzufriedenheit, etc vortragen. Man muß nur den Mut haben und nicht mal in der Gewerkschaft sein. Deine Sätze klingen für mich, unglaublich und ohne jedliche Erfahrung.


nach oben springen

#8

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 01:15
von Allmi | 144 Beiträge

Moin Moin,

och Betreibsfeiern finden bei uns auch heute noch statt.
Muss aber sagen das der Unterschied zu früher schon beträchtlich ist.

Ob es am extra Schichtbus lag der früher fuhr ?

PS; Feliks Worte sind extrem. Recht hat Er trotzdem ein bisschen


nach oben springen

#9

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 06:19
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich möchte feliks d. seine worte mal so verstehen.
feiern unter arbeitskollegen die sich gut verstehen gibt es schon,aber sie sind spontan selbst organisiert und auf einen guten freundeskreis begrenst.betriebsfeiern im sinn, das alle zusammengehören und auch der chef ungeniert mal einen über den durst trinkt kenne ich nicht mehr.

es reicht doch sich mal im umfeld seines wohnortes zu orientieren.ich erinnere mich noch an hoffeste wo hausgemeinschaften zusammen am grill saßen,dies findet man nur noch vereinzelt.genauso die sogenannte nachbarschaftshilfe.
in der schule lernte ich das der kapitalismus eine ellenbogengesellschaft ist wo der schwächere rausfliegt.heute verstehe ich diese tehese mehr denn je.
wenn jemand im job oder anderswo einen konkurenten beiseite schieben muß um seine position zu erhalten wäre er doch dumm ihm danach wieder auf die beine zu helfen.somit entsteht wachsamkeit gegen jeden im umfeld und echte freunde werden genau geprüft.der chef und die obrigkeit sind froh das sie es nur noch mit einzelnen fingern zu tun haben und nicht mit einer faust.
insofern denke ich das felix voll recht hat und selbst wenn eine betriebsfeier statt finden sollte,entweder nicht alle erscheinen oder zumindest die ausgelassene stimmung nicht mehr aufkommt wie es früher mal war.

gruß EK 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#10

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 08:04
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

OT: Gab es in der DDR schon Grossraumbüros? Dort zu arbeiten empfinde ich als äusserst nervig.

Theo


zuletzt bearbeitet 15.05.2011 08:04 | nach oben springen

#11

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 09:16
von Polter (gelöscht)
avatar

@Theo
Ich hoffe, daß die Bürojobs in Deutschland nicht so anstrengend sind, wie in der Schweiz.

siehe hier;/linkhttp://www.youtube.com/watch?v=b2gsq3CPEC0

Und im Übrigen habe ich ein "schönes Zusammensein" in der Firma sehr wohl erlebt. Die Kluft zwischen den Gewerblichen und den Angestellten war unüberwindlich. Die Betriebsfeiern wurden, wenn es irgendwie ging, gemieden. Die gewerblichen Kollegen trafen sich
gelegentlich untereinander zum Bier. In diesen erlauchten Kreis hatte auch nicht jeder Zutritt.
Bei Personalgesprächen konnte man seine persönlichen Anliegen vorbringen. Die Personalgespräche wurden immer mit dem
Ziel durchgeführt, das Betriebsergebnis zu verbessern. Betriebsfeiern und Personalgespräche waren das Mittel. Das Betriebsklima wurde durch das Chefchen auch zielgerichtet beeinflußt. Sein Motto: " Unsere Mitarbeiter sind unser bestes Kapital " Damit die Mitarbeiter auch immer schön willig blieben, gab es schon mal eine oder andere Vergünstigung: Handy statt Pieper, Extra Parkplatz für Privatfahrzeug, Firmenfahrzeug ( VW - Combo oder Fiat - Hundefänger ).
Egal, was von der Firmenleitung kam, Feier, Vergünstigung etc. wurde kritisch im internen Kollegenkreis diskutiert.


zuletzt bearbeitet 15.05.2011 09:18 | nach oben springen

#12

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 09:28
von Pit 59 | 10.151 Beiträge

Feierlichkeiten sind heute genau noch so an der Tagesordnung.Kinder Weihnachtsfeier und Jahresabschluss Feier finden bei uns Jährlich statt.Nach Feierabend schnell mal auf ein Bier genau so,der Möglichkeiten sind ja keine Grenzen gesetzt,und man kann frei von der Leber weg reden und Diskutieren,war ja nicht immer so.


nach oben springen

#13

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 10:45
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Nein Hans da hast Du wohl ins Schwarze getroffen, das Kollektiv gilt heute so gut wie nichts mehr. Arbeitnehmer die zu gut miteinander können und sich zusammenschließen sind doch eine Gefahr für beherrschen das Kapital und werden daher nicht gern gesehen. Der anonyme Einzelne ist doch da viel leichter zu knechten und zu beherrschen.



Da scheine ich am falschen Platz zu sein.Bei uns ist es genau das Gegenteil-die Mannschaft schafft es ,der einzele nichts.Das Team
ist die Basis.



zuletzt bearbeitet 15.05.2011 16:34 | nach oben springen

#14

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 12:26
von Holtenauer | 1.158 Beiträge

Zitat von Zermatt

Zitat von Feliks D.
Nein Hans da hast Du wohl ins Schwarze getroffen, das Kollektiv gilt heute so gut wie nichts mehr. Arbeitnehmer die zu gut miteinander können und sich zusammenschließen sind doch eine Gefahr für beherrschen das Kapital und werden daher nicht gern gesehen. Der anonyme Einzelne ist doch da viel leichter zu knechten und zu beherrschen.



Da scheine ich am falschen Platz zu sein.Bei uns ist es genau das Gegenteil-die Mannschaft schafft es ,der einzele nichts.Das Team
ist die basis.





Du kennst doch Feliks, Zermatt. Auf seine einseitigen Kommentare antworte ich schon garnicht mehr. Weiß nicht, warum er nicht nach Kuba oder Nordkorea zieht.


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#15

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 14:05
von Pit 59 | 10.151 Beiträge

Du kennst doch Feliks, Zermatt. Auf seine einseitigen Kommentare antworte ich schon garnicht mehr. Weiß nicht, warum er nicht nach Kuba oder Nordkorea zieht. @Holtenauer


nach oben springen

#16

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 14:39
von heinothaino (gelöscht)
avatar

Im katholischen Luzern haben sie bei ihren Mitarbeiterfeiern
(Schurter AG, Arbeitgeber Awardwinner best company of Switzerland 2005)
mit Argus Augen geschaut, wer zuviel saeuft , quatscht und ganz aus
wars als ich mit der Sekretaerin vom Personalbuero getanzt hab

Solche Feiern haben immer ein betriebswirtschaftliches
DamokleSchwert haengen...da hat der Hans schon recht,
im Osten war da ne viel angenehmere ausgelassenere Atmosphaere.
Etwas , was ich vermisse und vermisst habe.


nach oben springen

#17

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 16:14
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von heinothaino
Im katholischen Luzern haben sie bei ihren Mitarbeiterfeiern
(Schurter AG, Arbeitgeber Awardwinner best company of Switzerland 2005)
mit Argus Augen geschaut, wer zuviel saeuft , quatscht und ganz aus
wars als ich mit der Sekretaerin vom Personalbuero getanzt hab
(...)


So was läuft dann wohl unter der Begründung "sexuelle Belustigung" (oder so ähnlich)? Bei meiner letzten Firma hatten wir einen "Don Juan", den haben sie mit einer Betriebsrente von 1500 Franken im Alter von 52 Jahren (auf freiwilliger Basis) frühverrentet. Er lebt jetzt mit seiner philippinischen Ehefrau in ihrer Heimat und alle zwei Monate kam eine Ansichtskarte. Angeblich lebt man dort mit 1500 Franken wie ein König.. Na ja
Theo


nach oben springen

#18

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 16:52
von heinothaino (gelöscht)
avatar

Zitat von eisenringtheo

Zitat von heinothaino
Im katholischen Luzern haben sie bei ihren Mitarbeiterfeiern
(Schurter AG, Arbeitgeber Awardwinner best company of Switzerland 2005)
mit Argus Augen geschaut, wer zuviel saeuft , quatscht und ganz aus
wars als ich mit der Sekretaerin vom Personalbuero getanzt hab
(...)


So was läuft dann wohl unter der Begründung "sexuelle Belustigung" (oder so ähnlich)?
Theo





Nee Theo.. nix mit Belu oder Belae stigung...
Die sind da betrieblich viel weitdenkender, ausgekochter..

Jeglicher Kontakt ins Personalbuero muss verhindert werden.

Koennte ja mal was brisantes durchsickern..


Uebrigens mit 1000 Sfr kommt man in TH sehr gut aus,
Als gebuertiger Ossi, im einprogrammierten Dauersparmodus....hahahahaaaaaa.
brauch ich manchmal fast gár nix..
je nach...ob meine Freundin mal selber was schafft
Die Phillipinen wuerd ich mir net antun.
auch wenns da billiger als TH...ist..
Laestig , die Phillipinos...immer reinquatschen,
was verhoekern wollen, hinterherkriechen...nee...



nach oben springen

#19

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 18:26
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

hallo holtenauer,

ich kenne zwar Nordkorea nicht (leider), aber über Kuba könnte ich wohl bischen mitreden. Ich verstehe da deine Vergleiche irgendwie nicht....???
Man sollte auch nicht jeder Propaganda, die über irgendwelche Republiken veröffentlicht werden, ungeprüft für " bare Münze" nehmen!!


nach oben springen

#20

RE: schönes Zusammensein

in Leben in der DDR 15.05.2011 19:53
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von torpedoschlosser
hallo holtenauer,

ich kenne zwar Nordkorea nicht (leider), aber über Kuba könnte ich wohl bischen mitreden. Ich verstehe da deine Vergleiche irgendwie nicht....???
Man sollte auch nicht jeder Propaganda, die über irgendwelche Republiken veröffentlicht werden, ungeprüft für " bare Münze" nehmen!!



Wie meinst du denn, ist es in Cuba ? Das geht aus deiner Antwort nicht so hervor .

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen


Besucher
16 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 661 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen