#21

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 01:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von SEG15D
Ich finde diese Art Rechtssprechung durchaus legitim, folgt sie doch im Umkehrschluß der Regel "Was ich selber denk und tu, traue ich auch anderen zu.." Es wäre aus meiner Sicht sicherlich für potentielle Täter heilsam, bei der Strafverfolgung mit den selben Mitteln konfrontiert zu werden, die beim eigentlichen Vergehen eingesetzt wurden...Echt interessanter Ansatz....(auch im relegiösen Umfeld) Das der Islam eigene Gesetze hat,Insbesondere die,die Rolle der Frau betreffen,ist ja allgemein bekannt.Umso mehr erstaunt mich,daß sie Recht bekommen hat.Gruß Commander.
Gruß SEG15D



Erstaunt, dass sie Recht bekommen hat?
Wenn MANN diese Gesetze wirklich kennen wuerde, dann waere MANN nicht unbedingt erstaunt. Denn, anders als allgemein angenommen, ist die Rolle der Frau im Islam weitgehend geschuetzt.
In aller Munde, wissen doch die meisten Menschen nix vom Islam, so gut wie nichts. Gehen wir nicht von den Taliban aus, die versuchen, diesen Frauen die normalen Rechte abzuerkennen, und den Koran in die tausendjaehrige Geschichte zurueckversetzen wollen. Der Koran ist eindeutig eine Auslegungssache und wird in den verschiedenen Laendern und Voelkern in grundsaetzlicher Form, aber eben gemaess der Jahrtausenden ausgelegt, rueckstaendig, wir wir es nennen, oder modern. Dazwischen liegt unendlich viel. Es gibt Handlungen, die fuer Europaer vollkommen unverstaendlich und barbarisch erscheinen. Das liegt einzig und allein an der Auslegung des Korans, das vielschichtig umstritten ist selbst unter Moslems. Wie oft wird bei Diebstaehlen noch die rechte Hand abgehackt. Umso schlimmer ist dies, weil die rechte Hand im Islam die 'saubere' Hand ist. Es wird nur mit der rechten gegessen, die linke fuer das 'Geschaeft' benutzt. Die Strafen haben immer eine besondere Bedeutung in sich. Das nur als Beispiel.
Ein Mann darf vier Frauen heiraten. Na, da jubeln doch einige der Herren! schwelgen in der Weiblichkeit? Er, der Ehemann muss fuer diese Frauen zeitlebens sorgens, von A-Z. Einer unserer Kuwaitis hatte fuenf Frauen - und zwar deshalb, weil er sich einer weiteren Dame aus dem unmittelbaren Umkreis (Frau seines verunglueckten Bruders) annahm, um diese zu versorgen. Auch das ist im Gesetz verankert. Moslems heiraten nur 'reine' Frauen. Haette er sich nicht dieser Frau angenommen, waere sie alleine geblieben, und das mit 30 Jahren. Die Frauen lebten wie Schwestern zusammen. Streit?! absolut nicht. Mit einem VW Bus kutschierte Hamed diese mitsamt Kinder durch die Gegend und alle waren goldbehangen! Diese Frauen wachsen innerhalb dieser Lebensanschauung auf und sind durchaus nicht unzufrieden, aengstlich oder fuehlen sich benachteiligt. Im Gegenteil! Die meisten werden sehr gut von ihren Ehemaennern behandelt (und umgekehrt!) und sind weitaus besser versorgt als europaeische Frauen. Wie gesagt, die Auslegung ist wichtig. Ein moslemisches Elternpaar will die Tochter deshalb verheiraten um sicher zu gehen, dass sie einen vernuenftigen Ehemann bekommt, der sie versorgen kann und will verhindern, dass sie kein Heijupei bekommt. Fuer uns unverstaendlich. Die Schwierigkeiten bei in Deutschland erzogenen Maedchen ist die Konsequenz einer abendlaendischen und morgenlaendischen Erziehung. Bei den Kuwaitis waren bereits 15jaehrige Maedchen 'Ehefrauen'. Und, wie gesagt, keinesfalls ungluecklich. Diese wachsen buchstaeblich hinein in diese Lebenseinstellung, fuer sie ist es normal. Es bestehen eine Reihe von Bestaendigkeiten, sowohl zum Guten als auch zum Nachteil der Frau. Ein Ehemann im Islam ist berechtigt kurz nach der Heirat seine Frau zu schlagen, um ihr zu zeigen, dass er der Herr im Hause ist, das passiert noch, dennoch selten. Alles eine Auslegungssache die variiert von Land zu Land. Es ist eben nicht nur 'der Islam'. Ich selbst habe mit den Kuwaitis zwei Jahre gelebt, am schlimmsten haben die Kurden in Berlin ihre Frauen behandelt, die Tschetschen im Kaukasus: Mann! da haben die Frauen das Sagen! Insgesamt habe ich keine gluecklicheren Frauen kennengelernt als unter den Moslems. Es gibt wie gesagt die Kehrseite der Medaille. So ausser der Reihe ist es nicht im normalen deutschen Leben, dass Frauen wie der letzte Dreck behandelt werden. Rechte hatten wir Frauen bis 1970 kaum! Ich weiss wovon ich spreche. Der Ehemann hatte das Sagen. Das muss ich den Amis hoch anrechnen, wird eine Frau vom Ehemann 'angefasst' geht er sofort ab in den Knast und bekommt die Auflage sich ihr nicht mehr zu naehern. Naja, darueber koennten wir uns stundenlang unterhalten. Ansonsten hat der Islam die Stellung der Frau fest verankert. Bitte keine websites. Habe damit gelebt, Selbsterfahrung und das geschriebene Wort sind ein Unterschied. Ahmeneh hat das Recht bekommen zu waehlen vom Staat, weil es dem Gesetz entspricht, weil das Gesetz es vorschreibt, dass sie ihrem Peiniger es zurueckzahlen kann, ich wuerde ihm zusaetzlich noch die Kronjuwelen abschneiden fuer das was er ihr angetan hat und ich kann nur zustimmen. Grausam? nicht in Iran, nicht im Islam. Dieses gilt nicht in unserer modernen Welt, wo Moral und Anstand doch so gross geschrieben werden und 'Anstand' gegenueber dem Taeter viel zu gross geschrieben ist. Ich hoffe Ahmeneh hat den Schneid ihm seiner Strafe zuzufuehren. Oder was moechtet Ihr Maenner manchmal nicht alles gerne mit einem Wiederholungstaeter tun, der Kindern oder Frauen schaendliches antut. Fragt die Maedchen, fragt die Frauen, wenn Ihr es nicht wisst.
Gruss, Larissa


zuletzt bearbeitet 16.05.2011 01:59 | nach oben springen

#22

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 07:52
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Hallo Larissa,

Du hast sicher gemerkt, daß Du hier den Post vom Commander und mir vermischt hast....?!

Gruß SEG15D



nach oben springen

#23

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 08:17
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von Larissa
. Moslems heiraten nur 'reine' Frauen. Haette er sich nicht dieser Frau angenommen, waere sie alleine geblieben, und das mit 30 Jahren.


Hilfe aus China:
http://www.sueddeutsche.de/panorama/aegy...eutchen-1.49928
Ich denke, ich bin kein Rassist, aber doch froh, wenn nicht zuviele streng am Koran orientierte Moslems in die Schweiz kommen.
http://www.blick.ch/news/schweiz/offizier-der-schande-172056
Theo


nach oben springen

#24

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 08:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von SEG15D
Hallo Larissa,
Du hast sicher gemerkt, daß Du hier den Post vom Commander und mir vermischt hast....?!
Gruß SEG15D




GUTEN MORGEN SEG15D, Salam Aleikum!
eigentlich habe ich mit meinem Beitrag alles angesprochen was hier geschrieben wurde. Danke trotzdem fuer den Ordnungshinweis. Werde mir zukunftig Muehe geben wuerdig und rechtschaffen meinen Standpunkt dazustellen im Sinne der Verordnungen! Jawoll!
Bitte vielmals um Verzeihung Commander und SEG15D - ick hau mir selbst een uffm Kopf das aendert nix am Bericht.
@eisenringtheo - und nicht nur der Islam........................ Die Religion ist das Opium für das Volk. Die Religion ist eine Art geistigen Fusels, in dem die Sklaven des Kapitals ihr Menschenantlitz, ihren Anspruch auf ein auch nur halbwegs menschenwürdiges Dasein ersäufen. Wer moegen will, mag moegen. Stehe auch trotzdem gerade und manchmal, wenn ich ein Foto mache, habe ich einen Heiligenschein.............siehe oben.
Prost
2.30 Uhr Eastern Seaboard Time
Larissa
Was macht Frau wennse nischt schlafen kann? sie geht ins Angelo oder zu den Jenossen


zuletzt bearbeitet 16.05.2011 08:43 | nach oben springen

#25

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 09:55
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

guten morgen larissa.
wie soll ich es sagen,du schreibst ja immer so lange texte aber diesmal erscheint mit dein beitrag zu kurz.er war sehr interessant und ich erfuhr dadurch einiges mehr über den koran.bisher ging ich oberflächlich an das thema ran,hinterwäldliche,altertümlicher kultur mit unterdrückung der frauen und eine art der versklavung.ohne mich jetzt zu peitschen,es gab ja keinen blitz und alle lebewesen waren gleichzeitig denkende menschen,also entwickelten sich einige kulturvölker erst 100 tausende jahre später zum denkenden menschen.so ging ich davon unwissender weise dacon aus das diese gehirne natürlich noch im mittelalter schweben da entwicklung zeit benötigt.
dein beitrag ändert meinen standpunkt wesentlich und regt mich zum nachdenken an,vorallem weil du aus erfahrungen schreibst und nicht aus dem hören sagen.
zu der strafe,ich finde sie gerecht.diese frau ist ihr leben lang gestraft und so wie das opfer gestraft ist soll auch der täter gestraft sein.selbst 20 jahre gefängnis wäre nicht genug weil er danach wieder machen kann was er will.es klingt hart,aber auch die todesstrafe in usa finde ich in ordnung.man sieht es ja in deutschland das pedufile und vergewaltiger immer rückfällig werden.die sind gehirnkrank und untherapierbar aber hier in deutschland werden sie vom harten knast getrennt,leben in einer anstalt(sanatorium)gaukeln den gutachtern etwas vor und werden als geheilt entlassen um neue opfer zu suchen.
du schreibst das im islam die frauen glücklich sind und verheiratet werden um ihre zukunft zu sichern.das kann ich nachvollziehen,wer möchte seinen kindern nicht das beste leben bieten?darum hat man ja kinder um ihnen alles zu geben was man selber nicht hatte.
nun verstehe ich andersrum nicht das so viele auf die ddr meckern,auch sie gab mir mehr soziale sicherheit als die heutige brd und die grenze war nun mal notwendig um ihre bürger zu schützen da die brd die ddr nicht anerkannte.so wie im islam kann man etwas strenge auch als schutz betrachten,jedenfalls war ich wie auch viele andere millionen menschen in der ddr glücklicher als heute und ich bin fest davon überzeugt das wenn die brd die ddr anerkannt hätte wäre die grenze auch lockerer gewesen weil es für flüchtlinge einen auslieferungsvertrag gäbe.politisch verfolgte lege ich mal in eine andere sparte,aber die mehrzahl waren ja wirtschaftsflüchtlinge.

ja,nun habe ich auch einen roman geschrieben,entschuldigt bitte.soll nicht wieder vorkommen,aber ich war von larissa`s kommentar so beeindruckt das ich ihn 2mal gelesen habe.

gruß EK 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#26

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 16:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von EK 82/2
guten morgen larissa.
wie soll ich es sagen,du schreibst ja immer so lange texte aber diesmal erscheint mit dein beitrag zu kurz.er war sehr interessant und ich erfuhr dadurch einiges mehr ja,nun habe ich auch einen roman geschrieben,entschuldigt bitte.soll nicht wieder vorkommen,aber ich war von larissa`s kommentar so beeindruckt das ich ihn 2mal gelesen habe.
gruß EK 82/2



@ EK82/2. Habe mich gefreut auch ueber Deine Ausfuehrungen. Und wir sollten uns nicht dafuer entschuldigen wenn wir auf ein Thema mehr eingehen. Ich will noch einmal Stellung nehmen. Gerade das heutige Kriegsgeschehen entfacht so viel Hass von Seiten der moslemischen und von der christlichen Bevoelkerung, Hass der jahrelang bereits schwelt. Der hier in den USA meist praktizierte Islam ist mit dem nur auf der Basis des Korans auszulegen mit den 5 Saeulen, 7 mit den politischen Saeulen.Die Menschen leben 'offener' und weniger komprimiert. Die Darlegung einer jahrtausende alten Lebensauffasssung hat sich 'modernisiert' sich angepasst, wenn auch diese Saeulen weiterhin wesentlicher Bestand sind. Allerdings bleibt es nicht aus, dass auch darunter sich Idioten befinden, welche die gesamte Innung in Mitleidenschaft ziehen. Was die meisten Menschen auch nicht wissen, ist dass die Geschichten im alten Testament haargenau die gleichen sind, wie in unserer Bibel. Mary, Maria ist im Islam ganz einfach Maryam, Jesus ist schlicht und einfach Eissa, Eissa allerdings ist ein Prophet laut dem Koran und nicht der Sohn Gottes. So haben sich im Laufe der Jahrtausenden die Religionen veraendert, verzweigt und sind zu dem geworden die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Denkfehler. Diese sind weitaus verwandter als man annimmt, ebenso das Judentum.
Es ist scheinbar eine Tugend der Menschheit ueber bestimmte Dinge zu richten, die sie nicht kennt oder die wir nicht verstehen, schlimmer noch, nicht akzeptieren wollen. Leider. Gehe davon aus, jeder Moslem wird Dich an seinen Tisch bitten, wird Dich bewirten und eine Freundschaft zeigen, die nicht nur angemessen ist, sondern beschaemt und das im aermsten Haus = Lebensstil. Es gibt kleine Begebenheiten wo wir zeigen koennen, dass wir nicht ignorant sind und uns auch mit ihnen wohlfuehlen. Wir treten alle Moslems, weil wir in ihnen moerderische Gesellen sehen, die uns nach dem Leben trachten. So kann es nur Probleme geben.
Ich habe bereits einmal geschrieben. Wir sehen es als notwendig an, Haeuser in Afghanistan zu durchsuchen. Alleine die Tatsache, dass diese Soldaten mit ihren dicken Stiefeln durch die Haeuser dieser Menschen gehen wird nie vergessen werden. Kein Moslem betritt eine Haus oder Wohnung in den Schuhen, die er draussen traegt, kommt hinzu, dass es Infidel sind, die heilige Sitten im wahrsten Sinne des Wortes zertreten. Ein Affront riesigen Ausmasses, der auch nicht in tausend Jahren vergessen sein wird. Das sind Kleinigkeiten fuer uns und wir massen uns an, diesen Menschen unser Lebensstil aufzuzwingen, wie wir es bei vielen Naturvoelkkern in den Jahrhunderten zuvor getan haben; und wir haben die Frechheit zu behaupten hingegen, diese wollen uns belehren und ueberrennen.
Wie wir umgegangen sind mit den Naturvoelkern konnte nur Hass bringen, Afrika, Indien, Asien, nun seit vielen Dekaden das Abendland. Diese wollen unsere Demokratie nicht, sie wehren sich. Es wird nie diese mulikulturelle Gesellschaft geben diese 'niedliche' wo alle miteinander friedlich leben, weder von unserer, noch von deren Seite - davon muessen wir abgehen. Um auf Deine Ausfuehrungen zu kommen mit der DDR. Ich sehe dieses genau so an wie in der DDR verfahren wurde. Heute werden alle die getreten, die auch nur vermeintlich etwas mit dem System zu tun hatten, das mit Sicherheit seine Vorzuege hatte. Ein gefundes Fressen war es Kapitalismus auf den Podest zu heben und Kommunismus und Sozialismus abzuhaken. Wie die Menschen sehen und fuehlen inzwischen, auch wenn es Verbesserungen und Freiheit gibt, wackelt dieser Podest bedenklich. Aehnlich wie wir alle Moslems treten und die darunter leiden lassen, die nichts mit dem Fanatismus zu tun haben wird das gute Leben in der DDR milde belaechelt, wir sehen nur das 'Schlechte': genauso wie es auch nicht zaehlt, dass auch eine moslemische Mutter mit ihren Kindern in Frieden leben will - aber eben so wie sie es fuer richtig haelt.
Wir gehen auf dem besten Wege endlich voneinander und ueber einander zu lernen, sonst wird das Feuer, das von uneinsichtigen Politikern entfacht wurde, flaechendeckend um uns greifen. Und ich bin mir nicht so sicher, ob unsere Kultur unbeschadet daraus hervorgehen wird. Ganz eindeutig, Ahmaneh hat viel mehr Rechte als viele Frauen die ich kenne. Und Barbaren gibt es ueberall, unser 'System' und unsere 'Herrschaften' beweisen es jeden Tag aufs Neue mit ihrer 'friedlichen' Politik.
Gruss, Larissa


nach oben springen

#27

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 19:27
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Larissa
..., Ahmaneh hat viel mehr Rechte als viele Frauen die ich kenne.



Amaneh hatte auch einem Großvater, der ihr mal gesagt haben soll:
Den Wettstreit um die Menschlichkeit gewinnen, [...], indem sie ihrem Peiniger verzieh? (1)

Na, egal ... vielleicht sollten wir uns alle mal wieder Lessings Nathan reinziehen. War im Osten der DDR Pflichtlektüre, wimre 9. Klasse?
Na, irgendjemand hier, der seinen Prüfungsaufsatz über die Ringparabel geschrieben hat? *wissend_grins*, aber egal
Achso, ist verstehendes Lesen eigentlich 'Geistiger Wohlstand'? *fragend_grins* und auch egal ...
Weil es reicht, dem Anderen einfach mal Zuzuhören! UND DAS IST NICHT EGAL!
Damit man das auch gleich mal üben kann ... hier das Hörbuch (2) (3) (4) (5) (6) (7)

(1) http://www.welt.de/print/wams/vermischte...-nicht-was.html
(2) http://www.youtube.com/watch?v=sknWBOKYobQ
(3) http://www.youtube.com/watch?v=Gxl-hg_mX7c
(4) http://www.youtube.com/watch?v=8RojFw9czE0
(5) http://www.youtube.com/watch?v=KskqQY-RedE
(6) http://www.youtube.com/watch?v=umM0kUqt858
(7) http://www.youtube.com/watch?v=lSzhjbSBUko


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#28

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 20:35
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2
guten morgen larissa.
wie soll ich es sagen,du schreibst ja immer so lange texte aber diesmal erscheint mit dein beitrag zu kurz.er war sehr interessant und ich erfuhr dadurch einiges mehr über den koran.bisher ging ich oberflächlich an das thema ran,hinterwäldliche,altertümlicher kultur mit unterdrückung der frauen und eine art der versklavung.ohne mich jetzt zu peitschen,es gab ja keinen blitz und alle lebewesen waren gleichzeitig denkende menschen,also entwickelten sich einige kulturvölker erst 100 tausende jahre später zum denkenden menschen.so ging ich davon unwissender weise dacon aus das diese gehirne natürlich noch im mittelalter schweben da entwicklung zeit benötigt.
dein beitrag ändert meinen standpunkt wesentlich und regt mich zum nachdenken an,vorallem weil du aus erfahrungen schreibst und nicht aus dem hören sagen.
zu der strafe,ich finde sie gerecht.diese frau ist ihr leben lang gestraft und so wie das opfer gestraft ist soll auch der täter gestraft sein.selbst 20 jahre gefängnis wäre nicht genug weil er danach wieder machen kann was er will.es klingt hart,aber auch die todesstrafe in usa finde ich in ordnung.man sieht es ja in deutschland das pedufile und vergewaltiger immer rückfällig werden.die sind gehirnkrank und untherapierbar aber hier in deutschland werden sie vom harten knast getrennt,leben in einer anstalt(sanatorium)gaukeln den gutachtern etwas vor und werden als geheilt entlassen um neue opfer zu suchen.
du schreibst das im islam die frauen glücklich sind und verheiratet werden um ihre zukunft zu sichern.das kann ich nachvollziehen,wer möchte seinen kindern nicht das beste leben bieten?darum hat man ja kinder um ihnen alles zu geben was man selber nicht hatte.
nun verstehe ich andersrum nicht das so viele auf die ddr meckern,auch sie gab mir mehr soziale sicherheit als die heutige brd und die grenze war nun mal notwendig um ihre bürger zu schützen da die brd die ddr nicht anerkannte.so wie im islam kann man etwas strenge auch als schutz betrachten,jedenfalls war ich wie auch viele andere millionen menschen in der ddr glücklicher als heute und ich bin fest davon überzeugt das wenn die brd die ddr anerkannt hätte wäre die grenze auch lockerer gewesen weil es für flüchtlinge einen auslieferungsvertrag gäbe.politisch verfolgte lege ich mal in eine andere sparte,aber die mehrzahl waren ja wirtschaftsflüchtlinge.

ja,nun habe ich auch einen roman geschrieben,entschuldigt bitte.soll nicht wieder vorkommen,aber ich war von larissa`s kommentar so beeindruckt das ich ihn 2mal gelesen habe.

gruß EK 82/2




,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,Also @EK82/2, ich habe mir das nun auch 2x durchgelesen und dabei stellt sich mir die Frage, was wäre denn mit all Denen passiert, die auf der Gehaltsliste des MfS-Ministerium gestanden hatten? Hätte man sie etwa damals schon in die "Produktion" geschickt, weil der Bedarf an Haupt-und Nebenamtlichen sich dann ja rapide verringert hätte.
Ich will hier zu dem Thema "Islam" nicht allzuviel beitragen, aber soviel doch: Diese Religion ist nicht besser und nicht schlechter wie jede Andere, aber was zum Teil in ihrem Namen von irgendwelchen "Heiligen" fabriziert und verkündet wird und von einigen "Gläubigen" auch umgesetzt wird, davor Angst zu haben ist das Gute Recht all Derer Die sich in ihrem "eigenen Hause" aus meiner Meinung nach verständlichen Gründen nicht mehr wohlfühlen. Dem Islam ist es bisjetzt nicht gelungen soetwas zustande zu bringen, was man im Allgemeinen bei uns als die "Aufklärung" bezeichnet. Auch wenn wir angeblich Alle von Adam und Eva abstammen, wir sind noch sehr weit auseinander.
Und noch einmal auf Deine DDR-Betrachtung zurückzukommen. Daß uns dieses, Dein Wunschdenken", erspart geblieben ist, dafür bin ich dankbar, auch wenn Du Dich in ihr wohler gefühlt hattest. Auslieferungsverträge und danach "Ab nach Bautzen", glaubst Du wirklich , daß das rechtlich in der BRD gegangen wäre? Also wer hat Dir denn so einen Floh ins Ohr gesetzt.
Daß Du nebenbei die Todesstrafe in den USA und eventuell auch woanders in "Ordnung" findest macht für mich die Sache nicht besser und wenn ich jetzt noch etwas weiter denke, läuft mir soetwas wie ein kalter Schauer über den Rücken.
Nun nimm mal meinen Beitrag nicht gleich wieder zum Anlaß mich auszuschimpfen, Du wolltest doch sicher daß auch ich Deinen lese, sonst hättest Du der @Larissa ja alles in einer PM schreiben können.
In diesem Sinne, schöne Grüße aus Kassel.


nach oben springen

#29

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 20:46
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von wosch

,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,Also @EK82/2, [...]


Hallo @Wosch, also wenn Du schon als Schüler sooo drauf warst...
Es wundert mich nicht, dass Du von der Schule geflogen bist!
Achso, sachma nimmst Du Deine Nahrung am PC ein, hä? Ich gloobe Dir ist ein Krümmel genau am Komma in die Klaviatur gebröselt *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#30

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 21:21
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von 94

Zitat von wosch

,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,Also @EK82/2, [...]


Hallo @Wosch, also wenn Du schon als Schüler sooo drauf warst...
Es wundert mich nicht, dass Du von der Schule geflogen bist!
Achso, sachma nimmst Du Deine Nahrung am PC ein, hä? Ich gloobe Dir ist ein Krümmel genau am Komma in die Klaviatur gebröselt *grins*




,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,@94, was mich dabei nachträglich noch wundert ist daß Keiner der Verantwortlichen es für nötig befand im Vorfeld dieses Schulverweises mit meiner Mutter (ebenfalls Lehrerin, also Kollegin), also mit der Erziehungsberechtigten (da ich Selber ja erst zarte 16 Jahr) auch nur Ein Wort zu wechseln.
Na ja, wollen nicht allzu OT werden, bei den Mohamedanern wäre das wahrscheinlich anders abgegangen!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#31

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 21:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94
[quote="Larissa"]..., Ahmaneh hat viel mehr Rechte als viele Frauen die ich kenne.



Amaneh hatte auch einem Großvater, der ihr mal gesagt haben soll:
Den Wettstreit um die Menschlichkeit gewinnen, [...], indem sie ihrem Peiniger verzieh? (1)

Na, egal ... vielleicht sollten wir uns alle mal wieder Lessings Nathan reinziehen. War im Osten der DDR Pflichtlektüre, wimre 9. Klasse?
Na, irgendjemand hier, der seinen Prüfungsaufsatz über die Ringparabel geschrieben hat? *wissend_grins*, aber egal
Achso, ist verstehendes Lesen eigentlich 'Geistiger Wohlstand'? *fragend_grins* und auch egal ...
Weil es reicht, dem Anderen einfach mal Zuzuhören! UND DAS IST NICHT EGAL!
Damit man das auch gleich mal üben kann ... hier das Hörbuch (2) (3) (4) (5) (6) (7)


Zunaechst mal war das nicht Ahmanehs Grossvater.....streiche nur mein H aus Ahmaneh,wenn Du Dich damit besser fuehlst. Hier in den USA schreiben wir richtigerweise Ahmaneh, weil das ausgesprochen wird ACHMANEH! ich streiche dafuer deine Websites mein Suesser.........Bist Du nur darauf andere zu berichtigen? oder kannst Du etwas ohne Websites auch einbringen? Folge: diese anderen wissen einiges mehr als Du aus Deinen websites lesen kannst und ich spreche nicht von mir. Wenn Du dann mindestens vier Suren fehlerfrei aufsagen kannst, dazu die richtige Stellung einnimmst, die Waschung vor dem Beten richtig bewerkstelligst und das Tuch richtig binden kannst, dann reden wir weiterChodaffes wie der Iraner sagt.

und an Wosch: Soll keine Belehrung sein aber es heisst nicht Mohammedaner, es sind grundsaetzlich Moslems. Shiiten und Sunis haben sich entzweigt wegen der Mohammed-Lehre, Mohammedaner sind nur ein kleiner Teil. 94 kann ja dann uns mit Websites zupflastern und berichtigen! Ich steige aus, weil es hier wieder persoenlich wird. Kruemmel am Computer? wen geht es etwas an ob einer Kruemmel am Computer hat?
Larissa


zuletzt bearbeitet 16.05.2011 21:48 | nach oben springen

#32

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 21:41
von Huf (gelöscht)
avatar

Zugegeben, mir fällt es schwer, auf das Thema dieses Threads zu antworten.

Schwer, weil bei vielen vorangegangenen Beiträgen deutlich wird, wie nebensächlich mittlerweile "unser christliches Selbstverstädnis" tagtäglich geworden ist. Naja, es ist ja auch nicht Weihnachten.

Die beschriebene Primärtat war ein schreckliches Ereignis mit verheerenden Folgen für das Opfer, kein Zweifel.
Die offenbar geplante und staatlich genehmigte Reaktion ist nach meiner Meinung mit unseren Rechtsauffassungen nicht vereinbar und somit auch nicht akzeptabel.

Auge um Auge, Zahn um Zahn, so wie es in der biblischen Geschichte beschrieben wird, wäre ein katastrophaler Rückfall in weit vergangene Epochen unserer Geschichte, wovor uns das Schicksal, oder besser unsere menschliche Vernunft bewahre!

Ungeachtet meines Einwandes möchte ich deutlich machen, dass Betroffene derartiger u.a. Gewaltverbrechen die Kraft finden mögen, nicht in vorbeschriebener Weise ihren Frieden mit den Opfern zu finden. Und dass ihnen Menschen zur Seite stehen, die wahrhaftig mit ihnen fühlen und denken.

VG Huf


nach oben springen

#33

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 21:42
von 94 | 10.792 Beiträge

lol, wenn wir hier so weitermachen, werden die Forumsregel noch entsprechend abgeändert, ich sehe es schon vor meinen geistlichen Auge um Auge (um beim Thema zu bleiben)!

,,,, Das meerfache Benutzen der Satz Zeichen wie komma usw. können als Diffamierung einzelner wertvoller Nutzer betrachtet werden und werden in diesem Fall auch entsprechent geahndet!!!!!1111!!!!1!!1!1!!!EinsElf!!!!!

Doch jetzt mal Ernst beiseite, Toleranz kann doch wohl ein Jeder hier, der schon bissel länger dabei ist, doch wohl tagtäglich in diesen Forum üben, odär *wink*

So, und jetzt CTRL-Z logoff und N8

P.S. Na, noch nicht ganz @Huf, aber genau so meinte das AT es wohl nicht! Hier (nochmal?) das wikitat ... http://de.wikipedia.org/wiki/Auge_f%C3%BCr_Auge


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 16.05.2011 21:46 | nach oben springen

#34

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 21:45
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Larissa

und an Wosch: es heisst nicht Mohammedaner, es sind grundsaetzlich Moslems. Shiiten und Sunis haben sich entzweigt von denen die Mohammed gefolgt sind.
Larissa



,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,@Larissa, im Grunde genommen ist mir das egal solange Du verstehst was ich gemeint hatte!! Und ich glaube daß Du mich verstanden hattest. Trotzdem, recht herzlichen Dank, ich kann mir leider keinen Lektor leisten!!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#35

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 21:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von wosch

Zitat von Larissa

und an Wosch: es heisst nicht Mohammedaner, es sind grundsaetzlich Moslems. Shiiten und Sunis haben sich entzweigt von denen die Mohammed gefolgt sind.
Larissa



,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,@Larissa, im Grunde genommen ist mir das egal solange Du verstehst was ich gemeint hatte!! Und ich glaube daß Du mich verstanden hattest. Trotzdem, recht herzlichen Dank, ich kann mir leider keinen Lektor leisten!!
Schönen Gruß aus Kassel.





Ja lieber Wosch, dann nehme mich Wosch, besser als jarnuescht! ja panimaiu vollkommen habe ich Dich verstanden! Aber wir sind hier um voneinander zu lernen. Inzwischen spreche ich Deutsch wieder mit meiner Tochter! Ansonsten koennten wir uns nur noch in die Materie der Cyberwebsites vertiefen und uns nicht mehr am vernuenftigen geistreichen Gespraechen beteiligen. Ich hasse es, wenn bei solchen Gesprachen es persoenlich wird.
Gruess Dich ueber den grossen Puddle, Larissa


nach oben springen

#36

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 21:56
von Huf (gelöscht)
avatar

94, Du hast nichts, aber auch gar nichts verstanden!
*grins*


nach oben springen

#37

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 22:03
von 94 | 10.792 Beiträge

Ich weiß, deswegen fragt mich das göckele och uff englisch, ich zitiere Did you mean: Amaneh. Guckst Du ... http://www.google.com/search?q=Ahmaneh&hl=en

So und jetzt engültig ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#38

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 22:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94
Ich weiß, deswegen fragt mich das göckele och uff englisch, ich zitiere Did you mean: Amaneh. Guckst Du ... http://www.google.com/search?q=Ahmaneh&hl=en

So und jetzt engültig ...





Ja manchmal fragt der Herr Google 'do you have shit on your boots?' Wenn ich ihm dann sage, 'yes, I have shit on my boots,' dann will er wissen wann ich es abwische.
deswegen ist er fuer mich zweitrangig in diesem Leben!
Gruss, Larissa


zuletzt bearbeitet 16.05.2011 22:09 | nach oben springen

#39

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 16.05.2011 23:07
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Huf
Zugegeben, mir fällt es schwer, auf das Thema dieses Threads zu antworten.

Schwer, weil bei vielen vorangegangenen Beiträgen deutlich wird, wie nebensächlich mittlerweile "unser christliches Selbstverstädnis" tagtäglich geworden ist. Naja, es ist ja auch nicht Weihnachten.



VG Huf



also mir geht der christliche glaube 12 meter am ar... vorbei.wer daran glaubt,na schön,aber unser christlicher glaube findes ich fehl am platze.
wo reagiert den der liebe herr gott bei den kriegen um sie zu beenden,wo ist er denn wenn soviel armut herscht in ländern die nun mehr als ich an ihn glauben und nach ihm beten?ist es ein anonymer alkoholiker der grade nicht anwesend ist weil er seinen rausch ausschläft?leute hört doch auf mit einer fantasiefigur von gott nur weil die entwicklung des menschen bis heute nicht eindeutig geklärt ist.

gruß EK 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#40

RE: Islamische Rechtsprechung: Auge um Auge..

in Themen vom Tage 17.05.2011 00:18
von turtle | 6.961 Beiträge

die grenze war nun mal notwendig um ihre bürger zu schützen da die brd die ddr nicht anerkannte.so wie im islam kann man etwas strenge auch als Schutz betrachten

Islamische Rechtsprechung so zu sehen und die DDR Grenze mit dem Islam in Verbindung zu bringen erstaunte mich sehr ! Am Aufbau der Grenze erkannte man wie sehr die DDR bemüht war ihre Bürger zu Schützen. Mit aller Macht sollten sie abgehalten werden in ihr Verderben zu laufen! Ich habe das damals nicht erkannt das es die Genossen nur gut mit mir gemeint hatten. In das Verderben ist der Sozialismus gelaufen.Alles scheint da nicht gut genug gewesen zu sein, Sonst müsste es ihn doch noch geben den Sozialismus in seiner Vielfalt und somit auch die DDR. Aber da wo es ihn noch gibt könnten von mir aus alle Liebhaber auswandern.Keine deutsche Grenze mit Streckmetall ,Minen,SM70 ,bewaffnete Grenzern würden sie abhalten.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
sogenannter Islamischer Staat
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Udo
57 19.01.2016 15:25goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2941
Die Augen und Ohren der Stasi in Niedersachsen
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von Schlutup
26 17.09.2014 19:09goto
von KID • Zugriffe: 3060
Stasi wollte für Dollar sogar Augen-Hornhäute verkaufen
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von
31 02.01.2011 10:02goto
von Pit 59 • Zugriffe: 2436
Strafanzeige gegen Politker
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GilbertWolzow
5 24.02.2010 13:33goto
von S51 • Zugriffe: 1485
Schabowskis Zettel
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Sauerländer
12 14.11.2009 17:56goto
von Luchs • Zugriffe: 1852

Besucher
9 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen