#81

RE: Gedenken an Eberhard Knospe

in Grenztruppen der DDR 30.08.2012 16:03
von erkoe | 301 Beiträge

Backe hat mich gerade zurechtgerückt. Ich hatte Unrecht und bitte um Entschuldigung. Dein Statement ist völlig korrekt.

VG
Erik


Nicht alle Beulen im Helm eines Offiziers stammen vom Klassenfeind...


nach oben springen

#82

RE: Gedenken an Eberhard Knospe

in Grenztruppen der DDR 30.08.2012 16:12
von exgakl | 7.237 Beiträge

können wir den Thread hier bitte nur dafür nutzen wofür er vom Themenersteller gedacht war?

Danke!


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#83

RE: Gedenken an Eberhard Knospe

in Grenztruppen der DDR 30.08.2012 16:16
von erkoe | 301 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #82
können wir den Thread hier bitte nur dafür nutzen wofür er vom Themenersteller gedacht war?

Danke!



Sorry, exgakl. War meine Schuld. Allerdings bezog sich mein Ursprungsbeitrag auf das Thema.

VG
Erik


Nicht alle Beulen im Helm eines Offiziers stammen vom Klassenfeind...


nach oben springen

#84

RE: Gedenken an Eberhard Knospe

in Grenztruppen der DDR 30.08.2012 17:07
von StabsfeldKoenig | 2.648 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #17
Hallo @S51, deine Argumentationskette aus Abs. 1 ist leider nicht ganz sauber. Zum Verdecken einer Straftat setzt voraus, dass der Beschuldigte glaubhaft davon ausgehen muss, die zu verdeckende Straftat durch den Mord zukünftig wirksam zu verheimlichen. Dieser Punkt liegt hier nicht vor, mithin da die Fahnenflucht als solche, durch sein Fehlen, auch mit diesem Mord nicht zu verheimlichen war. Es wären jedoch zu prüfen ob der Mord hier ursächlich begangen wurde um eine Anschlussstraftat zu ermöglichen. Da sehe ich gute Chancen und damit wäre ein Mordmerkmal gegeben, wenn auch auf anderer Basis als in Deiner Ursprungsargumentation.



Das Vollenden einer Straftat ist dem Verdecken gleichgestellt. Auch ein zeitlich befristetes Verdecken (bis der fahnenflüchtige Soldat sich soweit entfernt hat, das er nicht mehr erwischt wird) ist ein Mordmerkmal. Beispiel: ein Ladendieb wird vom Verkäufer (oder Ladendedektiv) gestellt, zieht eine Waffe und tötet den, der ihn festhält. Das wäre vor jedem Gericht Mord.



nach oben springen

#85

RE: Gedenken an Eberhard Knospe

in Grenztruppen der DDR 30.08.2012 17:46
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

http://www.bwv-bayern.org/attachments/012_FuR%202007%201.pdf
(ab. Seite 11)
Die Strafkammer hat das Mordmerkmal "Verdeckung" oder "Ermöglichung" einer anderen Straftat deshalb nicht geprüft, weil nach BRD keine andere Straftat vorlag. Logischerweise wurde auch keine andere beim Strafmass berücksichtigt: Das Überschreiten der innerdeutschen Grenze war nicht strafbar (weil sie aus Sicht der BRD keine reguläre Grenze zwischen zwei Staaten war: das Gebiet der DDR war kein Ausland). Ebensowenig war und ist die Fahnenflucht strafbar, weil gemäss Gesetz eine Fahnenflucht nur Angehörige der Bundeswehr begehen können.
http://www.gesetze-im-internet.de/wstrg/__16.html
in Verbindung mit
http://www.gesetze-im-internet.de/wstrg/__1.html
Theo


zuletzt bearbeitet 30.08.2012 17:48 | nach oben springen

#86

RE: Gedenken an Eberhard Knospe

in Grenztruppen der DDR 30.08.2012 17:48
von exgakl | 7.237 Beiträge

STOP... siehe #83


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
zuletzt bearbeitet 30.08.2012 17:48 | nach oben springen

#87

RE: Gedenken an Eberhard Knospe

in Grenztruppen der DDR 30.08.2012 18:32
von erkoe | 301 Beiträge

Zitat von exgakl im Beitrag #86
STOP... siehe #83


Das heißt jetzt was?


Nicht alle Beulen im Helm eines Offiziers stammen vom Klassenfeind...


nach oben springen

#88

RE: Gedenken an Eberhard Knospe

in Grenztruppen der DDR 30.08.2012 19:19
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von erkoe im Beitrag #87
Zitat von exgakl im Beitrag #86
STOP... siehe #83


Das heißt jetzt was?


Ja das würde mich auch interessieren. Ich bin auch kein Gedankenleser
Gedenken an Eberhard Knospe
aber ich denke schon, dass der Threadersteller und der eine oder andere Forumsteilnehmer das Urteil "fünf Jahre wegen Totschlags" für grenzwertig hält, insbesondere wenn man berücksichtigt, dass der Verurteilte auf Einzelfeuer umgestellt und VIERMAL aus zwei Metern Abstand auf K. geschossen hatte - in vollem BEWUSSTSEIN -, dass K. zwar angelegt, aber noch nicht durchgeladen hatte.
Ich meine, das kann man hier schon diskutieren..
Theo


nach oben springen

#89

RE: Gedenken an Eberhard Knospe

in Grenztruppen der DDR 31.08.2012 11:28
von erkoe | 301 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #88
Zitat von erkoe im Beitrag #87
Zitat von exgakl im Beitrag #86
STOP... siehe #83


Das heißt jetzt was?


Ja das würde mich auch interessieren. Ich bin auch kein Gedankenleser
Gedenken an Eberhard Knospe
aber ich denke schon, dass der Threadersteller und der eine oder andere Forumsteilnehmer das Urteil "fünf Jahre wegen Totschlags" für grenzwertig hält, insbesondere wenn man berücksichtigt, dass der Verurteilte auf Einzelfeuer umgestellt und VIERMAL aus zwei Metern Abstand auf K. geschossen hatte - in vollem BEWUSSTSEIN -, dass K. zwar angelegt, aber noch nicht durchgeladen hatte.
Ich meine, das kann man hier schon diskutieren..
Theo


Hi Theo,

ich war in beiden deutschen Staaten Polizist und habe dementsprechend auch beide Gesetzbücher kennengelernt. Für mich ist das kein Totschlag, weder hüben, noch drüben. Die Absicht und damit der Vorsatz ist, wie du richtig bemerkt hast, die Umstellung auf Einzelfeuer. Ein Versehen scheidet somit, in meinen Augen, aus.

Was m.E. viel schwerer wiegt ist die Tatsache, dass dieser Mensch auf einen Kameraden geschossen hat. Das ist eigentlich das Schlimmste, was in einer Armee passieren kann und ist durch nichts zu entschuldigen. Politische Situation hin oder her.

Allein aus diesem Gesichtspunkt ist das Urteil ein Witz.

VG
Erik


Nicht alle Beulen im Helm eines Offiziers stammen vom Klassenfeind...


Schmiernippel und katerjohn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Im Gedenken an alle Opfer der ehemaligen DDR-Grenze
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von ABV
58 07.11.2015 20:22goto
von Oss`n • Zugriffe: 5805
07. Oktober 2012 - Zum Gedenken
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Feliks D.
72 08.10.2012 18:08goto
von Rüganer • Zugriffe: 3288
In Gedenken an den 11. September 2001
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
86 13.09.2016 19:41goto
von Mike59 • Zugriffe: 4308
Eberhard Cohrs
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Wanderer zwischen 2 Welten
15 03.03.2012 21:02goto
von frank • Zugriffe: 1849
7. Oktober 2011 - Zum Gedenken-von Oss'n
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Oss`n
32 10.10.2011 23:48goto
von ek40 • Zugriffe: 1669
7. Oktober 2011 - Zum Gedenken
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Feliks D.
62 08.10.2011 19:15goto
von Pitti53 • Zugriffe: 3472
Gedenken an getötete Grenzer ?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von manudave
194 28.01.2010 18:58goto
von Zermatt • Zugriffe: 9645

Besucher
3 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 505 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558178 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen