#141

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 22:45
von Musiker12 | 822 Beiträge

Ach so. Pitti das muss einem ja mal gesagt werde.



zuletzt bearbeitet 03.05.2011 22:46 | nach oben springen

#142

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 22:52
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von Gert
Ob bewaffnet oder unbewaffnet, das ist doch ohne Bedeutung. Bin Laden hat den Vereinigten Staaten den Krieg erklärt und sie ihm mit Al kaida. D.h. diese beiden Kontrahenten befinden sich im Kriegszustand. Und da gelten nun mal andere Gesetze, nämlich das Gesetz wer zuerst schiesst hat überlebt ( das war auch schon in der Schlacht um Stalingrad so). In einem solchen Fall haben Staatsanwälte, Richter, und anderes juristisches Personal nichts mehr zu suchen. Krieg ist Krieg und der läuft nach seinen eigenen Gesetzen.

Gruß Gert



Das sehen die Amerikaner aber nicht so @Gert, siehe Malmedy-Massaker.



nach oben springen

#143

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 22:54
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Mal so gesehen---die USA hat sich ihren Staatsfeind Nr.1 entledigt und das sicherlich oder wahrscheinlich auf geziehlte Tötung.Aber darüber kann man denken wie man will. Man hat ihn wenige Stunden später im Meer versenkt um aus ihn kein Märtyrer oder keine Pilgerstätte zu machen.Aber was hat man nun gemacht-doch eher einen Märtyrer aus ihn-zumindestens in Teilen der arabischen Welt.Weil er gewagt und gezeigt hat das die Supermacht USA verletzlich ist--eine super Macht die heute in Lybien wieder mit bomben tut.
Sicherlich hat er seine Strafe bekommen und auch verdient.Aber Angemessen wäre es gewesen,wenn man ihn vor Gericht gestellt hätte-aber wahrscheinlich wollte man das garnicht.


nach oben springen

#144

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 23:02
von utkieker | 2.925 Beiträge

Mögen die Jungfrauen, die Osama bin Laden angeblich im Paradies gewiß sein sollen gleich Teufelinnen erscheinen und seine Seele im Fegefeuer schmoren, wenn er denn je eine Seele besessen haben sollte.
Die USA hat nachdrucksvoll ihre Rolle als Welt- Sheriff bewiesen und Osama bin Laden wie einen reudigen Köter abgeknallt, natürlich distanziere ich mich von der Kanonenbootpolitik der Nato und der Rolle der Welt- Gendamerie im speziellen, ich bin gegen die Todesstrafe und dem Gefangenenlager in Guantanamo. Aber ich habe keine "moralischen" Bedenken mit dem Tod Osama bin Ladens der hat das bekommen was er verdient!
Niemals gab es eine größere Heuchelei, wenn es um das Thema Afghanistan ging. Im April 1978 übernahm die Demokratische Volkspartei Afghanistans durch einen Umsturz des bisherigen Daoud Khan- Regime die Macht. Die Aprilrevolution hatte sich zum Ziel gesetzt den halbfeudalen Zuständen zu entkommen. Besonders wichtig die Überwindung des Analphabetentums, sie lag vor der Revolution bei 95% bis 1980 wurden 900 neue Schulen gebaut und eine Grundschulpflicht eingeführt, der Bildungshunger war riesig. Frauen vor, der Revolution völlig rechtlos profitierten besonders von der Revolution.
Man sah zwar das unerbittliche Vorgehen der sowjetischen Armee gegen das Mullah- Regime, aber gegenüber der sozialen Fortschritte in Afghanistan war die "Weltöffentlichkeit" blind. Damals wurde die Al Kaida/ Taliban ausdrücklich durch die USA unterstützt....
2001 die Taliban hatte längst die Macht in Afghanistan an sich gerissen, entschloß sich die USA und ihre Nato- Lakaien auch auf Grund der Terroranschläge auf das World Trade Center in New York Talibanstellungen in Afghanistan zu bombadieren. Die Taliban hatte in Afghanistan eine Schreckensherrschaft geführt von der besonders Frauen betroffen waren, die Errungenschaften der Aprilrevolution wurden genau ins Gegenteil verkehrt. Frauen wurden einfachste Rechte vorenthalten, ohne Anspruch auf ärztliche Versorgung ohne Recht auf Bildung und nur im Vollschleier auf der Straße, daß hat die USA Pakistan und Saudi Arabien sich mehrere Milliarden Dollar kosten lassen die unverschämt die Taliban mit Waffen und Geld versorgt haben.
Die Nordallianz zieht in Kabul als Sieger in die Hauptstadt und beginnt Nägel mit Köpfen zu machen. Aber der Westen spuckt Gift und Galle, daß war in ihrer Propaganda so nicht vorgesehen. Also wird eiligst eine Afghanistan- Konferenz zelebriert. In Bonn (!!!!!) wird dann von einer handverlesenen Schar Hamid Karsai dem afghanischen Volk als Präsident auf's Auge gedrückt. 2009 wurde Karsai nach Wahlbetrug erneut als Präsident bestätigt, man hat sonst keinen Besseren um krumme Geschäfte zu machen, ein Garant für Korruption in Afghanistan.
Die Bundeswehr wird nach Kundus geschickt um die Nordallianz und die Taliban zu "entwaffnen", die Politiker gehen von einer Neutralität aus! Es ist schon makaber statt Verbündete im Kampf gegen die Taliban zu gewinnen wird die Nordallianz entwaffnet und spricht sich für ein neutrales Verhalten zu Gunsten der klerikalfaschistischen Taliban aus.....


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#145

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 23:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Musiker12
Wenn ein Mensch zu tode kommt kann ich mich nicht darüber freuen, egal was dieser verbrochen hat. Jemanden ohne Prozess hinzurichten, ich habe dafür kein Verständnis. Wenn es Mode wird sich so seiner vermeindlichen Feinde zu entledigen, dann werden wir noch unseren Spaß haben.

Aber wer sagt uns denn, dass der Getötete wirklich Bin Laden war? Die sterblichen Überreste wurden im Meer bestattet. Wer`s glaubt... Der Amerikaner hat den einzigen Beweis, dass es sich um Bin Laden handelt dem Meer übereignet? Fotos, Videos, etc. sind niemals ein Beweis.

Und was folgt auf diese Heldentat? Endet nunmehr der Terrosismus? Ich befürchte, dass Gegenteil ist der Fall.

Nehme ich an, dass der Getötete Bin Laden war, warum musste er getötet werden? Wusste er zuviel, könnte er Dinge richtig stellen die für die amerikanische Regierung peinlich werden könnten?

Ich habe meine Zweifel an der ganzen Geschichte.


Jeder kann hier seine Zweifel hegen,die natürlich verschiedene Richtung nehmen werden.
Jeder darf glauben,was er mag.
Und wer hier wen zu Helden stilisiert wissen wir ja nun schon eine Weile,zumindest User die in diesem Forum schon länger mitmischen.
Um deine Zweifel noch zu bestärken,lege ich mal noch nach...ähm zur Heldentat, wie du sie ironisch nennst.
Aber ruhig mal lesen,........... ob es Erkenntnis bringt?

Obama verfolgte "Geronimos" letztes Gefecht live
Wochenlanges Training, akribische Planung, dann der entscheidende tödliche Schlag in Pakistan: Immer mehr Details über die Operation der US Navy Seals gegen Terrorchef Bin Laden werden bekannt. Präsident Obama und seine engsten Mitarbeiter waren live dabei, als Osama, Deckname "Geronimo", fiel.

Es ist die beste und geheimste Eliteeinheit des US-Militärs. Ihre verdeckten Einsätze kommen selten ans Licht - und wenn, dann sind sie voller Sprengkraft. Die Invasion Grenadas 1983. Der Bürgerkrieg in Somalia 1993. Die Jagd auf serbische Kriegsverbrecher 1996. Die Befreiung des dänischen Frachters "Maersk Alabama" aus somalischer Piratenhand 2009.

Als auserlesenster Bestandteil der Navy Sea, Air and Land Teams, kurz Navy Seals, jener sagenumwobenen Spezialtruppe der US-Marine, unterstehen sie dem Präsidenten direkt. Hochtrainiert, eiskalt, unerschütterlich: Auch für die jüngste Mission, die tödliche US-Operation gegen Terrorchef Osama Bin Laden, waren sie ideal.

Als sich die Männer des Navy Seals Team 6 in der Nacht zum Montag europäischer Zeit mit vier Helikoptern dem Ort Abbottabad in Pakistan nähern, da hat Bin Laden schon keine Chance mehr. Der Kampf dauert weniger als 40 Minuten.

Die genauen Umstände, unter denen der Qaida-Chef zu Tode kommt, werden wohl lange diffus bleiben. Doch sickern immer mehr dramatische Details durch, die es ermöglichen, den Ablauf zu rekonstruieren. Quellen sind US-Regierungskreise und unabhängige, doch übereinstimmende Recherchen von US-Medien.
Weißes Haus verfolgt Videoübertragung von Tötung Osama Bin Ladens Präsident Obama (2. v. l.), Vize-Präsisent Joe Biden (l.) und Außenministerin Hilary Clinton (2. v. r) verfolgen mit Mitgliedern des National Security Team die Aktion gegen Osama Bin Laden per Videoübertragung.

Identischer Nachbau der Bin-Laden-Residenz

Der Einsatz hat einen langen Vorlauf. Vor vier Jahren schon identifizieren die USA - anhand von Informationen durch Terrorhäftlinge im Lager Guantanamo und in den geheimen CIA-Knästen in Osteuropa - einen von Bin Ladens Boten. Doch erst im August 2010 kommen CIA-Agenten dem engen Vertrauten auf die Spur: Er lebt mit seinem Bruder in Abbottabad - in einem für pakistanische Verhältnisse auffallend aufwendigen Gebäudekomplex. Der Verdacht: Hier versteckt sich auch Bin Laden.

"Es war alles andere als sicher", sagt US-Präsident Barack Obama, als er am Sonntag vor die TV-Kameras tritt, "und es dauerte viele Monate, um diese Spur zu verifizieren."

Mitte Februar verdichten sich die Pläne für einen US-Schlag. "Unsere Zuversicht wurde immer größer", berichtet ein Obama-Berater am Montag. Man sei sich immer sicherer gewesen, dass Bin Laden in dem Anwesen sein würde, "wenn der Angriff stattfindet".

Bei einer Reihe von Treffen seines Sicherheitsteams im März und April lässt Obama die Mission ausarbeiten. Kurz wird erwogen, das Gelände aus der Luft heraus zu sprengen, mit B-2-Tarnkappenbombern. Doch Obama fürchtet, dass das alle Beweise pulverisieren würde - auch die Leiche Bin Ladens. Stattdessen beauftragt er das Navy Seals Team 6 mit dem hautnahen Einsatz.

Anfang April beginnt Team 6 zu trainieren. In Camp Alpha, einem abgesonderten Abschnitt des US-Luftwaffenstützpunkts Bagram in Afghanistan, wird ein identischer Nachbau des pakistanischen Bin-Laden-Anwesens errichtet. Die Aktion wird zweimal "kalt" durchgezogen.

Manche Planer im Weißen Haus scheuen zurück. Einige erinnern an fatale Fehlschläge, etwa den missglückten Truppeneinsatz in Somalia 1993. Es sei Obama selbst gewesen, sagen Berater, der die Sache mit "seinem persönlichen Interesse" vorangetrieben habe.

Neun Frauen, 23 Kinder

Am Freitagmorgen trifft sich Obama im Weißen Haus mit Sicherheitsberater Thomas Donilon und Anti- Terror-Chef John Brennan. Er gibt grünes Licht für den Einsatz. Die Federführung überträgt er dem CIA-Direktor Leon Panetta. Bin Ladens Codename ist "Geronimo".

Dichte Wolken über Abbottabad lassen Panetta aber noch 48 weitere Stunden zögern: Er will auf klaren Himmel warten, vorhergesagt für die Nacht zum Montag, um Flankenschutz durch Drohnen zu ermöglichen. Pakistans Regierung wird nach Angaben der USA nicht vorab informiert.

Der Einsatz beginnt am Montag gegen 1 Uhr Ortszeit. Vier MH-60-Helikopter - zwei zum Angriff, zwei als Nachhut, sollte etwas schiefgehen - machen sich in mondloser Nacht vom US-Luftwaffenstützpunkt Ghazi in Pakistan auf nach Abbottabad. An Bord: 79 Soldaten des Seals Teams 6. Sie führen Hightech-Material mit sich, etwa Nachtsensoren. Eine ferngesteuerte "Predator"-Drohne begleitet die Gruppe.

Obama und sein Team - darunter Vizepräsident Joe Biden und Außenministerin Hillary Clinton - verfolgen den Einsatz im Lagezentrum des Weißen Hauses live über Videokonferenz mit. Sie sitzen und stehen um einen Tisch mit Laptops, Biden fingert mit einem Rosenkranz herum. Panetta ist aus der CIA-Zentrale jenseits des Potomac Rivers zugeschaltet. "Die Minuten verstrichen wie Tage", berichtet John Brennan später.

So werden sie auch hilflose Zeugen haariger Situationen. Ein Hubschrauber hat eine Panne und macht eine Bruchlandung. Es ist, wie ein Berater sagt, "ein nervenaufreibender Moment". Das geplante Abseilen in den Gebäudekomplex muss aufgegeben werden, die Spezialtrupps greifen zu Fuß an. Schnell überwinden sie die mehrere Meter hohen, von Stacheldraht gekrönten Mauern und erklimmen die Balkone.

In dem Anwesen befinden sich 36 Personen: vier Männer (Bin Laden, einer seiner Söhne, der Bote und dessen Bruder), neun Frauen und 23 Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren.

"Enemy killed in Action"

Das Feuergefecht hat den Charakter einer "chirurgischen" Aktion, die Kollateralschäden vermeiden soll. Alle vier Männer sowie eine Frau kommen um - nach Angaben des Weißen Hauses ist es der Terroristenchef selbst, der eine seiner Ehefrauen dabei angeblich als menschlichen Schutzschild missbraucht. Zwei weitere Frauen werden verletzt.

Die Seals finden Bin Ladens Familie zuletzt, im zweiten Obergeschoss. Bin Laden leistet heftigen Widerstand und versucht, auf die Angreifer zu schießen. Ein Seal tötet ihn mit zwei Schüssen in den Kopf über dem linken Auge.

"'Geronimo' EKIA", meldet ein Seal: "Enemy killed in Action", "Geronimo" im Gefecht gefallen. Im Lagezentrum herrscht Schweigen. Dann sagt Obama lakonisch: "Wir haben ihn."

Erste Berichte, die Seals hätten von Anfang nur einen Tötungsbefehl gehabt, dementieren US-Regierungskreise: Bin Laden sei einzig erschossen worden, weil er sich gewehrt habe.

Die Frauen und Kinder werden "an einen sicheren Ort" gebracht. Auch stellen die Seals in dem Haus Dokumente und Computer sicher. Auf dem Rückweg zerstören sie den defekten Hubschrauber, um keine Technologie zu hinterlassen. Bin Ladens Leiche nehmen sie mit.

Ein weiterer Schreckmoment ereignet sich zum Ende der Aktion. Plötzlich steigen pakistanische Militärjets auf, nachdem die Eindringlinge offenbar bemerkt wurden. Die Seals-Hubschrauber können sich aber noch rechtzeitig genug absetzen

Leiche ins Meer gekippt

Dass es sich bei dem Toten wirklich um Bin Laden handelt, wird umgehend versucht zu verifizieren. Zum einen haben ihn die Seals und eine seiner Frauen identifiziert. Zum anderen vergleichen CIA-Spezialisten ein Foto der Leiche, das ein Seal schnell in die USA funkt, mit früheren Bildern und bestätigen "mit 95-prozentiger Sicherheit", dass es wirklich Bin Laden ist. "99,9 Prozent" Sicherheit ergeben sich schließlich durch Vergleiche von DNA-Proben der Leiche mit denen von Familienmitgliedern Bin Ladens.

Der Leichnam wird auf den US-Flugzeugträger "Carl Vinson" geflogen, der im Nordarabischen Meer wartet - dasselbe Schiff, das nach dem Erdbeben von Haiti 2010 Hilfe leistete. Da Tote nach islamischem Brauch binnen 24 Stunden beigesetzt werden sollen, gibt es eine Seebestattung. Regierungskreise geben zwei Begründungen dafür: Angeblich habe sich kein Land finden lassen, das Bin Laden beerdigen will, und außerdem: "Wir wollen nicht, dass Leute zu einem Schrein pilgern."

Bin Ladens Leiche wird gewaschen, in ein Laken gehüllt und in einen mit Gewichten beschwerten Sack gepackt. Ein Offizier liest eine religiöse Widmung vor, die ins Arabische übersetzt wird. Der Sack wird dann auf ein Brett gelegt und ins Meer gekippt.

Im Weißen Haus bekommt Obama um 20.30 Uhr Ortszeit das letzte Briefing, bei dem ihm Bin Ladens Identität endgültig bestätigt wird. Er ruft seine Vorgänger George W. Bush und Bill Clinton an und beginnt, seine Ansprache an die Nation selbst zu schreiben. Um 23.35 Uhr tritt er vor die Fernsehkameras im East Room.

weiter lesen: http://web.de/magazine/nachrichten/ausla....html#.A1000145

Quelle: http://web.de/magazine/nachrichten/ausla....html#.A1000107


nach oben springen

#146

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 23:08
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Gert langsam darf ich mich doch schon wundern. Ich fasse Deine Aussagen der letzten Tage einfach einmal kurz zusammen:
1. Intelligenz hängt von der Ethnie/Rasse ab, Juden sind schlauer als Araber.



Fairerweise muß man aber festhalten, dass @Gert den Begriff Ethnie/Rasse nicht verwendet hat, er hat das auch nicht mit Genen in Verbindung gebracht. Man muß nicht immer gleich mit der Nazi-Keule der Gutmenschen ankommen und seinen Diskussionspartner in die rechtsextreme Ecke stellen. Lese Dir einfach einmal diesen Artikel durch - die Wissenschaftler sind sich da selbst nicht einig:

http://de.wikipedia.org/wiki/Intelligenz...ppen_und_Kasten


zuletzt bearbeitet 03.05.2011 23:43 | nach oben springen

#147

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 06:22
von EK86II (gelöscht)
avatar

Mittlerweile ist klar daß Bin Ladin unbewaffnet war als er "in Action" erschossen wurde. Das dutzende hochtrainierte Kommandosoldaten nicht in der Lage sein sollen einen unbewaffneten alten Mann gefangen zu nehmen weil er sich wehrte, macht es zunehmend wahrscheinlicher daß der Auftrag genau dies vorsah.
Ändert allerdings nichts an der Tatsache. Man stelle sich mal vor, ein Speznas Trupp der ehemaligen Sowjet Armee hätte vor 20 Jahren genau daß selbe durchexerziert!?

Gruß
Peter


zuletzt bearbeitet 04.05.2011 06:23 | nach oben springen

#148

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 06:25
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Etwa zu der Zeit als Osama noch auf der Gehaltsliste der USA stand und von diesen mit Geld und Waffen versorgt und ausgebildet wurde....?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#149

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 07:48
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Die Aktion der Amerikaner wurde von vielen Staaten dieser Welt begrüßt,und mit Genugtuung aufgenommen.Der Kopf einer der grössten Terror Organisation wurde vernichtet.Ich zitiere selten oder gar nicht,und ich lese auch keine Links,ich schreibe das was ich mir Denke oder weiss.Für mich absolut Unverständlich ist wie einige User diesen Vielfach Mörder noch in Schutz nehmen.Da wird geschrieben mit welchem Recht,Staatsgrenzenverletzung,Unangemeldet und was weiss ich nicht alles.Musste man den Bin in den Kopf Schiessen,wäre ja eine Hinrichtung gewesen,kann man in einem Feuergefecht mit Schnellfeuer Waffen ja auch ausschließen.Einige sind empört das der Bin Unbewaffnet war,auch das kann man so leicht feststellen.Weil er doch so alt ist wollte Ihn einer so Verhaften,im Feuergefecht,so nach der Devise,Bin komm mal mit wir haben ein paar Fragen.Man hätte doch sehen müssen das der arme alte Mann keine Waffe trägt.Für mich der absolute Wahnsinn was hier abgeht.Ob diese Aktion nach allen Völkerrechtlichen Maßnahmen,nach allen Einhaltungen von irgend welchen Vorschriften abgelaufen ist,ist doch so was von egal,nur das Ergebnis zählt.Die Staaten die diesen Schwer Verbrecher noch Unterschlupf geboten haben,sind für mich auch nicht besser.Die Amerikaner haben bewiesen das sich kein Super Terrorist egal wo er sich aufhält mehr sicher sein kann,und das ist gut so,und Vieleicht dient und Hilft das uns allen..

Peter


nach oben springen

#150

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 07:58
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Mit Genugtuung ja; aber ob man sich gleich so doll freuen muss, wie eure Bundesmutti?
Theo


nach oben springen

#151

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 08:00
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pit 59
Ob diese Aktion nach allen Völkerrechtlichen Maßnahmen,nach allen Einhaltungen von irgend welchen Vorschriften abgelaufen ist,ist doch so was von egal,nur das Ergebnis zählt.



Pit wie gesagt gut das er weg ist, aber das hätte auch sauber über die Bühne gehen können. Für selbsternannte Rechtsstaaten, die andere gerne belehren und als Unrechtsstaaten hinstellen, sollten diese internationalen Rechte eben nicht egal sein. Andernfalls ist es auch mit dem letzten Rest ihrer Glaubwürdigkeit dahin.

China hat diese Aktion begrüßt und als Meilenstein und Präzedenzfall bezeichnet. Bleibt also abzuwarten ob die Welt auch so jubelt wenn China demnächst in Taiwan oder sonstwo einen seiner Terroristen liquidieren lässt, oder ob es dann den großen Aufschrei gibt.
Wenn der Stein erst einmal ins rollen gekommen ist...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#152

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 08:13
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Feliks sei doch Bitte mal vernünftig und gib Deinem Harten Überzeugten Herz einen Stoss.Wie hätten sie es denn machen sollen?Auslieferungs Antrag stellen?Bitte Bitte machen.Ich bin mit Sicherheit nicht so schlau wie manch anderer hier,und ich schreibe nur meine Meinung welche nicht auf Links oder anderen Schwachsinn bezogen ist.Und übrigens Theo gelacht hat die "Bundesmutti" nicht,sie hat das wie viele ander Staatchefs mit Genugtuung aufgenommen,wir lachen doch auch nicht über Eure "Faschingssoldaten"im Vatikan.


nach oben springen

#153

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 08:19
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Merkel hatte wörtlich erklärt: «Ich freue mich darüber, dass es gelungen ist, Bin Laden zu töten.
(Zitat: Zeitonline)
http://www.zeit.de/news-052011/4/iptc-bd...-42-30156934xml
Theo


nach oben springen

#154

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 08:26
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Links kannste Dir sparen Theo,zwischen Freuen und lachen ist meiner Meinung nach ein Unterschied.Und Sie hat sich mit Recht gefreut.


nach oben springen

#155

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 08:58
von bendix | 2.642 Beiträge

Sich über den Tod eines Menschen zu freuen ist schon recht makaber,auch wenn es sich um einen solch gefährlichen Mann handelt wie Bin Laden einer war.
In einer solchen Position,wie Frau Merkel sie bekleidet,sollte man schon ein wenig mehr an Fingerspitzengefühl zeigen.

Ich finde ihre Aussage nicht in Ordnung.

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#156

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 09:01
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Pit 59
Ob diese Aktion nach allen Völkerrechtlichen Maßnahmen,nach allen Einhaltungen von irgend welchen Vorschriften abgelaufen ist,ist doch so was von egal,nur das Ergebnis zählt.



Pit wie gesagt gut das er weg ist, aber das hätte auch sauber über die Bühne gehen können. Für selbsternannte Rechtsstaaten, die andere gerne belehren und als Unrechtsstaaten hinstellen, sollten diese internationalen Rechte eben nicht egal sein. Andernfalls ist es auch mit dem letzten Rest ihrer Glaubwürdigkeit dahin.

China hat diese Aktion begrüßt und als Meilenstein und Präzedenzfall bezeichnet. Bleibt also abzuwarten ob die Welt auch so jubelt wenn China demnächst in Taiwan oder sonstwo einen seiner Terroristen liquidieren lässt, oder ob es dann den großen Aufschrei gibt.
Wenn der Stein erst einmal ins rollen gekommen ist...



Felix,Du verlangst viel von einem Staat,der nach der Devise handelt "Erst schießen,dann fragen"

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#157

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 09:04
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Hallo Bendix

Bin Laden und seine Anhänger haben nach den Anschlägen WTC und den vielen weiteren auf der Welt in Veröffentlichten Videos Freudentänze veranstaltet.Sie haben Tausende Unschuldige Männer,Frauen und Kinder auf dem Gewissen.
Ich bezeichne diesen nicht mehr als Menschen.


nach oben springen

#158

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 09:08
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nein sicher nicht Pit, es hätte ja gereicht Pakistan im Moment des Einfluges zu informieren. Die Vorwarnzeit wäre dann auch zu kurzbgewesen und internationalem Recht wäre Genüge getan. Auch verfügen die Seals über die Mittel ihn lebend zu stellen, wäre dies nicht gelungen dann ist zumindest die übereilte "Entsorgung" kritisch zu betrachten. Islamischen Recht entspricht diese nämlich nicht. Die Seebestatung ist dort nur in einer Ausnahme zulässig die hier nicht gegeben war.

Was die Freude der christsozialen Merkel angeht, so stößt diese in Kirchen- und weiten Teilen ihrer Parteikreise auf Kritik und Ablehnung. Link spar ich mir wie gewünscht, nachzulesen jedoch auf n-tv.de


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#159

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 09:09
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von Pit 59
Hallo Bendix

Bin Laden und seine Anhänger haben nach den Anschlägen WTC und den vielen weiteren auf der Welt in Veröffentlichten Videos Freudentänze veranstaltet.Sie haben Tausende Unschuldige Männer,Frauen und Kinder auf dem Gewissen.
Ich bezeichne diesen nicht mehr als Menschen.



Das ist dein gutes Recht @Pit.
Jeder hat eben seine Meinung dazu,das finde ich vollkommen in Ordnung.

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#160

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 04.05.2011 09:12
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pit 59

Ich bezeichne diesen nicht mehr als Menschen.



Wo ist da die Grenze und wer legt die fest? Warum macht man anderen Staaten, die andere Kriterien ansetzen, dann einen Vorwurf? Aus dem Glauben der eigenen Unfehlbarkeit heraus?

Wenn uns die jüngere deutsche Geschichte eines gelehrt haben sollte, dann doch sicher das niemand und kein Staat unfehlbar und im Besitz der alleinigen Wahrheit ist.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 04.05.2011 09:14 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
VEB Erfolgreich
Erstellt im Forum Leben in der DDR von schnatterinchen
104 06.11.2013 22:54goto
von 94 • Zugriffe: 4167
So böse war die Treuhand gar nicht-VERLEIHUNG DEUTSCHER LOKALJOURNALISTENPREIS 2012
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Schuddelkind
8 02.10.2013 12:01goto
von andy • Zugriffe: 2431
gut gekauft - gern gekauft MHO in der Grenzkompanie
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von utkieker
66 26.11.2014 23:05goto
von 94 • Zugriffe: 11807
Navy Seals Elitesoldaten der USA
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
61 09.05.2011 22:02goto
von marc • Zugriffe: 4075
Der Intershop
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Augenzeuge
26 17.01.2010 11:19goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 8064

Besucher
18 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 769 Gäste und 64 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558398 Beiträge.

Heute waren 64 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen