#101

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 11:32
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Gert
... was die Person Walter Linse anbetrifft. Da sieht doch wohl schon etwas anders aus.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Linse
...



Dein Bestehen auf diesen Fall hat gerade in Bezug auf Osama eine besondere Note. Wenn ich auch im Wiki lese, dass die freiheitlichen Juristen zu dieser Zeit vom CIA finanziert wurden. Dass ihr damaliger Chef zurücktreten musste, wei er einige Seilschaften der ehemaligen HJ wohl zu ausgiebig gepflegt hat und so weiter...
Ein bischen Osama...?
Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Untersuchun...licher_Juristen


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 03.05.2011 11:33 | nach oben springen

#102

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 11:35
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

wird seine Wiederwahl eine lockere Sache für ihn@Theo

Das ist doch gut so.ich hätte Ihn auch wieder gewählt.Und das werden viele Amerikaner auch tun.


nach oben springen

#103

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 11:47
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Pit 59
wird seine Wiederwahl eine lockere Sache für ihn@Theo

Das ist doch gut so.ich hätte Ihn auch wieder gewählt.Und das werden viele Amerikaner auch tun.



Ich weiß nicht. Obama ist durch die Probleme mit der Staatsfinanzierung, durch "explodierende" Kriegskosten aber eben auch innenpolitisch durch seine verknorkste Gesundheits- (Krankenversicherungs-) Reform arg in den republikanischen Schwitzkasten geraten. Der "Bin Laden"-Hyp kommt ihm da sicherlich gelegen aber könnte zu früh sein. Bis zu den Wahlen nehmen sie ihm seine Pleiten vielleicht schon wieder zu sehr übel.
Außenpolitisch, na ja. Gibt es etwa weniger Kriege? Nein. Wir haben gerade mal wieder einen Schauplatz neu aufgemacht und der Iran wartet wohl nur auf seine "Stunde". Hab so das Gefühl, es steht uns da noch was bevor.
Zeichnet er bzw. seine Administration sich etwa durch besondere Menschenliebe aus? Irgend wie auch nein. Die zahlreichen Mordanschläge in Pakistan und Afghanistan durch Drohneneinsätze (ich weiß, Opfer sind immer die Bösen) kommen maßgeblich auf "sein" Konto. Es sterben zwar auch kaum weniger Menschen als früher unter Busch aber friedlicher ist die welt beileibe nicht geworden.
Was ist aus seinen Guantanamoversprechen geworden? Es läuft auf "Nichts" hinaus. Der "Laden" wird wohl noch länger bestehen bleiben. Von den oft erwähnten "Geheimgefängnissen" in Europa und der Türkei gar nicht zu reden.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#104

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 11:48
von Musiker12 | 822 Beiträge

Wenn ein Mensch zu tode kommt kann ich mich nicht darüber freuen, egal was dieser verbrochen hat. Jemanden ohne Prozess hinzurichten, ich habe dafür kein Verständnis. Wenn es Mode wird sich so seiner vermeindlichen Feinde zu entledigen, dann werden wir noch unseren Spaß haben.

Aber wer sagt uns denn, dass der Getötete wirklich Bin Laden war? Die sterblichen Überreste wurden im Meer bestattet. Wer`s glaubt... Der Amerikaner hat den einzigen Beweis, dass es sich um Bin Laden handelt dem Meer übereignet? Fotos, Videos, etc. sind niemals ein Beweis.

Und was folgt auf diese Heldentat? Endet nunmehr der Terrosismus? Ich befürchte, dass Gegenteil ist der Fall.

Nehme ich an, dass der Getötete Bin Laden war, warum musste er getötet werden? Wusste er zuviel, könnte er Dinge richtig stellen die für die amerikanische Regierung peinlich werden könnten?

Ich habe meine Zweifel an der ganzen Geschichte.



nach oben springen

#105

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 11:56
von werraglück | 679 Beiträge

@ Musiker, man könnte schon irgendwie davon ausgehen! Zum Glück gibt es genug Menschen, die bestimmte Storys immer schön hinterfragen!


"Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Ge­genwart nicht verstehen und die Zukunft nicht ge­stalten"

ROMAN HERZOG
nach oben springen

#106

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 12:02
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Gert
. Sein "Verbrechen " war wohl und deswegen wurde er auch entführt, dass er für den Untersuchungsausschuss freiheitlicher Juristen arbeitete, einer der damals am meisten gehassten westlichen Organisationen, die gegen die DDR und die Kommunisten agierte. Soviel zu deinem Desinformationstext zuvor, was die Person Walter Linse anbetrifft. Da sieht doch wohl schon etwas anders aus.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Linse

Gruß Gert


Desinformationstext, so so. Da wird bei Dir also ein NS Täter zum Opfer und Menschenrechtler weil er Menschenrechte, die ihn vorher wenig interessierten, fordert und in alter Tradition gegen Kommunisten arbeitet. Das läßt doch tief blicken.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#107

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 13:59
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Gert
. Sein "Verbrechen " war wohl und deswegen wurde er auch entführt, dass er für den Untersuchungsausschuss freiheitlicher Juristen arbeitete, einer der damals am meisten gehassten westlichen Organisationen, die gegen die DDR und die Kommunisten agierte. Soviel zu deinem Desinformationstext zuvor, was die Person Walter Linse anbetrifft. Da sieht doch wohl schon etwas anders aus.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Linse

Gruß Gert


Desinformationstext, so so. Da wird bei Dir also ein NS Täter zum Opfer und Menschenrechtler weil er Menschenrechte, die ihn vorher wenig interessierten, fordert und in alter Tradition gegen Kommunisten arbeitet. Das läßt doch tief blicken.




Feliks, wir sind so was von OT und ich wollte eigentlich nichts mehr dazu sagen, aber deine Antwort kann man so nicht stehen lassen.
Ob er NS Täter war, weiss ich nicht, wahrscheinlich hat er bei der Vertreibung von Juden mitgeholfen. Seine Parteizugehörigkeit ist zweifelhaft, weil es zwar einen Antrag auf Mitgliedschaft gab aber ohne Unterschrift. Die Nazis haben wahrscheinlich genausolche bekloppten Phantom-Akten geführt, wie man sie auch beim MfS antrifft.
Was der Kern meiner Aussage ist: Die Entführung aus Westberlin und die Überstellung an die Russen mit anschließender Erschießung geschah ausdrücklich wegen seiner Aktivitäten für den Untersuchungsausschuss freiheitlicher Juristen. Von seiner angeblichen oder tatsächlichen NS Vergangenheit wussten offenbar zu dem Zeitpunkt weder das MfS noch die Russen etwas, das ist ja erst vor einigen Jahren rausgekommen. Mit dieser Schuld beladen wäre er auch nicht vom russischen Gericht 1996 rehabilitiert worden. Richtig ?

So nun lass ich es gut sein.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#108

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 15:55
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Na dann mal was zum Thema

Wir sind nicht davor gefeit daß wir einmal einen Schuft unter uns haben. Wenn ich das schon jetzt wüßte würde er ab morgen nicht mehr leben. Kurzer Prozeß. Weil ich ein Humanist bin. Deshalb habe ich solche Auffassung. [...] Das ganze Geschwafel von wegen nicht Hinrichtung und nicht Todesurteil - alles Käse Genossen. Hinrichten wenn notwendig auch ohne Gerichtsurteil.

P.S. Ähnlichkeiten mit aktuellen freiheitlich-rechtsstaatlichen Maßnahmen sind rein zufällig und vom Autor nicht beabsichtigt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#109

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 17:10
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von Gert
Also Rostocker ich seh das ein bischen anders vielleicht auch weil ich ein bischen länger auf dieser Welt bin.

Bis etwa 2.Hälfte 60erJahre des vorigen Jahrhunderts gab es keinen islamischen Terrorismus. Da fanden Kriege zwischen Israel und den arabischen Staaten ( der letzte war glaube ich, der Yom Kippur Krieg 1973) statt. Vor diesen Kriegen nahmen die Araber den Mund immer schrecklich voll so ungefähr, "wir jagen die Juden ins Mittelmeer". Die Juden sind aber cleverer und sie haben es vor allem geschafft, sich die Amis als Freunde zu machen. Jedenfalls haben die Araber ( Ägypten unter Präsident Nasser, Syrien Präsident Assad, der jord. König ) immer fürchterlich auf die Fresse bekommen. Die Juden haben mit der besten amerikanischen Kriegstechnik und ihrer höheren Erfahrung und Intelligenz die zahlenmäßige Überlegenheit nicht nur ausgeglichen sondern sogar gegen die Araber aufgetrumpft. Da ist die Vorgeschichte. Offenbar aus dieser Ohnmacht heraus haben die Araber eine neue Kampftechnik gefunden, den Terror auf die internationale Luftfahrt. Ich erinnere an den "schwarzen September", als in der jordanischen Wüste mehrere Flugzeuge in die Luft gejagt wurden, es ging weiter - Olympische Spiele 72 der Mordanschlag auf die israelischen Sportler und die entsprechenden Antworten des Mossad ( alle Drahtzieher dieser Aktion wurden vom Mossad verfolgt und getötet) usw usw.Ich kann mich noch erinnern, mit dem Flugzeug geflogen zu sein, ohne irgendwelche Sicherheitschecks über mich ergehen zu lassen. Es war wie Bus fahren, einfach in den Flieger einsteigen. Diese "Belästigungen" haben wir den Leuten vom schwarzen Septmber zu verdanken, etwa in 1970)
Da liegt die Keimzelle des Konfliktes, nämlich die Ohnmacht, die Juden nicht besiegen zu können und weiterhin die Ohnmacht, die Freundschaft Israel-USA nicht aufbrechen zu können. Deswegen auch der Hass der Araber auf die USA weil sie so unverbrüchlich zu dem Judenstaat halten. Und so schaukelte sich diese Gegnerschaft Araber USA immer mehr in die Höhe. Die Juden haben sich als ursprüngliche Ursache des Konflikts inzwischen ganz geschickt aus der Schusslinie genommen, sodass die Amis den ganzen Dreckkübel abbekommen.
Also nix Kapitalismus, Imperialismus und ähnliche propagandistische Floskeln, das hat damit überhaupt nichts zu tun, Leute.

Gruß Gert



Ich stimme Deiner Analyse der Ursachen des Konflikts weitgehend zu, allerdings möchte ich noch einiges ergänzen. Die Ereignisse des Jahres 600 und die Kreuzzüge als Grund zu nennen - wie an anderer Stelle hier - halte ich für den heutigen Konflikt weniger relevant. Bedeutender ist z.B. der Fehler den Staat Israel im Jahre 1948 gegen den erklärten Willen der Mehrheitsbevölkerung im Nahen Osten zu gründen, die Einwanderung von Hunderttausenden und damit einhergehend die Vertreibung und Enteignung Alteingesessener, was eine Spirale der Gewalt ausgelöst hat, die auch die nächsten Jahrzehnte anhalten wird. Die Staatsgründung auf Veranlassung einiger weniger Staaten in der UNO zeigt, dass auch Entscheidungen der UNO alles andere als klug sein können.

Ein weiterer Grund für die Konfrontation der islamischen Welt mit einigen westlichen Staaten, ist die Kolonial- und Einmischungspolitik des Westens - USA, Großbritannien und Frankreich - in dieser Region, die eng mit dem Erdöl verknüpft ist. Zum Beispiel wurde der demokratisch gewählte iranische Präsident Mossadegh mit der Operation Ajax durch den CIA und den MI6 u.a. deshalb gestürzt, weil er es gewagt hatte, dagegen vorzugehen, dass 80 % der Erdölerlöse vom Ölkonzern Anglo-Iranian Oil Company (BP) vereinnahmt wurden. Er besaß die “Frechheit”, 50 % der Einnahmen aus dem Verkauf iranischen Öls für den Iran behalten zu wollen. Eine solche Unerhörtheit, dass dem Iran die Hälfte des im Iran befindlichen Erdöls gehören sollte, konnte natürlich “Freedom & Democracy” nicht zulassen. Die Folgen mit der “Marionette” Reza Pahlavi und dessen späterer Sturz sind bekannt. Das war jetzt nur ein Beispiel aus einem Staat der Region.

Dazu kommen noch andere Dinge, wie z.B. die Grenzziehung der Pariser Vorortverträge von 1918, als z.B. Staaten wie der Irak geschaffen wurden, die gegen jeglichen gesunden Menschenverstand sprach. Sunniten, Schiiten und Kurden in einen gemeinsamen Staat zu setzen, kann nur schief gehen. Zu erwähnen wäre auch noch allgemein die Kolonialpolitik, der Algerienkrieg u.s.w..

P.S.: Gert, nicht alle Kriege haben die arabischen Staaten begonnen - 1956, 1967 und 1982 begann Israel.


zuletzt bearbeitet 03.05.2011 17:29 | nach oben springen

#110

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 17:28
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Zitat von Tobeck
(..)
Ich stimme Deiner Analyse der Ursachen des Konflikts weitgehend zu, allerdings möchte ich noch einiges ergänzen. Die Ereignisse des Jahres 600 und die Kreuzzüge als Grund zu nennen, halte ich (...)für weniger relevant(...)



Sie werden aber von Alkaida immer wieder betont: Amerikaner und Juden als moderne Kreuzritter, um den Islam und die ansässige Bevölkerung zu vernichten oder zu unterjochen - wie damals zurzeit der Kreuzzüge..
Theo


nach oben springen

#111

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 17:41
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Tobeck
(..)
Ich stimme Deiner Analyse der Ursachen des Konflikts weitgehend zu, allerdings möchte ich noch einiges ergänzen. Die Ereignisse des Jahres 600 und die Kreuzzüge als Grund zu nennen, halte ich (...)für weniger relevant(...)



Sie werden aber von Alkaida immer wieder betont: Amerikaner und Juden als moderne Kreuzritter, um den Islam und die ansässige Bevölkerung zu vernichten oder zu unterjochen - wie damals zurzeit der Kreuzzüge..
Theo



Richtig, Al-Qaida, als radikale religiöse "Organisation" betont natürlich hauptsächlich nur den religiösen Charakter des Konflikts. Allerdings ist das nur ein Teil der Ursachen des Konflikts. Besitzansprüche (Öl, Land, Wasser), Nationalitätenkonflikte und die Rolle der Großmächte im Kalten Krieg sind weitere wichtige Komponenten.


zuletzt bearbeitet 03.05.2011 17:42 | nach oben springen

#112

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 17:53
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Bin mal gespannt, wer jetzt als "Leader" dieser "Vereinigung" von Gruppen und Kämpfern nach oben kommt.Möglicherweise aus seinem engsten Umfeld.Das Spiel geht doch weiter.



nach oben springen

#113

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 18:12
von 94 | 10.792 Beiträge

Ich tippe mal auf أبو يحيى الليبي‎
Zumindest wurde auch dessen Tod schon mal verkündet ... http://www.youtube.com/watch?v=Tmk8UrL1vCM
Übrigens, seit wann ist die qāʿida eine 'religiöse Organisation', hä?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#114

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 18:14
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Aiman az-Zawahiri der war ja auch so schon Nr.1, Osama war doch nur noch spiritueller Führer.

2 interessante Ansichten...
http://www.n-tv.de/politik/dossier/War-d...cle3238921.html
http://www.n-tv.de/politik/politik_komme...cle3241841.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#115

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 18:29
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von 94
Ich tippe mal auf أبو يحيى الليبي‎
Zumindest wurde auch dessen Tod schon mal verkündet ... http://www.youtube.com/watch?v=Tmk8UrL1vCM
Übrigens, seit wann ist die qāʿida eine 'religiöse Organisation', hä?



Seit die Computerdatei mit diesem Namen existiert.

Zitat
Al-Qaida, literally "the database", was originally the computer file of the thousands of mujahideen who were recruited and trained with help from the CIA to defeat the Russians.

http://www.guardian.co.uk/uk/2005/jul/08/july7.development




mujahideen ->

Zitat
Der Ausdruck Mudschahid (arabisch ‏مجاهد‎, DMG Muğāhid ‚derjenige, der Heiligen Kampf betreibt‘, Pl. -ūn und -īn; weitere Schreibweisen: Mudschahed, Mudschaheddin, Mujahid, Moudjahid, Modjahed etc.) ist von „Dschihad“ abgeleitet und bezeichnet allgemein jemanden, der sich um die Verbreitung oder Verteidigung des Islam bemüht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Mudschaheddin


nach oben springen

#116

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 19:37
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Zitat von Zermatt
Bin mal gespannt, wer jetzt als "Leader" dieser "Vereinigung" von Gruppen und Kämpfern nach oben kommt.Möglicherweise aus seinem engsten Umfeld.Das Spiel geht doch weiter.


Das ist doch offensichtlich:
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/Die-...?dossier_id=852
Die USA geht neue Wege. Al Kaida und die USA haben einen gemeinsamen Feind. Weil es für die NATO harzig läuft, soll Alkaida jetzt Ghaddafi ausschalten und einheimische Parteien (wie die Muslimbrüder) sollen und dürfen in Libyen, Ägypten und anderen Krisenherden für Ruhe sorgen. Auch das Palästina Problem muss gelöst werden. Bin Laden war für einen Deal mit dem Westen wohl nicht zu haben.
Erste Erfolge sind jetzt schon sichtbar.
http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/in...1.10419555.html
Theo


zuletzt bearbeitet 03.05.2011 19:40 | nach oben springen

#117

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 20:04
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Zermatt
Bin mal gespannt, wer jetzt als "Leader" dieser "Vereinigung" von Gruppen und Kämpfern nach oben kommt.Möglicherweise aus seinem engsten Umfeld.Das Spiel geht doch weiter.


Das ist doch offensichtlich:
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/Die-...?dossier_id=852
Die USA geht neue Wege. Al Kaida und die USA haben einen gemeinsamen Feind. Weil es für die NATO harzig läuft, soll Alkaida jetzt Ghaddafi ausschalten und einheimische Parteien (wie die Muslimbrüder) sollen und dürfen in Libyen, Ägypten und anderen Krisenherden für Ruhe sorgen. Auch das Palästina Problem muss gelöst werden. Bin Laden war für einen Deal mit dem Westen wohl nicht zu haben.
Erste Erfolge sind jetzt schon sichtbar.
http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/in...1.10419555.html
Theo




Ich verstehe den Aufruf in dem Artikel aus dem Tagesanzeiger so, dass die Moslems sowohl gegen Ghadhafi als auch gegen die NATO kämpfen sollen - also drei Parteien, wo jeder gegen jeden kämpft. Die NATO hat sich in dieser Region mit Libyen unnötigerweise ein weiteres nicht zu lösendes Problem aufgehalst. Was ist aus den "Vorzeige-Demokratien" im Irak und Afghanistan geworden, von denen Bush einst sprach?

Der deutsche Reichskanzler Bismarck soll einst gesagt haben, dass der "Balkan nicht die Knochen eines einzigen pommerschen Grenadiers wert sei“, um auf die Konfliktträchtigkeit und Unlösbarkeit der Konflikte in dieser Region anzuspielen. Ähnlich verhält es sich mit dem sichelförmigen Krisen-Gürtel, der sich von Marokko bis Pakistan erstreckt.

Heute muss es natürlich "vorpommerschen Grenadiers" heißen.


nach oben springen

#118

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 20:25
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ah ja...

Zitat von n-tv.de
Bin Laden war unbewaffnet

Das Weiße Haus gibt bekannt, dass Al-Kaida-Chef Osama bin Laden bei seiner Tötung unbewaffnet gewesen war.

Eilmeldungen per SMS auf Ihr Handy! Einfach eine SMS mit dem Wort ntv an 33xxx schicken.(Abonnement, 30 Cent/SMS)


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 03.05.2011 20:25 | nach oben springen

#119

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 20:39
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Und die anderen alle? Sie haben sich ein Feuergefecht geliefert.Oder hast Du gedacht der Bin wäre ohne Bewaffneten Schutz irgendwo gewesen?


nach oben springen

#120

RE: USA im Taumel, Osama Bin Laden getoetet

in Themen vom Tage 03.05.2011 20:54
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Sicher nicht @Pit aber bisher hieß es von Seiten der USA immer er sei getötet worden als er zu Waffe griff und auf die eingesetzten Kräfte schießen wollte. Das kann ja nun nicht mehr so ganz stimmen...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
VEB Erfolgreich
Erstellt im Forum Leben in der DDR von schnatterinchen
104 06.11.2013 22:54goto
von 94 • Zugriffe: 4175
So böse war die Treuhand gar nicht-VERLEIHUNG DEUTSCHER LOKALJOURNALISTENPREIS 2012
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Schuddelkind
8 02.10.2013 12:01goto
von andy • Zugriffe: 2431
gut gekauft - gern gekauft MHO in der Grenzkompanie
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von utkieker
66 26.11.2014 23:05goto
von 94 • Zugriffe: 11815
Navy Seals Elitesoldaten der USA
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
61 09.05.2011 22:02goto
von marc • Zugriffe: 4075
Der Intershop
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Augenzeuge
26 17.01.2010 11:19goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 8068

Besucher
5 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 149 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558746 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen