#1

Ab wann durfte man nicht mehr von der DDR in die BRD?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.04.2008 12:23
von Andrea (gelöscht)
avatar

Hallo,

mich würde interessieren ab welchem Datum der freie Personenverkehr zwischen Ost und West eingeschrängt wurde. Mich würde besonders interessieren wie die Situation direkt nach dem Krieg war, also so 46-52.

Vielen Dank!


nach oben springen

#2

RE: Ab wann durfte man nicht mehr von der DDR in die BRD?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.04.2008 13:23
von Angelo | 12.392 Beiträge

Bis 1961 war immer noch ein eigeschränker Reiseverkehr zwischen Ost und West möglich. Mit dem Bau der Berliner Mauer wurde die Reisfreiheit beendet. Die innerdeutsche Grenze wurde mehr und mehr ausgebaut und eine Flucht in den Westen war nicht mehr möglich.
Nach dem Krieg wurde Deutschland in Sektoren aufgeteilt jeder der Siegermächte bekam ein Stück von Deutschland. Am Anfang war die Grenze noch offen aber die Gesetze waren im Ost-Sektor schon anders wie im Westen.

Wenn du fragen hast stelle Sie einfach

Gruß Angelo


nach oben springen

#3

RE: Ab wann durfte man nicht mehr von der DDR in die BRD?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.04.2008 16:08
von Andrea (gelöscht)
avatar

Dank Dir. Also dass heisst dass man bis 61 zwischen Ost und West noch private Besuche aller Art machen konnte? Oder was heisst "eingeschränkt"?


nach oben springen

#4

RE: Ab wann durfte man nicht mehr von der DDR in die BRD?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.04.2008 08:26
von Angelo | 12.392 Beiträge

Sagen wir es mal so, es gab in der Form noch keine Grenze mit Sperranlagen die nicht überwindbar gewesen wären. Wenn du verstehst was ich meine


nach oben springen

#5

RE: Ab wann durfte man nicht mehr von der DDR in die BRD?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 27.04.2008 23:29
von PKE | 149 Beiträge

Diese Frage ist so einfach nicht zu beantworten. Es gibt sicher bei Wikipedia u.a. Foren Antworten darauf.
Dazu gibt es so viele Bestimmungen und Festlegungen der DDR, die sehr kompliziert sind. Alles war auch abhängig von der allgemeinen Lage und den Beziehungen der Großmächte sowie der BRD und DDR.


nach oben springen

#6

RE: Ab wann durfte man nicht mehr von der DDR in die BRD?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 04.05.2008 22:32
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Es gab bis zu einem gewissen Grade auch für linientreue FDJler und Leuten mit Beziehungen zur Kreiskommision Jugendtourist (internes Reisebüro der FDJ) die Möglichkeit, ganz legal in den Westen zu reisen.
Das war aber limitiert und jeder der fahren wollte, mußte zwei Bürgen bringen, die eine gewisse Garantie für die Rückkehr des Reisekaders gaben.
Von denen nahm natürlich kein Hund mehr einen Knochen, wenn diese Leute dann drüben blieben.
Die Ausfälle betrugen übrigens pro Gruppe immer so zwischen 0 bis fünf Leuten und die Frage, was gewesen wäre, wenn stets alle zurückgekommen wären, kann man heute nur noch hypothetisch beantworten.
Diese Reisetätigkeit hatte nach meiner Einschätzung sogar Ende der 80er Jahre eine steigende Tendenz, die trotzdem nicht für jeden wahrnehmbar war.
Auch sind andere Staaten des NSW (Nichtsozialistische Wirtschaftsgemeinschaft), wie z.B. Frankreich, Zypern und sogar Mexiko mit einbezogen wurden.
Jedenfalls gab es bei diesen Reisen immer ein straff organisiertes Programm mit Werksbesuchen, Treffs mit Regionalpolitikern und sogar Begegnungen mit Gleichaltrigen, die wohl nichts mit der DKP zu tun hatten, sondern vielmehr aus Vereinen wie dem Kolpingwerk oder CVJM stammten.
Bemerkenswert war aber auch die Präsenz eines Verfassungsschutz- Mitarbeiters, der stets im Hintergrund irgendwie da war und sich auch nicht vorgestellt hatte.
Das hat man erst eventuell durch Zufall lange nach der Reise oder überhaupt nicht erfahren.



nach oben springen

#7

RE: Ab wann durfte man nicht mehr von der DDR in die BRD?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 20.11.2008 16:08
von altgrenzer (gelöscht)
avatar

Meine Eltern waren 1956 mal in Westberlin. Da war das zwar noch möglich aber verboten. Auf Schmuggel standen sehr hohe Strafen.

Vor 49 war alles noch möglich. Ich hatte mal eine Straßenkarte aus der Zeit, im Osten gedruckt, ganz Deutschland drauf. Selbst die DEFA hat im Westen Filme gedreht wie zB. "Das kalte Herz", Märchenfilm, gedreht im Schwarzwald oder "Der gestiefelte Kater" gedreht auf Burg Trifels im Pfälzer Wald.


nach oben springen

#8

RE: Ab wann durfte man nicht mehr von der DDR in die BRD?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2008 12:59
von manudave (gelöscht)
avatar

Zeitweise war es bereits ab 1946 verboten ohne Passierschein die DL zu überqueren. So richtig erlaubt war es eigentlich überhaupt nicht.
Wehe man lief Ende der 40er einer Streife der SBZ in die Arme - ganz besonders aus Frau. Das konnte schon mal tödlich enden...


nach oben springen

#9

RE: Ab wann durfte man nicht mehr von der DDR in die BRD?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2008 16:15
von altgrenzer (gelöscht)
avatar

Manudave danke für die Info, auch in den anderen Thread. Ich schreibe derzeit an einem Roman, dem liegt eine wahre Geschichte zugrunde: Der Hauptdarsteller wurde in den 50ern als Grenzgänger erwischt und zum Tode verurteilt.

Das Todesurteil ist ausgesetzt worden, wenn er als Spion in den Westen geht.... es wird eine geschachtelte Rahmenhandlung, die im Jahr 2004 beginnt und bis ins Jahr 1945 zurückreicht.

Daneben verarbeite ich auch die Enteignung eines Spielwarenfabrikanten und die gnadenlose Plünderung der Betriebe durch die Russen. Und natürlich auch, wie das MfS funktionierte.


nach oben springen

#10

RE: Ab wann durfte man nicht mehr von der DDR in die BRD?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2008 18:16
von Francis | 168 Beiträge

Zitat von altgrenzer
Manudave danke für die Info, auch in den anderen Thread. Ich schreibe derzeit an einem Roman, dem liegt eine wahre Geschichte zugrunde: Der Hauptdarsteller wurde in den 50ern als Grenzgänger erwischt und zum Tode verurteilt.
Das Todesurteil ist ausgesetzt worden, wenn er als Spion in den Westen geht.... es wird eine geschachtelte Rahmenhandlung, die im Jahr 2004 beginnt und bis ins Jahr 1945 zurückreicht.
Daneben verarbeite ich auch die Enteignung eines Spielwarenfabrikanten und die gnadenlose Plünderung der Betriebe durch die Russen. Und natürlich auch, wie das MfS funktionierte.


Wenn du das Buch fertig hast, dann hätte ich gern eins!


nach oben springen

#11

RE: Ab wann durfte man nicht mehr von der DDR in die BRD?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 21.11.2008 18:17
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Die DDR wurde 1949 geründet.Mit einer der ersten,vieleicht auch der erste,der ins Gras beissen mußte,sprich erschossen
wurde ,war ein gewisser Adolf Wieczorek. Er starb am 11.1.1949,also eigentlich noch vor Gründung der DDR,wird aber schon in Tagesmeldungen der Grenztruppen protokolliert.

Er wurde von einem Posten der sowjetischen Besatzungsmacht durch mehrere Schüsse tödlich verletzt.

Wieczorek wurde nur 39 Jahre alt.



nach oben springen

#12

RE: Ab wann durfte man nicht mehr von der DDR in die BRD?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.11.2008 08:13
von manudave (gelöscht)
avatar

Das war dann vermutlich einer der ersten, der schriftlich festgehalten wurde.
Denn allein in unserem Abschnitt vom BGS Hünfeld gab es kurz nach 45/46 die ersten Opfer durch die SBZ-Kontrollstreifen - bei Fluchtversuchen oder illigalen Grenzübertritten von Damen sind die meist vorher noch vergewaltigt worden.


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 442 Gäste und 33 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557446 Beiträge.

Heute waren 33 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen