#21

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.04.2011 14:36
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von Fritz

Zitat von exgakl
... wie lange sollen denn die ehemaligen Mitarbeiter deiner Meinung nach bestraft werden? Etwa bis ans Lebensende?
VG
exgakl




Exgakl, ich kann dir nicht folgen. Er wurde doch bisher nicht bestraft, sondern mit dem Job als Beamter belohnt. Von daher sind die Jahre zweitrangig. Wie ist denn die DDR vorgegangen, wenn " so etwas" mit Nazis passierte? Haben die gesagt, nun hast du dich nach 20 Jahren als Kommunist bewiesen? Vergessen wir alles? Nein, es ist den Opfern auch heute nicht zuzumuten, dass ihre Peiniger wieder in Führungspositionen Macht ausüben können. Es geht nicht nur um eine eine Mitgliedschaft beim MfS und das ist der Unterschied. Fritz




Richtig Fritz, er wurde bisher nicht bestraft..... ein Gericht hat seine Unschuld festgestellt! Soll er jetzt bestraft werden, nur weil er beim MfS war? Diesem Gedankengang kann und will ich auch nicht folgen!
Was die ehemaligen Nazis in der DDR betrifft..... wurden denn da etwa alle bestraft nur weil sie vielleicht der Partei angehörten usw., oder wurde da nicht vielleicht die abgestraft, die Verbrechen begangen haben?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#22

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.04.2011 14:46
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von exgakl

Zitat von Fritz

Zitat von exgakl
... wie lange sollen denn die ehemaligen Mitarbeiter deiner Meinung nach bestraft werden? Etwa bis ans Lebensende?
VG
exgakl




Exgakl, ich kann dir nicht folgen. Er wurde doch bisher nicht bestraft, sondern mit dem Job als Beamter belohnt. Von daher sind die Jahre zweitrangig. Wie ist denn die DDR vorgegangen, wenn " so etwas" mit Nazis passierte? Haben die gesagt, nun hast du dich nach 20 Jahren als Kommunist bewiesen? Vergessen wir alles? Nein, es ist den Opfern auch heute nicht zuzumuten, dass ihre Peiniger wieder in Führungspositionen Macht ausüben können. Es geht nicht nur um eine eine Mitgliedschaft beim MfS und das ist der Unterschied. Fritz




Richtig Fritz, er wurde bisher nicht bestraft..... ein Gericht hat seine Unschuld festgestellt! Soll er jetzt bestraft werden, nur weil er beim MfS war? Diesem Gedankengang kann und will ich auch nicht folgen!
Was die ehemaligen Nazis in der DDR betrifft..... wurden denn da etwa alle bestraft nur weil sie vielleicht der Partei angehörten usw., oder wurde da nicht vielleicht die abgestraft, die Verbrechen begangen haben?





Exgakl, bitte lies meine Sätze nochmal, auch den letzten. Wie kann ein Gericht seine Unschuld festgestellt haben, wenn er wegen der neuen Beschuldigungen noch nicht angeklagt ist? Und auf deinen letzten Satz zurückzukommen, genau darum gehts!! Fritz


nach oben springen

#23

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.04.2011 15:10
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Fritz er war wegen des gleichen Vorwurfs schon einmal vor Gericht und wurde freigesprochen! Das sollte wohl reichen!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#24

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.04.2011 18:35
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Angelo


Fritz ich möchte dich bitten vergleiche zwischen Nazis und MFS zu unterlassen das sind 2 verschiedene paar Schuhe. Ich kann mich nicht daran erinnern das, das MFS verboten hat, bei Juden einkaufen zu gehen......als bitte.




...................................................................................................................................................................................

Mit dieser "Nazi-Keule" kann man auch eine Diskussion abwürgen. Ist das etwa gewollt?
In der BRD war es übrigens auch nicht verboten bei Juden einzukaufen und hier hatte man im Gegensatz zur DDR schon sehr früh wieder Diplomatische Beziehungen zum Staate Israel und gab im Rahmen von "Wiedergutmachungen" Milliarden von DM an diesen Staat.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#25

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.04.2011 20:16
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von Angelo

Fritz ich möchte dich bitten vergleiche zwischen Nazis und MFS zu unterlassen das sind 2 verschiedene paar Schuhe. Ich kann mich nicht daran erinnern das, das MFS verboten hat, bei Juden einkaufen zu gehen......als bitte.



Angelo, ich habe nicht das MfS mit Nazis verglichen. Es gibt natürlich gewisse Übereinstimmungen im Verhalten, die niemand wegreden kann und darf. Dein 2. Satz wirkt leider disqualifizierend. Fritz


nach oben springen

#26

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.04.2011 22:33
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Fritz

Zitat von Angelo

Fritz ich möchte dich bitten vergleiche zwischen Nazis und MFS zu unterlassen das sind 2 verschiedene paar Schuhe. Ich kann mich nicht daran erinnern das, das MFS verboten hat, bei Juden einkaufen zu gehen......als bitte.



Angelo, ich habe nicht das MfS mit Nazis verglichen. Es gibt natürlich gewisse Übereinstimmungen im Verhalten, die niemand wegreden kann und darf. Dein 2. Satz wirkt leider disqualifizierend. Fritz




Und bei Dir der ganze Beitrag.


nach oben springen

#27

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.04.2011 23:19
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred

Zitat von Fritz

Zitat von Angelo

Fritz ich möchte dich bitten vergleiche zwischen Nazis und MFS zu unterlassen das sind 2 verschiedene paar Schuhe. Ich kann mich nicht daran erinnern das, das MFS verboten hat, bei Juden einkaufen zu gehen......als bitte.



Angelo, ich habe nicht das MfS mit Nazis verglichen. Es gibt natürlich gewisse Übereinstimmungen im Verhalten, die niemand wegreden kann und darf. Dein 2. Satz wirkt leider disqualifizierend. Fritz




Und bei Dir der ganze Beitrag.




Lieber Alfred, hast du schon gemerkt, das deine Signatur den von Angelo unerwünschten Vergleich fördert? Fritz


nach oben springen

#28

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.04.2011 23:40
von Gert | 12.354 Beiträge

Also, Angelo die Nazis haben den Menschen nicht verboten bei Juden einzukaufen ( Das MfS hat das natürlich auch nicht getan). Das war nur eine Empfehlung der Nazis. Diese Spur in den OT Bereich hast du aber gelegt, also bitte keine gelbe Karte.
Dafür waren die geistigen "Herren" des MfS sehr gegen den Judenstaat Israel eingestellt. Ob das Antisemitismus war oder politisches Kalkül ? Wer weiss ? Ist auch schon wieder OT, bin schon wech

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#29

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.04.2011 23:50
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Fritz

Zitat von exgakl
... wie lange sollen denn die ehemaligen Mitarbeiter deiner Meinung nach bestraft werden? Etwa bis ans Lebensende?
VG
exgakl



Wie ist denn die DDR vorgegangen, wenn " so etwas" mit Nazis passierte?




Dein Vergleich, des Falles eines ehem. Oltn. des MfS mit einem Nazi, ist mit das widerlichste was ich zu diesem Thema lesen konnte! Darf ich, aufgrund gewisser Ähnlichkeiten, nun auch mich in einer Reihe mit den Nazis wissen? Solche Äußerungen hier geschrieben stehen zu lassen hat schon etwas für sich, da überlegt man glatt ob man sich das noch freiwillig geben muss.

Zitat von Gert

Dafür waren die geistigen "Herren" des MfS sehr gegen den Judenstaat Israel eingestellt. Ob das Antisemitismus war oder politisches Kalkül ? Wer weiss ?



Hier offen Antifaschisten, Kommunisten und Verfolgten des Naziterrors Antisemitismus und damit in geistige Nähe zum Natinalsozialismus eines Adolf Hitl*rs rücken zu wollen, oder zumindest für den unbedarften Leser den Verdacht zu erwecken, ist fast so eine Glanzleistung wie die von Fritz.

Nun muss man sich nicht wundern, wenn Mitglieder das Weite suchen oder sich langsam auf Foren verlegen wo es noch möglich ist sachlich und fachkundig zu diskutieren ohne solche indirekten Beleidigungen ertragen zu müssen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#30

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.05.2011 00:03
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Dein Vergleich, des Falles eines ehem. Oltn. des MfS mit einem Nazi, ist mit das widerlichste was ich zu diesem Thema lesen konnte! Darf ich, aufgrund gewisser Ähnlichkeiten, nun auch mich in einer Reihe mit den Nazis wissen? Solche Äußerungen hier geschrieben stehen zu lassen hat schon etwas für sich, da überlegt man glatt ob man sich das noch freiwillig geben muss.



Wie du meinen sachlichen Beitrag zerrupfst, das hat schon etwas Widerliches. Seltsam, dass du zunächst darauf ganz normal antwortest und jetzt nach Stunden diesen gefilterten zusammenhanglosen Beitrag schreibst. Da ich mich bereits zu den vergleichen geäussert habe, verzichte ich auf eine Wiederholung, auch wenn du sie in deinem Beitrag erneut aufbläst. Scheinbar kannst du nicht anders. Fritz


nach oben springen

#31

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.05.2011 00:07
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Fritz

Zitat von exgakl
... wie lange sollen denn die ehemaligen Mitarbeiter deiner Meinung nach bestraft werden? Etwa bis ans Lebensende?
VG
exgakl



Wie ist denn die DDR vorgegangen, wenn " so etwas" mit Nazis passierte?




Dein Vergleich, des Falles eines ehem. Oltn. des MfS mit einem Nazi, ist mit das widerlichste was ich zu diesem Thema lesen konnte! Darf ich, aufgrund gewisser Ähnlichkeiten, nun auch mich in einer Reihe mit den Nazis wissen? Solche Äußerungen hier geschrieben stehen zu lassen hat schon etwas für sich, da überlegt man glatt ob man sich das noch freiwillig geben muss.

Zitat von Gert

Dafür waren die geistigen "Herren" des MfS sehr gegen den Judenstaat Israel eingestellt. Ob das Antisemitismus war oder politisches Kalkül ? Wer weiss ?



Hier offen Antifaschisten, Kommunisten und Verfolgten des Naziterrors Antisemitismus und damit in geistige Nähe zum Natinalsozialismus eines Adolf Hitl*rs rücken zu wollen, oder zumindest für den unbedarften Leser den Verdacht zu erwecken, ist fast so eine Glanzleistung wie die von Fritz.

Nun muss man sich nicht wundern, wenn Mitglieder das Weite suchen oder sich langsam auf Foren verlegen wo es noch möglich ist sachlich und fachkundig zu diskutieren ohne solche indirekten Beleidigungen ertragen zu müssen.





Feliks ich fühle mich von dir falsch zitiert. Ich habe nicht behauptet , dass die SED antisemitisch war. Ich habe in fragender Form laut nachgedacht, was wohl ihre ( der SED) krasse Einstellung gegen den Judenstaat war ? Das ist sicher ein entscheidender Unterschied.

Gruß Gert
Edit
P.S Feliks kommst du wieder von einer Pokerparty ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 01.05.2011 00:08 | nach oben springen

#32

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.05.2011 00:23
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Fritz das lag einfach daran, das mir dieser Beitrag erst jetzt auffiel... passiert wenn man nicht immer alles liest... und Gert Dein lautes Nachdenken lädt doch, clever angelegt, genau zu diesem Schluss ein! Hättest Du wirklich nachgedacht, dann würde sich Dir schon erschließen welche Gründe eine sozialistische Partei für eine negative Einstellung gegenüber einem kapitalistischen Staat wohl haben könnte! Ach ja, noch was... Nein...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#33

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.05.2011 10:38
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert

Also, Angelo die Nazis haben den Menschen nicht verboten bei Juden einzukaufen ( Das MfS hat das natürlich auch nicht getan). Das war nur eine Empfehlung der Nazis.

Gruß Gert




@ gert

du und deinesgleichen reden immer über opferverhöhnung. aber der satz von dir ist jawohl ein starkes stück. wo hast du eigentlich geschichtsunterricht gehabt?aber gott sei dank erklärst du mir die geschichte sehr anschaungsvoll, und wunderbar das du anscheinend nie im geschichtsunterricht gefehlt hast.









wenn das lea rosh liest ............................


ps: das von mir angehängte foto ist ironisch gemeint .....von einem juden in sein geschäft gehangen...

Angefügte Bilder:
IMAGE_360.jpg

zuletzt bearbeitet 01.05.2011 11:30 | nach oben springen

#34

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.05.2011 11:16
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Werner der Gert kann doch nichts dafür! Seit Jahrzehnten lebt er nun mit einer verlogenen bürgerlichen Moral, die sich Tatsachen so zurechtlegt wie sie es gerade braucht. Das prägt natürlich und färbt ab.

So wird dann aus einem SA Posten vor jüdischen Geschäften lediglich eine Empfehlung und kein Verbot, da es ja keine gesetzliche Regelung gab die explizit von einem Verbot spricht. Im gleichen Atemzug wird uns aber, auch hier im Forum, erklärt, dass das hören und sehen von Westsendern in der DDR verboten war. Das sogar ohne entsprechendes Gesetz, was aber in dem Fall auch nichts zur Sache tut.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#35

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.05.2011 11:40
von Pit 59 | 10.129 Beiträge

Feliks lebst Du nicht auch schon Jahrzehnte in Deiner eigenen Ideologie,in einer Ideologie die von Millionen gehasst wurde und wird.


nach oben springen

#36

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.05.2011 11:56
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Werner der Gert kann doch nichts dafür! Seit Jahrzehnten lebt er nun mit einer verlogenen bürgerlichen Moral, die sich Tatsachen so zurechtlegt wie sie es gerade braucht. Das prägt natürlich und färbt ab.

So wird dann aus einem SA Posten vor jüdischen Geschäften lediglich eine Empfehlung und kein Verbot, da es ja keine gesetzliche Regelung gab die explizit von einem Verbot spricht. Im gleichen Atemzug wird uns aber, auch hier im Forum, erklärt, dass das hören und sehen von Westsendern in der DDR verboten war. Das sogar ohne entsprechendes Gesetz, was aber in dem Fall auch nichts zur Sache tut.









Feliks du hast es richtig benannt, es gab kein Gesetz, in dem verboten war, bei Juden zu kaufen. Darauf bezog sich meine Aussage. Natürlich war der öffentliche Druck, ausgeübt durch das SA Pack, sehr groß und es endete in einem Trauma, das trotz aller Schwierigkeiten für die Juden sich kein Jude ausmalen konnte. Das möchte ich gar nicht beschönigen. Ich wollte nur etwas Diskussionsdynamik in die Sache bringen. Hat ja auch geklappt.

Aber die Behauptung mit dem Westfernsehen, das das verboten war, habe ich nie gesagt. Allerdings sind damals ( Anfang 60er Jahre )auch so Agit-Prop Trupps ( keine SA) durch die Lande gezogen und haben heftig gegen den Ochsenkopf ( das war wohl eine westlicher TV Sender) polemisiert. Auch wurden Kinder in Schulen gefragt, ob die Tagesschauuhr Striche oder Punkte hat.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#37

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.05.2011 12:15
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von WernerHolt

Zitat von Gert

Also, Angelo die Nazis haben den Menschen nicht verboten bei Juden einzukaufen ( Das MfS hat das natürlich auch nicht getan). Das war nur eine Empfehlung der Nazis.

Gruß Gert




@ gert

du und deinesgleichen reden immer über opferverhöhnung. aber der satz von dir ist jawohl ein starkes stück. wo hast du eigentlich geschichtsunterricht gehabt?aber gott sei dank erklärst du mir die geschichte sehr anschaungsvoll, und wunderbar das du anscheinend nie im geschichtsunterricht gefehlt hast.









wenn das lea rosh liest ............................


ps: das von mir angehängte foto ist ironisch gemeint .....von einem juden in sein geschäft gehangen...







Also Herr Holt, du kannst gern eine andere Meinung haben, als ich. Was ich dir aber nicht zugestehe, ist, mich so respektlos anzureden wie rot markiert. Wir beide haben nicht im Sandkasten zusammen gespielt.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#38

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.05.2011 12:35
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat
Also Herr Holt, du kannst gern eine andere Meinung haben, als ich. Was ich dir aber nicht zugestehe, ist, mich so respektlos anzureden wie rot markiert. Wir beide haben nicht im Sandkasten zusammen gespielt.

Gruß Gert



also "herr" gert,

es geht hier nicht um" meinungen" haben!! es geht um geschichtliche fakten, die du hier verdreht hast ,mit deinen "empfehlungen"....und vor wem ich wann,wo und wie respekt habe ,darfst du ruhig mir überlassen.....


zuletzt bearbeitet 01.05.2011 12:35 | nach oben springen

#39

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.05.2011 12:43
von eisenringtheo | 9.162 Beiträge

Zitat von Gert
(...)

Feliks du hast es richtig benannt, es gab kein Gesetz, in dem verboten war, bei Juden zu kaufen. Darauf bezog sich meine Aussage. Natürlich war der öffentliche Druck, ausgeübt durch das SA Pack, sehr groß und es endete in einem Trauma, das trotz aller Schwierigkeiten für die Juden sich kein Jude ausmalen konnte. Das möchte ich gar nicht beschönigen. Ich wollte nur etwas Diskussionsdynamik in die Sache bringen. Hat ja auch geklappt.
(...)

Gruß Gert


Wirklich keine solchen Gesetze???
http://books.google.ch/books?id=9fmnJr68...0kaufen&f=false
Theo


nach oben springen

#40

RE: Vom MfS-Untersuchungsführer zum Leiter einer Polizeiwache

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.05.2011 12:44
von Fritz (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Im gleichen Atemzug wird uns aber, auch hier im Forum, erklärt, dass das hören und sehen von Westsendern in der DDR verboten war. Das sogar ohne entsprechendes Gesetz, was aber in dem Fall auch nichts zur Sache tut.



Ach, Feliks, du weißt es doch besser. Gerade für dich war es nicht zulässig, West-TV zu sehen. Oder willst du mir erzählen, dass du dich über Themen der tagesschau mit deinen Kollegen unterhalten durftest? Und was die Gesetze betrifft, die waren doch gummiert, für die Rechtsverdreher.

Das Thema gab es hier aber schon: Westfernsehen auch in der DDR
Fritz


zuletzt bearbeitet 01.05.2011 14:21 | nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 77 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1959 Gäste und 138 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557227 Beiträge.

Heute waren 138 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen