#61

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.09.2011 18:48
von Alfred | 6.857 Beiträge

ABV,

ich kannte einige vom WR.

Z.B. drei Jahre Wache stehen war sicher nicht einfach. Ich habe vor den Genossen immer den Hut gezogen. Ob Sommer oder Winter haben die den Dienst versehen !


nach oben springen

#62

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.09.2011 21:31
von Kimble | 397 Beiträge

Hab heute zufällig auf D-Radio (Deutschlandfunk) ein 10 min Interview mit Hubertus Knabe gehört.
30.9.2011 12:35 Uhr zum Nachhören auf www(.)dradio(.)de Die Klammern weglassen.

Darin geht er auch auf das Thema ein.

Erstaunt war ich etwas darüber, dass es scheinbar gar nicht so bekannt war das überhaupt ehemalige MfS Mitarbeiter
in der Behörde u.a. als Wachschutz angestellt waren. War man in der Behörde wirklich so Blind ?

Habe ich so etwas anders in Erinnerung. Schon recht bald nach der Auflösung des MfS habe ich mal einen TV- Bericht über
das recht komplizierte Verfahren zum Auffinden von Akten gesehen. Darin wurde offen berichtet, daß man die Hilfe
ehemaliger Mitarbeiter dazu unbedingt brauchte.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
nach oben springen

#63

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.09.2011 23:15
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@kimble, heute wird eine menge gequirlte schei.... über die damaligen zustände berichtet. damals (ende 1989 anfang 1990) sicherten mitarbeiter der ha ps in fdu viele einzelne häuser, der verschiedensten diensteinheiten in der rusche - bzw. normannenstraße. wegen sicherungsaufgaben wurden viele von ihnen auch nach 1990 zu bstu arbeitsrechtlich übernommen. analog archivare der mfs- abt. XII.

genau um diese mitarbeiter, die man damals benötigte, wird heute so ein affentheater veranstaltet. viele der 48 ma sind mir sogar noch persönlich bekannt... es waren personenschützer !!! wärend z.t. ihre ehem. kollgen noch heute (!!!) für die regierung und ihrer angehörigen ihren ar.... hinhalten, macht man um sie ein schmierentheater...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#64

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.09.2011 23:52
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow


genau um diese mitarbeiter, die man damals benötigte, wird heute so ein affentheater veranstaltet. viele der 48 ma sind mir sogar noch persönlich bekannt... es waren personenschützer !!! wärend z.t. ihre ehem. kollgen noch heute (!!!) für die regierung und ihrer angehörigen ihren ar.... hinhalten, macht man um sie ein schmierentheater...



Was mir hier so einfällt: Nirgendwo wird gesagt, in welchen Bereichen diese 48 Leute bei der BSTU tätig sind. Wenn Du sagst, dass es Personenschützer sind (bzw. waren): Ich dachte nicht, dass diese Behörde so in ihrer Sicherheit gefährdet ist. Ich bin eigentlich eher davon ausgegangen, dass es sich um Archivspezialisten handelt, die in der DDR das Archivsystem aufgebaut hatten und natürlich Kenner der Materie waren.

Kann man denn irgendwo nachlesen, in welchen Bereichen diese 48 Leute bei der BSTU tätig sind?

Gruss

icke



nach oben springen

#65

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.10.2011 08:20
von Alfred | 6.857 Beiträge

Dazu passt, dass der Bundestag gestern das entsprechende Gesetz verabschiedet hat. Jetzt werden die Überprüfungen für den öffentlichen Dienst ausgeweitet und dies vorerst bis 2019.

Sprich 30 Jahre nach der Öffnung der GÜSt .....

Siehe auch hier

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,789474,00.html


zuletzt bearbeitet 01.10.2011 08:25 | nach oben springen

#66

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.10.2011 12:09
von Polter (gelöscht)
avatar

Jetzt kommt bei mir sogar Schadenfreude auf:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...etz-mitarbeiter

Die Stasi - Leute gehen weg, wie warme Semmeln. Sie kekommen neue Arbeitsplätze ohne Lohnverlust. Haben keinen Streß in der
Öffentlichkeit, sind letztendlich unkündbar, wenn sie nicht noch silberne Löffel aus der Kantine klauen.


zuletzt bearbeitet 01.10.2011 12:12 | nach oben springen

#67

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.10.2011 12:55
von brummitga (gelöscht)
avatar

Zitat von Kimble
Hab heute zufällig auf D-Radio (Deutschlandfunk) ein 10 min Interview mit Hubertus Knabe gehört.
30.9.2011 12:35 Uhr zum Nachhören auf www(.)dradio(.)de Die Klammern weglassen.

Darin geht er auch auf das Thema ein.

Erstaunt war ich etwas darüber, dass es scheinbar gar nicht so bekannt war das überhaupt ehemalige MfS Mitarbeiter
in der Behörde u.a. als Wachschutz angestellt waren. War man in der Behörde wirklich so Blind ?

Habe ich so etwas anders in Erinnerung. Schon recht bald nach der Auflösung des MfS habe ich mal einen TV- Bericht über
das recht komplizierte Verfahren zum Auffinden von Akten gesehen. Darin wurde offen berichtet, daß man die Hilfe
ehemaliger Mitarbeiter dazu unbedingt brauchte.



ausgerechnet der Herr Knabe, da sind sogar 10 min zuviel, um sein Gesülze zu hören. Na ja, zum Bundesverdienstkreuz hat es ja bei ihm gereicht.
Gruß brummitga


zuletzt bearbeitet 01.10.2011 12:56 | nach oben springen

#68

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.10.2011 13:22
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Na ja, das wird ja inflationär so gut wie jedem hinterhergeschmissen. Das heißt also mal nix, da keine besondere Leitung erforderlich ist.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#69

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.10.2011 14:05
von Kimble | 397 Beiträge

Ich habe den Betrag gehört und kann mir ein Urteil bilden, Gesülze war es nach meinem Empfinden nicht.
Er hatte konkret berichtet, wie es zur Festanstellung der Ehemaligen gekommen ist.

Der Mann polarisiert natürlich. Wer ihn von vorne herein als Person ablehnt für den ist so ein Interview natürlich sinnlos.

Er hat, wie Gauck ja auch, diesen ruhigen "Pfarrerslang" drauf. Ob er wirklich kirchlich geprägt wurde müßte ich erst gockeln.
Mit dieser besonders ruhigen und sachlichen Art zu Sprechen kommt eben nicht bei jedem so gut an.

@Feliks: So inflationär ist das Teil nun ooch wieder nich. Geboren zu sein reicht alleine jedenfalls nicht aus um es zu erhalten.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
nach oben springen

#70

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.10.2011 20:03
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Kimble

@Feliks: So inflationär ist das Teil nun ooch wieder nich. Geboren zu sein reicht alleine jedenfalls nicht aus um es zu erhalten.



Na ja die Zahl der Verleihungen soll sich ja jährlich im 4-stelligen Bereich bewegen und selbst unsere "Volksvertreter" erhalten die per Quote nach Fraktionsstärke hinterhergeschmissen.

http://www.n-tv.de/politik/Rund-30-Verdi...cle2121891.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#71

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2011 16:43
von PF75 | 3.294 Beiträge

so langsam macht sich diese regierung in meinen augen lächerlich mit ihrer Stasihysterie,man bekommt ja fast den eindruck das jeden tag mit einem politischen umsturz zu rechnen ist


nach oben springen

#72

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2011 17:18
von Alfred | 6.857 Beiträge

Zitat von PF75
so langsam macht sich diese regierung in meinen augen lächerlich mit ihrer Stasihysterie,man bekommt ja fast den eindruck das jeden tag mit einem politischen umsturz zu rechnen ist




PF,

vielleicht liegen ja entsprechende Informationen vor ....


zuletzt bearbeitet 02.10.2011 17:19 | nach oben springen

#73

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2011 17:38
von Pitti63 | 39 Beiträge

Ich sage dazu nur Bravo ,
und der Partei der Linken muß man fragen wie können sie dagegen stimmen

Angefügte Bilder:
img034.jpg

nach oben springen

#74

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2011 17:50
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ironiebutton vergessen?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#75

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2011 18:18
von Pitti63 | 39 Beiträge

Ironie ist die letzte Phase der Enttäuschung. (Anatoli France)
Ich bin nicht enttäuscht nur froh das es solche Menschen wie Herrn Jahn gibt.


nach oben springen

#76

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2011 19:18
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von Pitti63
Ironie ist die letzte Phase der Enttäuschung. (Anatoli France)
Ich bin nicht enttäuscht nur froh das es solche Menschen wie Herrn Jahn gibt.



Seine Zeit ist ja begrenzt...Wer wird der nächste sein?


nach oben springen

#77

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2011 19:26
von PF75 | 3.294 Beiträge

vieleicht traut sich bis dahin einer diese behörde aufzulösen


nach oben springen

#78

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2011 19:29
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Irgendwann ist ja die Auswahl einer geeigneten Opferfigur biologisch eingeschränkt, das wird dann also schwer und man wird sicher auf den einen oder anderen Opferenkel zurückgreifen müssen.

Auch die zu Überprüfenden werden knapp und selbst wann man diese bis auf den letzten Eskimo ausgedehnt hat, so wird man nicht umhinkommen die Sippenhaft erneut einzuführen um auch die Enkel der ehem. MA noch verfolgen zu können. Aber mit rückwirkenden Gesetzesänderungen zur Verfolgung ehm. MA des MfS hat man in diesem Land ja bereits Erfahrung.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#79

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2011 19:51
von Alfred | 6.857 Beiträge

Oder man führte die Überprüfung weiter.

Vielleicht kommt Herr XY auf die Idee auch einen Dienst bei den Grenztruppen neagtiv zu werten. Aber vielleicht ist dies schon so nur ist es noch nicht bekannt....


zuletzt bearbeitet 02.10.2011 20:13 | nach oben springen

#80

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.10.2011 19:52
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von Alfred
Oder man führte die Überprüfung weiter.

Viellleicht kommt Herr XY auf die Idee auch einen Dienst bei den Grenztruppen neagtiv zu werten. Aber vielleicht ist dies schon so nur ist es noch nicht bekannt....





Bring ihn nur noch auf so eine Idee


nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1669 Gäste und 119 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558629 Beiträge.

Heute waren 119 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen