#41

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 29.04.2011 19:34
von SEG15D | 1.121 Beiträge

@marc

Nee, tat er nicht! 94 erwähnte WOL, nicht WLAN....
Aber wenn Du es schon erwähnst...auch beim WLAN befinden wir uns in der lokalen
Brotkasten-Domäne....die blauen Zähne sind da nicht anders gestrickt....
Will sagen: ohne Sachen wie die Griechen sie den Trojern angetan haben, wird's nix übers Internet....



nach oben springen

#42

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 29.04.2011 20:22
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Wo ein Wille ist auch ein Weg, und wenn´s auch mit nem "Pferd" ist.

Die größe Fehlerquelle ist oftmals..... der Mensch!


zuletzt bearbeitet 29.04.2011 20:38 | nach oben springen

#43

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 30.04.2011 12:00
von SEG15D | 1.121 Beiträge

@GZB1
oftmals =in jedem Falle, immer



nach oben springen

#44

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 12.05.2011 16:08
von StabsfeldKoenig | 2.654 Beiträge

Die beste Lösung ist die Trennung von Identität und Kommunikationsgerät. Wenn man von Telefonzelle zu Telefonzelle telefoniert und dabei nach einem abgesprochenen Plan unregelmäßig verschiedene Telefonzellen nutzt, dürfte jeder Geheimdienst hilflos sein. Selbiges gilt auch bei Internetnutzung über freie WLAN's bzw. Internetcafes im Zusammenhang mit freien Mail-Accounts unter Phantasie-Identität.



nach oben springen

#45

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 12.05.2011 17:54
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig
Die beste Lösung ist die Trennung von Identität und Kommunikationsgerät. Wenn man von Telefonzelle zu Telefonzelle telefoniert und dabei nach einem abgesprochenen Plan unregelmäßig verschiedene Telefonzellen nutzt, dürfte jeder Geheimdienst hilflos sein. Selbiges gilt auch bei Internetnutzung über freie WLAN's bzw. Internetcafes im Zusammenhang mit freien Mail-Accounts unter Phantasie-Identität.


Das mit der Telefonzelle kann ich mir noch vorstellen - dürfte aber in einer globalisierten Welt und bei immer weniger Telefonzellen auch immer schwieriger werden.
Die freien WLANs und freien eMail-Accounts sind dabei weitem nicht mehr so sicher. Man könnte ja einen Trojaner am Rechner haben der gleich "nachhause telfoniert"...

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#46

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 12.05.2011 19:00
von 94 | 10.792 Beiträge

Telefonzelle, tolle Idee! Aus welchem Drehbuch isn der Joke? Na egal, wenn überhaupt Telefon, dann 'Wegwerf-GSM'. Prepaidkarten auf Fake-Identitäten und diese NUR als Netzzugang. Der Rest der Kommunikation stark und vor allem symetrisch verschlüsselt. So war ja auch der eigentliche Erfolg der Bin-Tod-Aktion die Sicherstellung diverser Datenträger in der Hoffnung, vor allem 'keyrings' zu finden.
Egal, aber gegen das Nach-Hause-Telefonier-Syndrom hilft recht gut ein Virtueller Desktop, der keine Änderungen beim Ausschalten übernimmt. Für etwas heiklere Ecken im Netz sogar beim Ansurfen eines neuen Servers vorher Neustart dieses Clones. Und abundzu mal sniffen, was alles auch durch den Router will *grins*


Quelle: http://wiki.piratenpartei.de/HowTo_Virtual_PC


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#47

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 13.05.2011 10:17
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von 94
Telefonzelle, tolle Idee! Aus welchem Drehbuch isn der Joke? Na egal, wenn überhaupt Telefon, dann 'Wegwerf-GSM'. Prepaidkarten auf Fake-Identitäten und diese NUR als Netzzugang.


Ja, das ist natürlich eine etwas sophistiziertere Variante. Aber wenn ich mich nicht irre wird die ID des Telefons (nicht nur der SIM-Karte) mit übertragen. D.h. man darf nicht nur die SIM-Karte wechseln sondern muss auch wirklich das Telefon wechseln. Und das natürlich nach jedem Gespräch, sonst könnte man ja Bewegungsmuster und Muster zum Telefonieverhalten erkennen (wobei natürlich das regelmäßige führen eines einzigen Telefonats auch schon ein gewisses Muster darstellt). Allerdings halte ich das Erkennen solcher kleinen, bruchstückhaft vorhandenen Muster im Angesicht von Millionen geführter Mobiltelefonate insgesamt für recht schwierig, selbst durch einen Nachrichtendienst.

Zitat von 94
Der Rest der Kommunikation stark und vor allem symetrisch verschlüsselt.

Den Schlüssel würde man aber schon asymmetrisch austauschen, oder? Sonst hätte man ja wieder das Problem der sicheren Verteilung der Schlüssel. Symmetrische Verschlüsselung wird so weit ich weiß nur aus Gründen der geringeren Rechenleistung verwendet, oder bin ich da auf einem alten Stand?

Zitat von 94
So war ja auch der eigentliche Erfolg der Bin-Tod-Aktion die Sicherstellung diverser Datenträger in der Hoffnung, vor allem 'keyrings' zu finden.
Egal, aber gegen das Nach-Hause-Telefonier-Syndrom hilft recht gut ein Virtueller Desktop, der keine Änderungen beim Ausschalten übernimmt. Für etwas heiklere Ecken im Netz sogar beim Ansurfen eines neuen Servers vorher Neustart dieses Clones. Und abundzu mal sniffen, was alles auch durch den Router will *grins*

Quelle: http://wiki.piratenpartei.de/HowTo_Virtual_PC


Da würd ich dann eher z.B. einen Linux-Client verwenden. Und am besten gleich von einer DVD booten...
Sniffen ist natürlich auch eine Variante; muss man halt die Filter sehr genau setzen um wirklich zu der Information die man haben will zu kommen. Würd mich interessieren ob der Baumogulsohn aus Saudi Arabien auch dauernd an seinem Router/Netzwerkport gelauscht hat ;-)

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
zuletzt bearbeitet 13.05.2011 10:17 | nach oben springen

#48

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 13.05.2011 10:39
von moreau | 384 Beiträge

Zitat von GZB1
Wo ein Wille ist auch ein Weg, und wenn´s auch mit nem "Pferd" ist.

Die größe Fehlerquelle ist oftmals..... der Mensch!



Hey GZB1 laut Murphys Gesetzen "Sitzen 99% der Fehler vor der Tastatur!"

Gruß Moreau


nach oben springen

#49

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 13.05.2011 10:52
von eisenringtheo | 9.181 Beiträge

Zitat von matloh
(...). D.h. man darf nicht nur die SIM-Karte wechseln sondern muss auch wirklich das Telefon wechseln. Und das natürlich nach jedem Gespräch(...)
cheers matloh



Wenn ein eleganter Herr in dunklem Anzug nach jedem Gespräch das Handy auf den Boden wirft, kaputt tritt, ein neues Handy aus einem Karton auspackt und weitertelefoniert, fällt das aber auch irgendwie auf...
Theo


nach oben springen

#50

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 13.05.2011 11:09
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von matloh
(...). D.h. man darf nicht nur die SIM-Karte wechseln sondern muss auch wirklich das Telefon wechseln. Und das natürlich nach jedem Gespräch(...)
cheers matloh



Wenn ein eleganter Herr in dunklem Anzug nach jedem Gespräch das Handy auf den Boden wirft, kaputt tritt, ein neues Handy aus einem Karton auspackt und weitertelefoniert, fällt das aber auch irgendwie auf...
Theo



Naja, abschalten (und - falls das Telefon physisch manipuliert wurde - Akku rausnehmen) reicht ja auch. Außerdem würde ich es - um gründlich zu sein - zuerst mal in der Mikrowelle ein paar Minuten garen lassen und danach verbrennen....
cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#51

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 07.09.2011 13:34
von GZB1 | 3.287 Beiträge

"...Mobilfunkanbieter halten Datenspeicherung für legitim

Die "Berliner Zeitung" und die "Frankfurter Rundschau" berichteten am Mittwoch unter Berufung auf eine Aufstellung der Münchner Generalstaatsanwaltschaft, große Anbieter wie T-Mobile, Vodafone und E-Plus speicherten mindestens einen, maximal sechs Monate lang, welcher Mobilfunkkunde wann aus welcher Funkzelle wie lange mit wem telefoniert hat. Datenschützer kritisierten, die Unternehmen verstießen damit gegen die Vorgaben des Verfassungsgerichts-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung..."

Quelle:http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...,784883,00.html

http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...7710/357711.php


zuletzt bearbeitet 07.09.2011 13:51 | nach oben springen

#52

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 21.09.2011 10:22
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Hier mal ein Beispiel wie eine Abschöpfung von PC-Netzwerken stufenweise vorbereitet und ausgeführt werden kann.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,787399,00.html


zuletzt bearbeitet 21.09.2011 10:22 | nach oben springen

#53

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 21.09.2011 10:44
von Polter (gelöscht)
avatar

An dieser Stelle wiederhole ich mal einen /link http://www.pm-magazin.de/a/immer-einen-schritt-voraus

viel Spaß!


nach oben springen

#54

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 21.09.2011 17:42
von brummitga (gelöscht)
avatar

hab ich grad bei t-online.de gefunden: (ist natürlich nur im Rahmen der Verteidigung der bundesdeutschen Demokratie)

Stromzähler verraten TV-Programm

21.09.2011, 13:57 Uhr | Damian Robota

Stromanbieter können die TV-Nutzung ihrer Kunden auslesen

Deutsche Forscher haben herausgefunden, dass moderne Stromzähler in der Lage sind, aus den Verbrauchsdaten das bevorzugte TV-Programm und den Spielfilm-Konsum auszulesen. Stromanbieter könnten mit Hilfe der Daten exakt identifizieren, welche Sendungen und Filme ihre Kunden gesehen haben.

In Deutschland ist die flächendeckende Einführung von intelligenten Strommessgeräten, sogenannten Smart Metern geplant, die vorhandene Stromzähler ersetzen sollen. Mithilfe der modernen Geräte erhalten alle Kunden detaillierte Informationen über ihren Stromverbrauch. Damit sollen Ursachen für einen erhöhten Verbrauch ausfindig gemacht werden können. Anhand eines Verbrauchsprofils lässt sich beispielsweise auslesen, wie viel Strom der Kühlschrank, der Herd oder der Fernseher zu welchem Zeitpunkt benötigt hat.
Forscher der FH-Münster haben in einem vom Bund geförderten Projekt festgestellt, dass Smart Meter jedoch noch viel mehr können, als nur den genauen Stromverbrauch eines Fernsehers auszulesen. Die Wissenschaftler konnten die Einschaltzeiten von TV-Geräten berechnen und sogar das eingeschaltete Programm oder den abgespielten Film identifizieren.

Hilfreich bei der Analyse waren Hell-Dunkel-Abschnitte in Filmen oder TV-Sendungen: Jeder Fernseher hat je nach angezeigtem Bild einen unterschiedlichen Stromverbrauch. Intelligente Stromzähler übermitteln sekundengenau die Verbrauchsdaten an einen Server eines Dienstleisters. Der Stromanbieter könnte mit einer Software die gemessenen Verbrauchswerte auslesen und mit dem aktuellen TV-Programm oder DVD-Filmen vergleichen. So könnte nachträglich festgestellt werden, welche Haushalte beispielsweise oft Sport schauen oder einen Film abgespielt haben, der zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf DVD erschienen war. Smart Meter können ebenfalls auslesen, ob ein Kunde zur Zubereitung des Mittagessens eher die Mikrowelle, den Herd oder den Ofen benutzt.

Intelligente Stromzähler machen eine feinere Analyse des Stromverbrauchs möglich und versenden gleichzeitig massenhaft Daten. Dies erfordert laut Meinung der Forscher aus Münster schärfere Datenschutzbestimmungen für Stromerzeuger. Tatsächlich könnten Stromanbieter so recht genaue Konsumprofile mit Vorlieben und Neigungen ihrer Kunden erstellen und diese Daten beispielsweise für zielgerichtete Werbung verwenden.


nach oben springen

#55

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 21.09.2011 17:59
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Ist dieser Artikel vom 1.April?


nach oben springen

#56

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 21.09.2011 18:08
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Na das halte ich ja für ein Gerücht, so ein Käse


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#57

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 21.09.2011 18:19
von brummitga (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53
Ist dieser Artikel vom 1.April?



dann geh doch einfach auf "t-online.de", da kannst du es nachlesen


nach oben springen

#58

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 21.09.2011 18:24
von Polter (gelöscht)
avatar

Warum soll ein Stromzähler weniger können als ein Handy?
Ich halte es technisch durchaus für möglich.


nach oben springen

#59

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 21.09.2011 18:27
von 94 | 10.792 Beiträge

Nee Pitti, zum ersten April werden Atomstromfilter vertickt. Und @FED, hmm, der Käse funzt aber. Ist eine sogenannte Seitenkanalattacke. Wenn die Dinger erstmal flächendeckend im Einsatz sind, eröffnen sich noch vollkommen andere (terroristische ?) Bedrohungsszenarien. Nicht von ungefähr benutzen die Besatzer, sprich USEUCOM, eigene Umspannwerke mit Notlaufgeneratoren für 48h. Gut, als Nebeneffekt ist der gemeine GI der Meinung 110V und 60 Hertz sind ein weltweiter Standard.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 21.09.2011 18:42 | nach oben springen

#60

RE: Spionage und Datensicherheit heute

in Spionage Spione DDR und BRD 21.09.2011 18:53
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von brummitga
hab ich grad bei t-online.de gefunden: (ist natürlich nur im Rahmen der Verteidigung der bundesdeutschen Demokratie)

Stromzähler verraten TV-Programm ....


Ja, halte ich theoretisch für möglich (wobei ich nicht weiß ob das für die modernen Flat-Screens auch gilt).
Praktisch dürfte das allerdings sehr schwierig werden. Einerseits scheint mir die Sample-Rate von 1 Sekunde für ein derartiges Vorhaben zu gering zu sein. Andererseits dürfte die vermutlich sehr geringe Änderung der Stromaufnahme des TV im Grundrauschen eines Haushalts unter gehen. Schließlich gibt es ja noch viele andere Geräte die von Zeit zu Zeit ihren Stromverbrauch ändern, z.B. Kühlschrank, Heizung, Computer, Ladegeräte, Warmwasserboiler, Licht uvm.
Nicht zu vergessen, dass man sich bei derartigen Methoden sehr große Datenmengen einhandelt. Wieviele HH gibt es in D? Ich schätze mal ca. 50 Mio. Das macht dann an einem Tag alleine 4 Billionen (4,32 *10^12) Messungen. Diese Datenmengen kann man problemlos aufsummieren. Ich denke auch, dass man anhand der kumulierten Daten (auf Sekundenebene kumuliert) abschätzen kann wieviele Zuseher eine bestimmte Sendung hatte (+/- 100.000 Zuseher). Eine Mustererkennung für 4 Billionen Datensätze bei der viele verschiedene Sendungen und evtl. noch nicht veröffentlichte DVDs erkannt werden können, dürfte einiges an Rechenleistung erfordern (und damit meine ich nicht 2 parallel geschaltete Intel-Prozessoren...).

Ich bin allerdings auch kein Fan der neuen Stromzähler.

cheers matloh

ps: PM-Artikel kommentiere ich nicht. Schließlich wird Bild hier auch immer verrissen.


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
zuletzt bearbeitet 21.09.2011 18:54 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Heute mein 52.Jahrestag (10.Februar)
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Cambrino
48 12.02.2015 12:24goto
von 94 • Zugriffe: 2064
Griechenland - gestern - heute - morgen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
969 08.05.2016 22:10goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 31232
Brocken im Harz - Deutscher Schicksalsberg heute vor 25 Jahren auch wieder frei!
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von josy95
17 07.12.2014 11:18goto
von Zermatt • Zugriffe: 1493
Bild meint: "So würde die DDR heute aussehen"
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von exDieter1945
179 26.02.2014 22:52goto
von Pitti53 • Zugriffe: 10945
Das Dunkle Haus der Spionage
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von
588 17.02.2013 00:41goto
von Larissa • Zugriffe: 39946

Besucher
18 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558439 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen