#21

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 09:37
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von UNGEDIENTER
Warum sollte denn die DDR Angst vor Terror haben, wo sie doch wegen Mordverdacht gesuchte RAF Terroristen Unterschlupf gewährte und eine neue Identität beschaffte ? Von den guten Beziehungen zu palästinensischen Terroristen ganz zu schweigen?



ach.Kamen Terroristen nur von der RAF und aus Palästina?





und Irland (IRA) aber die sind selten von Ihrer Insel runtergekommen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#22

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 09:39
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von Merkur

Zitat von UNGEDIENTER
Warum sollte denn die DDR Angst vor Terror haben, wo sie doch wegen Mordverdacht gesuchte RAF Terroristen Unterschlupf gewährte und eine neue Identität beschaffte ? Von den guten Beziehungen zu palästinensischen Terroristen ganz zu schweigen?



Wenn Du wüsstest wie die DDR und insbesondere das MfS Terror definierten, dann hättest Du die Frage so nicht gestellt. Ich bin immer wieder begeistert, wenn mir Zaungäste die DDR erklären wollen.





Merkur, dann hau doch mal in die Tasten und erkläre den Zaungästen im Forum, wie das MfS Terror denfinierte. Das interessiert mich persönlich


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#23

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 09:42
von UNGEDIENTER (gelöscht)
avatar

Zitat von Merkur

Zitat von UNGEDIENTER
Warum sollte denn die DDR Angst vor Terror haben, wo sie doch wegen Mordverdacht gesuchte RAF Terroristen Unterschlupf gewährte und eine neue Identität beschaffte ? Von den guten Beziehungen zu palästinensischen Terroristen ganz zu schweigen?



Wenn Du wüsstest wie die DDR und insbesondere das MfS Terror definierten, dann hättest Du die Frage so nicht gestellt. Ich bin immer wieder begeistert, wenn mir Zaungäste die DDR erklären wollen.




@Merkur
Du hast Dich vertippt. Es soll doch sicher heissen: Wenn Du wüßtest wie die DDR und insbesondere den MfS Terror definierten !
Desweiteren habe ich eine Frage gestellt und Dir nichts erklärt !
Das würde ich mir auch nie erlauben, da ich beim Lesen Deiner Beiträge festgestellt habe, daß Du einer der wenigen wahrheitsliebenden Zeitzeugen mit der richtigen Sichtweise warst und bist. Leider haben nur wenige Bürger Deine Sichtweise geteilt, sonst hätte es die DDR noch gegeben.

Frohe Ostern


nach oben springen

#24

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 10:35
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Bahnhöfe und andere Gebäude sind beliebte Ziele für Sprengstoffanschläge. Da die Druckwelle durch die Gebäudehülle aufgehalten wird, erhöht sich die Sprengwirkung. Ich hatte deshalb in den 80ern immer die Befürchtung, dass der Bahnhof Friedrichstrasse ein Angriffsziel eines Sprengstoffanschlages sein könnte. Eine Bombe im unterirdischen S-Bahn Bereich ausgelöst, hätte verheerende Auswirkungen gehabt. Ein Attentäter wäre leicht in den genannten Bereich gelangt, sei es ein Afghane oder ein Agent der westlichen Bündnispartner im Sowjetisch-Afghanischen Krieg.
Theo


nach oben springen

#25

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 11:27
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@ eisenringtheo

was du damals so für Gedanken gehabt hast. Die Sowjets hatten doch mit der Güst Bahnhof-Friedrichstr. nichts zu tun.

Wenn du allerdings an den Bahnhof von Bologna denkst, hast du mit deinen Befürchtungen recht

http://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_von_Bologna_1980


zuletzt bearbeitet 20.04.2011 11:29 | nach oben springen

#26

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 11:39
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Hallo,meines wissens nach gab es in der DDR keine Bombenanschläge bzw. Selbstmordattate oder dgl.Deshalb ist mir deine Angst rätselhaft.
Wieso sollte ausgerechnet also ein Afgane oder dgl. hier ein Anschlag verüben.Überschätzt Du nicht vielleicht ein bischen die DDR auf der damaligen Weltbühne?
Ich beziehe mich dabei auch auf die Aussteiger der RAF die hier unter gekommen waren.So nach dem Motto:Wenn wir bei euch unterkommen verschonen wir euch!Es bestand meiner Meinung nach kein Gedanke,keine Veranlassung,kein Grund warum auch immer hier ein Attentat zu verüben.
Natürlich kann man durch langes diskutieren auch etwas herbeireden.


zuletzt bearbeitet 20.04.2011 12:06 | nach oben springen

#27

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 11:43
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@landeposten, wie stark hast du dich mit dieser materie beschäftigt ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#28

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 11:54
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Ich gebe zu überhaupt nicht.Aber ich habe einfach mal so aus dem Bauch heraus gedacht:Attentate/Bombenanschläge gabs in der DDR nicht.
Wenn ja dann lasse ich mich gern belehren.Mir ist keins bekannt.
Wenn duchs MfS welche im Ansatz verhindert wurden,was ist schlecht daran?
Vielleicht habe ich mich auch in punkto ehem.RAF-Mitgl. missverständlich ausgedrückt?Also,ich finde die Leute sind ausgestiegen und hier mit einem neuen Anfang unter gekommen.Fertig.


nach oben springen

#29

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 12:31
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Es gab mal einen Anschlag,so 1980 in Karl-Marx Stadt.da wollte einer einen Russischen Panzer auf einem Denkmal in die Luft jagen.250 Kg Sprenstoff sollen es gewesen sein.Geknallt hats wie Sau,aber der Panzer blieb stehen,nur ein paar Teile sind abgeflogen.


nach oben springen

#30

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 12:35
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Landeposten
Wenn ja dann lasse ich mich gern belehren.


Na das ist doch mal ein Angebot *grins*

Schau Dir mal Beitrag #149 von Täter/ Opfer der DDR Grenze an, oder suche mal nach Josef Kneifel,
nicht nur hier in diesem Forum *wink*

P.S. Da war @Pit59 mal schneller *bloedguck*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 20.04.2011 12:39 | nach oben springen

#31

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 12:46
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Pit 59,ein wenig googeln und schon sinds nicht mehr 250kg (hört sich määchtig gewaltig an)sondern nur noch 11kg.
Und ich denke wir sprechen hier von Anschlägen a la "LA Belle" in WB,nicht von den Taten eines.....nun ja...
Bei dem Gedanken heute Nacht einen Anschlag auf einen alten Panzer verüben zu müssen,würde ich mich lieber noch mal rum drehen und weiter schlafen.
Aber gut akzeptiert---gewaltiges Attentat von einem dermaßen unterdrücktem,der sich anders nicht zu helfen wusste---!(Zwar sinnlos aber nun ja,obwohl--welches ist sinnvoll?)


zuletzt bearbeitet 20.04.2011 13:01 | nach oben springen

#32

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 13:28
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von Landeposten
Hallo,meines wissens nach gab es in der DDR keine Bombenanschläge bzw. Selbstmordattate oder dgl.Deshalb ist mir deine Angst rätselhaft.
Wieso sollte ausgerechnet also ein Afgane oder dgl. hier ein Anschlag verüben.Überschätzt Du nicht vielleicht ein bischen die DDR auf der damaligen Weltbühne?
Ich beziehe mich dabei auch auf die Aussteiger der RAF die hier unter gekommen waren.So nach dem Motto:Wenn wir bei euch unterkommen verschonen wir euch!Es bestand meiner Meinung nach kein Gedanke,keine Veranlassung,kein Grund warum auch immer hier ein Attentat zu verüben.
Natürlich kann man durch langes diskutieren auch etwas herbeireden.



Ich kann mir auch kein wie auch immer geartetes Ziel und keine Täter vorstellen, die in der früheren DDR einen Bombenanschlag durchführten. Gründe : Materiell gabs nix zu holen, politisch war nichts durchsetzbar ( hoher Grad an Militarisierung und Polizeiapparat sowie eine 1/2Mio "Freunde", die bei Angriffen auf sie selbst nicht zimperlich ragierten ). Fluchtwege ins Ausland hatten eine Sicherung wie in keinem anderen Land der Welt. Also was bleibt noch an Motiven ? nix!

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#33

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 13:46
von Alfred | 6.861 Beiträge

Gert,

schon mal auf die Idee gekommen, dass es in der DDR aus Ausländer gab, die kurz einreisen und auch wieder ausreisen konnten ?

Oder das Ideen gab wie man Diplomaten o.ä. entführen könnte...


zuletzt bearbeitet 20.04.2011 14:47 | nach oben springen

#34

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 14:38
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Ich kann mich hier nur @Gert anschließen,da wäre jeden Ausländer das Geld fürs Bömbchen zu schade gewesen.Gert hat es alles schon aufgezählt,alles Tote Hose.


nach oben springen

#35

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 14:43
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Scheint so zu sein, da es keine Anschläge gab. Oder höchstens vereitelte (und in dem Fall wohl geheimgehaltene - mit Ausnahme des Honecker "Attentates").
Theo


zuletzt bearbeitet 20.04.2011 14:43 | nach oben springen

#36

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 14:48
von Alfred | 6.861 Beiträge

PIT und Gert,

IHR seit bestimmt die Spezialisten ....


nach oben springen

#37

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 14:55
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

http://www.mfs-insider.de/SachbuchPDF/Terror.pdf
Zum Lesen. Konkretes ist da nicht zu entnehmen. In der HA XXII scheint es nicht so stressig gewesen zu sein, wenigstens nicht inbezug auf die Inlandterrorabwehr.
Theo


nach oben springen

#38

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 14:55
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Fürs Bomben Bauen ?


nach oben springen

#39

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 15:05
von Landeposten (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59
Ich kann mich hier nur @Gert anschließen,da wäre jeden Ausländer das Geld fürs Bömbchen zu schade gewesen.Gert hat es alles schon aufgezählt,alles Tote Hose.



Komich Pit, gerade hast du doch noch ein bombastisches Attentat aufgezählt.Nun alles tote Hose?

Haa,und erst noch das honecker Attentat---(Hierzu rate ich dringend noch mal nachzugoogeln)


nach oben springen

#40

RE: Selbstmordattentäter??

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2011 15:05
von Alfred | 6.861 Beiträge

Zitat von Pit 59
Fürs Bomben Bauen ?




für Fragen der Terrorabwehr und zum MfS.


nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 590 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen