#101

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 22:18
von Alfred | 6.853 Beiträge

Wo ist das Problem ?

Wenn angegeben wird, dass sich die Zahl der IM im Jahr 1988 auf 109.281 belief ?

Das sind Zahlen der BStU .


nach oben springen

#102

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.06.2011 23:00
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von Huf
Die Frage, wieviele IM´s des MfS der ehemaligen DDR es nun tatsächlich gab, bleibt unbeantwortet. Willentlich und wissentlich von damaligen Insidern aus der Feigheit und ihrer Anonymität heraus, die ihnen dieses Forum bietet!




Mit Verlaub @Huf, Du schreibst Unsinn.
Die Frage wird Dir auch kaum ein Mitarbeiter bzw. leitender Mitarbeiter des MfS beantworten können. Es gab im MfS nur sehr wenige Mitarbeiter, die einen entsprechenden Gesamtüberblick hatten. Nicht einmal ein Mischa Wolf hatte als Generaloberst/Leiter der HV A und Stellvertreter des Ministers Einblick in die Zahlen der Abwehr. Genau so wenig hatte der Leiter der Militärabwehr ( Dienstgrad Generalleutnant) Einblick in die Zahlen der IM der Aufklärung, der Spionageabwehr, der Terrorabwehr oder in die IM-Zahlen einer Bezirksverwaltung/Kreisdienststelle.
Wer sich einen detaillierten Überblick über die Zahlen, auch aufgeteilt nach Diensteinheiten verschaffen möchte, dem empfehle ich das Buch von Helmut Müller-Enbergs, Bd. 3 IM - Statistiken. Hier kann auf gut 1.000 Seiten alles nachgelesen werden.



zuletzt bearbeitet 07.06.2011 07:18 | nach oben springen

#103

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 01:35
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Huf
Obwohl es nach meiner Meinung fast müßig ist, die voranstehende Diskussion sachlich zu beleben und es mir aus persönlichen Gründen heute nicht besonders gut geht, sage ich an dieser Stelle mal Folgendes:

Die Frage, wieviele IM´s des MfS der ehemaligen DDR es nun tatsächlich gab, bleibt unbeantwortet. Willentlich und wissentlich von damaligen Insidern aus der Feigheit und ihrer Anonymität heraus, die ihnen dieses Forum bietet!

Statt dessen sind Ehemalige und deren, aus welchen Gründen auch immer, Sympathisanten hochgradig bemüht vom Thema abzulenken in Richtung BND, MAD oder sonst wohin...

Was mich selbst nach einiger Zeit hier im Forum nicht sonderlich wundert.

Statt dessen wird der "Sündenbock", der User @wosch, hier vorgeführt, als habe er selbst die Wirklichkeit des DDR-Geheimdienstes erfunden, nur weil er sie beim Namen nennt. Denn jeder "Experte" zum Thema hier im Forum, und vor allem, jeder, der sich dafür hält, ist sich sicher, dass er selbst ohne drohende Repressalien wosch jegliche Meinungsergüsse hier im Forum zumuten kann, während wosch bei der kleinsten Verfehlung in Wort- oder Argumentatioswahl der Ausschluss aus diesem Forum droht.

Ich finde das extrem niederträchtig und ganz weitab vom Ziel, das sich dieses Forum einmal gestellt hat.

Und nochmals für alle zum Lesen, wer es denn kann: Das MfS der ehemaligen DDR war ein Machtmittel in der DDR, dass unvergleichlich zu damals oder heute üblichen Geheimdiensten primär zum schonungslosen Machterhalt der SED in der DDR geschaffen worden war mit allen üblen Eigenschaften eines schonungslosen und menschenverachtenden Unterdrückungsapparates.

Aus diesem Grunde ist dieses ehemalige Machtorgan der SED verachtungswürdig in unserer freiheitlichen Demokratie!


VG Huf




Hallo Huf, Danke für Deine Worte. Ein Leben hinter Gittern für die eigene Freiheit... dass schmerzt. Ich möchte in diesem Zusammenhang eine Frage an die Fraktion des MFS stellen, an die, die damals mehr oder weniger beim MFS waren..

Was waren für euch damals Menschen wert gewesen, die anders dachten, bzw. andere Wege suchten?


zuletzt bearbeitet 07.06.2011 01:44 | nach oben springen

#104

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 09:10
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Zitat von HufObwohl es nach meiner Meinung fast müßig ist, die voranstehende Diskussion sachlich zu beleben und es mir aus persönlichen Gründen heute nicht besonders gut geht, sage ich an dieser Stelle mal Folgendes:

Die Frage, wieviele IM´s des MfS der ehemaligen DDR es nun tatsächlich gab, bleibt unbeantwortet. Willentlich und wissentlich von damaligen Insidern aus der Feigheit und ihrer Anonymität heraus, die ihnen dieses Forum bietet!

Statt dessen sind Ehemalige und deren, aus welchen Gründen auch immer, Sympathisanten hochgradig bemüht vom Thema abzulenken in Richtung BND, MAD oder sonst wohin...

Was mich selbst nach einiger Zeit hier im Forum nicht sonderlich wundert.

Statt dessen wird der "Sündenbock", der User @wosch, hier vorgeführt, als habe er selbst die Wirklichkeit des DDR-Geheimdienstes erfunden, nur weil er sie beim Namen nennt. Denn jeder "Experte" zum Thema hier im Forum, und vor allem, jeder, der sich dafür hält, ist sich sicher, dass er selbst ohne drohende Repressalien wosch jegliche Meinungsergüsse hier im Forum zumuten kann, während wosch bei der kleinsten Verfehlung in Wort- oder Argumentatioswahl der Ausschluss aus diesem Forum droht.

Ich finde das extrem niederträchtig und ganz weitab vom Ziel, das sich dieses Forum einmal gestellt hat.

Und nochmals für alle zum Lesen, wer es denn kann: Das MfS der ehemaligen DDR war ein Machtmittel in der DDR, dass unvergleichlich zu damals oder heute üblichen Geheimdiensten primär zum schonungslosen Machterhalt der SED in der DDR geschaffen worden war mit allen üblen Eigenschaften eines schonungslosen und menschenverachtenden Unterdrückungsapparates.

Aus diesem Grunde ist dieses ehemalige Machtorgan der SED verachtungswürdig in unserer freiheitlichen Demokratie!


VG Huf


Huf schreibt hier das was viele andere mit Sicherheit genau so sehen,sich aber nicht trauen das zu schreiben,oder sich nicht so Ausdrücken können wie es @Huf getan hat.Genau so ist es,und da beisst die Maus keinen Faden ab.Und die Veröffentlichten Zahlen von IM,wers Glaubt wird Seelig,auch der Chef sagte das er uns alle Liebt,und hat nur ein Lachen bekommen.
Man hört hier immer viel das man den Menschen Persönlich kennen muss,dann würde alles anders Aussehen,wer kennt denn den User @Wosch Persönlich.Und ich möchte mir gar nicht Vorstellen was passiert wäre wenn Wosch diesen Beitrag geschrieben hätte.


zuletzt bearbeitet 07.06.2011 09:35 | nach oben springen

#105

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 10:05
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@huf, hast es ja nun langsam mit deinen unsachlichen beiträgen geschafft ---> ich gehe auch langsam. ich muss mich weder von dir bzw. deinem beifallsklatscher @pit59 verbal "anpinkeln" lassen (wobei @pit 59 durch seine ausfallenden pm´s da noch etwas direkter wird). wenn du @huf, frust oder ähnliches hast, solltest du das nicht hier pauschal auslassen, jedoch sind deine entgleisungen des öfteren, ich würde fast sagen im jahresabstand - immer die selben - und anschliessend auf nachfrage zurück zurudern und zu sagen - ich meine ja nicht alle- ist gaaaanz billig

frage an dich herr doktor [klug scheisser modus an] kennst du alle krankenakten und krankheitsbilder deiner kollegen ??? war da nicht mal was mit schweigepflicht ??? [klugscheisser modus aus]
jetzt wirst du dich fragen was hat das eine mit dem anderen zu tun ??? nicht mal 2 im- führende mitarbeiter, die in einem zimmer saßen, wussten wieviele im´s der andere mitarbeiter führt und du behauptest das hier mangelnde zuarbeit der ehem. mfs-angehörigen besteht? zumal @alfred die ihm bekannten zahlen der bstu bekannt gab.

starke leistung @huf


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
zuletzt bearbeitet 07.06.2011 10:06 | nach oben springen

#106

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 10:37
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

STOP............es reicht mal wieder. Wir geben diesmal nicht die Empfehlung, persönliche Befindlichkeiten per PM zu klären, da dies offensichtlich noch mehr ausartet. Wir geben aber letztmalig jedem Beitragsersteller in diesem Thema, den Rat seinen persönlichen Frust nicht hier im Forum freien Lauf zu lassen. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass dieses Forum eine Plattform für Interessierte ist, welche die Vergangenheit kennenlernen wollen um die Zukunft zu verstehen. Und dazu gehört mit Sicherheit nicht, das gegenseitige Belabbern und Beifallserhaschen einzelner zu bestimmten Themen, welche sich mehr oder weniger mit dem MfS beschäftigen.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
zuletzt bearbeitet 07.06.2011 13:15 | nach oben springen

#107

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 11:03
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pit 59
Genau so ist es,und da beisst die Maus keinen Faden ab.Und die Veröffentlichten Zahlen von IM,wers Glaubt wird Seelig,auch der Chef sagte das er uns alle Liebt,und hat nur ein Lachen bekommen.



Tja mein lieber Pit wenn wir nun also selbst den Zahlen der BStU nicht glauben dürfen dann wirst Du uns sicher erzählen wessen Angaben wir glauben dürfen? Wäre Herr Knabe mit den Eskimos genehm?

Dieser Ausspruch wird ja heute oft und gerne in den Mund genommen ohne wirklich darüber nachzudenken. Meinte er wirklich ALLE, oder sollte man das nicht eher etwas differenzieren so wie er es eigentlich meinte?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#108

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 11:10
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat
Tja mein lieber Pit wenn wir nun also selbst den Zahlen der BStU nicht glauben dürfen dann wirst Du uns sicher erzählen wessen Angaben wir glauben dürfen? Wäre Herr Knabe mit den Eskimos genehm?






@ feliks

ne ich habe da eine viel bessere idee. wir fragen einfach alice schwarzer oder den mann im mond nach den genauen zahlen.....................einfach nicht zufassen was man hier so alles zulesen bekommt. respekt


zuletzt bearbeitet 07.06.2011 11:14 | nach oben springen

#109

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 13:12
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53


wosch DU hast AM selbst erlebt.und er hat dir sicher sehr viel offenbart.Gilt das nur für ihn?

mußte ich mal loswerden.Trotz Osternschönes Fest noch an alle



.........................................................................................................................................................

Beitag wurde gelöscht, da hier Dinge über den User AM geschrieben werden.
Der User kann sich dazu nicht mehr äussern, weil er sich hier aus dem Forum löschen lassen hat müssen, weil er persönlich wegen seiner früheren Arbeit als MfS Mitarbeiter angegriffen wurde.
Und ich bitte hier den User wosch über solche Dinge die er am Treffen des besagten Users erfahren hat hier nicht öffentlich zu posten.


Gruß Angelo


zuletzt bearbeitet 07.06.2011 13:57 | nach oben springen

#110

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 13:20
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53
wosch da haste was mißverstanden...es geht um andere



..................................................................................................................................................................

Nein @, Du hast da was mißverstanden, ich meinte schon Die die Du nicht meintest.
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 07.06.2011 15:47 | nach oben springen

#111

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 13:25
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von bendix
Außer den Taxifahrern gab es erwiesener Maßen noch viele andere Berufsgruppen die "gerne" oder bedingt durch ihre berufliche Stellung "freiwillig-gezwungener Weise" dem MfS Rede und Antwort stehen mußten, auch wenn es sich nicht um eingetragene IM´s handelte. Bestand in der DDR nicht diesbezüglich sogar eine Bürgerpflicht und fiel das nicht auch unter den Begriff "Gesellschaftliche Mitarbeit" oder so ähnlich?
Schönen Gruß aus Kassel.


Nu hör aber auf @wosch,wo hast Du denn die Weisheit her?

Gruß bendix[/quote]

...............................................................................................................................................................................

@ Bendix, wieso "Weisheit"? Es war lediglich eine Frage!!
War es denn nicht so?
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#112

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 13:39
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von WernerHolt



@ feliks

ne ich habe da eine viel bessere idee. wir fragen einfach alice schwarzer oder den mann im mond nach den genauen zahlen.....................einfach nicht zufassen was man hier so alles zulesen bekommt. respekt



......................................................................................................................................................................................

Ich hätte da mal noch eine viel bessere Idee. Frage mal lieber nicht die "Emma-Mutti" oder den "Mann im Mond" sondern bringe mal ´nen Beitrag zur Sache falls Du dich noch an die Zeit von Damals erinnern kannst.
Schönen gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 07.06.2011 13:40 | nach oben springen

#113

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 14:15
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

nööööööööööööööööö@ wosch ,

für mich ist die thread eröffnungsfrage ausreichend beantwortet. @ alfred hat material zum nachlesen reingesetzt. wen ich dazu noch fragen habe, stelle ich sie woanders. und wen die zahlen angezweifelt werden , so ist das nicht mein problem. bumm aus und fertig.


nach oben springen

#114

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 15:44
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von WernerHolt
nööööööööööööööööö@ wosch ,

für mich ist die thread eröffnungsfrage ausreichend beantwortet. @ alfred hat material zum nachlesen reingesetzt. wen ich dazu noch fragen habe, stelle ich sie woanders. und wen die zahlen angezweifelt werden , so ist das nicht mein problem. bumm aus und fertig.




.......................................................................................................................................

Ach so!!!!!!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#115

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 15:54
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59
Andi das ist doch Blödsinn,ich kann doch heute auf der strasse rumbrüllen das ich diese Partei nicht Wähle weil sie mich.
Ich kann doch heute auf der Strasse laut Rumbrüllen das der und der politiker einen Riss in der Waffel hat.Und dreimal darfste Raten wen das Interessiert.


Dreimal raten? Ich versuche mal.
a. den politischen Mitbewerber, richtig?
b. den Fraktionsvorsitzenden, richtig?
c. den Landes- oder ggf. den Bundesrechnungshof, richtig?

falls a.b. oder c. nicht zutrifft, hier der Joker: d. die Anwohner, richtig?


zuletzt bearbeitet 07.06.2011 16:05 | nach oben springen

#116

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 16:09
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von wosch

Zitat von Pitti53


wosch DU hast AM selbst erlebt.und er hat dir sicher sehr viel offenbart.Gilt das nur für ihn?

mußte ich mal loswerden.Trotz Osternschönes Fest noch an alle



.........................................................................................................................................................

Beitag wurde gelöscht, da hier Dinge über den User AM geschrieben werden.
Der User kann sich dazu nicht mehr äussern, weil er sich hier aus dem Forum löschen lassen hat müssen, weil er persönlich wegen seiner früheren Arbeit als MfS Mitarbeiter angegriffen wurde.
Und ich bitte hier den User wosch über solche Dinge die er am Treffen des besagten Users erfahren hat hier nicht öffentlich zu posten.


Gruß Angelo




.......................................................................................................................................................

Also @Pitti53, eine Bitte an Dich: Bringe bitte keine ehemaligen Mitglieder in Verbindung mit meiner Person ins "Gespräch" wenn ich nicht darauf antworten kann wie ich es für nötig halte.
@Angelo, bei allen unseren Meinungsverschiedenheiten die wir Beide wohl nicht leugnen können will ich mich wegen der Löschung meines Beitrages nicht beschweren auch wenn es der Wahrheit entsprach was ich schrieb und mir hätte es auch schon gereicht wenn der @Pitti meine Antwort gelesen hätte oder sie ihm übermittelt wurde, wovon ich mal von ausgehe.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#117

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 16:20
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Manfred B.

Zitat von Huf
Obwohl es nach meiner Meinung fast müßig ist, die voranstehende Diskussion sachlich zu beleben und es mir aus persönlichen Gründen heute nicht besonders gut geht, sage ich an dieser Stelle mal Folgendes:

Die Frage, wieviele IM´s des MfS der ehemaligen DDR es nun tatsächlich gab, bleibt unbeantwortet. Willentlich und wissentlich von damaligen Insidern aus der Feigheit und ihrer Anonymität heraus, die ihnen dieses Forum bietet!

Statt dessen sind Ehemalige und deren, aus welchen Gründen auch immer, Sympathisanten hochgradig bemüht vom Thema abzulenken in Richtung BND, MAD oder sonst wohin...

Was mich selbst nach einiger Zeit hier im Forum nicht sonderlich wundert.

Statt dessen wird der "Sündenbock", der User @wosch, hier vorgeführt, als habe er selbst die Wirklichkeit des DDR-Geheimdienstes erfunden, nur weil er sie beim Namen nennt. Denn jeder "Experte" zum Thema hier im Forum, und vor allem, jeder, der sich dafür hält, ist sich sicher, dass er selbst ohne drohende Repressalien wosch jegliche Meinungsergüsse hier im Forum zumuten kann, während wosch bei der kleinsten Verfehlung in Wort- oder Argumentatioswahl der Ausschluss aus diesem Forum droht.

Ich finde das extrem niederträchtig und ganz weitab vom Ziel, das sich dieses Forum einmal gestellt hat.

Und nochmals für alle zum Lesen, wer es denn kann: Das MfS der ehemaligen DDR war ein Machtmittel in der DDR, dass unvergleichlich zu damals oder heute üblichen Geheimdiensten primär zum schonungslosen Machterhalt der SED in der DDR geschaffen worden war mit allen üblen Eigenschaften eines schonungslosen und menschenverachtenden Unterdrückungsapparates.

Aus diesem Grunde ist dieses ehemalige Machtorgan der SED verachtungswürdig in unserer freiheitlichen Demokratie!


VG Huf




Hallo Huf, Danke für Deine Worte. Ein Leben hinter Gittern für die eigene Freiheit... dass schmerzt. Ich möchte in diesem Zusammenhang eine Frage an die Fraktion des MFS stellen, an die, die damals mehr oder weniger beim MFS waren..

Was waren für euch damals Menschen wert gewesen, die anders dachten, bzw. andere Wege suchten?




Ist zwar ne Frage an die MFS Fraktion. Vielleicht haben sie es überlesen?
Wenn ich deshalb aushelfen dürfte, ohne gleich als Sympathisant gebrandtmarkt zu werden. Aus den Verlautbarungen der DDR, war immer wieder zu entnehmen: Im Mittelpunkt steht der Mensch. Vor der Volkskammer deklarierte meiner Erinnerung nach E. Mielke:
Ich liebe Euch doch alle. Und zuletzt kommt der Wert des Menschen für den angesprochenen Personenkreis darin zur Geltung, daß sehr viele Menschen umworben, vorbeugend o.s. geschützt und beschützt wurden. Sowas gibt es heute nicht mehr in der Form.


nach oben springen

#118

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 17:10
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von wosch

Zitat von wosch

Zitat von Pitti53


wosch DU hast AM selbst erlebt.und er hat dir sicher sehr viel offenbart.Gilt das nur für ihn?

mußte ich mal loswerden.Trotz Osternschönes Fest noch an alle



.........................................................................................................................................................

Beitag wurde gelöscht, da hier Dinge über den User AM geschrieben werden.
Der User kann sich dazu nicht mehr äussern, weil er sich hier aus dem Forum löschen lassen hat müssen, weil er persönlich wegen seiner früheren Arbeit als MfS Mitarbeiter angegriffen wurde.
Und ich bitte hier den User wosch über solche Dinge die er am Treffen des besagten Users erfahren hat hier nicht öffentlich zu posten.


Gruß Angelo




.......................................................................................................................................................

Also @Pitti53, eine Bitte an Dich: Bringe bitte keine ehemaligen Mitglieder in Verbindung mit meiner Person ins "Gespräch" wenn ich nicht darauf antworten kann wie ich es für nötig halte.
@Angelo, bei allen unseren Meinungsverschiedenheiten die wir Beide wohl nicht leugnen können will ich mich wegen der Löschung meines Beitrages nicht beschweren auch wenn es der Wahrheit entsprach was ich schrieb und mir hätte es auch schon gereicht wenn der @Pitti meine Antwort gelesen hätte oder sie ihm übermittelt wurde, wovon ich mal von ausgehe.
Schönen Gruß aus Kassel.




...............jetzt mal in aller Freundschaft Herr Wosch! Dies wäre nun auch vollkommen nicht angebracht, sich darüber zu beschweren dass der hier zur Rede stehende Beitrag gelöscht wurde. Die Vertraulichkeit des gesprochenen Wortes (i.S.d. §201 StGB) eines privaten Treffen, in die dann erfolgte Schriftform umzusetzen und zu veröffentlichen und dies - ich betone dies extra - ohne Erlaubnis des Gesprächspartners, nur auf den Verdacht hin, dass keine "Vertraulichkeit" vereinbart wurde, ist eines User hier im Forum unwürdig und hinterhältig. Es ist kein Wunder, dass sich Forumsuser nur in "bekannten" Kreisen treffen und sich neuen Kontakten verschließen, da User dieses Forums - wie zuvor genannt - schamlos eine gemeinsame Zusammenkunft ausnutzen um sich weiter zu profilieren.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#119

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 19:21
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Stabsfähnrich

Zitat von wosch

Zitat von wosch

Zitat von Pitti53


wosch DU hast AM selbst erlebt.und er hat dir sicher sehr viel offenbart.Gilt das nur für ihn?

mußte ich mal loswerden.Trotz Osternschönes Fest noch an alle



.........................................................................................................................................................

Beitag wurde gelöscht, da hier Dinge über den User AM geschrieben werden.
Der User kann sich dazu nicht mehr äussern, weil er sich hier aus dem Forum löschen lassen hat müssen, weil er persönlich wegen seiner früheren Arbeit als MfS Mitarbeiter angegriffen wurde.
Und ich bitte hier den User wosch über solche Dinge die er am Treffen des besagten Users erfahren hat hier nicht öffentlich zu posten.


Gruß Angelo




.......................................................................................................................................................

Also @Pitti53, eine Bitte an Dich: Bringe bitte keine ehemaligen Mitglieder in Verbindung mit meiner Person ins "Gespräch" wenn ich nicht darauf antworten kann wie ich es für nötig halte.
@Angelo, bei allen unseren Meinungsverschiedenheiten die wir Beide wohl nicht leugnen können will ich mich wegen der Löschung meines Beitrages nicht beschweren auch wenn es der Wahrheit entsprach was ich schrieb und mir hätte es auch schon gereicht wenn der @Pitti meine Antwort gelesen hätte oder sie ihm übermittelt wurde, wovon ich mal von ausgehe.
Schönen Gruß aus Kassel.




...............jetzt mal in aller Freundschaft Herr Wosch! Dies wäre nun auch vollkommen nicht angebracht, sich darüber zu beschweren dass der hier zur Rede stehende Beitrag gelöscht wurde. Die Vertraulichkeit des gesprochenen Wortes (i.S.d. §201 StGB) eines privaten Treffen, in die dann erfolgte Schriftform umzusetzen und zu veröffentlichen und dies - ich betone dies extra - ohne Erlaubnis des Gesprächspartners, nur auf den Verdacht hin, dass keine "Vertraulichkeit" vereinbart wurde, ist eines User hier im Forum unwürdig und hinterhältig. Es ist kein Wunder, dass sich Forumsuser nur in "bekannten" Kreisen treffen und sich neuen Kontakten verschließen, da User dieses Forums - wie zuvor genannt - schamlos eine gemeinsame Zusammenkunft ausnutzen um sich weiter zu profilieren.




..........................................................................................................................................................................................

Auch mal in aller Freundschaft Herr Stabsfähnrich! Reicht es nicht daß ich ausdrücklich geschrieben hatte daß ich gegen die Löschung meines Beitrages durch Angelo nichts einzuwenden hatte? Mußt Du mir im Gegenzug noch mit Attributen wie "unwürdig", und "hinterhältig" kommen? Es war bei unserem Treffen keine Vertraulichkeit über unsere Gespräche vereinbart worden und wenn der @Pitti mich nicht auf den @AM angesprochen hätte, wäre auch so kein Wort davon über meine Lippen gekommen.
Nochmals, ich finde es OK daß die Angaben gelöscht wurden, ich finde es nicht OK wenn man die Begriffe "unwürdig" und "hinterhältig" immer nur dann gebraucht wenn sie Einen treffen sollen den man schon des Öfteren Ähnliches an den Kopf schmeißen durfte, ohne das es hier "geahndet" wurde.
Um es vorne weg zu sagen, ich fühle mich hier nicht in der "Opfererolle" und noch Eines: @AM hatte mich um das Treffen gebeten und ich nicht ihn. Ich sehe mich diesbezüglich nicht als "Hinterthältiger"!
Will doch hoffen daß meine Antwort an Dich gegen keine Regeln verstößt und keinen weiteren Unmut auslöst.
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 09.06.2011 18:48 | nach oben springen

#120

RE: Wieviel IM gab es denn eigentlich?

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.06.2011 21:12
von Huf (gelöscht)
avatar


nach oben springen



Besucher
29 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1040 Gäste und 93 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 93 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen