#1

Flucht von Offizieren

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 08.04.2011 20:36
von diego (gelöscht)
avatar

Hi allerseits,

sind euch Fälle bekannt bei denen Offiziere der Grenztruppen ( ab Major aufwärts ) abgehauen sind ??

vielen Dank für die Antworten

Grüße

Diego


nach oben springen

#2

RE: Flucht von Offizieren

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 08.04.2011 20:42
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@diego,

warum die Einschränkung? Auf Was willst du hinaus?


nach oben springen

#3

RE: Flucht von Offizieren

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 08.04.2011 20:52
von diego (gelöscht)
avatar

Will halt mal wissen, ob höheres Lametta auch stiften gegangen ist !! Die waren ja alle so überzeugt von der " guten Sache"

Grüße

Diego


zuletzt bearbeitet 08.04.2011 20:54 | nach oben springen

#4

RE: Flucht von Offizieren

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 08.04.2011 20:57
von Huf (gelöscht)
avatar

Ja, ich habe Kenntnis von einer Flucht eines Regimentsarztes mit Familie. Es war nach meiner Erinnerung 1975 oder 1976 im Elbabschnitt.
Detaillierte Angaben werde ich jedoch hier nicht posten.

VG Huf


nach oben springen

#5

RE: Flucht von Offizieren

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 08.04.2011 21:19
von Mike59 | 7.980 Beiträge

gukst du hier mal nach

...geflüchteter DDR- Offizier-(objektive Fortsetzung)

Wenig Offiziere, die abgehauen sind?
Na es ist sicher auch der Tatsache geschuldet das es eben mehr Soldaten(Gefreite)und Uffze. bei der GT gab wie Offiziere. Auch wenn das in den heutigen (Grenz)museen und Gedenkstätten nicht danach ausschaut, dort sind ja fast nur Uniformen von Berufssoldaten zur Schau gestellt.

Ansonsten Menschen wie alle anderen auf dieser Erde auch.

Mike59


nach oben springen

#6

RE: Flucht von Offizieren

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 08.04.2011 23:21
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

also ich habe mir mal eure beiträge durchgelesen und ich habe jetzt erst mal richtig einen schock bekommen..ich war 1970-71 in der gk jützenbach und mein kc hieß hauptmann k-d rauschenbach..ich habe mir mal die älteren beiträge vom thred verinnerlicht und ich meine das ist mein ehemaliger kompaniechef gewesen der da als oberst abgehauen ist...das war ein kompaniechef den man sich wirklich nur wünschen konnte...wirklich ein toller mensch ..der immer ein ohr für seine soldaten hatte!!ich hatte immer das gefühl..das unsere offiziere ob polit oder unsere kompanieführung ..die kameradschaft als höchstes gut betrachtet haben..heute noch nach so vielen jahren würde ich vor diesen mann..den hut ziehen!!diesen namen habe ich bis heute nicht vergessen...fahnenflucht ..ich kann da nur lachen..denkt mal was diese leute mit ihrem gewissen vereinbaren mußten!!gruß aus berlin von icke

Editiert:Keine Klarnamen
bendix


zuletzt bearbeitet 09.04.2011 09:40 | nach oben springen

#7

RE: Flucht von Offizieren

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 09.04.2011 07:20
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von icke-ek71
...das war ein kompaniechef den man sich wirklich nur wünschen konnte...wirklich ein toller mensch ..der immer ein ohr für seine soldaten hatte!!ich hatte immer das gefühl..das unsere offiziere ob polit oder unsere kompanieführung ..die kameradschaft als höchstes gut betrachtet haben..heute noch nach so vielen jahren würde ich vor diesen mann..den hut ziehen!!diesen namen habe ich bis heute nicht vergessen...fahnenflucht ..ich kann da nur lachen..denkt mal was diese leute mit ihrem gewissen vereinbaren mußten!!gruß aus berlin von icke



Na ja, Menschen ändern sich, Ansichten auch und dies im Laufe eines Lebens mitunter mehrfach. R. ist wohl so ein Beispiel, mehrfach. Deshalb muss er rein menschlich zu seinen Untergebenen doch nicht "schlecht" gewesen sein. Warum wird dies immer gleich miteinander vermengt? Sachlich stimmt es schon, ja. Fahnenflucht, Verrat und dies gleich mehrfach und allen Seiten gegenüber.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#8

RE: Flucht von Offizieren

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 09.04.2011 08:26
von eisenringtheo | 9.191 Beiträge

Zitat von icke-ek71
und mein kc hieß hauptmann k-d rxxxxxxxxx..
Editiert:Keine Klarnamen
bendix



Nun ja dieser OSL ist doch oben im Link erwähnt. Als hoher GT Offizier ist er eine Person des "sog. öffentlichen Interesse" und geniesst nur eingeschränkten Persönlichkeitsschutz. Der Name ist deshalb im Internet häufig erwähnt. Die meisten Quellen geben an, dass er gesundheitliche Probleme hatte. Nach seiner Rückkehr in die DDR habe er sich in fachärztliche psychiatrische Behandlung begeben und sei dann vorzeitig mit allen militärischen Ehren aus der Armee entlassen und mit einer Invalidenrente in den Ruhestand versetzt (a.D.) worden. Ein Strafrechtsverfahren sei nicht eröffnet worden.
Theo


nach oben springen

#9

RE: Flucht von Offizieren

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 09.04.2011 09:41
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von icke-ek71
und mein kc hieß hauptmann k-d rxxxxxxxxx..
Editiert:Keine Klarnamen
bendix



Nun ja dieser OSL ist doch oben im Link erwähnt. Als hoher GT Offizier ist er eine Person des "sog. öffentlichen Interesse" und geniesst nur eingeschränkten Persönlichkeitsschutz. Der Name ist deshalb im Internet häufig erwähnt. Die meisten Quellen geben an, dass er gesundheitliche Probleme hatte. Nach seiner Rückkehr in die DDR habe er sich in fachärztliche psychiatrische Behandlung begeben und sei dann vorzeitig mit allen militärischen Ehren aus der Armee entlassen und mit einer Invalidenrente in den Ruhestand versetzt (a.D.) worden. Ein Strafrechtsverfahren sei nicht eröffnet worden.
Theo



Hast recht Theo,die alte Ordnung ist wieder hergestellt.Sorry

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
zuletzt bearbeitet 09.04.2011 09:41 | nach oben springen

#10

RE: Flucht von Offizieren

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 09.04.2011 14:38
von Funki | 40 Beiträge

Ein Leutnant der 6. Grenzkompanie Einöd, 26, aus Stadtroda fährt am 10.08.1971 mit seinem Motorrad von Poppenhausen aus zur Grenze, zerschneidet un 6.40 Uhr die untersten Drähte und fährt mit dem Krad über die Grenze nach Westdeutschland.

Dieses ist zu lesen in dem Buch "Grenzerfahrungen Bayern-Thüringen 1945-1971.
Im Jahre 1970, als ich im GB Einöd/Heldburg war, wurden zwei Unterleutnant in die Kompanie Einöd versetzt. Der Name des einen war H...... und er war Zugführer. In einem Film welcher von der ARD in dem Jahr 1972/73/74 oder 1975 gesendet wurde ist mir diese Person wieder aufgefallen, er war nicht zu verkennen. In dem Film ging es um die Unterschiede zwischen einem Bundeswehroffizier und einem Offizier der NVA. Meine Nachfrage bei einem Soldaten der etwa 1975 in Einöd in der Kompanie gedient hat war negativ, er kannte diesen Offizier nicht.
Was waren die Motive des Leutnant die Seite zu wechseln und was wurde den Soldaten in der GK erzählt.
Ich würde mir gern noch einmal diesen Film ansehen, aber wo ist das möglich?

Gruß Funki


nach oben springen

#11

RE: Flucht von Offizieren

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 09.04.2011 16:24
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von icke-ek71
also ich habe mir mal eure beiträge durchgelesen und ich habe jetzt erst mal richtig einen schock bekommen..ich war 1970-71 in der gk jützenbach und mein kc hieß hauptmann k-d rauschenbach..ich habe mir mal die älteren beiträge vom thred verinnerlicht und ich meine das ist mein ehemaliger kompaniechef gewesen der da als oberst abgehauen ist...das war ein kompaniechef den man sich wirklich nur wünschen konnte...wirklich ein toller mensch ..der immer ein ohr für seine soldaten hatte!!ich hatte immer das gefühl..das unsere offiziere ob polit oder unsere kompanieführung ..die kameradschaft als höchstes gut betrachtet haben..heute noch nach so vielen jahren würde ich vor diesen mann..den hut ziehen!!diesen namen habe ich bis heute nicht vergessen...fahnenflucht ..ich kann da nur lachen..denkt mal was diese leute mit ihrem gewissen vereinbaren mußten!!gruß aus berlin von icke

Editiert:Keine Klarnamen
bendix


--------------------------------------

Hallo icke-ek71 (hatte ich doch bendix geschrieben, sorry, fehler von mir)

kann deine Einschätzung zur Person K.-D. R. nur Bestätigen. Menschlich war der voll in Ordnung. Ist Ihm wohl alles etwas über den Kopf gewachsen.
War eben auch nur ein Mensch, ein guter noch dazu.

Mike59


zuletzt bearbeitet 09.04.2011 16:26 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Versuchte Flucht mit LKW Güst Ellrich 1985
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Batrachos
18 07.07.2014 00:48goto
von mibau83 • Zugriffe: 3786
Flucht in den Osten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
96 16.05.2013 08:18goto
von Jobnomade • Zugriffe: 10382
Gescheiterte Flucht im Bereich Neuenhof/Wartha 1987
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von willie
8 14.09.2014 11:21goto
von UvD815 • Zugriffe: 3045
Die Flucht mit dem Fahrgastschiff“ Friedrich Wolf” 1962
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
19 05.06.2016 23:08goto
von Zeitzeuge • Zugriffe: 8602
Eine wahre Geschichte,über eine gescheiterte Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
43 07.02.2010 21:15goto
von Pitti53 • Zugriffe: 7729
Frank Lippmann- eine Recherche seiner Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
0 13.12.2009 21:28goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 3733
Die Flucht eines amerikanischen Soldaten und seine ungewollte "Landung" in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Augenzeuge
4 26.05.2010 22:53goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 1074
Flucht über die Innerdeutsche Grenze mit dem Heissluftballon
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
28 26.12.2011 10:16goto
von Gert • Zugriffe: 7335
...geflüchteter DDR- Offizier-(objektive Fortsetzung)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Augenzeuge
58 08.12.2015 14:42goto
von Johnny • Zugriffe: 17650
Die erstaunliche Flucht aus der DDR einer Familie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
3 08.05.2009 18:20goto
von Wolfgang B. • Zugriffe: 6707

Besucher
19 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1446 Gäste und 116 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558806 Beiträge.

Heute waren 116 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen